Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Wallisellen siegt im Duell der Aufsteiger!
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
18.10.2009 | von René Dieterle
FC Wollishofen - FCW 0:1 (0:1) am 18.10.2009
Früh in Führung gegangen (9. Minute), verwaltete Wallisellen mit einer engagierten und hoch konzentrierten Leistung den knappen Vorsprung bis zum Schluss. Dabei konnten die Glattaler wieder auf Stammkeeper Albert zählen, ebenfalls zurückgekehrt in die Stammelf waren Verteidiger De Santo und Preite, was der Abwehr die nötige Stabilität brachte. Erst in den Schlussminuten mussten die Gäste um den Vollerfolg bangen, das Aufbäumen der Platzherren kam jedoch zu spät.
Wallisellen übernahm sofort die Initiative und die Angriffsbemühungen wurden bereits nach neun Minuten belohnt. Ein feines Zuspiel von Azevedo Ribeiro fand den freistehenden Mosciaro, welcher die frühe Führung gekonnt realisierte. Auch in der Folge dominierte Wallisellen das Geschehen, ein weiterer Treffer blieb jedoch trotz guter Möglichkeiten versagt. So scheiterte in der 23. Frauenknecht und auch Paglialonga traf das Ziel nicht. Sekunden vor dem Halbzeitpfiff bestand Hüter Albert seine erste ernsthafte Bewährungsprobe, er fischte einen tückischen Aufsetzer aus der rechten tiefen Ecke. Die Pausenführung entsprach auf jeden Fall dem Spielverlauf.
Zu Beginn des zweiten Abschnittes verstärkte Wollishofen den Druck auf die Walliseller Abwehr, unter der Regie von Spielertrainer Rohrer liess diese jedoch keine ernsthaften Möglichkeiten zu. Ein abgefälschter Weitschuss landete zwar in der 55. Min. an der Torumrandung, war jedoch eher ein Zufallsprodukt. Wallisellen versuchte in der Folge, aus einer sicheren Verteidigung mit schnellen Kontern zum Erfolg zu kommen. Nach Ablauf einer Stunde tauchte Paglialonga allein vor Hüter Saraco auf, vermochte diesen jedoch nicht zu bezwingen. Die letzten zehn Minuten brachten dann die totale Offensive der Platzherren, allein die engagiert zur Sache gehenden Glatttaler mit dem sicheren Albert im Tor vereitelten bis zum Schlusspfiff jede Möglichkeit zum Ausgleich. Wenn auch nicht immer spektakulär, so doch äusserst effizient, was den stolzen Trainer Rohrer zum Schlussfazit verleitete: "Jeder wollte diesen Sieg! Jeder - und damit meine ich auch die vorbildlichen Ersatzspieler - hat das Seine dazu beigetragen, damit wir hier und heute ein unverkennbares Zeichen setzen konnten: Wallisellen lebt!" Eine Konsequenz hat dieser Sieg allerdings noch für den Torhütertrainer und Ersatztorwart Stanzione: Er muss unters Messer! Allerdings nicht verletzungshalber, was in Wallisellen wohl nicht sehr erstaunen würde, sondern weil er versprochen hat, dass er bei einem zu Null-Sieg seine Haarpracht opfert. Was macht man nicht alles für drei Punkte.
Am nächsten Samstag - 18.00 Uhr Sportzentrum - gastiert Urdorf in Wallisellen. Man darf gespannt sein, ob Wallisellen an diese Leistung anknüpfen kann. Immerhin hat die Rohrer-Elf bis anhin sämtliche Punkte auswärts eingespielt.
FC Wollishofen - FCW 0:1 (0:1) - Wollishofen - 100 Zuschauer - Tor: 9. Mosciaro 0:1 - Gelbe Karten: Wollishofen 1, Wallisellen 2 - Bemerkungen: 55. Lattentreffer Wollishofen - FCW: Albert, Cerovec, De Santo, Rohrer, Preite, Bärtschi, Frauenknecht, Vaia, Azevedo Ribeiro (82. Wäger), Paglialonga, Mosciaro (62. Cappellini)
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen