Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
FCW1: Am Samstag beginnt für den FC Wallisellen die neue Saison
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
15.8.2005
Gelungene Hauptprobe im Cup
Kommenden Samstagabend, 18.30 Uhr, startet die erste Mannschaft des FC Wallisellen mit dem Heimspiel gegen den Aufstiegskandidaten FC Bassersdorf in die Saison 2005/2006. Die Hauptprobe ist dem Team von Trainer Thomas Maag am Sonntag im Cup geglückt: Dank Toren von Raffaello Giorgio (2), Pasquale Bosco, Fabio Vaia und Tobias Müller bezwang er auswärts den 3.-Ligisten FC Männedorf mit 5:0.
Die Vorentscheidung in diesem Spiel fiel bereits nach 12. Minuten, als Männendorfs Innenverteidiger Nesta Wallisellen-Stürmer Giorgio nur noch mit einer Notbremse stoppen konnte und deshalb die Rote Karte sah. Mit einem Mann weniger war der 3.-Liga-Aufsteiger chancenlos und die Gäste hätten bereits zur Pause mit drei Toren im Vorsprung liegen müssen. So aber blieb Boscos Treffer nach einem Freistoss Rinaldis die einzige zählbare Ausbeute (17.). Auch nach dem Seitenwechsel rollte Angriff auf Angriff auf das Männdörfler Tor und als wiederum Giorgio nur mit unfairen Mitteln im Strafraum gebremst werden konnte, verwandelte Vaia den fälligen Strafstoss zur Vorentscheidung (50.). Am Ende waren die Gastgeber mit dem 5:0 noch gut bedient und der FC Wallisellen muss sich einzig den Vorwurf gefallen lassen, im Abschluss zu wenig effizient agiert zu haben.
Am Samstag gegen Bassersdorf
Für den Meisterschaftsstart am kommenden Samstag scheint das Team des Trainergespanns Maag/Dieterle jedenfalls gerüstet. Es gewann fünf von sechs Vorbereitungsspielen und hat im Cup die gute Form bestätigt. Trotzdem gehört der FCW in der kommenden Meisterschaft nicht zum Favoritenkreis. «Seebach, Bassersdorf und Kloten haben die stärksten Kader - dahinter ist jedoch alles möglich», meint Maag und formuliert das Ziel für die neue Saison mit einem Platz in der ersten Tabellenhölfte der ausgeglichenen 12-er-Gruppe.
Für das Derby gegen Bassersdorf muss der FCW auf die Neuzuzüge Ljubisavljevic, Pantziouris (beide Ferien), Lotti (Ohrenoperation) sowie Verteidiger Mike Frauenknecht (Bänderüberdehnung) verzichten. Spielbeginn im Sportzentrum ist auf Wunsch des FC Bassersdorf erst um 18.30 Uhr. (fcw)
Das Kader 2005/2006
Tor: Stefan Albert, Daniel Holenstein, Matteo Stanzione.
Verteidigung: Reto Cueni, Mike Frauenknecht, Fabian Glaser (neu von A-Junioren), Carmine Lotti (neu A.S.D. Real Aversa, Italien), Tobias Müller, Stergios Pantziouris (neu FC Horgen), Fabio Preite, Sacha Sattler, Bernie von Grünigen.
Mittelfeld: Cemal Bajrami, Pasquale Bosco, Betim Etemi, Marco Horisberger, Cris Rinaldi, Alexis Sigg, Fabio Vaia.
Angriff: Raffaello Giorgio, Angelo Di Pietro (neu von A-Junioren), Sasa Ljubisavljevic (neu von 2. Mannschaft), Davide Lufrano (neu von 2. Mannschaft), Lulzim Rexhaj (neu von FC Oerlikon-Polizei).
Abgänge: Jonas Allemann, Bernard Cerovec (beide Pause), Fabian Dotti (FC Unterstrass), Misel Panic (zurück nach Serbien), Martino Pezzino, Ali Sipar (beide 2. Mannschaft), Tony Vanaria (Spielertrainer 2. Mannschaft).
Die Vorbereitungsspiele
FC Glarus (2. Liga) - FCW 2:4.
FC Rafzerfeld (4. Liga) - FCW 2:3.
FC Pfäffikon 1 (3. Liga) - FCW 3:2.
FC Flurlingen (3. Liga) - FCW 1:3.
FCW - FC Männedorf (3. Liga) 2:0.
VFC Neuhausen - FCW 1:2.
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen