Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Heimpleite der gröberen Art
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
24.5.2009 | von René Dieterle
FCW1 - FC Dielsdorf 4:6 (1:3) am 23.5.2009
Die erste Rückrundenniederlage vor heimischen Publikum viel deftig aus. Stellvertretend für die Gründe mag die Aussage von Mike Frauenknecht gelten: "Wahrscheinlich mein schlechtestes Spiel im Dress des FCW!" Tatsächlich wäre an diesem schönen Sommerabend ein Besuch in einem Schwimmbad oder an einem Seeufer eine valable Alternative gewesen, das gilt natürlich nicht für den Dielsdorfer Anhang. Bereits nach 10 Minuten nahm das Unheil seinen Anfang. Kqiku wurde völlig vergessen und konnte unbehindert zur Führung einnicken. Unter gütiger Mithilfe des Unparteiischen gelang nur sieben Minuten später dem gleichen Spieler der Ausbau der Führung, seine Abseitsposition war mit einer Ausnahme für alle offensichtlich. Durch diesen Doppelschlag schien Wallisellen nun auch auf dem Platz und nach einem feinen Zusammenspiel mit Paglialonga gelang Giorgio in der 25. Minute der Anschlusstreffer. Nur zwei Zeigerumdrehungen später schien der Ausgleich Tatsache, doch Paglialongas Abschlussversuch landete an der Torumrandung. Praktisch im Gegenzug genoss Belpiero grösste Freiheiten, was dieser kaltblütig zum Ausbau der Führung und zum Pausenresultat nutzte.
Nach Wiederanpfiff verstärkte Wallisellen seine Offensivbemühungen und wurde in der 58. Minute belohnt. Giorgio setzte Paglialonga optimal in Szene und dieser liess sich diesem Möglichkeit zum Anschlusstreffer nicht entgehen. In der 71. Minute profitierte erneut Paglialonga von einem Kollektivaussetzer der Gästeverteidigung und stellte den Gleichstand her. Nun schienen die Platzherren endlich den Tritt gefunden zu haben, doch Hüter Albert leitete mit einen groben Aussetzer den Untergang der Gastgeber ein. Kummer bedankte sich in der 74. Minute für das grosszügige Angebot und nickte zur erneuten Führung ein. In der Folge suchte Wallisellen erneut den Ausgleich, vernachlässigte aber die Defensivaufgaben sträflich, was es Bajtim erlaubte, völlig unbedrängt zur 5:3 Führung und zur Entscheidung einzuschieben. Als in der 82. Minute Benedetto lediglich Begleitschutz genoss und zur 6:3 Führung einschob, nahm die Niederlage gar kuriose Züge an. Daran änderte auch Cerovecs Kopfball in der Nachspielzeit zum Endergebnis nichts, die Vorstellung des Aufstiegsaspiranten war schlicht peinlich. (rd)
FCW1 - FC Dielsdorf 4:6 (1:3)Sportzentrum Wallisellen - 60 Zuschauer - Schiedsrichter B.De Sando, Zürich - Gelbe Karten: Dielsdorf 1 (Belpiero) - Bemerkungen: Lattentreffer 26. Paglialonga (W), 88. Stalder (D) - FC Wallisellen: Albert, Horisberger, Cerovec, Mörgeli, Frauenknecht, Wäger (Capellini), Vaia, Lotti, Sigg (Rexhaj), Giorgio, Paglialonga - FC Dielsdorf: Hintermeister, Christen, Furrer, Di Luzio (73. Korner), Kqiku, Hernandez, Marino (Calo), Kummer, Belpiero, Bajtim.
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen