Home / Anlässe / Generalversammlung

Generalversammlung

Generalversammlung 2017

97. Generalversammlung des FC Wallisellen

Bilder

Bilder der 97. ordentlichen Generalversammlung 2017 im Saal zum Doktorhaus in Wallisellen
Bilder: Stefano Frattaroli

Bericht
Generalversammlung 2017

Bericht im Zürcher Unterländer vom Freitag, 10. März 2017:
Zürcher Unterländer_Die Vereinsziele festgelegt

Bericht im Anzeiger von Wallisellen vom Donnerstag, 16. März 2017:
Anzeiger von Wallisellen_Mit vereinseigener Philosophie

 

Der FC Wallisellen stellt mit der Überarbeitung des Leitbilds, der Erarbeitung der neuen Vereinsziele und der Definition gezielter Massnahmen die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Seit Beginn des Jahres verfügt der 845 Mitglieder zählende Zürcher Unterländer Fussballverein zudem über eine vereinseigene Spiel- und Ausbildungsphilosophie. Ein Meilenstein in der Geschichte des FC Wallisellen, der die Trainer-Tätigkeit im Rahmen der fussballerischen Aus- und Weiterbildung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen massgeblich optimiert und professionalisiert.

Die 97. ordentliche Generalversammlung des FC Wallisellen vom Freitag, 3. März 2017 findet zum vierten Mal im festlichen Saal zum Doktorhaus in Wallisellen statt. Speziell begrüsst wird der Walliseller Gemeinderat und Supporter-Präsident, René Dieterle, die Ehrenmitglieder des FC Wallisellen, Urs Biedermann, Michael Grambor, Reto Remund, Christina und Ruedi Eckereder sowie Roland Staubli und als Gast Erdal Allak vom Hauptsponsor Allianz Versicherung. Präsident Jörg Bosshart darf insgesamt 120 Vereinsmitglieder zur Generalversammlung 2017 willkommen heissen. Besonders erwähnenswert ist die geschlossene Teilnahme des gesamten Teams der Frauen-Aktivmannschaft des FC Wallisellen, was ein besonderes Lob an Trainer Rolf Schütz und dessen Spielerinnen verdient.

Als Stimmenzähler werden der Trainer der 1. Mannschaft, Maurizio Fede, der Nachwuchs-Trainer, José Bernal, und die Aktiv-Spielerin, Livia Moor, vorgeschlagen und gewählt. Nach der Abnahme und Verdankung des GV-Protokolls 2016 sowie der Jahresberichte des Präsidenten, des Leiters Nachwuchs, des Leiters Aktive, des Leiters Senioren und des Geschäftsführers führt Vize-Präsident und Finanzchef Thomas Eckereder kompetent durch die Jahresrechnung 2016 und erläutert spezifische Positionen. Der Revisorenbericht wird darauf vom zweiten Revisor Fabian Glaser fachkundig vorgetragen.

Der FC Wallisellen wächst weiter – die Jahresrechnung beträgt mittlerweile rund 450‘000 Schweizer Franken und die Mitgliederzahl des FC Wallisellen steht per März 2017 bei 845 Vereinsmitgliedern – einer Zunahme von 34 Mitgliedern gegenüber dem Vorjahr. Die Mitgliederbeiträge können aufgrund der weiterhin komfortablen Finanzlage auf dem bisherigen Niveau belassen werden.

Nach den Erläuterungen zum Budget 2017 und dessen Abnahme wurde der langjährige Spieler der 1. Mannschaft und aktueller Senioren 30+-Spieler, Loris Paglialonga, von der Versammlung einstimmig zum zweiten Revisor gewählt.

Roland Epprecht tritt als Leiter Aktive Herren auf eigenen Wunsch aus dem Vorstand zurück. Der Vorstand schlägt der Versammlung Alexis Sigg als dessen Nachfolger vor. Der langjährige Spieler der 1. Mannschaft stellt sich der Versammlung vor und wird mittels Einzelwahl einstimmig und mit Applaus in den Vorstand gewählt. Ebenfalls mit Applaus wiedergewählt werden sowohl Präsident Jörg „Bösse“ Bosshart als auch alle übrigen sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung stellenden Vorstandsmitglieder des FC Wallisellen. Es sind dies: Thomas Eckereder als Vizepräsident und Finanzchef, Stefano Scaglioni als Leiter Nachwuchs, Nadia Scaglioni als Leiterin Spielbetrieb, Andrea-Dario Hubmann als Leiter Senioren und Pascal Oliver Hauser als Leiter Strategie und Projekte. Die Kontinuität bei den Vorstands- und Funktionärs-Ämtern ist weiterhin hoch.

Unter dem Traktandum Ernennungen und Ehrungen werden zwei sehr verdienstvolle und langjährige Ehrenamtliche für ihre ausserordentlichen Leistungen zugunsten des FC Wallisellen geehrt. Dass Freud und Leid im Leben sehr nahe beieinander liegen, wurde der FCW-Familie im vergangenen Jahr einmal mehr bewusst. Mit einer Schweigeminute nimmt die Versammlung zur Bekundung der Trauer und des Mitgefühls von Ehrenmitglied und FCW-Legende Roland Rindlisbacher sowie von FCW-Schiedsrichter Sepp Kühne Abschied.

Roland Epprecht wird für seine langjährigen Verdienste zum Ehrenmitglied des FC Wallisellen ernannt. Der 63-jährige war von 1997 bis 1999 und von 2005 bis 2017 als Leiter Aktive Herren und Sportchef sowie von 1995 bis 1997 und im Jahr 2000 als Präsident des FC Wallisellen tätig. Jörg Bosshart überreicht Roland Epprecht ein Geschenk und die Versammlung bedankt sich beim abtretenden Vorstands-Mitglied mit einer Standing Ovation und anhaltendem Beifall.

Nach einer Laudatio von Pascal Oliver Hauser erhalten der 49-jährige Pius Brandes und der 44-jährige Faustino Politano für ihr grosses Engagement als langjährige Nachwuchs-Trainer, Leiter im Nachwuchs-Trainingslager, Turnierorganisator und Koordinator des FC Wallisellen das wertvolle Zertifikat für ehrenamtliche Tätigkeit im Sport und ein persönliches Präsent. Der Nachweis wird vom Zürcher Kantonalverbandes für Sport (ZKS) und einer hochkarätigen Trägerschaft, unter anderem von Swiss Olympic und des Bundesamtes für Sport BASPO, verliehen und ist von Regierungsrat Mario Fehr sowie dem ZKS-Präsidenten Reinhard Wagner unterzeichnet.

Unter dem Traktandum Informationen berichten die Ressort-Leiter Stefano Scaglioni, Roland Epprecht und Andrea-Dario Hubmann in Wort und Bild ausführlich über die Aktivitäten und Leistungen in der vergangenen Saison.

Für das Ressort Nachwuchs erläutert Stefano Scaglioni die durch ein Projekt-Team erarbeitete vereinseigene Spiel- und Ausbildungs-Philosophie und die im Vorstand neu definierten Vereinsziele und Massnahmen zu den Vereinszielen. Für ausserordentliche Leistungen im vergangenen Jahr werden Oliver Debrunner zum Koordinator des Jahres und Urs Fricker zum Nachwuchs-Trainer des Jahres ausgezeichnet. Sie erhalten unter grossem Applaus von Stefano Scaglioni einen würdigen Pokal.

Roland Epprecht informiert die Versammlung für das Ressort Aktive über wertvolle Hintergrundinformationen zur 1. und 2. Mannschaft des FC Wallisellen, sagt „Tschüss“ und wünscht dem FC Wallisellen eine erfolgreiche Zukunft.

Andrea Hubmann stellt als Leiter Senioren der Versammlung die beiden erfolgreichen Mannschaften des FC Wallisellen, die Senioren 30+ und die Senioren 40+ vor, und würdigt deren grossartige Leistungen in der höchsten Seniorenklasse, der Meisterklasse. Als wertvollste Spieler (MVP) werden Tobias Müller (Senioren 30+) und Oliver Debrunner (Senioren 40+) ausgezeichnet und erhalten von Andrea Hubmann ein Präsent.

Jörg Bosshart informiert über die Auszeichnung des FC Wallisellen als vorbildlicher Verein, über die Schwerpunkte des Vorstands-Workshops 2016 und über das im Jahr 2021 anstehende Jubiläum 100 Jahre FC Wallisellen.

Als Gastredner stellt Erdal Allak den Hauptsponsor Allianz Versicherung vor und gibt der Versammlung eine Übersicht über die Vergünstigungen für Vereinsmitglieder des FC Wallisellen.

Um 22.21 Uhr schliesst Präsident Jörg Bosshart eine aktive, abwechslungs- und erfolgreiche 97. ordentliche Generalversammlung des FC Wallisellen, dem grössten Verein der Gemeinde Wallisellen.

Protokoll
Protokoll der 97. ordentlichen Generalversammlung 2017

_______________________________________________________________________________

Einladung zur 97. Generalversammlung des FC Wallisellen


Datum / Zeit
Freitag, 3. März 2017, 20.00 Uhr

Ort
Saal zum Doktorhaus, Wallisellen

Für die Aktiven (Frauen und Herren) und A+-Junioren ist die Teilnahme an der GV obligatorisch. Sämtliche Mitglieder (ausgenommen Junioren/-innen unter 18 Jahren) sind gleichermassen stimmberechtigt und wählbar.

Einladung Generalversammlung 2017 

Die Jahresberichte gemäss Statuten wurden rechtzeitig im Februar an dieser Stelle veröffentlicht. Die Jahresrechnung 2016, Bilanz 2016 und Budget 2017 werden an der Versammlung aufgelegt.

Jahresbericht des Präsidenten 
Bericht Ressort Nachwuchs
Bericht Ressort Aktive
Bericht Ressort Senioren
Jahresbericht des Geschäftsführers

Protokoll der 96. ordentlichen Generalversammlung 2016

Die schriftlichen Berichte und die Jahresrechnung können bei joerg.bosshart@fcwallisellen.ch angefordert werden.

Dieser Eintrag gilt als Einladung. Entschuldigungen sind schriftlich an den Präsidenten zu richten.
_______________________________________________________________________________

  

40-IMG_7005 

96. Generalversammlung des FC Wallisellen

Bilder

Bilder der 96. ordentlichen Generalversammlung 2016 im Saal zum Doktorhaus in Wallisellen:
https://www.flickr.com/photos/101347071@N07/albums/72157665492909945
(Fotos: Stefano Frattaroli)

Bericht

04-IMG_6928

Bericht im Anzeiger von Wallisellen vom Donnerstag, 10. März 2016:
Anzeiger von Wallisellen, Vorbildlicher geht es fast nicht mehr, 10.03.16

Bericht im Zürcher Unterländer vom Montag, 14. März 2016:
Zürcher Unterländer, Viel Lob für den Fussballverein, 14.03.16

 

Der FC Wallisellen ist grösste Verein der Gemeinde Wallisellen und einer der vorbildlichsten Fussballvereine im Kanton Zürich. Er steht für grosses Engagement und Weitsicht in der Förderung des Nachwuchs-Fussballs und des Ehrenamts sowie für hohe Kontinuität bei den Vorstands- und Funktionärs-Ämtern.

Die 96. ordentliche Generalversammlung des FC Wallisellen vom Freitag, 4. März 2016 fand zum dritten Mal im festlichen Saal zum Doktorhaus in Wallisellen statt. Speziell begrüsst wurde der Walliseller Gemeinderat und Supporter-Präsident, René Dieterle, sowie die Ehrenmitglieder des FC Wallisellen, Urs Biedermann, Hans Rindlisbacher, Roland Rindlisbacher und Roland Staubli. Präsident Jörg Bosshart durfte insgesamt 108 Vereinsmitglieder zur Generalversammlung 2016 willkommen heissen.

Nach der Wahl der Stimmenzähler und den Abnahmen des GV-Protokolls 2015 sowie der Jahresberichte des Präsidenten, des Leiter Nachwuchs und des Leiter Aktive führte Vize-Präsident und Finanzchef Thomas Eckereder kompetent durch die Jahresrechnung 2015. Der Revisorenbericht wurde vom zweiten Revisor Fabian Glaser fachkundig vorgetragen.

Der FC Wallisellen wächst und wächst – die Jahresrechnung beträgt rund 425‘000 Schweizer Franken und die Mitgliederzahl des FC Wallisellen steht per Stand März 2016 bei 811 Vereinsmitglieder. Die Anzahl Mitglieder hat sich aufgrund der erstmaligen konsequenten Berücksichtigung der zahlreichen Funktionäre und einer starken Zunahme bei den Nachwuchs-Spielerinnen und –Spieler um insgesamt 96 Mitglieder erhöht. Die Mitgliederbeiträge konnten aufgrund der guten Finanzlage auf bisherigem Niveau belassen werden.

Nach den Erläuterungen zum Budget 2016 und dessen Abnahme wurde der langjährige Spieler der 1. Mannschaft, Mike Frauenknecht, von der Versammlung zum zweiten Revisor gewählt. Das bisherige langjährige Vorstands- und Ehrenmitglied Roland Staubli tritt auf eigenen Wunsch von seiner Funktion als Administrator Aktive zurück, bleibt dem FC Wallisellen als Protokoll-Führer des Vorstands jedoch erhalten. Der neue Leiter Senioren, Andrea Dario Hubmann, welcher seine Funktion bereits im Sommer 2015 als Nachfolger von Reto Remund angetreten hat, wird mittels Einzelwahl einstimmig in den Vorstand gewählt. Mit Applaus wiedergewählt wurden sowohl Präsident Jörg „Bösse“ Bosshart als auch alle übrigen sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung stellenden Vorstandsmitglieder des FC Wallisellen: Thomas Eckereder als Vizepräsident und Finanzchef, Roland Epprecht als Leiter Aktive, Stefano Scaglioni als Leiter Nachwuchs, Nadia Scaglioni als Leiterin Spielbetrieb und Pascal Oliver Hauser als Leiter Strategie und Projekte.

Unter dem Traktandum Ernennungen und Ehrungen wurde ein sehr verdienstvoller und langjähriger Ehrenamtlicher für seine ausserordentlichen Leistungen zugunsten des FC Wallisellen geehrt. Dass Freud und Leid im Leben sehr nahe beieinander liegen wurde der FCW-Familie im vergangenen Jahr bewusst. Mit einer Schweigeminute nahm die Versammlung würdevoll vom engagierten Junioren-Obmann der Jahre 1977 bis 1979, Thomas Juen, Abschied.

Den Nachweis für ehrenamtliche Tätigkeit im Sport des Zürcher Kantonalverbandes für Sport (ZKS) und einer hochkarätigen Trägerschaft, unter anderem von Swiss Olympic und des Bundesamtes für Sport (BASPO), erhielt in diesem Jahr nach einer Laudatio von Pascal Oliver Hauser der 48-jährige Familienvater von drei Kindern, Roger Furrer. Der aktuelle Footeco-Koordinator, Nachwuchs-Trainer und Schiedsrichter hat in den letzten Jahren Ausserordentliches für den FC Wallisellen geleistet und erhielt für sein Engagement das von Regierungsrat Mario Fehr und ZKS-Präsident Reinhard Wagner unterschriebene Zertifikat und ein persönliches Präsent.

Unter dem Traktandum Informationen wurden die Ressorts Nachwuchs, Aktive und Senioren von den Ressort-Leitern Stefano Scaglioni, Roland Epprecht und Andrea Dario Hubmann im Detail vorgestellt und sowohl das vergangene Jahr mit Bildern untermalt sowie die Zukunft skizziert. Ausserordentliche Erfolge konnten unter anderem bei den Juniorinnen B mit dem Regionalen Cupsieg der Saison 2014/2015 und bei den Senioren 40+ mit dem Aufstieg in die Promotions-Klasse gefeiert werden. Zukunftsweisend ist das neue Nachwuchs-Ausbildungsprojekt: Im kommenden Jahr wird beim FC Wallisellen eine vereinseigene Spiel- und Ausbildungsphilosophie mit professionellem Handbuch, Ausbildungsbausteinen und Trainerweiterbildungen entwickelt.

Jörg Bosshart informierte über die Auszeichnung des FC Wallisellen als vorbildlicher Verein, über die Schwerpunkte des Vorstands-Workshops 2015, über das im Jahr 2021 anstehende Jubiläum 100 Jahre FC Wallisellen und die Sanierung des Fussballplatzes im Sportzentrum Wallisellen. Der FCW hat in der Saison 2014/2015 zum 13. hintereinander folgenden Mal die Auszeichnung als vorbildlicher Verein erhalten, dies als einer von nur 18 von insgesamt 185 Vereinen der Fussballregion Zürich mit Platin-Auszeichnung. Zudem ist er mit riesigem Abstand der vorbildlichste Verein in der Region 3 des Kantons Zürich.

Last but not least war die Reihe an Gemeinderat René Dieterle, der offizielle Grussworte aus dem Gemeinderat überbrachte. Er dankte dem FC Wallisellen für seine vielschichtigen Aktivitäten für und in der Gemeinde Wallisellen.

Um 22.03 Uhr konnte Präsident Jörg Bosshart die 96. ordentliche Versammlung schliessen.

 

Protokoll 
Protokoll der 96. ordentlichen Generalversammlung 2016

_______________________________________________________________________________

Einladung zur 96. Generalversammlung des FC Wallisellen


Datum / Zeit

Freitag, 4. März 2016, 20.00 Uhr

Ort
Saal zum Doktorhaus, Wallisellen

 

Für die Aktiven und A+-Junioren/-innen ist die Teilnahme an der GV obligatorisch. Sämtliche Mitglieder inkl. A+-Junioren/-innen (ausgenommen Junioren/-innen unter 18 Jahren) sind gleichermassen stimmberechtigt und wählbar.

FC Wallisellen – Einladung Generalversammlung 2016

Die Jahresberichte gemäss Statuten werden rechtzeitig im Februar an dieser Stelle veröffentlicht. Die Jahresrechnung 2015, Bilanz 2015 und Budget 2016 werden an der Versammlung aufgelegt.

Jahresbericht des Präsidenten

Bericht des Ressorts Nachwuchs

Bericht des Ressorts Aktive

Bericht des Ressorts Senioren

Jahresbericht des Geschäftsführers

Protokoll der 95. ordentlichen Generalversammlung 2015

Die schriftlichen Berichte und die Jahresrechnung können bei joerg.bosshart@fcwallisellen.ch angefordert werden.

Dieser Eintrag gilt als Einladung. Entschuldigungen sind schriftlich an den Präsidenten zu richten.

_______________________________________________________________________________

 

GV 2015 - Reto Remund, Ehrenmitglied  

95. ordentliche Generalversammlung des FC Wallisellen

Bilder

Bilder der 95. ordentlichen Generalversammlung 2015 im Saal zum Doktorhaus in Wallisellen:
https://www.flickr.com/photos/101347071@N07/sets/72157650820974588/
(Bilder von Stefano Frattaroli)

Bericht

GV 2015 - Präsentation

Bericht im Anzeiger von Wallisellen vom Donnerstag, 19. März 2015:
Anzeiger von Wallisellen, Ernennungen und Ehrungen, 19.03.15

Bericht im Zürcher Unterländer vom Samstag, 21. März 2015:
ZU, Die Mitgliederzahl erhöht, 21.03.15, markiert

In Zeiten der gesellschaftlichen Veränderungen und dem sich im Umbruch befindenden Vereinslebens stand die Wertschätzung verdienstvoller langjähriger Ehrenamtlichen mittels Ernennungen und Ehrungen im Zentrum.

Die 95. ordentliche Generalversammlung des FC Wallisellen vom Freitag, 6. März 2015 fand zum zweiten Mal im Saal zum Doktorhaus in Wallisellen statt. Speziell begrüsst wurde der Walliseller Gemeinderat Tobas Meier-Kern, die Ehrenmitglieder des FC Wallisellen, der Supporter-Präsident René Dieterle sowie die Vertreter des neuen Hauptsponsors Allianz, Markus Hablützel und Dario Graf. Präsident Jörg Bosshart durfte insgesamt 100 Vereinsmitglieder zur Generalversammlung 2015 willkommen heissen.

Nach der Wahl der Stimmenzähler und den Abnahmen des GV-Protokolls 2014 sowie der Jahresberichte des Präsidenten, des Leiter Nachwuchs und des Leiter Aktive führte Vize-Präsident und Finanzchef Thomas Eckereder kompetent durch die Jahresrechnung 2014. Der Revisorenbericht wurde in Abwesenheit des ersten Revisors, Michael Rebsamen, vom zweiten Revisor Beat Rindlisbacher vorgetragen. Speziell verdankt wurde die immense Arbeit für die stets vollständige, saubere und genaue Buchhaltung von Urs Biedermann.

Die Mitgliederzahl des FC Wallisellen hat sich per Stand März 2015 gegenüber dem Vorjahr um 18 auf neu 715 Vereinsmitglieder erhöht. Die Mitgliederbeiträge wurden auf dem bisherigen Niveau belassen.

Nach den Erläuterungen zum Budget 2015 und dessen Abnahme wurde Fabian Glaser von der Versammlung zum zweiten Revisor gewählt. Mit Applaus wiedergewählt wurden sowohl Präsident Jörg „Bösse“ Bosshart als auch sämtliche sich für ein weiteres Jahr zur Verfügung stellenden Vorstandsmitglieder des FC Wallisellen. Die Funktion des Leiters Senioren verbleibt aufgrund des scheidenden bisherigen Amtsinhabers Reto Remund vakant.

Unter dem Traktandum Ernennungen und Ehrungen wurden fünf sehr verdienstvolle und langjährige Ehrenamtliche für ihre ausserordentlichen Leistungen zugunsten des FC Wallisellen geehrt. Dass Freud und Leid im Leben sehr nahe beieinander liegen wurde der FCW-Familie im vergangenen Jahr wieder einmal bewusst. Mit einer Schweigeminute nahm die Versammlung würdevoll von sechs engagierten, treuen und herzlichen Vereinsmitglieder Abschied: Margrith Schnyder, Junioren-Obfrau von 1992 bis 1994, Hans-Rudolf Kaspar, Präsident von 1977 bis 1979, Peter Horisberger, Junioren-Obmann von 1994 bis 1996, Walter Buchegger, Präsident von 1967 bis 1968 und die Freimitglieder Ernst Leuthold und Anton Düfner.

Reto Remund, dem langjährigen Vorstands-Mitglied und Leiter Senioren/Veteranen kam eine ganz besondere Ehre zuteil. Er wurde zum Dank für seine 17-jährige umtriebige Tätigkeit zugunsten des FC Wallisellen zum Ehrenmitglied ernannt und dafür mit einer tollen, gravierten Uhr und einer Standing-Ovation der Versammlung beschenkt.

Den Nachweis für ehrenamtliche Tätigkeit des Zürcher Kantonalverbandes für Sport (ZKS), Swiss Olympic und des Bundesamtes für Sport (BASPO) erhielten in diesem Jahr nach einer Lobrede von Pascal Hauser die aktuelle Leiterin Spielbetrieb, Nadia Scaglioni, und der mit 73 Jahren älteste C-Diplom-Abgänger der Fussballregion Zürich, Otto Lanner. Beide Persönlichkeiten haben in den letzten Jahren bzw. Jahrzehnten Ausserordentliches für den FC Wallisellen geleistet und erhielten für ihr Engagement das Zertifikat und ein persönliches Präsent.

Fussball-Philosoph und –Taktiker Markus Pfanner erhielt als Hauptinitiator zweier wegweisenden Neuerungen für den FC Wallisellen im vergangenen Jahr den „Special-Award 2014“ und ein Geschenk. Der FCW verfügt seither dank ihm und einem tatkräftigen Projektteam über eine der modernsten und aktuellsten Websites der Fussballregion Zürich, und mit der Transformation vom ehemaligen Club-Organ „Glattstar“ zur neuen Club-Zeitung „Heimspiel“ ist dem FCW ein Quantensprung gelungen.

Nach über 30-jähriger Tätigkeit im Vorstand, als Leiter Buchhaltung und unzähligen weiteren Tätigkeiten wurde Urs Biedermann würdevoll von Präsident Jörg Bosshart verabschiedet. Für die geleisteten Dienste erhielt „Bidi“ einen Sonderapplaus und eine Standing Ovation von der Versammlung.

Unter Traktandum Informationen wurden die Ressorts Aktive und Senioren von den Ressort-Leiter Roland Epprecht und Reto Remund im Detail vorgestellt und sowohl das vergangene Jahr mit Bildern untermalt sowie die Gegenwart und Zukunft skizziert. Jörg Bosshart informierte über die bevorstehende Walliseller Messe im September 2015.

Last but not least war die Reihe an Markus Hablützel, dem Leiter der Generalagentur Oerlikon der Versicherungsgruppe Allianz, dem neuen Hauptsponsor des FC Wallisellen. Er stellte in kurzen Zügen die Allianz und deren Geschichte sowie Dario Graf als Ansprechpartner vor. Zudem bedankte er sich für das Vertrauen des FC Wallisellen und freut sich auf eine gute Zusammenarbeit.

Um 21.45 Uhr konnte Präsident Jörg Bosshart die 95. ordentliche Versammlung schliessen und zu dem von der Allianz offerierten Apéro laden.

Protokoll
Protokoll der 95. ordentlichen Generalversammlung 2015

_____________________________________________________________________________

Einladung zur 95. Generalversammlung des FC Wallisellen

Für die Aktiven und A-Junioren/-innen ist die Teilnahme an der GV obligatorisch. Sämtliche Mitglieder inkl. A-Junioren/-innen (ausgenommen Junioren/-innen unter 18 Jahren) sind gleichermassen stimmberechtigt und wählbar.

FC Wallisellen – Einladung Generalversammlung 2015_2

Die Jahresberichte gemäss Statuten wurden rechtzeitig im Februar an dieser Stelle veröffentlicht. Die Jahresrechnung 2014, Bilanz 2014 und Budget 2015 werden an der Versammlung aufgelegt.

Jahresbericht des Präsidenten

Bericht des Ressorts Nachwuchs

Bericht des Ressorts Aktive

Protokoll 94. ordentliche Generalversammlung 2014

Die schriftlichen Berichte und die Jahresrechnung können bei joerg.bosshart@fcwallisellen.ch angefordert werden.

Dieser Eintrag gilt als Einladung. Entschuldigungen sind schriftlich an den Präsidenten zu richten.

_______________________________________________________________________________

94. ordentliche Generalversammlung des FC Wallisellen

Die 94. Generalversammlung des FC Wallisellen vom Freitag, 7. März 2014 fand erstmals im technisch hervorragend ausgestatteten Saal zum Doktorhaus in Wallisellen statt. Speziell begrüsst wurde neben den 107 anwesenden Mitglieder und den Ehren-Mitgliedern des FC Wallisellen die Ehrengäste Bernhard „Beni“ Krismer (Gemeindepräsident) und Hanspeter Metzger (Präsident der Veteranenvereinigung der Region Zürich).

Die 94. Generalversammlung war reich befrachtet mit wichtigen und zukunftsweisenden Informationen und Neuerungen, welche die Vorstands-Crew des FC Wallisellen und der Ägide von Präsident Jörg Bosshart in den vergangenen zwölf Monaten ausgearbeitet hat.

Zuvor wurden jedoch sowohl Präsident Jörg „Bösse“ Bosshart als auch sämtliche Vorstandsmitglieder per Akklamation in Globo und mit einem grossen Applaus wiedergewählt.

Geehrt wurden in diesem Jahr mittels einer Urkunde und einem kleinen Präsent zwei sehr verdiente Funktionäre des FC Wallisellen. Den Nachweis für ehrenamtliche Tätigkeit des Zürcher Kantonalverbandes für Sport (ZKS), Swiss Olympic und des Bundesamtes für Sport (BASPO) erhielten in diesem Jahr nach einer Lobrede von Pascal Hauser die Herren Ivo Schlegel und Rocco Paglialonga. Beide FCW-Urgesteine haben in den letzten Jahren bzw. Jahrzehntes Ausserordentliches für den FC Wallisellen geleistet.

Die wohl zukunftsweisendste Neuerung beim FC Wallisellen betrifft die Nominierung eines operativen Geschäftsführers in einem Teilzeit-Pensum. Unter dem Titel „Sicherung des langfristigen Fortbestandes des FC Wallisellen“ referierten Präsident Jörg Bosshart und Vize-Präsident Thomas Eckereder über die Ausgangslage im Vereins-Sport, die Schlussfolgerung, den Mehrwert und die Rahmen-Bedingungen der neu geschaffenen Funktion. Der FC Wallisellen nimmt diesbezüglich einmal mehr eine Vorreiterrolle im Breitensport ein und ist überzeugt, diesbezüglich einen Mehrwert für alle aktuellen und zukünftigen Funktionäre und Mitglieder des FC Wallisellen zu schaffen.                  

In der Folge wurde den GV-Teilnehmern zwei elementare Projekte und Realisierungen präsentiert. Es betrifft dies die neue Website des FC Wallisellen (seit Herbst 2013) und die neue Vereins-Zeitung, welche Ende März 2014 publiziert wird. Eine Key-Person bei der Realisierung ist Markus Pfanner, welcher die beiden Themengebiete auch gleich wortgewandt präsentierte. Im Anschluss daran ebenfalls ein Novum. Die GV-Teilnehmer konnten mit ihrer Stimme darüber entscheiden, welcher Name die neue Vereins-Zeitung in Zukunft haben soll. Bei der Namensgebung setzte sich mit grosser Mehrheit die Titulierung „Heimspiel“ durch, dies gegenüber vier weiteren vorausgewählten Vorschlägen (Dritte Halbzeit, Der 12. Mann, 1921, Nachspielzeit) einer Arbeitsgruppe und insgesamt gegenüber rund 75 potentiellen Namen. Wir freuen uns sehr auf die erste Ausgabe der neuen Vereins-Zeitung Ende März 2014, welche neu an alle Haushalte in der Gemeinde Wallisellen versandt wird.

Unter Traktandum 11 wurden die Ressorts Nachwuchs, Aktive und Senioren/Veteranen von den jeweiligen Ressorts-Leiter Stefano Scaglioni, Roland Epprecht und Reto Remund im Detail vorgestellt und  sowohl das vergangene Jahr mit Bildern untermalt Revue passiert, sowie die Gegenwart und Zukunft skizziert.

Danach war die Reihe an Hanspeter Metzger, welcher die Fussball-Veteranen-Vereinigung des SFV mit deren Ziele, Organisation und diversen Aktivitäten vorstellte und gleichzeitig um neue Mitglieder werben konnte.

Oliver Debrunner konnte danach noch eine Mitgliederaktion des FC Wallisellen zusammen mit HUSPO Sport & Outdoor für Trainingskleider in den Vereinsfarben blau/gelb bekanntgeben und entsprechende Flyer verteilen. Dabei gibt es erstmals auch spezifische Trainingsjacken und Poloshirts für Mädchen/Frauen. Die Aktion ist gültig bis zum 15. April 2014 und alle FCW-Mitglieder erhalten einen Rabatt von 30 Prozent.                  

Nach weiteren Informationen des Präsidenten zum Vorstands-Workshop 2013 und zu gesuchten Funktionären in diversen Ressorts liess es sich Gemeindepräsident Beni Krismer nicht nehmen, das Schlusswort an die GV-Teilnehmer und den Vorstand des FC Wallisellen zu halten. Er dankte dabei dem FC Wallisellen und allen sich engagierenden Personen im Vorder- oder Hintergrund für deren unermüdliche Arbeit und hob dabei vor allem den unermesslichen Wert der Integrations-Arbeit, welcher der FC Wallisellen für die Gemeinde Wallisellen aber auch für die Gesellschaft im Generellen verrichtet. Zudem honorierte und unterstütze er die stets weitsichtige und visionäre Strategie des FC Wallisellen zur langfristigen Sicherung des Fortbestandes unseres Fussballvereins, vor zwei Jahren mit der Einführung der entschädigten Helferdienste und anlässlich der diesjährigen Generalversammlung mit der Ernennung eines operativen Geschäftsführers zur weiteren Professionalisierung.

Um 22.10 Uhr konnte anschliessend der alte und neue Präsident, Jörg „Bösse“ Bosshart, die sehr gelungene und dank der diversen zukunftsweisenden Themen abwechslungsreiche Versammlung schliessen. (poh)

Sicherung des langfristigen Fortbestandes unseres Vereins

_______________________________________________________________________________

Präsident Jörg Bosshart durfte am vergangenen Freitag 107 Mitglieder zur 94. GV des FC Wallisellen begrüssen. Dazu kamen noch illustre Gäste wie Gemeindepräsident Beni Krismer und der Präsident der Veteranen-Vereinigung des Fussball-Verbandes Zürich, Hanspeter Metzger.

Die Versammlung stand im Zeichen von Kontinuität, wurden doch sämtliche Vorstandsmitglieder problemlos in ihren Ämtern bestätigt und Jörg Bosshart geniesst weiterhin das uneingeschränkte Vertrauen der Mitglieder. Die Rechnung gab trotz eines kleinen Verlustes ebenfalls zu keinen Diskussionen Anlass, angesichts des Vereinsvermögens kann dieser gut verkraftet werden. Bemerkenswert in dieser Beziehung ist die Tatsache, dass der grösste Walliseller Sportverein mit 697 (!) Mitgliedern einen Umsatz von über CHF 400‘000 generiert und somit ein veritables KMU darstellt.

Genau aus diesem Grunde wurden auch Weichen für die Zukunft gestellt. Aufgrund des ständigen Wachstums sieht sich der Vorstand genötigt, einen operativen Geschäftsführer mit einem Teilzeitpensum zu suchen. Wie dieser Job im Detail ausdividiert wird, bleibt abzuwarten. Fussball gerade in dieser Hinsicht eben doch nicht wie ein KMU, d.h.: Fussball kennt keine Bürozeiten. Man darf gespannt sein, Interessenten für diese Aufgabe sind aber bereits vorhanden.

Unter dem Traktandum Ehrungen wurden Ivo Schlegel und Rocco Paglialonga für ihre langjährige Freiwilligen-Arbeit zum Wohle des FCW mit einer Ehrenurkunde ausgezeichnet, eine schöne Geste für zwei verdienstvolle Vereinsmitglieder.

Unter dem Titel Verschiedenes stellte Markus Pfanner die neue Homepage sowie das Ende März erstmals erscheinende neue Club-Organ mit dem Titel „Heimspiel“ vor. Hanspeter Metzger seinerseits präsentierte die Veteranen-Vereinigung des Fussball-Verbandes und konnte sich gleich über neu gewonnene Mitglieder freuen.

Nach den präsidialen Dankesworten von Beni Krismer an die Adresse des Vorstandes und allen Mitgliedern, die dazu beitragen, dass das Schiff „FC Wallisellen“ auf Kurs bleibt, schloss Jörg Bosshart um 22.10 Uhr eine Versammlung, die keine hohen Wellen warf, gleichwohl aber mit der Schaffung der Stelle eines operativen Geschäftsführers einen wegweisenden Entscheid für eine erfolgreiche Zukunft gefällt hat. (rd)

_______________________________________________________________________________

Einladung zur 94. Generalversammlung des FC Wallisellen

Für die Aktiven und A-Junioren/-innen ist die Teilnahme an der GV obligatorisch. Sämtliche Mitglieder inkl. A-Junioren/-innen (ausgenommen Junioren/-innen unter 18 Jahren) sind gleichermassen stimmberechtigt und wählbar.

Einladung GV 2014 und Traktandenliste

Die Jahresberichte gemäss Statuten wurden rechtzeitig im Februar an dieser Stelle veröffentlicht. Die Jahresrechnung, Bilanz und Budget 2014 werden an der Versammlung aufgelegt.

Bericht des Präsidenten

Spikobericht

Bericht der Nachwuchsabteilung

Protokoll GV 2013

Die schriftlichen Berichte und die Jahresrechnung können bei joerg.bosshart@fcwallisellen.ch angefordert werden.

Dieser Eintrag gilt als Einladung. Entschuldigungen sind schriftlich an den Präsidenten zu richten.

Fan-Kollektion und -Accessoires

Gerne präsentieren wir Euch die Fan-Kollektion und -Accessoires des FC Wallisellen. Ein Fan-Artikel des FC Wallisellen ist das ideale Geschenk zum Geburtstag, Muttertag, Ostern, Pfingsten, Namenstage, Samichlaus, Weihnachten, Neujahr oder einfach für zwischendurch. Schaut den neuen Flyer an und greift zu - es lohnt sich!

Funktionäre & Ehrenamtliche gesucht

Du hast Lust, Dich freiwillig zu engagieren? Hier findest Du eine Übersicht über alle vakanten Funktionen und Ehrenämter beim FC Wallisellen.