Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Dank Leistungssteigerung an die Tabellenspitze
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
19.4.2009 | von René Dieterle
SV Rümlang - FC Wallisellen 1:3 (0:0)
In einer intensiv geführten Partie gewann Wallisellen dank einer deutlichen Steigerung in der zweiten Hälfte schlussendlich verdient mit 3:1. Vor der Pause dominierte allerdings der Gastgeber, kam aber erst in der 43. Minute zu einer ausgezeichneten Gelegenheit. Hasic scheiterte jedoch mit seinem Kopfball aus kurzer Distanz am glänzend reagierenden Hüter Albert.
Kurz nach der Pause sahen sich die Gastgeber gezwungen, ihren Spielmacher Sandro Hunziker zu ersetzen. In der Folge übernahmen die Walliseller unter der Führung des gut aufgelegten Captains Vaia zusehends das Spieldiktat und erarbeiteten sich eine deutliche Feldüberlegenheit. In der 56. Minute setzte Vaia zu einem unwiderstehlichen Sololauf an, bediente mustergültig Sigg und die Führung der Gäste war Tatsache. Diese Führung hielt jedoch trotz guter Möglichkeiten nur bis zur 68. Minute, als sich Hüter Albert einen Lapsus der gröberen Art leistete. Anstelle den Ball aufzunehmen, provozierte er Remo Hunziker so lange, bis es diesem zu Bunt wurde und er den Ball zum Ausgleich einspitzelte. Hochmut kommt vor dem Fall.
In der 72. Minute schien aber die erneute Gästeführung Tatsache zu werden, doch setzte Vaia den berechtigten Foulelfmeter an den Innenpfosten. Vier Minuten später zielte er jedoch bei einem Freistoss aus grosser Distanz genauer, überlistete er doch den Rümlanger Hüter Albert mit einem harmlos scheinenden Bogenball. Somit stand es im Torhüter-Bruder-Duell in Sachen Lapsus 1:1, allerdings führte Wallisellen mit 2:1.
Die Rümlanger Bemühungen fielen in der Folge zu wenig effizient aus, Wallisellen nutzte dagegen eine der sich nun bietenden Konterchancen zur definitven Siegsicherung. Erneut glänzte Vaia als Vorbereiter, sein präzises Zuspiel übernahm Paglialonga, umkurvte Hüter Albert und schloss zum 3:1 Endstand ab. Damit war der Sprung an die Tabellenspitze Tatsache, aufgrund der Leistungssteigerung im zweiten Abschnitt bestehen gute Chancen, dort noch einige Zeit verweilen zu können. (rd)
SV Rümlang - FC Wallisellen 1:3 (0:0) - Sportplatz Heuel - 120 Zuschauer - Schiedsrichter: Domenico Ceroli - Gelbe Karten: SV Rümlang 1, FC Wallisellen 2 - Bemerkungen: 72. Minute: Vaia setzt Foulelfmeter an den Pfosten - FC Wallisellen: Albert, Horisberger, Cerovec, Mörgeli, Frauenknecht, Weiss (71. Wäger), Lotti, Vaia, Sigg (86. Hofer), Giorgio (92. Rohrer), Paglialonga.
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen