Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Heimpleite der gröberen Art!
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
4.10.2009 | von René Dieterle
FCW1 - FC Dietikon 0:5 (0:2) am 3.10.2009
Das Drehbuch war geschrieben, die Null sollte hinten stehen. Allein der Gegner hatte die Regieanweisungen nicht gelesen und beschenkte Wallisellen mit fünf Treffern eine Heimpleite der gröberen Art. Lange Zeit ging es gut, der Seniorenhüter Saccani bereinigte einige Probleme souverän, in der 36. Minute war allerdings auch er mit seinem Latein am Ende. Den fein herein gezirkelten Freistoss von Hess kratzte der Senior noch aus dem Eck, Teta hatte aber keine Mühe, den Abpraller zur nicht unverdienten Führung zu vollstrecken. Mit dem Rückstand zur Pause könnte man ja noch leben, aber es kam noch bitterer: Der auffällige Hess bediente in der Nachspielzeit Alfare, der keine Mühe bekundete, per Kopf den Pausenstand von 0:2 zu bewerkstelligen.
Nach Wiederanpfiff nahm Wallisellen das Heft resolut in die Hand, eine Chance von Mike Frauenknecht, der mit seinem wuchtigen Kopfball das Ziel nur knapp verfehlte, blieb die aber die einzige Ausbeute der Offensiv-Bemühungen der Platzherren. Und so kam es, wie es kommen musste: Wallisellen stürme, der Gegner konterte - und kam zum Erfolg. In der 78. Minute, nach einer halben Chance von Paglialonga, erzielte Bunjaku nach einem schnellen Konter per Kopf die Entscheidung. In der Folge bemühte sich Wallisellen um Resultatkosmetik, die entblösste Abwehr war nun jedoch für schnelle Gegenangriffe anfällig, und die Limmattaler nutzten die Gelegenheiten zum kontinuierlichen Ausbau der Führung. Der Sieg der Gäste geht in Ordnung, wenn auch die Höhe über das effektive Kräfteverhältnis täuscht. Bleibt zu hoffen, dass die Walfahrt am nächsten Wochenende nach Einsiedeln die Erleuchtung bring, sonst wir es nämlich düster am 2-Liga-Himmel für den FC Wallisellen.
FCW1 - FC Dietikon 0:5 (0:2) - Sportzenrtum Wallisellen - 100 Zuschauer - Tore: 36. Teta 0:1, 45. Alfare 0:2, 78. Bunjaku 0:3, 80. Lopez 0:4, 86. Bunjaku 0:5 - Gelbe karten: je drei! - Bemerkungen: katastrophale Platzverhältnisse in einer Super-Arena! - FC Wallisellen: Saccani, Preite, Rohrer, Mörgeli, Frauenknecht, Azevedo Ribeiro (66. Bärtschi), Vaia, Hajdaraj, Wäger (46. Cappellini), Mosciiaro, Paglialonga.
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen