Frauen 1

27.09.2020 / von Tobias Müller

Nach dem erfolgreichen Cupspiel letzte Woche wollten die Frauen auch in der Meisterschaft auf die Siegesstrasse zurückkehren.

Der Start in die Partie konnte auch nicht besser beginnen. Nach der ersten guten Kombination musste Elvisa nur noch zum 1:0 einschieben.  

Leider ging es in diesem Stil nicht weiter. Man liess den Gästen aus Neftenbach zu viel Raum zum Spielen. Diese nutzten die Freiheiten und liessen den Ball und das Heimteam viel laufen. In der 10 Minute kam nach einem Freistoss der verdiente Ausgleich.

Die Frauen waren im Kopf und auf dem Platz immer einen Schritt zu spät, so kam die Führung der Gäste in der 20 Minute nicht überraschend. Wallisellen machte sich das Leben mit unnötigen Abspielfehlern selbst schwer. In dieser Phase konnte man sich auf eine sichere Torfrau verlassen.

Das die Frauen Fussballspielen können, zeigten sie in der 30 Minute als Ana Luiza nach einem schönen Angriff den Ball zum 2:2 unter die Latte hämmerte. Danach standen beide Teams in der Defensive sehr solid, so dass es bis zur Pause keine Änderungen am Resultat gab.

Die Spielerinnen waren nicht zufrieden mit dem gezeigten, in der Pause gab es einiges zu bereden. Die Harte Spielweise der Gäste brachte uns auch in der zweiten Halbzeit in Bedrängnis, zu viele Zweikämpfe gingen verloren.

Das Heimteam wurde nun in die eigene Zone gedrängt. Die Gäste hatten nun Tormöglichkeiten im Minutentakt, doch unsere Torfrau Vanessa machte alle Chancen zunichte. In der 58 Minute zeigte der Schiedsrichter etwas überraschend auf den Penaltypunkt, doch Vanessa hielt den Elfmeter und uns im Spiel.

Diese Aktion weckte nun die Frauen auf, jetzt spielten und kämpften auch sie. Auch offensiv kamen sie nun besser in Fahrt, doch Tore wollten noch keine gelingen. Die Wallisellerinnen standen nun kompakt und stoppten die Angriffsversuche der Gäste schon früh. Diese brachten nur bei Eckbälle Gefahr vor unser Tor. In der 80 Minute kombinierten sich die Frauen durch die Mittelzone, Rebi setzte sich gegen die Abwehr durch und erzielte das 3:2. Minuten später konnte Ana Luiza nur mit einer Notbremse gestoppt werden, die Verteidigerin sah zurecht die Rote Karte. Den anschliessenden Freistoss schoss Daniela an die Torumrandung. So mussten wir bis zum Schluss um den Sieg zittern. Doch es reichte und man konnte sich über die 3 Punkte freuen.

FC Wallisellen – FC Neftenbach – Sportplatz Spöde 35 Zuschauer.
Tore: 2.
Rebi (1:0), 11. N (1:1), 20. N (1:2), 30. Ana Luiza (2:2), 80, Rebi (3:2)

Wallisellen : Rebi, Corinne, Cassandra, Elvisa, Walkiria, Ana Luiza, Sarina, Vanessa, Maria, Alissa, Aurora, Daniela, Jessica, Richelle.

Bemerkung :  W: keine Karten   N: 1x Rot

Fan-Shop

Gerne präsentieren wir Ihnen die Fan-Kollektion und -Accessoires des FC Wallisellen. Die Fan-Artikel des FC Wallisellen sind das ideale Geschenk zum Geburtstag, zu Weihnachten oder einfach für zwischendurch. Neu sind ab sofort FCW-Fähnchen, FCW-Flip-Flops und FCW-Sportbeutel erhältlich. Jetzt zugreifen!

Funktionäre & Ehrenamtliche gesucht

Du hast Lust, Dich freiwillig zu engagieren? Hier findest Du eine Übersicht aller vakanten Funktionen und Ehrenämter beim FC Wallisellen.