Home / 09.09.18 – Frauen: Die Punkte in den letzten fünf Minuten verschenkt

09.09.18 – Frauen: Die Punkte in den letzten fünf Minuten verschenkt

Hinten (v.l.n.r.): Céline, Rebi, Fede, Elvisa, Xenia, Laura, Ursi
Vorne (v.l.n.r.): Walkiria, Alissa, Lena, Sara, Cassandra, Corinne, Richelle

Von Rolf Schütz

Zu fahrlässiger Umgang mit den eigenen Torchancen führen zur ersten Niederlage.

Mit der SV Schaffhausen erwartete uns an diesem sonnigen Sonntag ein neuer Gegner in der Herbstrunde. Dass dieser mit nur 11 und einigen sehr jungen Spielerinnen antreten musste, liess bei einigen Wallisellerinnen bereits zu Beginn Übermut feststellen. In den ersten Minuten des Spiels zeigte sich dann auch, dass die Gäste aus dem Glatttal die Partie tatsächlich etwas gar locker angingen. Die Gastgeberinnen zeigten dagegen über die gesamte Spielzeit grossen Einsatz und kämpften um jeden Ball. Die Gangart war hart und das Spiel musste in der ersten Halbzeit wegen verletzten Walliseller Spielerinnen mehrfach unterbrochen werden. Dabei traf es Richelle (Bänder?) und Lena (Kniescheibe) so hart, dass kein Weiterspielen mehr möglich war. Beim Pausentee warnte das Trainergespann nochmals davor, das Spiel und die Gegnerinnen auf die leichte Schulter zu nehmen. Als dann Rebi (wer sonst?) in der 78. Minute den Führungstreffer erzielte, schien es als ob man mit einem blauen Auge davonkommen könnte. In den nachfolgenden Minuten konnten gleich drei Blau-Gelbe praktisch alleine auf die Schaffhauser Torfrau zulaufen, vergaben aber alle teilweise kläglich den entscheidenden Treffer. So wurde eine der ältesten Fußballer Weisheiten wieder einmal bestätigt: Wer die Tore nicht macht, kassiert sie. Nicht nur musste kurz vor Ablauf der zweiten Halbzeit der Ausgleich notiert werden. In der Nachspielzeit wurde ein Zufallspass der Platzfrauen zur idealen Vorlage für die kleinste Spielerin auf dem Platz. Und diese verwertete zum brutalen Schlussresultat und zur Niederlage der Walliseller Frauen. Aus diesem Spiel kann das Frauenteam des FCW viel lernen und dann hoffentlich positiv auf dem Platz umsetzen.

Schaffhausen – FC Wallisellen 2:1 (0:0). – Sportplatz Bühl. – Schiedsrichter: Yvonne Melone. – Tore: 78. Rebi (0:1), 87. SH (1:1), 90+2. SH (2:1). – Bemerkungen: 85. Lattenschuss (SH), Wallisellen ohne Alessia, Alina (Verletzt), Jessica, Martina (Privat), Naomi (Aufgebot GC), Seraina, Daniela, Clémence (Nicht im Aufgebot).

Fan-Kollektion und -Accessoires

Gerne präsentieren wir Euch die Fan-Kollektion und -Accessoires des FC Wallisellen. Ein Fan-Artikel des FC Wallisellen ist das ideale Geschenk zum Geburtstag, Muttertag, Ostern, Pfingsten, Namenstage, Samichlaus, Weihnachten, Neujahr oder einfach für zwischendurch. Schaut den neuen Flyer an und greift zu - es lohnt sich!

Funktionäre & Ehrenamtliche gesucht

Du hast Lust, Dich freiwillig zu engagieren? Hier findest Du eine Übersicht über alle vakanten Funktionen und Ehrenämter beim FC Wallisellen.