Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Glattstar 02/2003: Jedes Jahr ein Gruppensieger
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
von Gérard Benkert und Roland Staubli  
Nachdem vor einem Jahr die 2. Mannschaft den Gruppensieg erreichte, schaffte es diesman die 3. Mannschaft. Ohne auch nur ein Spiel zu verlieren wurde die 3. Mannschaft in der vergangenen Saison Gruppensieger und steigt somit in die 4. Liga auf. Patric Lanner hatte mit seinem Team von Beginn weg dieses Ziel vor Augen. Die ganze Mannschaft hat kontinuierlich daraufhin gearbeitet. Wir wünschen dem "Drü" für die neue Saison, dass es so weiter geht. Wir von der Spiko graturlieren ganz herzlich zu Aufstieg.

Die 2. Mannschaft behauptete sich ebenfalls, wie vor einem Jahr, fast die ganze Saison lang an der Spitze ihrer Gruppe. Diesmal reichte es allerdings nicht ganz. Mit dem 3. Rang hinter Egg und Uster kann die 2. Mannschaft aber durchaus zufrieden sein.
In dieser Mannschaft wird es auf die neue Saison hin zu veränderungen kommen. Marcel Scherrer, der als Spielertrainer diese Mannschaft über Jahre von Erfolg zu Erfolg führte, wechselt als neuer Verantwortlicher zu den Senioren. Mehrere Spieler aus der 2. Mannschaft folgen ihm. Bei den Senioren führt das zu einer Blutauffrischung. Bei den Aktiven wird die Mannschaft mit den verbleibenden und einigen "neuen" Spielern frisch zusammengestellt. Die Leitung übernimmt das Duo Alberto Nido und Markus Pfanner. Wir wünschen den Beiden viel Spass und Erfolg bei ihrer Aufgabe.

Bei der 1. Mannschaft klappte es in der Rückrunde nicht wie geplant. Nach der Vorrunde war noch alles offen. In der Rückrunde mussten aber einige Niederlagen hingenommen werden. In der Schlussabrechnung kam das Team von Thomas Maag nicht über den 7. Rang hinaus. Nach einem erfolgreichen Trainingslager und klar höherem Trainingseinsatz, gegenüber dem Vorjahr, schmerzt diese Platzierung vor allem die Spieler selbst am meisten. Die Niederlagen haben unterschiedliche Gründe. Die Umstellung auf die Zonendeckung klappte noch nicht in jedem Spiel gleichermassen gut. Dazu kamen zahlreiche Absenzen, was immer wieder zu veränderten Mannschaftsaufstellungen führete. Manchmal waren es aber auch individuelle Fehler, die Niederlagen eingeleitet haben. Bei solch unterschiedlichen Gründen ist es für den Trainer nicht ganz einfach, Massnahmen zu ergreifen. Thomas Maag hat es aber trotz allem geschafft, die gute Stimmung und den Einsatz im Kader zu halten.

Für die neue Saison stehen nur kleine Veränderungen an. Die verdienten Spieler, Stefano Scaglioni, Dani Grossmann und Hanspeter Fröhlich werden das Team verlassen. Stefano wird sich weiter als Trainer der A-Junioren im Verein engagieren. Hanspeter Fröhlich und Dani Grossmann werden die 2. Mannschaft verstärken. Diese Abgänge werden durch diverse Neuzuzüge kompensiert.

Nachdem die 2. und 3. Mannschaft in den vergangenen Jahren jeweils einmal Gruppensieger wurden, steht die 1. Mannschaft für die kommende Saison leicht unter Druck.

Géeard Benkert und Roland Staubli
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen