Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Glattstar 02/2003: Bericht des Juniorenobmann
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
von Michael Grambor  
Hallo liebe FCWler

Die Saison 2002/2003 ist bereits wieder Verangenheit und die Vorbereitungen für die nächste Saison laufen auf Volltouren. Rückblickend auf die abgeschlossene Saison, kann die JUKO aber zufrieden sein, obwohl es für mich als Juniorenobmann einige turbulente Momente gab, die mich mit Problemen zugedeckt haben. Ich hoffe, dass es in der Zukunft weniger solche Augenblicke geben wird und dass wir uns ganz auf die sportlichen Ziele und Erfolge in unserer Juniorenabteilung konzentrieren können. Was mich aber sehr gefreut hat, ist die Tatsache, dass sich einige Junioren Mannschaften in der Rückrunde gefestigt haben, auch wenn die Resultate nicht immer wunschgemäss ausfielen. Trotzdem dürfen wir für die nächste Saison positiv eingestellt sein, da unsere Trainer mit viel Begeisterung und Motivation ihrer Trainertätigkeit nachgehen. Darum glaube ich fest daran, dass wir unsere gemeinsamen Ziele erreichen können und auf dem richtigen Weg sind.

Im weiteren können wir auf einige sher gelungene Anlässe und Aktivitäten zurückblicken. Ich möchte hier einige aufzählen:
  • Im Februar die Eröffnung der KIFU-Schule, wo aus der Bevölkerung der Gemeinde Wallisellen ein sehr positiver Feedback kam
  • Die A-Juniorenreise an das Internationale Jugendturnier nach Neuhof, das durch das vorbildliche Verhalten der A-Junioren Mannschaft zu einer gelungenen Reise wurde
  • Das 5er F-Junioren Demonstrationsturnier in Zusammenarbeit mit dem Fussballverband der Region Zürich (FVRZ)
  • Die beiden Sponsorenläufe (Herbst 02 und Sommer 03)
  • Das Schülerturnier mit einer Rekordanmeldung von 66 Mannschaften
  • Einem F-Juniorenturnier, wo die Plätze 1 und 2 vom FC Wallisellen belegt wurden
Vermutlich könnte man noch mehr Punkte aufzählen, doch dann würde ich vermutlich den ganzen Glattstar belegen, es sollen ja alle einen Beitrag leisten. Wichtig für mich ist es aber auch in Zukunft solche Anlässe und Aktivitäten in der Juniorenabteilung des FC Wallisellen zu organisieren und zu planen. Damit stehen auch schon die nächsten Anlässe an, wie zum Beispiel das Juniorentrainingslager vom 4. bis 10. Oktober 2003 in der Lenk (BE), oder auch das Trainer-Weiterbildungs-Weekend im solothurnischen Zuchwil vom 28. bis 30. November 2003. Und für das nächste Jahr laufen auch bereits wieder Abklärungen für diverse Aktivitäten.

Natürlich haben wir einige Mutationen in der Juniorenabteilung. Mit Roberto Alonso und Manuel Marques als Trainer der Da Mannschaften und René Rindlisbacher als technischer Leiter im KIFU-Bereich verlieren wir Personen, die sich seit Jahren im FC Wallisellen engagierten und nicht leicht zu ersetzen sind. Ich möchte mich nochmals bei ihnen für die geleistete Arbeit im JUKO-Bereich bedanken und wünsche ihnen für die Zukunft alles Gute. Obwohl wir im Juniorenbereich in der nächsten Saison noch zwei weitere Mannschaften haben, ist es mir aber gelungen alle offenen Tainerstellen zu besetzen. Somit steht nichts mehr im Wege die neue Saison mit viel Elan zu starten.

Wie üblich möchte ich mich bei allen die sich ini irgendeiner Weise für die JUKO eingesetzt haben (Trainer, Betreuer, Eltern, JUKO-Mitgliedern oder sonstige Helfer) recht herzlich für die geleistete Arbeit bedanken und hoffe weiterhin auf eine Unterstützung. Ganz besonders möchte ich mich auch noch bei meinen Vorstandskollegen-/innen für die gute Zusammenarbeit bedanken.

Ich wünsche allen erholsame und schöne Sommerferien.

Juniorenobmann
Michael Grambor
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen