Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Die ersten Punkte eingefahren
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
01.09.2008 | von Robi Rohrer
Die Aufgabe für die Gäste aus Wallisellen war klar, nach den verpassten Punkten aus der Vorwoche wollte das ganze Team hier den Sieg. Die Partie startete gut und die Walliseller spielten den geforderten Offensiv-Fussball. Verschiedene Walliseller Angriffe endeten zunächst noch ohne Tor. Entweder der ungenaue Torschuss oder die Rafzerfelder Defensive blockierte den Angriff auf Höhe der Strafraumgrenze. Nicht jedoch in der 20. Spielminute wo auf der rechten vorderen Angriffseite Raffaello Giorgio sich mit einer schönen Einzelaktion durchtankte und seine druckvolle Hereingabe vom heranstürmenden Loris Paglialonga wuchtig aus kurzer Distanz zum 0:1 verwertet wurde. Mit diesem Tor wurden die Walliseller stärker und erarbeiteten sich weitere Chancen, welche jedoch bis zum Pausentee keine verwertet werden konnte.
Kurz nach Wiederbeginn stürmte Wallisellen entschlossen auf das Gehäuse des Gegners zu, woraus in der 46. Minute ein Eckball resultierte. Dieser wurde von Vaia zügig und kurz auf den herauslaufenden Stürmer Paglialonga gespielt, welchen diesen wiederum direkt zurück prallen liess und die perfekte scharfe Flanke Vaias wurde ebenso perfekte per Kopf von Salvatore Mazzotta zum vielumjubelten 0:2 versenkt. Die Gastgeber gaben nicht auf und kämpften weiter und erspielten sich ebenfalls teilweise gute Möglichkeiten, jedoch ohne zählbaren Erfolg. Wallisellen hatte noch weitere hochkarätige Möglichkeiten, scheiterten jedoch am omnipresenten Rafzerfelder Torhüter. Wallisellen hat am Ende verdient den Vollerfolg eingefahren.
"Ich gratuliere der Mannschaft für diesen Sieg und die ersten Punkte. Die ganze Mannschaft wollte diesen Sieg, dass habe ich schon in der Kabine gespürt. Wir haben guten Fussball gezeigt, jedoch noch nicht ganz über die volle Spieldauer. Die Tore konnten wir mit Entschlossenheit erzielen und weitere wären mit etwas mehr Kaltblütigkeit noch möglich gewesen. Ebenso ganz wichtig, dass wir unser Spiel durchgebracht haben und auch mal hinten zu Null spielen konnten. Weiter geht die konzentrierte Arbeit und am Donnerstag steht beim ersten Heimspiel dieser Saison bereits die nächste Aufgabe auf dem Programm." (Robi Rohrer)
Das nächste Meisterschaftsspiel trägt der FCW am kommenden Donnerstag aus: Er trifft um 20.00 Uhr auf der Sportanlage Sportzentrum Wallisellen auf den SV Rümlang.
Rafzerfeld - Wallisellen 0:2 (0:1). - Trube. - 60 Zuschauer. - SR Stefano Marzo. - Tore: 20. Loris Paglialonga 0:1. 46. Salvatore Mazzotta 0:2. - Wallisellen: Albert, Frauenknecht (83. Hofer), Zecirovci, Cerovec, Weiss, Mazzotta (60. Vanaria), Vaia, Sigg, Rexhaj, Paglialonga, Giorgio (81. L. Rexhaj). Bemerkungen: Gelbe Karten: Sezer, Giorgio.
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen