Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Erneutes Remis
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
12.5.2009 | von Robert Rohrer
FCW1 : FC Opfikon 1:1 (0:1) am 10.5.2009
Für das Spiel am Muttertag verteilte der FC Wallisellen allen weiblichen Zuschauern eine Rose und gewährte Gratis-Eintritt, was sehr guten Anklang fand.
Die Gäste aus Opfikon starteten die Partie eher unglücklich, musste doch bereits nach der 3. Spielminute Ismani verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Dennoch traten die Gäste energisch und selbstbewusst auf. Auch Wallisellen startete entschlossen und spielte in der Anfangsphase das gewohnte Spiel. Bis zur ersten Tormöglichkeit dauerte es dennoch 24 Minuten, ehe nach einem von Vaia getretenen Freistoss, Rohrer per Kopf zum ersten mal den Gästekeeper prüfte, welcher diesen zum Eckball klären konnte. Es ging auch gleich mit der nächsten Walliseller Möglichkeit weiter. In der 28. Minute Lotti, ebenso per Kopf jedoch über das Gehäuse der Gäste. Kurz darauf erhielt Opfikon in der Nähe der Walliseller Eckfahne einen Seiteneinwurf, welcher rasch ausgeführt und nach einem sonntäglichen Schuss im Netz der Walliseller zappelte (0:1). Mit diesem Resultat gings zum Pausentee.
Wallisellen startete zur 2. Halbzeit mit mehr Druck und es wurden einige Freistossmöglichkeiten erkämpft, welche jedoch allesamt ausgelassen wurden. Opfikon wurde fortan durch Konter gefährlich, so wurde auch ein vermeintliches Tor in der 67. Spielminute aufgrund einer Offside-Position vom Schiedsrichter aberkannt. Die Zeit rannte den Wallisellern langsam davon, dennoch war der glaube an ein Tor vorhanden und so wurde dieser auch in der 83. Minute belohnt. Nach einem erneuten von Vaia getretenen Freistoss, war ein grosses wirrwarr im 5-Meter Raum der Gäste, wonach Giorgio am schnellsten reagierte und auch unter Mithilfe eines gegnerischen Mitspielers, der Ball schlussendlich zum verdienten Ausgleich im Tor landete. Nach diesem Tor, startete Wallisellen noch eine Schlussoffensive und erzeugte viel Druck, leider jedoch ohne zählbares.
"Wir haben gut begonnen, konnten uns aber nur wenige Chance erarbeiten. Die Gäste waren einen Tick aggressiver und schneller. Aufgrund der Möglichkeiten über das ganze Spiel müssen wir mit dem einen Punkt zufrieden sein. Wir wissen, dass wir in den Trainings weiterhin hart arbeiten müssen um so die nächsten Aufgaben positiv zu meistern." (Robi Rohrer)
Das nächste Meisterschaftsspiel trägt der FCW am kommenden Sonntag aus: Er trifft um 15.00 Uhr auf der Sportanlage Im Bilg in Embrach auf den FC Embrach.
Wallisellen - Opfikon 1:1 (0:1). - Sportzentrum. - 86 Zuschauer. - Tore: 35. Giannetta 0:1. 83. Giorgio 1:1. - Wallisellen: Albert, Weiss (46′ Frauenknecht), Rohrer, Cerovec, Horisberger, Sigg (65′ Rexhaj), Lotti, Vaia, Wäger (79′ Mörgeli), Paglialonga, Giorgio.
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen