Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Glattstar 01/2006: Jahresbericht 2005 der Juniorenabteilung des FC Wallisellen
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
von Michael Grambor  
Zugunsten der Leserfreundlichkeit wurde bei Personenbezeichnungen auf die Nennung der weiblichen Form verzichtet.

Liebe Mitglieder-/innen
Ein vielversprechendes Jahr ist für uns angebrochen. Im 2005 ist uns der Richtungswechsel gelungen - und so sehen und ernten wir jetzt die ersten Früchte unserer Anstrengungen. Mit dem 2. Platz bei der Wahl zum Verein des Jahres an der FVRZ Gala (Fussballverband Region Zürich), wurde dies eindrucksvoll bestätigt. Zu diesem Erfolg haben auch alle beteiligten der Juniorenabteilung des FC Wallisellen tatkräftig beigetragen: mit Euren Ideen, Eurem Engagement, Eurer Bereitschaft zu hinterfragen und umzudenken. Dafür spreche ich Euch meinen ganz herzlichen Dank aus.

Organisation
Mittlerweilen besteht die Juniorenabteilung aus 330 Junioren, die in 18 Mannschaften und der KIFU-Schule aufgeteilt sind. Sie werden betreut von drei Torhüter-Trainer, 48 Mannschafts-Trainer und 2 technischen Leitern, dem J+S Coach, der Mitgliederverwaltung, dem Sekretariat und der Talentförderung. Sie wird zudem unterstützt durch den Spielbetrieb, der Presse, der Finanzabteilung und der FCW Homepage. Mit Ausschau auf die bevorstehende WM 06 und der EM 08, muss man davon ausgehen, dass die Juniorenabteilung auch in den nächsten Jahren vermutlich weiter wachsen wird.
Das aktuelle Organigramm ist auf der FCW Homepage publiziert

Anlässe
Auch im letzten Jahr war die Juniorenabteilung wiederum geprägt von einigen grösseren Anlässen. Nebst den bestehenden Anlässen, wurde im Oktober 05 der erste KIFU-Event in Zusammenarbeit mit dem FVRZ durchgeführt und im Dezember 05 auch noch das 1. Junioren-Hallenturnier in der MZH. Die Resonanz der Gastvereine beider Anlässe war so positiv, dass wir auch in diesem Jahr, diese zwei Anlässe bereits fixiert und terminiert haben. Insgesamt wurden 24 Anlässe durchgeführt, was ganz klar aufzeigt, dass in der Juniorenabteilung mit viel Herzblut und Engagement gearbeitet wird und wir unserem Ruf als aktivster Verein in der Gemeinde gerecht werden.
Aktuelle Anlässe sind auf der FCW Homepage publiziert.

Neuerungen
Innerhalb der Juniorenabteilung gab es einige Veränderungen. So nahm Angelo Stanzione seine neue Aufgabe ab Januar 05 als TL im KIFU Bereich (KIFU, F- und E-Junioren) in Angriff. Ausserdem starteten wir im März 05 mit dem Mädchenfussball respektive B-Juniorinnen-Mannschaft. Unter der Führung von Sabine Eckereder, Peter Zoro und Mike Harrer nahmen die B-Juniorinnen ab Sommer 05 den Meisterschaftsbetrieb auf. Im weiteren wurde ab dem Sommer 05 mit der Talenförderung im Bereich der E- und D-Junioren unter der Leitung von Ersin Adali begonnen. Markante Fortschritte bei diesen Junioren sind von Woche zu Woche sichtbar. Durch dieses spezielle und zusätzliche Training, bekommen die Junioren eine weitere Unterstützung und haben die Möglichkeit sich fussballerisch weiter zu entwickeln.

Sportliches
Mit Leistungen der Mannschaften bin ich zufrieden, auch wenn die Herbstrunde 05 gegenüber der Frühjahrsrunde 05 vielleicht nicht ganz so gut verlaufen ist. Trotzdem konnten viele Mannschaften in ihrer Kategorie einige gute Resultate und Tabellenplätze erzielen, was mich sehr gefreut hat. Trotzdem haben wir noch viel Arbeit vor uns, wollen wir doch mit den Mannschaften in Zukunft unseren sportlichen Erfolg ausbauen. Für diese Anstrengungen braucht es weiterhin Geduld und Einsatz. Dazu gehören nicht nur die Trainer, sondern auch die Spieler. Hier gilt der Leitsatz, dass jeder einzelne immer versucht das Beste zu geben, ob im Training oder Spiel.
Abschlussberichte der einzelnen Mannschaften werden auf der FCW Homepage publiziert

Ausbildung
Auch im 2006 werde ich weiterhin in der Ausbildung der Trainer und Junioren für die fussballerische Weiterentwicklung investieren. Dank dem hervorragendem Protokoll Mapping vom letzten TWW 05 (Trainer-Weiterbildungs-Weekend) in Widnau von Pascal Hauser, haben die Trainer wiederum ein Instrument erhalten, wo sie einige interessante Themen in ihre Mannschaften einfliessen lassen können. Mit diesem Wissen fördern Sie die Junioren und können dadurch gezielt Verbesserungen anstreben. Die Planung und Organisation des TWW 06 hat bereits begonnen. Im weiteren versuche ich für die verschiedenen Juniorenbereiche unter der Mithilfe der technischen Leiter ein Trainingswochenende zu realisieren, wo vor allem der Mannschaftsgeist gefördert werden soll.

Prävention
Im Frühjahr 05 startet der SFV (Schweizerischer Fussballverband) die Kampagne "Kinder- und Jugendschutz im Fussball". Dabei versendete der SFV einige Broschüren zu diesem Thema, das wir innerhalb der Juniorenabteilung behandelten. Da wir von der Juniorenabteilung des FC Wallisellen überzeugt sind und wir hinter der Kampagne stehen, dass solche Missbräuche im Sport keinen Platz haben, wurde die mitgesendete Liste vom SFV "Ehrenkodex 15 Siege" ausnahmslos von allen Trainer unterzeichnet. Die Liste wurde vom SFV veröffentlicht und ist auf www.football.ch unter News zu finden.

Vorschau
Zusätzlich zu den B-Juniorinnen werden in der Frühjahrsrunde 06 auch noch die D-Juniorinnen an der Meisterschaft teilnehmen. Ausserdem wird Marino Crivellaro neu als technischer Leiter im Bereich des Grundlagenalters (D- und C-Junioren) tätig sein. Im weiteren werden die Torhütertrainer Nando Saccani, Matteo Stanzione mit einer Torhüterschule in der Juniorenabteilung des FC Wallisellen beginnen. Das Konzept wurde am TWW 05 in Widnau vorgestellt und mit Begeisterung aufgenommen. Wie Ihr feststellt, wird es wiederum ein intensives Fussballjahr 06 geben, mit einigen Neuerungen und grösseren Herausforderungen.

2006/Zeit für Perspektiven
Die Umstrukturierung und die Tatsache dass die Juniorenabteilung stark gewachsen ist, hat mich in den letzten Jahren stark gefordert. Nun ist es an der Zeit, unserer längerfristigen Perspektiven mehr Aufmerksamkeit zu schenken: Wie bewegen wir uns künftig in der Juniorenabteilung und im gesellschaftlichen Umfeld? Welches ist unser spezieller Beitrag zu einer sehr gut funktionierenden Juniorenabteilung im FC Wallisellen?
Wie sieht sie genau aus - unsere Vision im FCW? Und: wie definieren wir unser Selbstverständnis? Daran arbeiten wir alle wieder tagtäglichen. Ein reger Gedankenaustausch hat bereits begonnen. So konnten im TWW 05 in Widnau einige konkrete Massnahmen bereits umgesetzt werden und es hat sich wiederum einmal mehr gezeigt, dass Neuerungen nicht nur formuliert werden, sondern dass man sie auch umsetzt und nach ihnen lebt.

Liebe Mitglieder-/innen
Die Juniorenabteilung geht mit hochgesteckten Zielen weiter voran - mit hervorragenden Trainer, Betreuer, Helfer und einem sehr gut funktionierendem Vorstand. Ich zähle weiterhin auf das Engagement und die Bereitschaft aller Beteiligten in der Juniorenabteilung des FC Wallisellen. Wie weit uns diese Eigenschaften tragen, hat die Vergangenheit eindrucksvoll bestätigit. So wünsche ich uns allen Erfolg und jedem von Euch viel Gesundheit und Glück für das Jahr 2006.

Danke
Im weiteren möchte ich mich noch bei allen recht herzlich bedanken, die sich in irgendeiner Weise für die Juniorenabteilung eingesetzt haben und mich in meiner Arbeit immer wieder unterstützen. Aber vor allem möchte ich mich noch zuletzt ganz speziell bei meiner Frau Andrea bedanken, die mich jederzeit unterstützt und bei meinen beiden Töchtern Jamie und Kelly, die mich täglich mit dem FCW teilen.

Michael Grambor
Leiter Junioren-/innen
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen