Frauen 1: Knapp an den Punkten vorbei

Von Rolf Schütz / 10.11.2019

Die erfahrenen Gäste aus Niederweningen agieren cleverer und holen sich nicht unverdient den Sieg.

Auf Wunsch des FC Niederweningen wurde das Spiel nach Wallisellen auf den Kunstrasen verschoben. So blieb den FCW-Frauen das Reisen erspart und sie konnten sich auf den gewohnten Untergrund freuen. Schnell war aber allen klar, dass die Gäste mit ihrer langjährigen Erfahrung in der 3. Liga diesen kleinen Nachteil locker ausgleichen konnten. Zwar hielten die Platzfrauen gut mit, Druck nach vorne konnte aber in der ersten Halbzeit kaum entwickelt werden. Weil man nach 37 Minuten die gegnerische Spielerin ab der Mittellinie gewähren liess, konnte diese ihr sehenswertes Solo mit dem Führungstreffer krönen. Zwar reagierten die Wallisellerinnen umgehend und konnten zwei grossartige Chancen herausspielen, die aber beide von der sehr guten Torfrau der Gäste abgewehrt wurden.

Niederweningen den Wallisellerinnen in Sachen Erfahrung und Cleverness noch ein Schritt voraus. (Foto Roger Rüegg)

Zur Pause machte das Trainergespann Mut und wies darauf hin, dass man bis dahin gut mitgespielt hatte. Die Passgenauigkeit und Ballkontrolle müssten aber für einen Erfolg erhöht werden. Als Richelle auf eine Freistossflanke von Daniela kurz nach dem Pausentee der sehenswerte Ausgleich gelang (53.), freute sich der Walliseller Anhang und hoffte auf einen Punktgewinn. Doch nur wenige Minuten später konnten die Frauen aus Niederweningen zuerst ein zögerliches Abwehrverhalten zur erneuten Führung ausnützen (57.) und kurz darauf mit einem Sonntagsschuss aus grosser Entfernung sogar ausbauen (62.). Die Blau-Gelben bewiesen jedoch Moral und kämpften weiter um jeden Ball. Mehr als der Anschlusstreffer von Ana in der Schlussminute (90.) gelang aber trotz mehrerer guter Möglichkeiten nicht mehr. Es setzte sich damit die grössere Erfahrung und Cleverness durch. Der Lernprozess der Walliseller Frauen geht jedoch weiter und wenn die richtigen Schlüsse aus den bisherigen Spielen der Vorrunde gezogen werden, sind weitere Punktgewinne in der Rückrunde garantiert. Jetzt geht es aber zuerst in die verdiente Winterpause mit acht Punkten Vorsprung auf den Abstiegsplatz.

FC Wallisellen – FC Niederweningen 2:3 (0:1). – Sportzentrum Wallisellen.– Schiesdrichter: Peter Fuhrer. – Tore: 37. FCN (0:1), 53. Richelle (1:1), 57. FCN (1:2), 62. FCN (1:3), 90. Ana (2:3). – Wallisellen: Vanessa; Lena, Daniela, Walkiria, Alissa (Alessia); Cassandra, Corinne, Rebecca, Martina (Richelle); Ana, Jessica (Elvisa). – Bemerkungen: 40. Pfostenschuss Daniela, 82. gelbe Karte Daniela, Wallisellen mit Vanessa von den Ba-Juniorinnen im Tor, ohne Chiara, Xenia.

Fan-Shop

Gerne präsentieren wir Euch die Fan-Kollektion und -Accessoires des FC Wallisellen. Ein Fan-Artikel des FC Wallisellen ist das ideale Geschenk zum Geburtstag, Muttertag, Ostern, Pfingsten, Namenstage, Samichlaus, Weihnachten, Neujahr oder einfach für zwischendurch. Schaut den neuen Flyer an und greift zu - es lohnt sich!

Funktionäre & Ehrenamtliche gesucht

Du hast Lust, Dich freiwillig zu engagieren? Hier findest Du eine Übersicht über alle vakanten Funktionen und Ehrenämter beim FC Wallisellen.