Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Junioren-/innen Trainingslager Lenk 2007
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
13.10.2007 | Bildergalerie (Bilder von Jürgen Baumann)
Pünktlich, zufrieden, aber doch etwas müde, sind die Juniorinnen und Junioren mit ihren Leiterinnen und Leiter am Samstagnachmittag von der Lenk nach Wallisellen zurückgekehrt, wo sie bereits sehnlichst von vielen Eltern, Geschwistern und Freunde im Sportzentrum empfangen wurden.
12.10.2007 | Irène Glaser | Bildergalerie (Bilder von Jürgen Baumann)
Der letzte Tag in der Lenk. Morgen heisst es nach dem Frühstück ab nach Hause. Der sonnige Freitag war mit einem gedrängten Programm gespickt. Am Morgen wurde mit dem FC Eiken ein Turnier mit den E- und F-Junioren ausgetragen und nach dem Mittagessen waren die D-Junioren am Werk. Im
Anschluss folgte eine Partie der C-Junioren gegen den FC Eiken, die unsere Mannschaft mit 0:9 verlor. Dann machten sich die Lager-Leiter an ihr Spiel, das in einer spannenden Endphase mit 4:4 endete.
Beim Nachtessen standen die Kinder fast alle zweimal an, um sich nochmals eine Pizza zu ergattern. Beim Mittagessen wurde nämlich das ungeliebte Freitagsgericht, Fisch/Spinat und Salzkartoffeln eher weniger beachtet.
Dann hiess es packen. Fast alle hatten ihre Utensilien in Rekordzeit in den Taschen. Bei wenigen musste man helfen und suchen. Wahrscheinlich gibt es morgen wie jedes Jahr einige Socken die ihren Besitzer nicht mehr finden.
Um 20.00 Uhr besammelten sich alle 99 Teilnehmer im Aufenthaltsraum. Nach einer Dankensrede und Ehrungen, konnten die Kinder die Bilder unserer Fotografen Jürgen Baumann und Roli Epprecht anschauen. Anschliessend wurde das Geburtstagskind Robin Oberholzer mit Kuchen und Gesang gefeiert.
Morgen um 10.00 Uhr ist Abfahrt. Wallisellen wir kommen…
11.10.2007 | Irène Glaser | Bildergalerie (Bilder von Jürgen Baumann)
Das Hallenturnier am Mittwochabend war ein grosser Höhepunkt. Die zehn Mannschaften schenken sich keinen Punkt und fighteten um jeden Ball. Die grosse Fan-Gemeinde sah einige attraktive Spiele und feuerten die Teams lautstark an. Leider gibt es immer Gewinner und Verlierer und die Enttäuschung sah man in den Gesichter der Junioren/innen. Zum Einsatz kamen auch sechs Lagerleiter, die ihr Talent in verschiedenen Teams zeigen konnten. Die Junioren/innen gaben aber auch gegen die Lagerleiter Vollgas, so dass diese es schwer hatten, nicht ohne Muskelkater aufzustehen.
Der Donnerstag war geprägt von der Müdigkeit. Vielen Junioren merke man die Strapazen der letzten Tage gut an, darum war es freiwillig, an beiden Trainingseinheiten teilzunehmen. Viele nutzten die Gelegenheit um sich im Tischtennis oder Trampolinspringen zu üben.
Zu Gast beim FC Wallisellen war auch Frau Bundesrätin Doris Leuthard, die sich trotz ihren zwei Ferientagen mit einigen Lagerleitern und Junioren/-innen ablichten lies.
Gegen den Abend war dann noch Körperpflege angesagt, bevor es zum Nachtessen ging. Auf der Karte standen Spaghettis mit Saucen.
Dank der Müdigkeit vieler Junioren, denken die Lagerleiter, dass es eine sehr angenehme Nacht gibt. Wahrscheinlich müssen die Junioren nicht mal ins Bett gebracht werden. ;-)
10.10.2007 | Irène Glaser | Bildergalerie (Bilder von Jürgen Baumann)
Die Nächte werden immer ruhiger. Man merkt, dass die Junioren/innen täglich gefordert werden. Pünktlich um 9.30 Uhr begann die erste Trainingseinheit und die Biker machten sich auf ihre Tour.
Heute stand nun endlich die erste Inline-Lektion mit unserem Junioren-Obmann auf dem Programm. Man munkelte schon länger, dass unser versierter Lager-Leiter nicht die optimale Inline-Technik beherrscht. Doch alle Lügen zum Trotz: Mit viel Gefühl und im Dreivierteltakt, tänzelte er wie auf Federn den steilen Hang hinunter. Die Junioren übten fleissig die Tanzschritte und Übungen mit, fühlten sich aber im anschliessenden Rollhockey-Match sichtlich wohler.
Heute Abend findet das Hallenturnier der D- und C-Junioren statt. Mehr darüber liest du morgen…
09.10.2007 | Irène Glaser | Bildergalerie (Bilder von Jürgen Baumann)
Am dritten Tag in der Lenk war das erste von zwei Hallenturnieren angesagt. Nach einer angenehm ruhigen Nacht, bei welcher fast alle bei Zeiten schliefen, hatten die Kleinen am Morgen ihr Turnier. Dank der Mithilfe von Hausi, der fast drei Stunden am Spielplan gefeilt hatte, konnte das Turnier auch reibungslos über die Bühne gebracht werden. Mit spannenden Spielen und packenden Zweikämpfen konnten sie die Zuschauer begeistern. Insgesamt sechs Mannschaften kämpften um den Lenk07-Titel. Alle gaben ihr bestes, doch leider kann nur ein Team gewinnen. Gegen Mittag war das Turnier beendet.
Schnell ging man an den Mittagstisch um anschliessend dann an den traditionellen Ausflug auf den Betelberg zu gehen. Die ganze Belegschaft des FC Wallisellen machte sich zur Gondelbahn im Dorf auf. Eine schwierige Aufgabe war es, alle Junioren und Juniorinnen durch die Mittelstation durchzuschleusen, ohne jemanden zu verlieren. Glücklicherweise ging niemand verloren und wir konnten nach einem
kurzen Zwischenhalt bei der Bergstation losmarschieren. Gruppenweise kamen alle nach ca. 50min bei der Mittelstation an. Für die einen waren aber auch diese 50min zu lang. So waren viele froh, mit der Gondelbahn runterfahren zu dürfen. Nur zwei junge E-Junioren wagten die Wanderung bis nach Lenk. Diese zwei haben sich dadurch ein Glace, sowie den Vortritt beim Nachtessen verdient.
Nach dem Nachtessen war die „Zimmerordnung” an der Reihe, obwohl für manche Zimmer der Begriff „Zimmerunordnung” passender gewesen wäre. Doch auch diese Aufgabe wurde souverän von Leitern und Junioren gelöst. Um acht Uhr war noch die Rangverkündigung des Hallenturniers dran, ehe die Junioren über Freizeit verfügen durften. Geschafft aber mit voller Vorfreude auf den nächsten Tag gingen die Jungs und Mädels ins Bett. Leiter und Leiterinnen blieben jedoch noch ein wenig in der Beiz sitzen.
08.10.2007 | Irène Glaser | Bildergalerie (Bilder von Jürgen Baumann)
Wie versprochen, die ersten News zur Nacht. Fast alle Junioren und Juniorinnen schliefen wie gewünscht um 10 Uhr ein. Denkste! Einige Junioren dachten sie müssen gar nie schlafen, aber auch diese konnten durch die Zuwendung durch diverse Betreuer in den Schlaf versetzt werden.
Morgens um 7 Uhr war Tagwach für alle. Nach einem reichhaltigen Frühstücksbuffet fing der erste komplette Tag in der Lenk für die Jungs und Mädels an. Ingesamt zwei Trainingseinheiten sowie Laufschule und Biken stand auf dem Programm. Nur das Bladen mit Juniorenleiten Michael Grambor fiel aus unerklärlichen Gründen ins Wasser. ;-)
Spezialaufträge wie Medaillen pollieren und Bikes putzen wurden während der Freizeit speditiv ausgeführt. Am Abend gab es für die FCW-Junioren einen Film während die Betreuer die Planung des nächsten Tages in Angriff nahmen. Ein weiteres Mal hoffen wir nun auf eine angenehme und ruhige Nacht.
07.10.2007 | Irène Glaser | Bildergalerie (Bilder von Jürgen Baumann)
Vollständig und topmotiviert kam die ganze Belegschaft des FC Wallisellen um halb 2 Uhr im Kuspo Lenk an. Dank der guten Organisation konnte auch gleich ein kleiner Imbiss zu sich genommen werden, bevor das erste Training endlich losging.
Nach einer lockeren Trainingseinheit rannten die Jungs sowie die Mädels schnellstmöglich unter die Dusche um mit neuem gelb-blauen T-Shirt, gesponsert von K. Müller AG, pünktlich beim ersten Nachtessen zu erscheinen.
Nach Speis und Trank konnte jedes FCW-Mitglied seinen eigenen Interessen nachgehen. Wen wunderst? Dem Fussball. Nun hoffen wir auf eine ruhige Nacht. Mehr darüber liest du morgen.
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen