Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 19
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FCW1 – FC Wiedikon 2:1 (0:1) am 15.05.2010
16.05.2010 | von René Dieterle (rd)
Ein hartes Stück Arbeit!
Nach einer schwachen ersten Halbzeit steigerten sich die Platzherren im zweiten Durchgang und erzielten in der 85. Minute durch Paglialonga den wichtigen Treffer zum Vollerfolg gegen den Tabellennachbarn aus Wiedikon.
Im Wissen um die Bedeutung dieses sogenannten Drei–Punkte–Spiels begann Wallisellen äusserst nervös und brachte sich durch viele Fehlzuspiele immer wieder in arge Bedrängnis. Die Gäste bestimmten resolut die Gangart, konnten aber aus der sich bietenden Überlegenheit lange kein Kapital schlagen. Die Abwehr der Platzherren mindestens bis zur 40. Minute, ehe der völlig freistehende Medakovic zur längst fälligen Führung einschieben konnte. Die Pausenführung der Wiediker war verdient, Wallisellen gar aufgrund der gezeigten Leistung gar noch gut bedient.
Zur zweiten Halbzeit trat ein verwandeltes Wallisellen auf. Mit viel Engagement und nun auch präziseren Passfolgen konnte der Gegner zunehmend unter Druck gesetzt werden. Das Spiel verlagerte sich zunehmend in die Hälfte der Gäste, der verdiente Ausgleich in der 60. Minute war die logische Folge der stark verbesserten Offensivbemgenühungen. Ein Freistoss von Mike Frauenknecht wurde noch leicht abgefälscht und fand den Weg ins tiefe Eck zum viel umjubelten Ausgleich. Wallisellen wollte sich jedoch mit der Punkteteilung nicht zufrieden geben und suchte vehement die definitive Entscheidung. Es war Paglialonga vorbehalten, in der 85. Minute von einer ungenügenden Abwehr zu profitieren und überzeugend zur 2:1 Führung abzuschliessen. Der Sieg war jedoch noch nicht im trockenen, Wiedikon bäumte sich nochmals auf. So bedurfte es einer Glanztat von Hüter Albert, der in der 88. Minute einen perfiden Flachschuss gekonnt zur Ecke lenkte und damit den Vollerfolg sicher stellte. Nach einer verkorksten ersten Halbzeit waren die drei Punkte der verdiente Lohn einer deutlichen Leistungssteigerung. Trainer Rohrer: "Die Mannschaft ist erneut nach einem Rückstand zurückgekommen. Sie wusste um die dürftige Vorstellung vor der Pause und reagierte. Das zeugt von einer guten Moral und stimmt für die kommenden schweren Aufgaben in den wichtigen Direktpartien optimistisch."
Telegramm: FCW1 – FC Wiedikon 2:1 (0:1) am 15.05.2010 - FCW1 - Trainer: Robi Rohrer - Spielort: Sportzentrum Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Albert, Andreas Derungs, Mörgeli, De Santo, Frauenknecht, Mosciaro, Vaia, De Lima, Azevedo–Ribeiro (77. Cappellini), Wäger (70. Thomas Derungs), Paglialonga - Tore: 40. Medakovic 0:1, 60. Frauenknecht 1:1, 85. Paglialonga 2:1 - Bemerkungen: 210 Zuschauer, Gelbe Karten: Wallisellen 1
Top
FC Brüttisellen – FCW 5:1 (2:0) am 11.05.2010
13.05.2010 | von Otto Angst
Tüchtig Schiefgelaufen
Verdienter Sieg für in allen Belangen besseres Brüttisellen.
Verstärkt mit einigen "Jung"–senioren treten wir mit grossen Ambitionen zum Derby in Brüttisellen an. Zu Beginn entwickelt sich ein ausgeglichenes Spiel. Beide Mannschaften kommen zu guten Chancen. Doch es zeigt sich schnell, Brüttisellen ist viel effizienter und kommt so noch vor der Halbzeit zu zwei Toren.
Noch ist nichts verloren. In der zweiten Hälfte müssen wir uns aber deutlich steigern.
Und so läuft es eigentlich optimal für uns. Wir drängen auf das Tor, die Chancen stellen sich ein. Eine führt dann auch zum verdienten Anschlusstreffer. In der Folge können wir den Druck verstärken. Der gegnerische Torhüter vereitelt aber mit mirakulösen Paraden unsere eigentlich guten Abschlussversuche. Es kommt wie es kommen muss. Brüttisellen erzielt mit clever herausgespielten Kontern drei weitere Tore zum Schlussstand von 5:1.
Diese Schlappe tut weh, noch ist aber die Meisterschaft nicht verloren. Mit zwei Siegen in den letzten beiden Meisterschaftsspielen haben wir es selber in der Hand.
Nächste Spiele:
Freitag 21.05.2010 19:30 Wülflingen – FCW
Dienstag 25.05.2010 20:00 FCW–Rapperswil (Cup–Halbfinal)
Telegramm: FC Brüttisellen – FCW 5:1 (2:0) am 11.05.2010 - FCW Veteranen - Trainer: Reto Remund - Spielort: Brüttisellen - Eingesetzte Spieler: Battistella Annibale, Grambor Michael, Remund Reto, Stehlin Urs, Angst Otto, Knup Stefan, Hassler René, Hotz Gabriel, Hofer Christian, Keller Heinz, Unterberger Erich, Pejic Nikola, Crivellaro Marino, Pohl Frank, Giger Peter, Di Paolo Umberto, Marucci Antonio - Tore: 20. Min. 1:0, 24. Min. 2:0, 37. Min. 2:1 Nikola, 39. Min. 3:1, 58. Min. 4:1, 64. Min. 5:1 - Bemerkungen: 50 Zuschauer
Top
FC Meilen – FC Wallisellen 2:8 am 12.05.2010
13.05.2010 | von Ivo Schlegel
Ein Pflichtsieg
Die Glattaler sorgten für klare Verhältnisse.
Bereits in der 2. Minute zeigten die Gäste aus Wallisellen wo die Schwächen des Gegners und die eigenen Stärken liegen, in dem die Glattaler mit 0:1 in Führung gingen. Dasselbe geschah auch in der 9. Spielminute. Der Meilener Torwart musste erneut hinter sich greifen. Die Seebuben waren nur mit Störarbeiten beschäftigt und kamen wenn, dann nur auf den Seiten bis zum Strafraum der Walliseller durch. Dann war meistens Schluss. Trotzdem konnten die Platzherren nach einer Uneinigkeit in der walliseller Abwehr ein Tor bejubeln. Doch als Wallisellen wieder einen Zahn zulegte fiel nach einer sehr schönen Kombination und ein munteres Passspiel im Strafraum die Tore Nr. 4 und 5. Dann bekamen die Spieler Durst und tranken Tee.
Weiter so!
Nach dem Durstlöscher blieb die Gangart dieselbe. Ein herrlicher Weitschuss aus 18 Metern und ein direkt verwandelter Eckball erhöhten das Score auf 1:7. Zum Dessert wurde noch ein Sololauf mit erneutem Torerfolg serviert. Man liess den Goldküsten Jungs noch einwenig Spielanteil und vereitelten einen zweiten Gegentreffer nicht. Das Schlussresultat von 2:8 spricht eine deutliche Sprache, schade ist nur, dass bei anderen Spielen Tore auch wichtig gewesen wären.
Dieser Sieg war Pflcht, die Spielzüge teilweise erstklassig. Meilen war nicht eine schlechte Mannschaft aber es gelang den Wallisellern schnell das richtige Rezept zu finden.
Nächstes Spiel
19.Mai 2010, Spöde Wallisellen, 19.30 Uhr, FCW–FC Volketswil
Telegramm: FC Meilen – FC Wallisellen 2:8 am 12.05.2010 - FCW Junioren Ca, Promotion, Gruppe 2 - Trainer: Tony Vanaria, Ivo Schlegel - Spielort: Sportanlage Allmend, Meilen - Eingesetzte Spieler: Sablatura Dimitri, Crivellaro Loris, Behluli Nuhi, Ruggiero Leandro, Ljubisavljevic Stefan, Almeida Stefan, Schlegel Dominic, Rao Samuel, Bruggmann Nick, Genetelli Kevin, Ribeiro Helder, Heiniger Florian, Stüssi Nick, Hasler Rolf, Senic Petar - Tore: Ruggiero (4), Ljubisavljevic (2), Senic (1), Rao (1) - Bemerkungen: 40 Zuschauer, SR Rene Bangerter, Kunstrasen, Meilen verschiesst Penalty 77'
Top
F–Turnier am 14.05.2010
17.05.2010 | von Claudia Donatsch
Tigers krallten sich den 1. Platz
Endlich den ersten Turniersieg errungen mit einem Torverhältnis von 31:4.
Nachdem das Auffahrtsturnier vom Donnerstag in Wettswil–Bonstetten buchstäblich ins Wasser fiel, war das Gebrüll unserer Tigers riesig, als sie erfuhren, dass sie heute beim BC Albisrieden spielen konnten. Unser Motto lautete: Tätsch – Päng – Meringues (Mike erklärt dies gerne jedem persönlich). 1. Spiel BC Albisrieden 1 – FCW Tigers 0:3, 2. Spiel BC Albisrieden 2 – FCW Tigers 0:7, 3. Spiel BC Albisrieden 3 – FCW Tigers 2:5, 4. Spiel (Freundschaftsspiel) BC Albisrieden 3 – FCW Tigers 0:2, 5. Spiel FCW Tigers – FC Altstetten 3:0, 6. Spiel (Freundschaftsspiel) BC Albisrieden 2 – FCW Tigers 0:6
Somit hatten wir alle Vorrundenspiele gewonnen und konnten um den ersten oder zweiten Platz spielen.
Zu oft wurden wir in letzter Zeit, Dritte oder Vierte. Nun wollten wir endlich ein Turnier als Sieger verlassen. Unser Finalgegner war BC Albisrieden 1. Voll motiviert starteten wir ins Spiel. Die Jungs kämpften mit vollem Einsatz und wurden dafür auch belohnt. Das Resultat sprach für uns 2:5! Der Jubel war gross beim Schlusspfiff. Endlich hat es geklappt!!
Bravo Tigers, wir sind stolz auf euch und gratulieren euch zum Erfolg. Eure Trainer Claudia & Mike
Telegramm: F–Turnier am 14.05.2010 - FCW Junioren Fa Tigers - Trainer: Claudia Donatsch, Mike Dossenbach - Spielort: Albisrieden - Eingesetzte Spieler: Daume Cyrill, Fellmann Cyril, Di Paolo Jesco, Donatsch Cyrill, Meier Ben, Hurter Timo, Haissoun Hüssein, Hoti Amir, Bachmann Alessandro
Top
Spaghetti Factory Cup – 2010 – Auffahrtsturnier 6. Rang (von 18 Mannschaften) am 13.05.2010
22.05.2010 | von Roger Furrer
6. Rang (von 18 Mannschaften) an diesem hochklassigen 1. Stärkeklasse F–Auffahrtsturnier
Ein wirklich gute Teamleistung am verregneten Auffahrtsturnier – am Schluss fehlt das Glück für eine noch bessere Platzierung.
Im 1. Spiel des Turniers ging's gegen den FC Frauenfeld Fa ran, ein wirklich starke offensiv Leistung ermöglicht bereits in der 3. Min. Jeremy das 1:0 für uns, trotz optischer Überlegenheit wollte uns das 2. Tor erst in der letzten Minute gelingen, nach gutem Schuss von Rojhat konnte Kevin das 2:0 erziehlen. Daran konnte auch das 20 Sekunden vor Schluss erzielte Tor zum 2:1 nichts mehr an unserem 1. Sieg ändern. Im 2. Spiel mussten wir gegen unseren "Dauergegner" den FC Basserdorf Fa antreten und wiederum waren sie wirklich sehr stark und gewannen verdient mit 1:3 obwohl wir bereits nach 2 Minuten durch einen herrlichen Seiten–Schuss von Jeremy 1:0 in Führung gegangen sind. Ein wirklich gutes eingespieltes Team, welches schlussendlich den 2. Platz holte.
Im 3. Spiel hatten wir einen Gegner gegen den wir noch nie gespielt hatten, den FC Spreitenbach Fa. Dieses Spiel gewannen wir nach wirklich hartem Kampf und gutem Teamgeist nach herrlicher Vorarbeit unseres super Torhüters Leo an unseren Torjäger Jeremy, der in der 8. Min das 1:0 durch einen platzierten Schuss erzielte.
Nun kam die grosse regnerische Pause mit "Teigwaren–Essen", welches wirklich gut organisiert war. Gut gestärkt gings gegen die starken FC Wetzikoner Fa ran, welche wir schon manche gute Spiele geliefert haben in der Halle. Wieder nach guter Vorarbeit von Leo, konnte auch diesmal wieder Jeremy nach 5 Min. das 1:0 für uns erzielen. Doch diesmal bekamen wir postwendend das 1:1, was auch gleichzeitig das Schlussresultat bedeutete.
Da nur der beste Gruppenzweite aus 3 6er–Gruppen weiterkam, reichte uns im letzten Spiel gegen unseren Gruppenletzten, den FC Tössfeld Fa ein Unentschieden um uns für den Halbfinal zu qualifizieren. Motiviert, aber vielleicht doch ein wenig zu euphorisch gingen wir ins Spiel – und es kam wie es auch die Schweizer Eishockey Nationalmannschaft gegen Norwegen oder Schweden in der Gruppenphase erlebte, wir gingen unter wie "Schweizer Käse". Eine satte 5:0 Niederlage und die anderen waren wirklich besser – warum waren die mit nur einem Punkt Gruppenletzter bis dahin? Nun ja so ist Fussball und damit waren wir trotz guter Ausgangslage zwar Gruppenzweiter, aber nicht die Besten und somit wurden wir 6. von 18 Mannschaften.
Trotzdem Gratulation an die ganze Mannschaft für die gute Leistung gegen die wirklich starken Gegner – auch in diesem trüben Wetter – es gab doch noch eine Medaille für Jeden. Weiter so Black Panthers.
Telegramm: Spaghetti Factory Cup – 2010 – Auffahrtsturnier 6. Rang (von 18 Mannschaften) am 13.05.2010 - FCW Junioren Fb Black Panthers - Trainer: Roger Furrer, Pius Brandes - Spielort: Winterthur – Sportplatz Talgut/Deutweg - Eingesetzte Spieler: Leo Lichtenstein, Lars Brandes, Jeremy Furrer, Rojhat Sakarya, Nils Kubli, Kevin Martinez, Dominic Thurston, Samuel Mayer und Diogo Teixeira (krankheitshalber abwesend Enis Elezi – war schon vor Ort)
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen