Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Total von der Rolle
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
04.11.2007, Update 05.11.2007
Der FC Wallisellen war im Zürich-Nord-Derby gegen den FC Oerlikon/Polizei chancenlos: Die Stadtzürcher dominierten die Partie nach Belieben und der Heimklub war mit der 0:3-Niederlage noch gut bedient. Das letzte Meisterschaftsspiel vor der Winterpause bestreitet der FCW am Sonntagmorgen in Oberwinterthur (Hegmatten, 10.15 Uhr).
"Es sind verschiedene kleine Dinge, die bei uns im Moment nicht stimmen. Zusammengezählt führen sie aber dazu, dass wir in der aktuellen Verfassung nicht 2.-Liga-würdig Fussball spielen", meinte FCW-Trainer Thomas Maag. Die Palette der Unzulänglichkeiten reicht von Stellungsfehlern über Missverständnisse, Fehlpässen, Abschlusspech bis hin zu ungenügendem Zweikampfverhalten.
Kennzeichnend dafür war die 1:0-Führung der Gäste. Nach einem Ballverlust in der gegnerischen Platzhälfte waren die Walliseller beim anschliessenden Konter immer einen Schritt zu spät: Der in die Tiefe lancierte Ryser konnte unbedrängt auf den mitgelaufenen Stefanachi flanken und dieser schoss - zwischen zwei Wallisellern stehend - ungehindert ein (9.).
Hinzu zur bescheidenen Leistung des FCW kam, dass der FCOP einen guten Tag erwischte und sich dessen Topskorer Ardian Murtisi für einmal in Spiellaune befand. So dribbelte er unmittelbar nach der Pause drei Walliseller Verteidiger aus und schoss das vorentscheidende 2:0 im Alleingang (48.). Damit war die Vorentscheidung bereits gefallen. Die Einheimischen konnten sich danach bei Keeper Suvad Licina bedanken, dass die Niederlage nicht höher ausfiel und nur noch Murtisi ein zweites Mal traf (84.).
Am Sonntag in Oberwinterthur
Mit dieser Niederlage ist der FC Wallisellen erstmals unter dem ominösen Strich platziert. "Die Lage ist ernst, aber nicht hoffnungslos", meint FCW-Trainer Thomas Maag hinsichtlich der ungemütlichen Tabellensituation und des letzten Meisterschaftsspiels gegen den FC Oberwinterthur. Dieses findet am kommenden Sonntagmorgen auf dem Sportplatz Hegmatten statt (10.15 Uhr). Weiterhin fehlen werden der verletzte Captain Fabio Vaia sowie Mike Frauenknecht (gepserrt). (fcw)
Wallisellen - Oerlikon/Polizei 0:3 (0:1). - Sportzentrum. - 100 Zuschauer. - Ramzy Shahin. - Tore: 9. Stefanachi 0:1. 48. Murtisi 0:2. 84. Murtisi 0:3. - Wallisellen: Licina; Etemi (46. Vasic), Cerovec, Lotti, Horisberger; Bosco, Murati, Mosciaro, Sigg (66. S. Rifici); Giorgio (77. Djukaric), Paglialonga.
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen