11.5.19 – B-Juniorinnen: Diskussionsloser Sieg im Nachbarduell

Von Tobias Müller

Die B-Juniorinnen siegen souverän mit 3:0 gegen Oerlikon/Polizei, doch Trainer Müller geht die Arbeit mit seinen Spielerinnen nicht aus.

Nach einer langen Zeit ohne Ernstkampf, war Wallisellen beim Spiel auswärts in Oerlikon besonders motiviert. Das zeigte die Mannschaft von Trainer Müller dann auch in der Startphase und machte mächtig Druck. Dies zahlte sich früh aus, als Lara nach einem Lattenschuss von Ana Luiza am schnellsten reagierte und in der 5 Minute zum 0:1 traf. Im gleichen Stil ging es weiter. Bei Ballgewinn wurden sofort die Stürmer oder Flügel lanciert, um mit Tempo die Verteidigung zu überwinden. In Perfektion zeigten das die Wallisellerinnen in der 12 Minute, als Ana Luiza nach einem exzellenten Pass von Catia alleine aufs Tor laufen konnte und sicher zum 0:2 traf.

Das Heimteam hatte nur wenig vom Spiel und wenn es mal gefährlich vor das Walliseller Tor kam, dann hatte deren Defensive alles im Griff. Die Gäste zeigten mehr Offensivpower, sie suchten oft direkt das Duell mit dem Gegner und hatten mehrere Möglichkeiten für weitere Tore. Auch nach Standards war Wallisellen gefährlicher – Noemi hämmerte ein Freistoss an die Latte. Bis zur Pause blieb es aber bei der verdienten 2:0 Führung für Wallisellen.

In der zweiten Halbzeit waren die Angriffe der Wallisellerinnen nicht mehr so flüssig, immer wieder gab es in der Mittelzone Abspielfehler und so kam Wallisellen nicht mehr so oft gefährlich vor das gegnerische Tor. Was weiterhin gut funktionierte, war das Spiel über die Flügel. Dort hatte man etwas mehr Zeit und brachte so einige Flanken gut ins Zentrum. Dort fehlte vor dem Tor dann aber etwas die Courage und der endgültige Drang auch ein Tor erzielen zu wollen.

Mut im Abschluss zeigte in der 60 Minute Aurora. Der Weitschuss der Wallisellerin landete unhaltbar im Tor. Das Spiel war entschieden, doch die Wallisellerinnen wollten das Resultat noch weiter erhöhen. Dies gelang aber nicht mehr, entweder scheiterte Wallisellen an der Torhüterin von Oerlikon oder am eigenen Unvermögen.

Trainer Müller richtete nach dem Spiel den Blick bereits auf die nächsten Trainings: „Ich sah heute viel Positives, aber auch einiges was es zu verbessern gilt. Die Angriffsauslösung in der 1. Halbzeit hat mir sehr gut gefallen, doch einige haben vor dem Tor einfach zu wenig Mut und Ehrgeiz, um einen Treffer erzielen zu wollen. Das muss besser werden.“

Oerlikon/Polizei ZH – Wallisellen 0:3 (0:2). – Zuschauer: 35. – Tore: 5. Lara (0:1), 12. Ana Luiza (0:2), 60. Aurora (0:3). – FCW: Ana-Luiza, Vanessa. K, Vanessa. B, Anja, Lina, Catia, Aurora, Michelle, Sarina, Kata, Lara, Erica, Noemi, Nejla.

Fan-Shop

Gerne präsentieren wir Euch die Fan-Kollektion und -Accessoires des FC Wallisellen. Ein Fan-Artikel des FC Wallisellen ist das ideale Geschenk zum Geburtstag, Muttertag, Ostern, Pfingsten, Namenstage, Samichlaus, Weihnachten, Neujahr oder einfach für zwischendurch. Schaut den neuen Flyer an und greift zu - es lohnt sich!

Funktionäre & Ehrenamtliche gesucht

Du hast Lust, Dich freiwillig zu engagieren? Hier findest Du eine Übersicht über alle vakanten Funktionen und Ehrenämter beim FC Wallisellen.