Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Glattstar 02/2005: Saisonrückblick in der Juniorenabteilung
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
von Michael Grambor  
Vorwort
Zum erstenmal in der Vereinsgeschichte des FC Wallisellen wurde die Saison 04/05 mit über 300 aktiven Junioren-/innen absolviert. Durch diese neue Situation wurde die Juniorenabteilung stark gefordert und einige organisatorische Veränderungen mussten angepackt werden. Trainer, Betreuer, der Spielbetrieb und nicht zuletzt auch ich als Juniorenleiter wurden öfter mit einigen fast unlösbaren Problemen konfrontiert, vor allem wenn unter der Woche noch Spiele stattfanden. Ebenfalls nahm der Betreuungsaufwand für die Trainer und Mannschaften stark zu. Mit dieser Grösse der Abteilung sind wir an die Grenzen unserer Kapazität und Infrastruktur (Plätze, Garderoben, Material) gestossen, die uns auch in Zukunft weiterhin in der Juniorenabteilung bestehen bleiben. Darum ist es von grösster Wichtigkeit, dass alle Beteiligte noch mehr aktiv sind und noch mit mehr Selbstverantwortung die Juniorenabteilung unterstützen.

Sportliches
Auch diese Saison sind wir, wenn auch nur mit etwas kleineren Brötchen, wieder ein Schritt voran gekommen. In der KIFU und bei den F- Junioren wurde wie gewohnt sehr geduldig und aufopfernd trainiert und der Grundstein für die höheren Kategorien ein weiteres mal gelegt. Sehr grosse Fortschritte durfte man im D- und E- Junioren Bereich sehen, wo einige hervorragende Erfolge erzielt wurden. Bei den C-A Junioren gibt es weiterhin immer noch Schwankungen im sportlichen Bereich. Ich denke, wenn man in diesem Bereich eine grössere Konstanz erreichen kann, werden sich auch hier grössere Erfolge abzeichnen.
Resultate und Ranglisten der einzelnen Mannschaften siehe FCW Homepage!

Aktivitäten
Ich glaube wir haben noch nie so viele Aktivitäten und Anlässe in der Juniorenabteilung abgehalten, wie in der abgelaufenen Saison 04/05. Von August 04 bis Juni 05 kam ich auf insgesamt 25 Anlässe, wie z.B. der Sponsorenlauf, Juniorentrainingslager, Rega- und Trammuseumbesuch, diverse Turniere im Inland und Ausland usw. Kurz gesagt: Es ist für mich erstaunlich, dass es der JUKO immer wieder gelingt, alles unter einen Hut zu bringen. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen Beteiligten recht herzlich bedanken.
Anlässe siehe FCW Homepage!

Ausblick
Die Juniorenabteilung des FC Wallisellen wird neu auch an der Mädchen- Meisterschaft teilnehmen und eine B-Juniorinnen-Mannschaft stellen. Wie die meisten Mitglieder schon wissen, haben wir mit der Mädchen-Mannschaft im März angefangen zu trainieren und im weiteren wurden auch einige Freundschaftsspiele und Turniere abgehalten und dies ziemlich erfolgreich. Ich bin gespannt auf die kommende Saison. Insgesamt werden wir mit 19 Junioren-/innen Mannschaften in die neue Saison starten. Ausserdem wird ein zusätzliches Training für besonders talentierte Junioren-/innen im E- und D- Juniorenbereich angeboten. Wie Ihr unschwer erkennen könnt, werden die Visionen nicht nur erfunden, sondern auch umgesetzt.
Spielpläne Saison 05/06 siehe FCW Homepage!

Allgemein
Ich habe in dieser Saison wiederum einige positive wie auch negative Ereignisse erleben dürfen. Über die negativen Ereignisse möchte ich mich nicht äussern, vielmehr möchte ich Euch über die sehr positiven Seiten der Juniorenabteilung berichten.

Da war z.B. die Grusskarte der A- Junioren vom internationalen Turnier aus Rimini, die mich besonders gefreut hat. Es hat mir aufgezeigt, dass die Identifikation der A-Junioren in der Juniorenabteilung definitiv da ist. Ausserdem konnten drei A-Junioren einige Meisterschaftsspiele mit der 1. Mannschaft absolvieren und stehen kurz vor dem definitiven Sprung in die 1. Mannschaft. Das stimmt mich für die Zukunft sehr positiv. Im weiteren durfte ich ein Highlight mit den E- und D-Junioren am Kurpfalzcup 05 in Heidelberg erleben. Noch nie hatte ich so einen Stolz auf Junioren wie an diesem Pfingstwochenende. Beide Mannschaften platzierten sich auf den Rängen 3. Aber was noch viel wichtiger war, ist die Tatsache, dass sich die Junioren, Trainer, Betreuer wie auch die mitgereisten Eltern jederzeit sportlich und fair verhielten und somit den FC Wallisellen vorbildlich vertraten. Was mir im weiteren nach wie vor imponiert ist der Mittwochabend. Wenn ich sehe mit welcher Begeisterung unsere Kleinsten im FCW zusammen mit Ihren Trainer eifrig das 1x1 des Fussball erlernen, dann macht das schon unheimlich viel Spass. Wie Ihr feststellen könnt, mache ich meinen Job als Juniorenleiter immer noch sehr gerne, obwohl die Wertschätzung einzelner Mitgliedern im FC Wallisellen immer noch nicht da ist. Ja nu, ich mache es ja für die Jugend, denn Sie ist die Zukunft des FC Wallisellen.
Berichte und Trainingpläne der Mannschaften siehe FCW Homepage!

Danke
Zuletzt möchte ich denjenigen Personen ein grosses DANKE SCHÖN aussprechen, die mich und die Juniorenabteilung in irgend einer Weise unterstütz haben. Besonders aber wie immer meinen Vorstandskollegen-/innen, meinem technischen Leiter und natürlich meiner Familie für die grossartige Unterstützung.

Juniorenleiter Michael Grambor
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen