Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Glattstar 02/2004: Präsidentenecke
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
von Jörg Bosshard  
Liebe FCW-ler

Einmal mehr muss ich meinen Präsidentenbericht mit traurigen Nachrichten beginnen. Zum einen ist es Ernst Guyer, welcher im hohen Alter von 98 Jahren von uns gegangen ist (siehe in Memorian) und zum anderen Daniel Huber ein Junior, welcher den Kampf gegen sein Krebsleiden verloren hat. Ich spreche an dieser Stelle allen Angehörigen unser tiefstes Beileid aus und wünsche Ihnen viel Kraft und Energie. Immer wenn ich solche Hiobsbotschaften erfahre wird mir schlagartig klar, wie klein eigentlich all die anderen plötchlich erscheinen.

Jedesmal wenn wir unsere Grossanlässe, neben unserem Tagesgeschäft, hinter uns haben, stelle ich ir immer wieder die selben Fragen. Lohnt sich dieser immense Aufwand? Müssen wir uns das wirklich Jahr für Jahr antun, nur damit immer die gleichen (zu wenige) diese Arbeit mit ihrem Erscheinen honorieren? Stimmt Aufwand und Ertrag? Wäre es nicht einfacher, die Mitgliederbeiträge einfach um Fr. 200 zu erhöhen und somit das Vereinsbudget im Lot zu halten und keine Anlässe mehr organisieren zu müssen? Trotz all disen Fragen sage ich ja, es lohnt sich. Wenn ich sehe, mit wie viel Mühe sich die Walliseller Schüler/innen auf das Schülerturnier vorbereiten um dann am grossen Tag ihr bestes zu geben, wie verbissen, aber fair, bei den Dorfturnierkategorien Firmen/Vereine und Sie+Er um Punkte gekämft wird oder wenn etwa 2500 Personen das EM-Studio besuchten, dann weiss ich, wir machen es richtig, egal was alles dahintersteckt, denn das ist Vereinsleben pur, wie ich es mir vorstelle. Dies alles ist aber nur möglich, wenn man Vereinsmitglieder wie der FCW hat, die ihr ganzes Engagement und Herzblut in diese Anlässe steckt. Stellvertretend für alle Leute, welche auch dieses Jahr unermüdlich gearbeitet haben, werde ich einige namentlich herauspflücken.

Beginnen wir mit "Bidi" unserem Buchhalter. Jeden Tag war er als unermüdlicher Tippverkäufer in unserem EM-Studio im Einsatz und erzielte so gegen Fr. 1500.- für unsere Juniorenkasse und dass er daneben noch täglich die neuesten Umsatzzahlen lieferte, war für Ihn selbstverständlich. Doch wie "verrückt" er wirklich ist, zeigt die Tatsache, dass er in den ersten zwei EM-Wochen nur noch 50% gearbeitet hat, damit er den Rest der Tageszeit dem FCW zur Verfügung stellen kann.

Hans Rindlisbacher stellte sich ohne zu zögern als OK-Chef des internationalen A-Juniorenturnieres sowie als Hauptverantwortlicher für das EM-Studio zu Verfügung. Was Hans den Jugendlichen geboten hat war überdurchschnittlich und hat bei allen Beteiligten grossen Anklang gefunden. Betreffend EM-Studio war Hans Verbindungsglied zwischen FCW und Markus Flury von der Neugut-Garage Flury AG. Was diese beiden auf die Beine gestellt haben war ein Anlass der Extraklasse und wurde von der Bevölkerung auch dementsprechend honoriert. Ich danke an dieser Stelle Markus Flury und seinem Team für die tolle Zusammenarbeit und freue mich bereits auf die nächsten sechs Jahre (2006 WM Deutschland / 2008 EM Schweiz und Österreich / 2010 WM Südafrika).

Renata Rindlisbacher und Toni De Girardi zusammen mit Partnerin Maja waren unsere Festwirte am Dorf- und Schülerturnier. Egal wie früh ich anwesend war oder wie spät ich nach Hause ging, immer waren diese Leute vor Ort im Einsatz.

Ich könnte diese Liste noch beliebig weiter ergänzen, doch kämen die Druckkosten für unseren Glattstar zu hoch. In der Hoffnung, dass niemand beleidigt ist, bedanke ich mich beim grossen Rest in globo.

An all diesen Personen sollten sich jene mal orientieren, welche unentschuldigt Ihren Arbeitseinsätzen fernbleiben oder auch diejenigen, welche es nicht für nötig halten, mal bei einem Anlass vorbeizuschauen.

Ein weiteres Erfolgserlebnis ist sicherlich auch die Besetzung des Supporterpräsidenten. Mit René Dieterle haben wir jemanden, welcher bereit ist, dem Dornrösschendasein dieser Vereinigung wieder neues Leben einzuhauchen. Mit diversen Taten hat er bereits bewiesen, was auf die Supporter alles zukommt.

Abschliessend möchte ich mich einmal mehr bei all unseren vielen Sponsoren ganz herzlich bedanken, für das uns entgegengebrachte Vertrauen. Zu erwähnen ist hier sicherlich auch die gute Zusammenarbeit mit der Firma metatop, welche uns für dieses Jahr über 140 sogenannte Ballsponsoren werben konnte. All diese Firmen unterstützen uns mit Ballmaterial, sowie einem Bargeldbetrag von je Fr. 50.- pro Paket.

Trotzdem habe ich noch einen Aufruf an alle Leser und Leserinnen. Da wir mit Sportplausch Wider und dem Glattzentrum zwei Hauptsponsoren verloren haben, suchen wir per sofort Ersatz. Wen mir jemand einen Kontakt vermitteln kann, bin ich für jeden Hinweis dankbar.

Nun wünsche ich allen Mannschaften eine erfolgreiche Herbstrunde und hoffe, dass ich möglichst viele von Euch auf dem Fussballplatz antreffen werde.

Euer Präsident
Jörg Bosshart
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen