Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Auftakt nach Mass
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
20.08.2007
Der Aufsteiger FC Wallisellen sorgt auch in der regionalen 2. Liga für Furore: Gleich im ersten Spiel konnten die Glattaler den FC Oerlikon/Polizei durch Tore von Vaia, Frauenknecht und Paglialonga sowie einigen starken Paraden von Torhüter Licina mit 3:2 bezwingen. Bereits am Donnerstag gastiert der FC Oberwinterthur im Sportzentrum Wallisellen (20.00 Uhr) und am Sonntag steht das Auswärtsspiel gegen den FC Seuzach auf dem Programm (Rolli, 10.00 Uhr).
Nach einer taktisch geprägten ersten Hälfte mit einem Tor von Remo Hunziker (36.) wurde das Spiel in der Folge offener, und beide Teams erspielten sich gute Tormöglichkeiten. Die Walliseller zeigten dabei Moral und korrigierten gleich zweimal einen Rückstand. So glichen Captain Fabio
Mike Frauenknecht erzielte gegen Oerlikon/Polizei einen herrlichen Treffer.
Vaia (59.) und Mike Frauenknecht (71.) zweimal die Führung der favorisierten Stadtzürcher aus. Bemerkenswert war insbesondere Frauenknechts Treffer zum 2:2: Der Walliseller Verteidiger umlief gleich vier Gegenspieler und drosch den Ball mit seinem schwächeren rechten Fuss ins Lattendreieck. Dem nicht genug, erzielte Loris Paglialonga in der 81. Minute nach einer Flanke Vaias per Kopf das 3:2 und sicherte dem Aufsteiger damit den ersten Sieg in der neuen Spielklasse nach zehn Jahren Aufenthalt in der 3. Liga. «Wir haben schon bei Halbzeit gespürt dass etwas drinliegt», sagte Trainer Thomas Maag und relativierte zugleich. «Ein Unentschieden wäre wohl das korrekte Resultat gewesen, aber unser unerschütterlicher Glaube an den Sieg war vermutlich ausschlaggebend.»
Zwei Spiele in drei Tagen
Da der Fussballverband der Region Zürich die Spielpläne so gestaltet hat, dass bis zur UEFA EURO 2008 die Meisterschaft beendet ist, haben insbesondere die 2.-Liga-Teams diesen Herbst einige Wochentags-Spiele zu bestreiten. Ein erstes steht für den FCW diesen Donnerstag auf dem Programm: Er empfängt im Sportzentrum Wallisellen den FC Oberwinterthur (Spielbeginn 20.00 Uhr). Das Team des neuen Trainers Roberto Fregno verzeichnete zahlreiche Abgänge, aber auch Zuzüge und ist deshalb nur schwer einzuschätzen. Im ersten Meisterschaftsspiel erreichten die Oberwinterthurer gegen den interregionalen 2.-Liga-Absteiger Effretikon ein 1:1. Noch besser startete der FC Seuzach (1:0-Sieg gegen Russikon), gegen den die Walliseller am Sonntagmorgen antreten (Sportplatz Rolli, 10.00 Uhr). Auch die Seuzacher haben auf diese Saison hin mit Roland Naef einen neuen Trainer erhalten.
Oerlikon/Polizei - Wallisellen 2:3 (1:0). Neudorf, 120 Zuschauer. - SR: Christian Messerli. - Tore: 36. Remo Hunziker 1:0. 59. Vaia 1:1. 69. Ryser 2:1. 71. Frauenknecht 2:2. 81. Paglialonga 2:3. - Wallisellen: Licina; Horisberger, Vasic, Frauenknecht, Bosco (81. Mosciaro); Etemi, Vaia, Vanaria, Sigg; Paglialonga (87. Jabbes), Ljubisavljevic (71. Giorgio). - Bemerkung: 49. Pfostenschuss Sigg (W).
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen