Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Vorsprung weiter ausgebaut
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
07.05.2007
  Match-Telegramm
06.05.2007
Wallisellen - Oberglatt
3:0 (0:0)
Sportzentrum
80 Zuschauer
SR Markus Naegeli
Tore:
58. Paglialonga 1:0
83. Paglialonga 2:0
90. Müller 3:0
FCW1 Mannschaft:
Holenstein; Horisberger, Lotti, Cerovec, Bosco (83. Müller); Etemi, Vaia, Vanaria, Sigg; Paglialonga (86. Murati), Giorgio (66. Aladin Keserovic)
Bemerkungen:
7. Pfostenschuss Meierhofer (O).
71. Lattenschuss Grigoli (O)
Mit einem 3:0-Heimsieg gegen den FC Oberglatt hat der FC Wallisellen seinen Vorsprung an der Tabellenspitze weiter ausgebaut: Durch die gleichzeitige Niederlage des FC Kloten (0:2 gegen Embrach) beträgt der Abstand zum neuen Tabellenzweiten Embrach bereits 10 Punkte. Am Sonntagmorgen gastiert der FCW beim SV Seebach (Eichrain, 10.00 Uhr).
Dabei sah es am vergangenen Sonntagmorgen im Sportzentrum anfänglich nicht so aus, als könnte der FC Wallisellen den fünften Sieg in Serie landen. Oberglatt zeigte eine starke erste Halbzeit und vergab zwei ausgezeichnete Chancen zur Führung: Zuerst setzte Meierhofer einen Ball an den Innenpfosten (7.) und in der 32. Minute rettete Innenverteidiger Cerovec nach einem Solo Grigolis auf der Linie für seinen geschlagenen Keeper. Der FCW seinerseits wurde nur durch Distanzschüsse gefährlich. So zeigte Oberglatt-Keeper Kübler nach Schüssen von Paglialonga (15.) und Vanaria (38.) Glanzparaden.
Nach dem Seitenwechsel zollte Oberglatt dem hohen Tempo Tribut und die Einheimischen übernahmen zunehmend das Spieldiktat. Mit der Einwechslung von Aladin Keserovic, der mit seiner Schnelligkeit die Oberglatter Defensive immer wieder vor Probleme stellte, kam frischer Wind in den Walliseller Angriff. Als dann Paglialonga nach Vorarbeit Etemis den Führungstreffer erzielte (58.), kam dies bereits einer Vorentscheidung gleich. Oberglatt wurde nur noch einmal durch einen Freistoss Grigolis an die Lattenoberkannte gefährlich (71.), ansonsten schien die Luft beim Tabellensechsten draussen zu sein. So waren Paglialongas zweites Tor (83.) sowie das 3:0 durch Tobias Müller (90.) nur noch Resultatkosmetik. "Es ist nicht einfach, solche Spiele zu gewinnen. Unsere Gegner haben gegen uns als Leader jeweils nichts zu verlieren. Im Gegensatz dazu müssen wir jedes Spiel
gewinnen. Dies erfordert vor allem psychisch viel Energie", meinte FCW-Trainer Thomas Maag nach dem Spiel.
Am Sonntag gegen Seebach
Trotzdem scheint sein Team im Moment nicht zu stoppen zu sein, während die direkten Konkurrenten Kloten und Embrach abwechslungsweise Punkte liegen lassen. Deshalb beträgt der Vorsprung des FCW in der Tabelle sechs Runden vor Schluss bereits 10 Punkte. "Auf Grund der vergangenen Jahre wissen alle in unserem Team, wie nahe Sieg und Niederlage beieinanderliegen. Deswegen besteht die Gefahr nicht, dass wir uns auf unserem Polster ausruhen", sagt Maag, dem für die Partie gegen Seebach von nächsten Sonntag alle Spieler zur Verfügung stehen.
Wallisellen - Oberglatt 3:0 (0:0). - Sportzentrum, 80 Zuschauer. - SR Markus Naegeli. - Tore: 58. Paglialonga 1:0. 83. Paglialonga 2:0. 90. Müller 3:0. - Wallisellen: Holenstein; Horisberger, Lotti, Cerovec, Bosco (83. Müller); Etemi, Vaia, Vanaria, Sigg; Paglialonga (86. Murati), Giorgio (66. Aladin Keserovic). - Bemerkungen: 7. Pfostenschuss Meierhofer (O). 71. Lattenschuss Grigoli (O).
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen