Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Junioren-/innen-Fussballcamp Lenk 2009
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
15.10.2009 | von Andreas Meier
Zum neunten Mal in Folge trainierten die Walliseller im KUSPO Lenk
Für 102 Juniorinnen und Junioren war es in der vergangenen Woche wieder soweit. Eine Woche Trainingslager in der Lenk, für manchen Teilnehmer der Höhepunkt des Jahres. Unter diesen Voraussetzungen waren die 23 Leiterinnen und Leiter besonders gefordert. Gleich am ersten Tag bestimmten die Juniorinnen und Junioren, unter Führung ihrer jeweiligen Trainer, ihre Spielregeln für die anstehende Lagerwoche. Dabei kamen erstaunliche Ergebnisse heraus, an die sich die meisten Teilnehmer dann auch hielten. Überhaupt verlief das ganze Lager ohne nennenswerte Zwischenfälle, auch vor schwerwiegenden Verletzungen blieben die Juniorinnen und Junioren verschont. So musste einzig ein Lagerteilnehmer frühzeitig krankheitshalber nach Hause gehen.
Spiel und Spass im Vordergrund
Bereits am Ankunftstag fanden die ersten Trainings statt. Über die Dauer der Woche summierten sich die Einheiten, während dessen deren Intensität abnahm. So standen mehrheitlich Spiel und Spass im Vordergrund, taktische Übungen waren vor allem bei den Älteren auf dem Trainingsplan. Insgesamt zwei Hallenturniere und mehrere Outdoor-Turniere wurden durchgeführt, wobei jeweils mit gemischten Mannschaften, das heisst, Mädchen und Knaben im gleichen Team, gespielt wurde. Die Jüngsten kamen gar in den Genuss besonderer Turniere, so standen bei den F- und E-Junioren Olympiaden, Weltmeisterschaften und dergleichen auf dem Programm. Die Juniorinnen und Junioren genossen jeden Tag zwei Trainingseinheiten, auch bei Regen wurden die Fussballschuhe geschnürt.
Ausflüge und weitere Aktivitäten
Neben dem reinen Fussballlager war das Leiterteam auch darum bemüht, den Teilnehmern ein möglichst attraktives Rahmenprogramm zu bieten. So fanden sich täglich mehrere Teilnehmer, welche zusammen die Umgebung mit dem Fahrrad erkundeten. Den Jüngsten wurde allabendlich ein Trickfilm gezeigt und dem Rest stand viel Freizeit, welche zumeist beim Tischtennisspielen oder
auf dem Spielplatz verbracht wurde, zur Verfügung. Als gemeinsames Highlight erlebten jedoch alle Lagerteilnehmer den Ausflug zu einer rund 40 Minuten Fussmarsch entfernten Feuerstelle. Nachdem der grösste Hunger mit Grilladen gestillt war, erwartete jede Mannschaft einen "Gl├╝cks-Wettbewerb". An fünf Posten durften sie Punkte sammeln. Dabei wurde
gewürfelt, die Zeit geschätzt oder am Glücksrad gedreht. Für die Glückhaftesten standen am Gabentisch tolle Preise zur Auswahl.
Insgesamt war das Juniorentrainingslager auch dieses Jahr wieder ein grosser Erfolg für den FC Wallisellen. Nach einer Woche kehrten die Juniorinnen und Junioren mehrheitlich Müde aber mit einem Lachen im Gesicht nach Hause zurück. Ein grosses Lob gilt es hierbei an alle Junioren auszusprechen, sie verhielten sich vorbildlich und vereinfachten damit den Leitern die Durchführung des Lagers enorm. Der Dank aller Teilnehmer und Leiter aber richtet sich an Michael Grambor, ohne sein Engagement wäre das Juniorentrainingslager in der Lenk auch dieses Jahr gar nicht erst möglich gewesen.
Bericht von Andreas Meier
09.10.2009 | Bildergalerie
Mit einem "wunderschönen" Alphornsolo wurden wir heute geweckt. Leider eine halbe Stunde früher, als die eigentliche Tagwache gewesen wäre, was bei diversen Lagerteilnehmern nicht sehr honoriert wurde.
Leider spielte das Wetter auch an diesem Tag nicht mehr so richtig mit, so dass einige Teams ins Dorf zum Einkaufen gingen. Die Jüngsten hingegen spielten ein sehr intensives Turnier und als Sieger ging der "FC Luzern" vom Platz.
Der eigentliche Höhepunkt war nach dem Mittagessen die Preisverteilung unseres Wettbewerbes bei dem Ausflug. Neben 2 Carrera Autobahnen gab es noch viele weitere tolle Preise zu gewinnen. Die meisten Preise wurden von unserem Pressechef und Hoffotografen Roland Epprecht organisiert und gesponsert. Am Schluss hatte jedes Kind einen Preis erhalten und sei es nur noch ein Lollipop gewesen.
Als tolle Überraschung überreichten die F-Junioren tolle selbstgemalte und gestaltete T-Shirts an Sabrina Glaser, Yasmin Utz, Juniorenleiter Michael Grambor und unserem Präsidenten Bösse.
Am Nachmittag begannen dann bereits die ersten Vorbereitungen zur Rückreise und als krönender Abschluss kam es noch zum obligatorischen Betreuerspiel, welches mit dem salomonischen Ergebnis von 6:6 endete.
Am Abend steht noch das Hallenturnier unserer ältesten Junioren an, während die jüngeren wohl mehr als genug damit beschäftigt sind, Ihre Kleider zu suchen und in den richtigen Taschen zu versorgen.
Presseabteilung Camp 09
Bericht: Jörg Bosshart
Fotos: Roli Epprecht
08.10.2009 | Bildergalerie
Es war der Regen und nicht die Sonne, welcher uns heute Morgen unter der kuschlig warmen Bettdecke hervorholte. Doch bereits nach dem Morgenessen verzogen sich die Regenwolken wieder und ab und zu schaute die Sonne zwischen den Wolken hervor.
Ivo sattelte mit einer Gruppe die Stahlesel und es ging rund um Lenk, inklusive Flussüberquerung. Es sah alles etwas einfacher aus, als es war. Alle schafften es aber ohne ein Bad zunehmen, nur der eine oder andere Schuh machte Bekanntschaft mit dem kühlen Wasser.
Der Nachmittag stand ganz im Zeichen von Regen und Wolken, was aber die Trainer nicht davon abhielt, ein Turnier und ein Spiel mit gemischten Mannschaften durchzuführen.
Unsere Jüngsten flohen vor dem Nass in den Speisesaal, um dort, unter der Leitung von Claudia Donatsch, T-Shirts zu bemalen. Jeder konnte dort seine Kreativität voll ausspielen und es entstand eine ganze Anzahl von kleinen Kunstwerken.
Leider musste gestern ein Kind Krankheitshalber bereits nach Hause zurückkehren. Wir wünschen baldige und gute Besserung. Ansonsten keine gravierenden Krankheitsfälle und Verletzungen.
Am Abend findet das alljährliche Leiteressen im Dorf statt, wobei bestimmt auch Diskussionen über die letzten 5 Tage nicht zu kurz kommen werden.
Presseabteilung Camp 09
Roli Epprecht
07.10.2009 | Bildergalerie
Der Tag begann mit viel Sonne, die manchem das Aufstehen etwas erleichterte. Nach dem Morgenessen war für einige Mannschaften Training angesagt, die anderen konnten einen Abstecher ins Dorf machen. Es wurde wacker eingekauft, alles was der Magen verträgt, oder auch nicht.
Am Mittag erreichte das Thermometer 30 Grad, was aber eher den älteren Semestern Probleme machte als unseren Jungen.
Die A-Juniorinnen sowie die C-Junioren fuhren nach dem Mittagessen nach Steffisburg, wo sie sich ihren Altersgenossen aus dem Kanton Bern bei einem Freundschaftsspiel gegenüberstanden.
Heute kamen die ersten Eltern zu Besuch in die Lenk, um im Camp ihre Kinder zu besuchen. Vermutlich hatten die Eltern mehr Heimweh nach ihren Kids als umgekehrt. Wie jedes Jahr, besuchte uns heute auch unser J+S Leiter Roland Rindlisbacher mit Tochter Irene Glaser.
Auch die kleineren Junioren trafen sich am Nachmittag zu einem internen Fussballmatch auf dem Gelände des KUSPO. Trotz Hitze wurde mit viel Einsatz und Wille um jeden Ball gekämpft. Anschliessend an das Nachtessen hatten die Kids bis zur Nachtruhe um 22.00 Uhr wieder Zeit für sich. Diese wurde rege genutzt um auf dem Spielplatz oder im Gameroom ihr Können unter Beweis zu stellen.
Auch heute verlief der Tag wieder unfallfrei, was manchmal gar nicht so selbstverständlich ist.
Presseabteilung Camp 09
Roli Epprecht
06.10.2009 | Bildergalerie
Nach einer weiteren, diesmal für die Meisten ein bisschen längeren Nacht, standen heute der Ausflug und das Hallenturnier der F- und E-Junioren auf dem Programm. Nach einem lockeren Training am Morgen machten sich die 101 Juniorinnen und Junioren mit dem Ziel auf den Weg zu der rund 40 Minuten entfernten Feuerstelle. Nach einem lockeren Fussmarsch erreichten Gross und Klein gemeinsam das Ziel. Innert wenigen Augeblicken waren alle Würste vergriffen und wurden genüsslich verschlungen.
Nachdem der grösste Hunger gestillt war, erwartete die Mannschaft einen "Glücks-Wettbewerb". An fünf Posten durften sie Punkte sammeln. Dabei wurde unter anderem gewürfelt, die Zeit geschätzt oder am Glücksrad gedreht. Leider spielte das Wetter heute nicht ganz mit, so zogen dunkle Wolken auf und das geplante Mannschaftsfoto musste eiligst geschossen werden.
Der Rückweg wurde, wie es sich für Fussballerinnen und Fussballer gehört, ganz sportlich zurückgelegt. Im Laufschritt machten sich die Meisten auf, um noch vor dem Regen wieder im Trockenen zu sein. So erreichten die Ersten bereits nach 20 Minuten wieder das KUSPO-Gelände. Ganz stolz schwärmten die Kleinen, wie sie im Sprint sogar ihren Trainer abhängen konnten. Den kleinsten Lagerteilnehmern jedoch steht der Höhepunkt des Tages noch bevor. Heute Abend findet das mit grosser Vorfreude erwartete Hallenturnier statt. Damit endet ein ereignisreicher Tag und es werden sich wohl die Meisten ziemlich Müde ins Reich der Träume verabschieden. Für einmal erwartet die Lagerleitung eine geruhsame Nacht.
Presseabteilung Camp 09
Andreas Meier / Roli Epprecht
05.10.2009 | Bildergalerie
Nach einer für einige Lagerteilnehmer kurzen Nacht, war um 07.30 Uhr Tagwache. Der heutige Tag stand wieder ganz im Zeichen von 2 Trainingseinheiten.
Am Vormittag bei schönem und am Nachmittag bei bewölktem Himmel wurden die Kids wieder gefordert. Taktik, laufen oder Spielübungen waren heute das Thema. Die kleinen versuchten sich auch noch als Beachvolleyballer, wobei das sich im Sand wälzen im Vordergrund
stand.
Der eine oder andere wird wohl heute früher ins Land der Träume übersiedeln. Ausser einigen kleinen Blessuren wie Stauchungen oder Verdacht auf Fingerbruch verlief auch der 2 Tag unfallfrei.
Nach dem Nachtessen werden alle zusammen noch einen DVD anschauen, anschliessend ist dann wieder Nachtruhe angesagt. Vermutlich etwas früher als gestern.
Presseabteilung Camp 09
Roli Epprecht
04.10.2009 | Bildergalerie
101 Juniorinnen und Junioren sowie 22 Leiter sind wohlbehalten am Sonntagnachmittag in der Lenk angekommen.
Nach der Ankunft und den ersten organisatorischen Informationen von Nachwuchsleiter Michael Grambor wurden die Zimmer bezogen. Anschliessend wurde bereits das erste mal trainiert. Mit viel Einsatz und Enthusiasmus wurde die erste Trainingslektion in Angriff genommen.
Um 18.00 Uhr wurde von Michi allen das Verhalten und die "Spielregeln" für die kommende Woche ans Herz gelegt. Bereits wurden auch die ersten liegengelassenen "Fundgegenstände wieder an den Mann oder Frau gebracht.
Nach dem Nachtessen mussten die Kids zusammen mit den Trainer ihre eigenen Spielregeln für das Camp zu Papier bringen, nach denen sie die Woche leben wollen. Um 22.00 Uhr wird Nachtruhe sein, für die einen vielleicht etwas zu früh, für die anderen gerade rechtzeitig.
Presseabteilung Camp 09
Roland Epprecht
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen