11.11.18 – B-Juniorinnen: Beste Saisonleistung zum Abschluss

Von Tobias Müller

Die B-Juniorinnen halten mehr als nur mit gegen das Topteam aus Pfäffikon – zum Saisonabschluss teilen sich die beiden Teams die Punkte.

 Mit dem FC Pfäffikon war ein richtig starker Gegner zu Gast im Sportzentrum Wallisellen, nur einmal hatte dieser bisher verloren und stand auf Platz 2 in der Tabelle. Doch bereits in der Matchansprache wurde den Frauen klargemacht, dass sie auch heute eine Chance haben, wenn die Einstellung stimmen würde. Das Spiel begann wie erwartet mit druckvollem Angriffsfussball der Gäste, doch die Walliseller Frauen zeigten sich von Beginn an bereit und hielten mit aller Kraft dagegen. Die Umstellung des Spielsystems auf ein 4-1-4-1 funktionierte sehr gut. Die Mittelzone wurde zugemacht und Pfäffikon musste oft über die Seite spielen. Das Heimteam hatte nicht viele Offensivaktionen, aber mit schnellen Kontern konnte man wichtige Nadelstiche setzten. In der 28. Minute entwischte Ana-Luiza nach einem offensiven Ballgewinn von Aurora der Gästeabwehr und traf sehenswert zur umjubelten Führung. Wallisellen hatte auch nach dem Tor weniger Ballbesitz, doch das Team von Trainer Müller machte es den Gästen weiterhin schwierig und verteidigte ausgezeichnet. Kam dann doch einmal ein Ball aufs Tor, so zeigte sich Vanessa sehr sicher. Leider hatte sie in der 43. Minute keine Abwehrchance als eine Stürmerin alleine auf das Tor losziehen konnte. Der Ausgleich wurde wohl aus einer deutlichen Abseitsposition erzielt.

Die Gäste konnten Ihr Tempo in der zweiten Hälfte nicht mehr ganz so hoch halten, dass Spiel war jetzt ausgeglichener und fand öfters in der neutralen Zone statt. Tormöglichkeiten waren Mangelware, denn beide Teams verteidigten stark. Je länger das Spiel dauerte desto hektischer wurde es. Man spürte, dass der nächste Treffer entscheidend sein könnte. Zehn Minuten vor dem Ende jubelte das Heimteam bereits – Catia lenkte einen Schuss ins Tor, doch der Schiedsrichter hatte sie im Abseits gesehen. Im Gegenzug hatte auch der FC Pfäffikon den Siegtreffer auf dem Fuss, doch mit vereinten Kräften brachten die Frauen den Ball aus der Gefahrenzone. Es blieb bei einer gerechten Punkteteilung.

Wenn die Frauen 90 Minuten das eigene Spiel durchziehen können, dann kann man gegen jeden Gegner bestehen. Das wurde vor dem Spiel vom Trainer gefordert und zu 100 Prozent umgesetzt. So meinte Trainer Müller kurz nach dem Abpfiff dann auch: „Ich bin sehr zufrieden! Schade, dass man bei anderen Spielen das nicht auch so zeigen konnte.“

 Wallisellen – Pfäffikon 1:1 (1:1). – Zuschauer: 35. – Tore: Ana-Luiza. – FCW: Ana-Luiza, Fabienne, Vanessa Bonfranchi, Lina Golic, Anja, Lina, Catia, Aurora, Nejla, Giuliana, Michelle, Sarina, Kata, Lara, Lenia.

Fan-Kollektion und -Accessoires

Gerne präsentieren wir Euch die Fan-Kollektion und -Accessoires des FC Wallisellen. Ein Fan-Artikel des FC Wallisellen ist das ideale Geschenk zum Geburtstag, Muttertag, Ostern, Pfingsten, Namenstage, Samichlaus, Weihnachten, Neujahr oder einfach für zwischendurch. Schaut den neuen Flyer an und greift zu - es lohnt sich!

Funktionäre & Ehrenamtliche gesucht

Du hast Lust, Dich freiwillig zu engagieren? Hier findest Du eine Übersicht über alle vakanten Funktionen und Ehrenämter beim FC Wallisellen.