Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 16
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FC Wallisellen (3.) – FC Unterstrass (2.) 2:1 (2:0) am 18.04.2013
20.04.2013 | von René Dieterle
Wallisellen im Halbfinal!
Mit dem verdienten, aber hart erkämpften Sieg feiert Wallisellen erstmals den Einzug in den Halbfinal des kantonalen Regional–Cups. Nach einer ausgezeichneten erste Halbzeit geriet Wallisellen im zweiten Abschnitt erheblich unter Druck. Gandolfo hätte mit seinem Elfmeter in der 86. Minute alles klar machen können, scheiterte aber am Pfosten. So war die Abwehr bis zum Schluss extrem gefordert, als Hüter Bunjako aber einen letzten Versuch mirakulös über die Latte lenkte, war der Sieg Tatsache. Im Halbfinal warten mit Rüti, Bassersdorf und Regensdorf ausschliesslich Zweitligisten auf Wallisellen, auf die Auslosung darf man gespannt sein.
Wallisellen begann druckvoll und erarbeitete sich eine leichte Feldüberlegenheit. Von einem Klassenunterschied war in dieser Phase nichts festzustellen. Die beste Möglich keit zur Führung vergab in der 30. Minute Neugel, der an einer scharfen Hereingabe von Murati knapp am Ball vorbeisegelte. So mussten sich die Zuschauer bis zur 41. Minute gedulden, ehe Dalibor Borilovic eine genau getimte Flanke von Gandolfo zur Führung verwandelte. Kurz vor dem Pausenpfiff bediente Neugel Borilovic mustergülig, dieser konnte den Ausbau der Führung praktisch nicht verfehlen. Die Pausenführung war verdient, der Unterklassige tat mehr für das Spiel.
Veränderte Phisognomie in der zweiten Hälfte. Nun war Unterstrass tonangebend und suchte vehement den Anschlusstreffer. Allerdings waren die Gäste dadurch auch anfällig auf schnelle Konter, die beste Chance zur Vorentscheidung vergab Ntsika in der 61. Minute, der das Gehäuse aber aus nächste Nähe verfehlte. Unterstrass powerte weiter und wurde in der 77. Minute mit dem Tor von Tairi für seine Bemühungen belohnt. Allerdings schmälerte Unterstrass seine Chancen selbst. In der 81. Minute sah Tiralosi für sein Notbremsefoul an Borilovic regelmentskonform die Rote Karte. In der 86. Minute musste eigentlich die Entscheidung fallen. Der Gästehüter foulte Zulji im Strafraum, den fälligen Elfmeter setzte jedoch Gandolfo an den Pfosten. So ging das Zittern weiter, Wallisellen wankte, fiel aber nicht. Chapeau!
Telegramm: FC Wallisellen (3.) – FC Unterstrass (2.) 2:1 (2:0) am 18.04.2013 - FCW FCW1 - Trainer: - Spielort: Sportzentrum Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Bunjaku, Andreas Derungs, Nett, Frauenknecht (45. Bastos), Azevedo Ribeiro, Murati (75. Zulji), Paglialonga, Gandolfo, Ntsika, Dalibor Borilovic, Neugel (83. Hubmann) - Tore: 41. Borilovic 1:0, 45. Borilovic 2:0, 77. Tairi 2:1 - Bemerkungen: 110 Zuschauer; Gelbe Karten: je 2; 86. Rote Karte Tiralosi (U) für Notbremse, Gandolfo schiesst Elfmeter an den Pfosten.
Top
FC Wallisellen – FC Schwamendingen 4:3 (3:1) am 15.04.2013
16.04.2013 | von Umberto Di Paolo
Die Senioren behaupten die Tabellenspitze
Nach dem 2:0 Cup Sieg gegen den FC Schwamendingen am 2. April und dem Einzug in die Viertel–Finals stand den Senioren am Montagabend bereits wieder der gleiche Gegner in der Meisterschaft gegenüber. Da die Ü–32 Mannschaft wieder mit Personalengpass zu kämpfen hatte durfte grosszügige Unterstützung aus der 1. und 2. Mannschaft in Anspruch genommen werden. Herzlichen Dank an dieser Stelle an Haris, Ejup und Sandro.
So waren denn auch genau die drei Aushilfsspieler an allen Toren zum 4:3 Sieg beteiligt. Zweimal Haris und einmal Sandro trafen für Wallisellen zur 3:1 Pausenführung. Der Gegentreffer kam durch ein Eigentor, infolge eines unglücklichen Rückpasses von Di Paolo sowie einem Missverständnis mit Torhüter Fröhlich zustande.
Nach der Pause ging es unverändert in die zweite Halbzeit. Haris erhöhte mit seinem dritten Treffer zum 4:1. Kurz danach durfte er unter die wohlverdiente Dusche und wurde durch Wüthrich ersetzt. In der Folge erhöhte Schwamendingen den Druck und bekam nach einem Foul von Frehner einen Penalty zugesprochen welcher allerdings nur knapp nicht von Fröhlich gehalten wurde. Nach dem 4:2 übernahmen die Gäste plötzlich das Spieldiktat und erhöhten 8 Minuten vor Schluss gar auf 4:3. Zuvor hatte Rohrer leider eine Grosschance nicht zum Ausbau der Walliseller Führung nutzen können.
Die Schlussminuten wurden nochmals hektisch, aber Wallisellen rettete die Führung über den Schlusspfiff und übernahm dank diesen drei Punkten verlustpunktmässig wieder die Tabellenspitze in der Gruppe 2 der Meisterklasse.
Fazit: Das Spiel hat aufgezeigt, dass die Mannschaft noch an sich arbeiten muss und eine 3–Toreführung keine Garantie für einen Sieg darstellt. Es bleibt zu hoffen, dass die vielen Abwesenden (Krankheit, Verletzung, Ferien und anderweitige Verpflichtungen) bald wieder zum Kader stossen können.
Nächstes Spiel: 19.04.2013 in Schaffhausen
Telegramm: FC Wallisellen – FC Schwamendingen 4:3 (3:1) am 15.04.2013 - FCW Senioren, Meisterklasse Gruppe 2 - Trainer: Hanspeter Fröhlich & Frank Pohl - Spielort: Spöde - Eingesetzte Spieler: H. Fröhlich, M. Pfanner, A. Frehner, E. Zuli, O. Debrunner, S. Weiss, M. Rebsamen, U. Di Paolo, R. Rohrer, A. Marucci, H. Zuli, N. Krasniqi, B. Wüthrich, M. Lando - Tore: 15. Min. H. Zuli 1:0, 20. Min. Eigentor Di Paolo 1:1, 25. Min. S. Weiss 2:1, 35. Min. H. Zuli 3:1, 47. Min. H. Zuli 4:1, 60. Min. FC–S 4:2 (Penalty), 72. Min. FC–S 4:3 - Bemerkungen: ca. 20 Zuschauer
Top
FC Höngg – FC Wallisellen 1:0 am 13.04.2013
18.04.2013 | von Marianne Mauch
Hochmotiviert in die Frühjahrsrunde
Mit dem neuen Trainer und auf neuen Positionen liefen die walliseller Hochmotiviert im Juchhof ein. Und wie es so geht, kommt der Hochmuht vor den Fall.
Los gehtís. Pünktlich um 11.45 Uhr startet das erste Spiel dieser Saison und bereits nach 7 Minuten gelang dem Hönggerteam nach einem Fehler im linken Mittelfeld ein Konter auf den walliseller Torhüter, der hielt den Ball Souverän. Die beiden Teams, in etwa gleich stark versuchten immer wieder ein Durchkommen, aber auf beiden Seiten funktionerte die Verdeidigung sehr gut. 2 Freistösse welche das walliseller Team ergattern konnte landeten nur knapp über und neben dem Goal (sind ja noch die kleinen Tore). Nach einem weiteren Fehler der Walliseller konnte das gegnerische Team einen Angriff über das ganze Feld starten, zum Glück prallte der Ball am Pfosten ab. Viel Laufwege gab es zu bewältigen viele Missgeschicke auf beiden Seiten und so kommt es zum Pausenstand von 0–0.
Pause Taktik Gespräch und Tee (zu Süss)
Da ein 0–0 weder für die Walliseller noch für die Gegner zufriedenstellend war, starteten beide Teams mit neuen Angriffen und Spielzügen. Höngg konnte erneut fast über das ganze Feld einen Angriff starten, vergass aber die Offside Regel, und versenkte den Ball im walliseller Tor ohne dass dies zählte. Nach einem Freistoss Tumult und unnötigen Diskussionen baute Wallisellen nochmals Druck auf. Der Gegner reagierte mit frischen Spielern und so ergab eins das andere, unser Keeper konnte einen unglücklich ausgeführten Direktschuss unmöglich halten. Sieben Minuten vor Schluss 1–0, die Walliseller versuchten zu kontern scheiterten jedoch mit Torschüssen die von dem Gegener nur mit einm Schulterzucken abgetan wurden. ''Schlusspfiff und stand 0–1''
Liebe Jungs nach wie vor funktionert das Team nur wenn Ihr alle Zusamman als solches Funktionert. Jeder für jeden und mit jedem dies ist im Teams–Sport das A & O. Ihr müsst die Motivation bringen und alles geben immerÖ
Danke an die Eltern welche spontan den Taxi–Dienst übernommen haben.
Nächstes Spiel
20.04.2013 im Spöde 13.00 Uhr
Telegramm: FC Höngg – FC Wallisellen 1:0 am 13.04.2013 - FCW Junioren Dd - Trainer: Mike Harrer - Spielort: Sportplatz Juchhof 2 - Eingesetzte Spieler: Edon, Simon, Lukas, NoŽl, Aykut, Ardit, Luca, Emre, Kevin, Dominic, Max, Joél - Tore: Höngg in der 63 Minute - Bemerkungen: 13.April 2013 einigermassen Trocken
Top
FC Wallisellen Ec – FC Mönchaltorf 5:1 (2:1) am 17.04.2013
18.04.2013 | von Brandes Pius | Bildergalerie... (Bilder von Samuli Suokas)
Verdienter 3. Sieg im 3. Meisterschaftsspiel
Ein hart erkämpfter Sieg in einem teilweise zerfahrenen Spiel.
Wir starteten wie die Feuerwehr und spielten frisch nach vorne. Unbekümmert und mit Vollgas drängten wir Richtung FC Mönchaltorfer Tor! Nach einigen Halbchancen schlugen wir dann zu. Durch eine feine Einzelleistung, nach einem Pass aus unserer Defensive, entwischte Justin von Halblinks seinem Bewacher und realisierte das 1:0. Der Bann war gebrochen. Wir suchten den nächsten Treffer und der Gegner schien ein wenig überrascht von unserem Startfurioso! In der 5. Minute erhöhte Kevin zum 2:0. Mönchaltorf fing sich aber auf und hielt dagegen. Sie hatten einen Klassespieler, der letzten Samstag noch im D in der 1. Stärkeklasse gegen unser Db gespielt hat! Er war kaum zu stoppen. Nur im Kollektiv mit 2 oder 3 Spielern konnten wir dagegenhalten. Es gab einige heikle Situationen die wir aber glücklich überstanden. Bis zur 17. Minuten. Der Schiri pfiff einen Freistoss für die Mönchaltorfer, 20 Meter von unserem Tor entfernt! Kurzum den Ball leicht angetippt und der besagte Spieler versenkte den Ball gekonnt in die hohe Ecke! Wow! Wir liessen uns aber nicht beirren und spielten nach vorne! Nun verzeichneten wir einiges Pech, denn es folgten innerhalb von wenigen Minuten 2 Pfostenschüsse und einige gute Abschlüsse ohne das wir das Resultat verändern konnten. Aber auch der Gegner war immer mit seinen Kontern gefährlich, denn sie droschen den Ball nur noch hoch nach vorne, wo zwei Stürmer am Strafraum warteten. Dann war auch schon Pause
Konzentrierter im Abschluss, dass war meine Forderung für die 2. Hälfte
Es war noch nichts entschieden und beide Mannschaften suchten sofort wieder den Torerfolg. Es ging hin und her. Gute Aktionen auf beiden Seiten, die aber durch beide Torhüter vereitelt wurden. Nun wurde aber meine Forderung nach "besseren" Abschlüssen zu kommen, befolgt! Mattia umkurvte 2 Verteidiger und liess auch dem Torhüter keine Chance 3 :1 endlich! Nun wurdem dem Gegner langsam die Beine schwer. Die Nr. 4 des Gegners konnte alleine auch nichts machen und er biss sich an unserer Defensive, die wieder mal sehr gut operierte, die Zähne aus! Obwohl auch wir noch einen Lattenschuss bekamen und spektakuläre Rettungsaktionen auf der Linie hatten, liessen wir keinen Gegentreffer mehr zu.
Nun schlugen wir eiskalt zu. Durch einen Penalty verwertete Mattia seinen Nachschuss zum 4:1 in der 45. Minute. Das Spiel war entschieden. Wir spielten weiter unser Konzept und wollten kombinieren, was uns auch gelang. Nach einer schönen Ballstaffette gelang uns noch das 5:1 in der 51. Minute! Auch ein Lattenknaller musste uns der Gegner noch zugestehen, aber das wars dan schon auch.
Fazit: Unser gutes Kollektiv hat das Spiel gegen Individualität gewonnen! Bravo. Der Start in die 1. Stärkeklasse ist geglückt. Jetzt haben wir eine etwas längere Pause bis es dann gegen Uster Eb weitergeht!
Nächstes Spiel: 11.05.2013, 14:00 Uster
Telegramm: FC Wallisellen Ec – FC Mönchaltorf 5:1 (2:1) am 17.04.2013 - FCW Junioren Ec, 1.Stärkeklasse - Trainer: Brandes Pius / Roger Thurston - Spielort: Spöde - Eingesetzte Spieler: Elia Albanese ( Tor) Eric Brandes, Maurin Frehner (C) Elez Sakiri, Justin Thurston, Kevin Wolf, Mattia Würsch, Dominic Stöpel, Alex Lambertini, Werner Suokas, Leon Reymond - Tore: 2. Min. Justin, 5. Min. Kevin, 17 Min. FC Mönchaltorf, 39. 45. und 51. Min. Mattia - Bemerkungen: 30 Zuschauer, Schiedsrichter Bösse ( Präsident FC Wallisellen)
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen