B-Juniorinnen: Die ersten 3 Punkte erkämpft

Von Tobias Müller / 8.9.2019

Die B-Juniorinnen gehen zu fahrlässig mit ihren Tormögichkeiten um, siegen aber trotzdem zum ersten Mal in dieser Saison.

Im dritten Anlauf sollten endlich Punkte auf das Konto der Walliellerinnen. Das Spiel begann jedoch etwas hektisch, viele Abspielfehler auf beiden Seiten sorgten für ein holpriges Fussballspiel.

Der FC Glattfelden agierte mit zwei schnellen Stürmerinnen, welche immer wieder in die Tiefe geschickt wurden. Wallisellens Defensive musste so jederzeit konzentriert sein. Ami, die Torhüterin Wallisellens, musste einige Mal eingreifen, wusste aber vorerst ein Gegentor gekonnt zu verhindern.

Die Offensive der Gäste aus Wallisellen sollte gemäss Trainer Müller in diesem Spiel mehr Bälle aufs Tor des Gegners bringen. Ein Vorhaben das die Spielerinnen umzusetzen wussten. Anastasia traf nach einer schönen Einzelaktion von der Strafraumgrenze in der 8. Minute zur 1 zu 0 Führung für die Gäste. Wallisellen versuchte sogleich nachsetzen, doch blieb dabei immer wieder an der Verteidigung der Galttfelderinnen hängen. Das Heimteam hatte zwar weniger Ballbesitz, doch es war mit schnellen Kontern immer wieder gefährlich. In der 15. Minute liessen die Wallisellerinnen der gegnerischen Stürmerin zu viele Freiheiten, diese bedankte sich mit dem 1:1 Ausgleichstreffer.

Wallisellen konnte aber direkt reagieren. Fortan formierten sich die Gäste besser in der Abwehr und konnte auch im Spiel nach vorne viele Möglichkeiten erarbeiten. Mit einem direkt verwandelten Eckball von Anja stellten die Glatttalerinnen in der 20. Minute auf 2 zu 1. Es folgte die beste Phase der FCW-Frauen. Tormöglichkeiten gab es nun fast im Minutentakt, sie wurden aber teilweise fahrlässig vergeben und so gingen die Teams mit der knappen Führung für Wallisellen in die Halbzeitspause.

Das Spiel unnötig spannend gemacht

In der zweiten Halbzeit konnte Wallisellen das zuvor hoch angeschlagene Tempo nicht mehr ganz halten. Zudem machte das Heimteam wieder mehr fürs Spiel und so entwickelte sich dieses wieder ausgeglichener. Tormöglichkeiten blieben aber beiderseits eher rar, dafür gab es nun viele hart geführte Zweikämpfe in der Mittelzone. Da es die Wallisellerinnen es jedoch verpassten mit ihren Möglichkeiten das wohl vorentscheidende 3 zu 1 zu erzielen, mussten die Gäste bis zum Schluss um den Sieg zittern. Doch Torhüterin Ami liess in der zweiten Halbzeit keinen Treffer mehr zu und so konnten die Müller-Elf am Ende über die ersten drei Punkte jubeln.

Trainer Tobias Müller attestierte seinem Team ein grosses Kämpferherz. Er meinte aber auch, dass das Spiel unnötig spannend gemacht wurde und sein Team bis zur Pause deutlicher hätte führen sollen. Über die ersten drei Punkte zeigte er sich aber trotz allem zufrieden.

Glattfelden – Wallisellen 1:2 (1:2). – Schachenerbrücke, 30 Zuschauer. – Tore: 8. Anastasia (0:1), 15. FCG (1:1), 20. Anja (1:2). – Wallisellen: Ami, Samia, Fabienne, Michelle, Nejla, Vlera, Maria, Lara, Lina, Anja, Anastasia, Catia, Lenia, Aurora. – Bemerkungen: keine Karten.

 

Fan-Shop

Gerne präsentieren wir Euch die Fan-Kollektion und -Accessoires des FC Wallisellen. Ein Fan-Artikel des FC Wallisellen ist das ideale Geschenk zum Geburtstag, Muttertag, Ostern, Pfingsten, Namenstage, Samichlaus, Weihnachten, Neujahr oder einfach für zwischendurch. Schaut den neuen Flyer an und greift zu - es lohnt sich!

Funktionäre & Ehrenamtliche gesucht

Du hast Lust, Dich freiwillig zu engagieren? Hier findest Du eine Übersicht über alle vakanten Funktionen und Ehrenämter beim FC Wallisellen.