Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Ein Sieg der Moral
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
30.04.2007
  Match-Telegramm
29.04.2007
RW Soleluna 04 - FCW1
1:3 (1:2)
Juchhof I
50 Zuschauer
SR Stojan Subara
Tore:
7. Calvi 1:0
21. Etemi 1:1
45. Lotti 1:2
81. Vaia 1:3
FCW1 Mannschaft:
Holenstein; Cerovec, Glaser, Lotti, Frauenknecht; Etemi (74. Horisberger), Vaia, Jabbes (71. Murati), Sigg; Paglialonga (82. Bosco), Giorgio.
Bemerkungen:
70. Pfostenschuss Paglialonga (W).
86. Gelb-Rote Karte Frauenknecht (W).
Zum dritten Mal hintereinander ist es dem FC Wallisellen gelungen, ein Spiel zu kehren: Er gewinnt nach einem anfänglichen Rückstand das Auswärtsspiel gegen den Tabellenelften RW Soleluna mit 3:1. Die Walliseller Treffer erzielten Betim Etemi, Carmine Lotti und Fabio Vaia. Mit diesem Sieg hat der FCW die Tabellenführung auf acht Punkte ausgebaut. Am nächsten Sonntagmorgen trifft er im Sportzentrum auf das wiedererstarkte Oberglatt (10.15 Uhr).
Die erste Mannschaft des FC Wallisellen gab sich an diesem Sonntagmorgen gegen den Tabellenelften keine Blösse - und dies, obwohl dem besten Spieler auf dem Platz, Calvi, bereits nach sieben Minuten der Führungstreffer für die Stadtzürcher gelang. Die Walliseller bestimmten in der ersten Hälfte das Spiel und kamen zu mehreren guten Torchancen. Eine davon verwertete Etemi zum Ausgleich (21.), die zweite Frauenknecht zum vermeintlichen 2:1 (24.) - doch Schiedsrichter Subara wollte zuvor ein Stürmerfoul Giogios gesehen haben. So brauchte es schliesslich einen Sonntagsschuss Lottis, der praktisch mit dem Pausenpfiff die Walliseller Führung erzielte (45.).
Nach dem Seitenwechsel forcierten die Stadtzürcher ihre Offensive und hätten auch beinahe den Ausgleich erzielt (53.), aber FCW-Keeper Holenstein vereitelte dies mit einer Grosstat. Soleluna hatte von nun an zwar mehr Ballbesitz, die besseren Torchancen besassen aber die Walliseller. So setzte beispielsweise Paglialonga seinen Schuss nur an den Innenpfosten (70.). Es blieb schliesslich Captain Fabio Vaia vorenthalten, mit einem herrlichen Lobball über Soleluna-Keeper Schwendimann hinweg die vorzeitige Vorentscheidung herbeizuf├╝hren (81.). "Ich muss meiner Mannschaft ein Kompliment machen, dass sie trotz zahlreichen nicht nachvollziehbaren Offside-Entscheiden des Schiedsrichters cool geblieben ist. Unter solchen Umständen zu gewinnen, ist keine Selbstverständlichkeit", sagte FCW-Trainer Thomas Maag nach dem Spiel.
Am Sonntag gegen Oberglatt
Mit diesem Sieg und der gleichzeitigen 2:3-Niederlage des vormaligen Tabellenzweiten FC Embrach gegen den FC Niederweningen konnte der FCW die Tabellenführung um einen weiteren Punkt ausbauen. Der Vorsprung auf den neu zweitplatzierten FC Kloten beträgt acht Punkte. Am kommenden Sonntagmorgen empfängt der FC Wallisellen den FC Oberglatt. Das Team von Trainer Vico di Martino ist in dieser Rückrunde noch ungeschlagen und besiegte zuletzt den FC Glattfelden mit 3:2. "Wir freuen uns auf dieses Spiel, denn die Partien gegen Oberglatt haben immer auch ein bisschen Derbycharakter", sagt Maag, der einzig auf den gesperrten Verteidiger Mike Frauenknecht verzichten muss.
RW Soleluna 04 - Wallisellen 1:3 (1:2). - Juchhof I, 50 Zuschauer. - SR Stojan Subara. - Tore: 7. Calvi 1:0. 21. Etemi 1:1. 45. Lotti 1:2. 81. Vaia 1:3. - Wallisellen: Holenstein; Cerovec, Glaser, Lotti, Frauenknecht; Etemi (74. Horisberger), Vaia, Jabbes (71. Murati), Sigg; Paglialonga (82. Bosco), Giorgio. - Bemerkungen: 70. Pfostenschuss Paglialonga (W). 86. Gelb-Rote Karte Frauenknecht (W).
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen