Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Erster Ernstkampf im Cup Wettbewerb bestanden
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
10.8.2009 | von Robi Rohrer
Cup: FC Turbenthal - FCW1 0:6 (0:1) am 9.8.2009
Zum ersten Cup-Duell lud der FC Turbenthal als Gastgeber aus der vierten Liga. Am Sonntag Morgen, bei sommerlich warmen Temperaturen, wurde die Partie um 10.00 auf dem Sportplatz Gmeiwerch angepfiffen. Die Vorgabe war klar, den unterklassigen Gegner nicht unterschätzen und das eigene Spiel aufzwingen. Wallisellen startete auch gleich mit Offensivdrang und so ergab sich bereits in der 3. Spielminute die erste Tormöglichkeit, welche von Patrice Wäger jedoch nicht verwertet werden konnte. Kurze Zeit später, gelang den Gastgebern, durch einen rasch gespielten Konter, ebenfalls ein Abschlussversuch welcher ebenso nichts zählbares brachte. In der 14. Minute traf Loris Paglialonga per Kopf nur die Torlatte. Die ganze Mannschaft arbeitete gut und wurde dann auch mit einem schönen Angriff über die linke Seite, ausgehend von Patrice Wäger mit einem langen Ball hoch über den Strafraum auf die Gegenseite zu David Cappellini welcher rasch wieder in die Mitte flankte und so Loris Paglialonga zum verdienten 0:1 einköpfte, belohnt. Dieser Spielstand war gleichzeitig auch das Pausenresultat. Wallisellen schien überlegen, sündigte bis dahin jedoch in der Chancenverwertung.
Es sollte sich aber ändern. Wallisellen startete die 2. Halbzeit in der gleichen Formation. Die Chancenüberlegenheit wollte man nun endlich in weitere Tore umsetzen, so war es dann auch in der 67. Minute. Ein von Fabio Vaia getretener Eckball wurde wuchtig per Kopf von Mike Frauenknecht im Turbenthaler Gehäuse zum 0:2 versenkt. Wallisellen entwickelte aus diesem Führungsausbau noch mehr Spielfreude. Fabio Vaia lancierte gekonnt Alfredo Mosciaro in die Tiefe, welcher mittels schönem Heber den herauslaufenden Keeper dupierte und das 0:3 realisierte. Anschliessend erzeugte Wallisellen noch mehr Druck auf die Gegner und so reihten sich Chance um Chance.
Erneut war es Loris Paglialonga welcher wieder die Torumrandung traf. Nach einem satten Schuss des ebenerwähnten, konnte Alfredo Mosciaro reussieren und setzte das Score auf 0:4. Kurz darauf verwertete erneut Mike Frauenknecht zum zweiten Mal per Kopf eine schöne Flanke von der rechten Seite zum 0:5. Kurz vor ende der Partie gelang Alfredo Mosciaro ein lumpenreiner Hattrick mit seinem scharfen Flachschuss zum dritten Tor in der gleichen Spielhälfte.
Wallisellen war klar überlegen und zeigte den Klassenunterschied deutlich. Wichtig sicherlich, dass die Spieler in der kommenden ersten Meisterschaftsrunde nicht die gleich schwache Gegenwehr zu spüren bekommen werden.
Die erste Meisterschaftsrunde trägt der FCW am Sonntag 16. August 2009 aus: Er trifft um 10.15 Uhr auf der Sportanlage Allmend Brunau in Zürich auf den FC Red Star 2.
Turbenthal - Wallisellen 0:6 (0:1). - SR Zogaj. - Gmeiwerch - 60 Zuschauer. - Tore: 22. Paglialonga 0:1. 67. Frauenknecht 0:2. 70. Mosciaro 0:3. 78. Mosciaro 0:4. 81. Frauenknecht 0:5. 89. Mosciaro 0:6. - Wallisellen: Stefan Albert, Mike Frauenknecht, Michel Mörgeli, Beni Cerovec, Sandro Weiss, David Cappellini, Fabio Vaia, Alexis Sigg (78′ Ronny Murer), Patrice Wäger (62′ Benin Hajdaraj), Alfredo Mosciaro, Loris Paglialonga (78′ Naser Murati).
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen