Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Glattstar 01/2005: Jahresbericht 2004 der Juniorenabteilung des FCW
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
von Michael Grambor  
Zugunsten der Leserfreundlichkeit wurde bei Personenbezeichnungen auf die Nennung der weiblichen Form verzichtet

Rückblick

Allgemain
Das letzte Jahr der Juniorenabeilung des FC Wallisellen war geprägt von einigen grösseren Anlässen. Im Mittelpunkt stand vor allem das Internationale A-Juniorenturnier an Auffahrt, das wie immer dank einer sehr guten Organisation von Hans Rindlisbacher realisiert werden konnte. Sieger dieses Turnier war die Mannschaft vom FC Polizei-Oerlikon, die im Final unsere Gäste aus Odder (DK) bezwangen. Aber auch andere Anlässe und Veranstaltungen waren da noch zu bewältigen. Unter anderem das 5er F-Junioren Demo-Turnier in Zusammenarbeit mit dem Fussballverband der Region Zürich (FVRZ), oder das alljährliche Schülerturnier mit 69 Mannschaften, das 7er F-Turnier, der Sponsorenlauf der in diesem Jahr ein sehr gutes Resultat hervorbrachte, das Juniorentrainingslager in der Lenk (BE) und als absolutes Highlight Ende November das alljährliche Trainer-Weiterbildungs-Weekend (TWW) in Dornbirn (A). Zudem wurde das Pilotprojekt "KIFU-Schule FCW" erfolgreich im Sommer definitiv eingeführt, was mich persönlich ganz besonders stolz macht, haben wir doch für die Zukunft eine sehr gute Basis für den Juniorenfussball im FCW gelegt (siehe auch Bericht KIFU).

Im weiteren setzte sich der Vorstand des FC Wallisellen auch noch im September mit der sportlichen Zukunft des Vereins auseinander. An einem Workshop und mehreren Sitzungen überprüfte der Vorstand unter Beizug vom Trainer der 1. Mannschaft Thomas Maag, das Gesamtleitbild des FC Wallisellen. Die daraus enstandenen Massnahmen für die Juniorenabteilung sind bereits eingeleitet und einige werden im ersten Quartal 05 umgesetzt.

Organisation
Inzwischen besteht die Juniorenabteilung aus 300 Junioren die in 16 Mannschaften und der KIFU-Schule aufgeteilt sind. Sie werden von insgesamt 40 Trainern betreut. Im weiteren wird die JUKO vom J+S Coach, dem Sekretariat, der Presse, dem Spielbetrieb und der Finanzabteilung tatkräftig unterstützt.

Sportliches

Ziel erreicht!
Die Juniorenabteilung hat meine Erwartungen erfüllt, ja sogar konnten einige Mannschaften mit einem Exploit gewisse Erwartungen übertreffen. Alle Junioren Mannschaften konnten sich in der Spielklasse behaupten und schneideten mit sehr guten Tabellenplätzen ab. So können wir gleich mit 2 Junioren-Mannschaften ab dem Frühjahr in der höchsten Junioren Kategorie spielen. Sicherlich ist dies für die Mannschaften und Trainern eine grosse Herausforderung. Trotzdem bin ich fest davon überzeugt, dass wir auch im nächsten Jahr weiterhin mit einigen positiven überraschungen rechnen dürfen.
Abschlussberichte der einzelnen Mannschaften werden auf der FCW Homepage publiziert.

Neuerungen

Ausblick
Mit Blick auf das nächste Fussballjahr 2005, haben wir nach der abgelaufenen Runde an unserem Trainer-Weiterbildungs-Weekend sofort mit der detailierten Analyse begonnen. Neu wird Angelo Stanzione nebst der KIFU-Schule die JUKO als Technischen Leiter im Kinderfussball (E- und F-Junioren) tatkräftig ab dem neuen Jahr unterstützen. Im weiteren werden wir mit einem Projekt "Mädchenfussball im FCW" am 4. März beginnen. Auch dieses wurde am Trainer-Weiterbildungs-Weekend beschlossen und spontan hat sich Mike Harrer entschlossen, neben der Betreuung der Fb Mannschaft auch noch zusätzlich die Mädchenmannschaft zu übernehmen. Auch für die interne Talentförderung im FCW stehen gewisse Ideen an, die wir im nächsten Jahr so schnell wie möglich in Angriff nehmen wollen. Diesbezüglich werden im Januar 05 ebenfalls erste Gespräche stattfinden. Als weitere und aufwendige Aufgabe wird aber die Überarbeitung des Juniorenleitbildes sein, das als 1. Priorität im Januar 05 in Zusammenarbeit mit der SPIKO (Roland Staubli) in Angriff genommen wird.

Richtlinien Durch die immer wachsende Juniorenabeilung, musste betreffend Thema "Verhalten im FCW" neue Richtlinien für Spieler, Eltern und Trainer aufgestellt werden. Die Trainer werden ihre entsprechenden Mannschaften informieren. Die Umsetzung ist für mich unabdingbar und wird mit aller Konsequenz eingeführt und von allen Verantwortlichen in der JUKO unterstützt.

Label
Ab dem neuen Jahr wird der Kinderfussball (E- und F-Junioren) ein Logo erhalten, und zusätzlich unter dem Namen Spödekids FC Wallisellen laufen.

Nähere Information siehe KIFU-Bericht.

Vorschau

Ausbildung
Auch im nächsten Jahr wird die Ausbildung und Entwicklung der Trainer und Junioren im Vordergrund stehen. So konnten die Trainer auch am diesjährigen Trainer-Weiterbildungs-Weekend wieder eine Menge dazulernen. Mit Themen wie:
  • Verständnis für den Schiedsrichter und Regelkunde (Ref. FIFA SR René Rogalla)
  • Lauf- und Konditionstraining (Ref. Roman Hangartner / Walter Grüter
  • Persönlichkeiten im Fussball (Ref. Eric Bättig)
können die Trainer ihren Junioren in Zukunft sicherlich sehr gute und neue Impulse weitergeben.
Das detailierte Protokoll des Trainer-Weiterbildungs-Weekend kann bei Pascal Hauser angefordert werden.
Im weiteren haben die Trainer die Möglichkeit an verschiedenen Kursen, die vom Fussballverband der Region Zürich (FVRZ) angeboten werden, teilzunehmen, die ich jederzeit unterstütze.
Die Junioren werden auch in Zukunft von einigen Anlässen profitieren können, wie zum Beispiel das Juniorentrainingslager, oder die von den Trainer selber organisierten Weekends- oder Samstagtrainings.

Prävention
Die Juniorenabteilung stellt sich hinter die verschiedenen Präventionsprojekten, die von diversen Organisationen und Verbänden angeboten werden.
Im Bereich:
  • Fairplay-kampagne (gegen Gewalt an Sportveranstaltungen und sexuelle Übergriffe im Sport
  • Suchtprävention (laOla, cool and clean und Sport rauchfrei)
  • Be tolerant (Gewalt gegen Schiedsrichter)
  • Die 11 (Richtiges Bewegen)
wollen wir uns in der Juniorenabteilung an die Präventionen orientieren, halten und vor allem kommunizieren.

Hinweis: Nähere Information erhalten Sie über www.fairplay.ch, www.fvrz.ch oder www.suva.ch

Anlässe
Datum Anlass
08.01.05 Leiterabschlussessen/Besuch Ortsmuseum
16.03.05 Besichtigung REGA in Kloten
13.06.05-16.06.05 A-Junioren Pfingstreise Rimini
16.03.05 Da und Ea Junioren Pfingstreise Heidelberg
geplant Mai 05 5er Demoturnier
25.06.05 F-Juniorenturnier
26.06.05 Schülerturnier
August 05 Elternabend Junioren F bis D
02.09.05 Sponsorenlauf
08.10.05-14.10.05 Juniorentrainingslager
17.10.05-21.10.05 Catweek
11.11.05-12.11.05 Juniorenobmänner-Tagung
25.11.05-27.11.05 Trainer-Weiterbildungs-Weekend
Geplant im Nov 05 Schülerhallenturnier
Geplant im Dez 05 Junioren Hallenturnier

Änderungen und Anpassungen jederzeit möglich. Die aktuellen Daten werden auf der FCW Homepage gepflegt.

Schlusswort Für mich war es ein sehr anstrengendes Jahr, dass einiges abverlangte. Wenn man die Grösse der Juniorenabteilung anschaut und welche ganzen Aktivitäten und Anlässe über das ganze Jahr anstehen, dann wundere ich mich manchmal selber darüber, dass alles mehr oder weniger reibungslos abläuft. Ganz besonders gefreut hat mich der 4. Rang am diesjähringen Wettbewerb vom FVRZ "Vorbildlicher Verein". Ich denke, dass die Juniorenabteilung an dieser Platzierung massgeblich beteiligt war und sehe das als grosse Anerkennung für unsere geleistete Arbeit an. Ich wünsche mir deshalb, dass alle beteiligten Personen der Juniorenabteilung noch lange dem FCW erhalten bleiben. Zusammengefasst sehe ich optimistisch und gespannt in die Zukunft, wo wir sicherlich wieder einige Herausforderungen antreffen werden. Und sollte es trotzdem mal kleinere Probleme geben, dann denkt an die Geschehnisse in Asien, die sich zwischen Weihnachten und Neujahr abspielten, die manches Problem so zum Erblassen brachte.

Danke Am Schluss möchte ich mich bei allen bedanken, seien es FCW Mitglieder/-Angehörige, Eltern oder Sponsoren die sich in irgendeiner Weise in der Juniorenabteilung engagiert haben. Durch Eure/Ihre Mithilfe können wir dadurch immer wieder diverse Anlässe und sonstige Aktivitäten durchführen. Insbesondere möchte ich mich noch bei meinen Vorstandskollegen, Trainer und Betreuer für Ihre geleistete Arbeit bedanken. Ganz besonders möchte ich mich aber bei meiner Frau Andrea und meiner Familie bedanken. Sie hat mich in diesem Jahr ebenfalls stark im administrativen Bereich unterstützt und musste nebenbei auch noch auf unsere gemeinsame Freizeit mehrmals verzichten.

Ich hoffe, dass ich auch in Zukunft auf Eure/Ihre Mithilfe zählen kann und wünsche allen ein gutes, erfolgreiches neues Jahr, aber vor allem viel Gesundheit für die Zukunft.

Juniorenobmann Michael Grambor
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen