Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Spätes Lebenszeichen!
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
14.6.2009 | von René Dieterle
FC Wallisellen - FC Glattfelden 1:1 (0:0) am 13.6.2009
Dank einem späten Elfmeter wahrte Wallisellen seine Aufstiegschancen. Diese wurden allerdings durch eine durchzogene Leistung mit eklatanter Abschlussschwäche arg komprimitiert. Bereits in der 12. Minute konnte Paglialonga alleine auf den Torhüter zulaufen, scheiterte aber an dessen guter Reaktion. Als auch Mike Frauenknecht seinen Kopfball in der 20. Minute über das Tor setzte, war klar, das wird kein Spaziergang. Die Gäste agierten bereits im Mittelfeld mit einer soliden Manndeckung, kamen aber ihrerseits erst kurz vor Halbzeit zu einer guten Torchance, diese wurde aber ebenfalls nicht genutzt und so blieb es beim torlosen Pausenstand.
Kurz nach Wiederanpfiff sorgte Memeti mit einem Kracher aus 25 Meter für zusätzliche Irritationen des Aufstiegsaspiranten. Hüter Hufmann, der erneut eine Chance erhielt, musste den Aufsetzer zur Gästeführung passieren lassen. Die Platzherren versuchten zu reagieren, zu unpräzis und ideenlos war jedoch deren Aufbauspiel, weshalb sich Glattfelden kaum vor grössere Probleme gestellt sah. Insbesondere, da Wallisellen mit den wenigen sich bietenden Chancen fast fahrlässig umging, sah man sich je länger je mehr mit einer Niederlage konfrontiert, die die Aufstiegsträume wohl endgültig zunichte gemacht hätte. Nun darf man den Gastgebern allerdings attestieren, dass sie sich bis zum Schluss gegen dieses Verdikt stemmten - und wurden belohnt. In der 89. Minute taxierte der Unparteiische einen Schubser an Mike Frauenknecht für Penalty-würdig und zeigte zum Entsetzen der Gäste auf den ominösen Punkt. Captain Vaia übernahm die Verantwortung und erledigte seine Aufgabe souverän.
Dank dieses späten Ausgleichs zog Wallisellen mit Embrach gleich und so kommt es am nächsten Sonntag in Kloten (10.15) zum definitiven show-down. Allerdings bedingt ein Erfolg gegen den Nachbarn eine grössere Effizienzsteigerung, das Torverhältnis spricht aber immer noch für Wallisellen - und das lässt den Aufstiegstraum weiter träumen.(rd)
FC Wallisellen - FC Glattfelden 1:1 (0:0) - Sportzentrum Wallisellen - 120 Zuschauer - Tore: 47. Memeti 0:1, 89. Vaia 1:1 (Foulelfmeter) - Gelbe Karten: je zwei - FC Wallisellen: Hufmann, Horisberger, Mörgeli, Cerovec, Frauenknecht, Weiss, Vaia, Lotti, Sigg (70. Rexhaj), Giorgio (55. Wäger), Paglialonga. FC Glattfelden: Tuncay (81. Cicco), Fuchs (68. Ivancevic), Ljatifi (60. Balmer), Maroshi Alban, Balsamo, Vo, Rossier, Maroshi Sinan, Memeti, Sahiti, Demirkol.
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen