Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 23
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FC Urdorf – FCW1 2:4 (0:2) am 12.06.2010
13.06.2010 | von René Dieterle (rd)
Geschafft!
Mit einer beeindruckenden Vorstellung sicherte sich Wallisellen bereits drei Runden vor Schluss den Klassenerhalt. Nach sechs Minuten führte Mosciaro mit einem unglaublichen Freistoss aus 40 Meter (!) Wallisellen auf die Siegesstrasse in dieser Ausseinandersetzung mit einem direkten Konkurrenten, wobei das Resultat aufgrund der Konterchancen noch leicht höher hätte ausfallen können.
Die Partie gegen einen direkten Konkurrenten begann mit einem Paukenschlag. In der 6. Minute erhielt Wallisellen einen Freistoss kurz nach der Mittellinie zugesprochen. Mosciaro zirkelte den Ball aus 40 Meter über den schlecht postieren und sichtlich auch überraschten Hüter Berisha ins hohe Eck zur frühen Führung. In der Folge war Wallisellen das bessere Team, musste sich aber bis zur 36.Minute gedulden, ehe Frauenknecht den Ausbau des Vorsprungs bewerkstelligte. Der Verteidiger(!) profitierte von einem Missverständnis in der gegnerischen Abwehr und spitzelte den Ball am verdutzten Hüter zum 2:0 ins Netz. Die Halbzeitführung war verdient, das Saisonziel Klassenerhalt in Reichweite.
Aus Erfahrung klug, begannen die Blau–Gelben hoch–konzentriert und kamen 10 Minuten nach Wiederbeginn zu einer guten Möglichkeit. Thomy Derungs setzte De Lima gekonnt in Szene, dieser liess sich nicht zweimal bitten, umspielte auch noch den Torhüter und das 3:0 war Tatsache. Eine Vorentscheidung war gefallen. Daran änderte auch ein äusserst umstrittener Schiedsrichterentscheid in der 65. Minute nichts, als er einen Stolperer eines Urdorfers als Penalty–würdiges Foul taxierte und Wattenhofer sich die Chance zum ersten Treffer der Gastgeber nicht entgehen liess. Wallisellen liess sich durch diesen Treffer jedoch nicht aus dem Konzept bringen und bestimmte weiterhin die Gangart dieser Partie. In der 77. Minute erhielten die Glatttaler einen weiteren Freistoss zugesprochen, die Distanz von 35 Meter liess Erinnerungen an die 6.Minute aufkommen. Tatsächlich machte es Mosciaro erneut. An Freund und Feind vorbei landete der Ball wieder im hohen Eck, das 4:1 und der Sieg war perfekt. Zwar kam Urdorf in der 82.Minute durch Pfister noch einmal etwas näher heran, die besten Chancen hatten jedoch die Walliseller. Derungs, Paglialonga und Cappellini scheiterten jedoch in den Schlussminuten am für einmal aufmerksameren Hüter der Platzherren, der Sieg und der Klassenerhalt stand jedoch bereits fest. Trainer Rohrer (frisch geduscht...):" Ein Riesenkompliment an meine Jungs. Trotz Wissen um die Bedeutung dieser kapitalen Partie behielten sie die Uebersicht und die Nerven. Der Sieg ist hoch verdient und bestätigt einmal mehr die Fortschritte in der Rückrunde. Ich freue mich natürlich, meinem Nachfolger eine solche 2–Liga–Truppe mit viel Potenzial übergeben zu können." Tatsächlich gehört Wallisellen zu den erfolgreichsten Teams in der Rückrunde. 21 Punkte – 10 mehr als in der gesamten Vorrunde – sprechen eine deutliche Sprache. (rd)
Telegramm: FC Urdorf – FC Wallisellen 2:4 (0:2) am 12.06.2010 - FCW FCW1 - Trainer: Robi Rohrer - Spielort: Chlöschterli Urdorf - Eingesetzte Spieler: Albert, Hubmann (75. Preite), De Santo, Mörgeli, Frauenknecht, Andreas Derungs, Mosciaro, De Lima (63. Vaia), Azevedo–Ribeiro (63. Cappellini), Thomas Derungs, Paglialonga - Tore: 6. Mosciaro 0:1, 36. Frauenknecht 0:2, 55. De Lima 0:3, 65. Wattenhofer 1:3 (FP), 77. Mosciaro 1:4, 82. Pfister 2:4 - Bemerkungen: 125 Zuschauer (60 von Wallisellen!)
Top
FCW – FC Mönchaltorf 3 : 1 (2 : 1) am 12.06.2010
13.06.2010 | von Lui Favetta
Spitzenkampf
Super Steigerung der ganzen Mannschaft gegenüber dem Spiel vor einer Woche.
Der FC Wallisellen begrüsste zum Spitzenkampf den FC Witikon im Spöde. Man merkte das es in diesem Spiel für beide Mannschaften noch um etwas ging. Wallisellen wollte seine gute Position verteidigen und Witikon wollte zum FCW aufschliessen oder gar überholen. Daher begann man auf beiden Seiten konzentriert und angagiert. Der Gast aus Witikon erwischte dabei den besseren Start und ging nach einer Unachtsamkeit der FCW Abwehr mit 0 : 1 in Führung. Der FCW reagierte und kam immer besser ins Spiel. Sie erarbeiteten sich durch gutes Zusammenspiel ihre Chancen. In der 20. Minute konnte der FCW durch einen herrlichen Weitschuss ausgleichen. In der Folge übernahm der Heimklub das Spiel in die Hand und dominierte mit schönen Kombinationen. Kurz vor der Pause kam dan nach einem Eckball die Belohnung mit der 2 : 1 Führung.
Dranbleiben
Die zweite Halbzeit verlief so wie die erste. Witikon erwischte wieder den besseren Start, dur diesmal konnte der Goalie des FCW abwehren. Danach bestimmte der FCW wieder das Geschehen und erhöhte nach 40 Minuten auf 3 : 1. Den Rest des Spiels kontrollierte Wallisellen und brachte den Vorsprung durch eine sehr gute Mannschaftsleistung über die Zeit zum verdienten Sieg.
Der FC Wallisellen bedankt sich beim FC Witikon und seinen Fans für einen gelungenen Samstag Nachmittag.
Nächstes Spiel
19.06.2010, 12:30 FC Neumünster – FC Wallisellen, Witikon
Telegramm: FCW – FC Mönchaltorf 3 : 1 (2 : 1) am 12.06.2010 - FCW Junioren Db - Trainer: Riccardo Casella, Lui Favetta - Spielort: Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Leon, Joshua, Mergim, Francesco, Joel, Dennis, Siro, Sebastian, Liam, Serenes, Blend, Francis, Fabrizio, Marco - Tore: 20. Marco, 33. Francesco, 40. Dennis
Top
FCW – FC Bassersdorf Ed 13:2 am 12.06.2010
14.06.2010 | von Faustino Politano
Der Zauber geht weiter...
Beeindruckende Erste Halbzeit.
Endlich wieder ein Heimspiel! Zur Abwechslung mussten wir heute auf dem Kunstrasen spielen – was eigentlich für uns ein Vorteil war, da wir 1x pro Woche drauf trainieren. Heute war auch die Rückkehr von Adrian, nach 2–Monatiger Verletzungspause. Wir begannen sehr stark und druckten den Gegner von Beginn weg in die eigene Platzhälfe. Der Gegner konnte nur mühevoll mithalten und schon früh gingen wir in Führung. Kurz darauf erzielten wir das 2:0 – das war einer der schönsten Spielzüge überhaupt in dieser Saison. Der Ball wurde von hinten aus nach links gespielt, dann nach vorne, wieder zurück, zur Mitte, auf die andere Seite, Pass zur Mitte und Tor! Eine unglaubliche Ballstafette über 7–8 Stationen – eine echte Werbung für Kinderfussball! Da konnte man die Jungs einfach nur applaudieren. Und so munter gings dann auch weiter bis zur Halbzeit. Pausenstand 4:0 für uns.
Zweite Halbzeit – noch einen Gang dazu geschaltet
Für die Zweite Halbzeit hatten wir uns fest vorgenommen, endlich einmal zu Null zu spielen. Und so sah es auch aus. Der Gegner kam nur noch selten aus der eigenen Platzhälfte heraus und wir spielten munter weiter. Wir schossen ein Tor ums andere und das schöne war, dass kein Tor banal war – alle Tore wurden rausgespielt. Leider herrschte dann mit der Zeit etwas unordnung und der eine oder andere Spieler rannte nur noch nach vorne. Der Gegner nutzte diese Lücken in unserer Abwehr aus und schoss dann noch 2 Tore. Somit konnten wir auch heute den "Kasten nicht sauber halten". Aber egal. Nach einer solchen Leistung, mit wunderschönen Kombinationen, rückten die Gegentreffer in den Hintergrund. Am Schluss hiess es 13:2 für uns.
Nun spielen wir schon seit einiger Zeit auf einem beträchtlich guten Niveau. Die Kids spielen mit Freude, probieren Tricks aus, das Zusammenspiel klappt immer besser. Es macht einfach Spass den Jungs zuzuschauen. Jetzt freuen wir uns noch auf die letzte zwei Spiele. Vor allem aber auf den "Knaller" gegen Schwamendingen vom nächsten Mittwoch.
Nächstes Meisterschaftsspiel
16.6.2010, 19:00 FC Schwammendingen Ec – FCW, Zürich, Herrenschürli – Platz R1
Telegramm: FCW – FC Bassersdorf Ed 13:2 am 12.06.2010 - FCW Junioren Ed, 2. Stärkeklasse, Gruppe 7 - Trainer: Faustino Politano - Spielort: Spöde, Platz 2 - Eingesetzte Spieler: Gianluca, Robin, Adrian, Nikola, Marc Brian, Jaron, Francesco, Chris, Joel - Tore: 5x Marc Brian, 3x Robin, 2x Gianluca, 2x Adrian, Joel - Bemerkungen: Wallisellen ohne Gian (verletzt) und Kevin (nicht im Aufgebot)
Top
12.6.2010: F–Talent–Turnier in Bassersdorf. 13.6.2010: E–Vorbereitungsturnier Wallisellen
12.6.2010: 3 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage. 13.6.2010: 3 Siege, 1 Niederlage am 12.6.2010 und 13.6.2010
14.06.2010 | von Roger Furrer
Starkes Wochenende der Black Panthers – Ready for the next Saison im "E"
Samstag, 12.6.2010: In diesem starken F–Talent Orpatec Turnier, spielten wir am Anfang gleich ein 2 gegen 2 zum aufwärmen gegen den FC Brüttisellen Fa, wir spielten wie "Hergöttli" und nahmen die Brüttiseller richtig gehend auseinander, am Schluss nach 12 Min. hiess es 14:2. Nun im 2. Spiel mussten wir gegen die starken FC Bassersdorfer Fa spielen. Ein wirklich gutes Spiel, mit vielen Torchancen auf Beiden Seiten und vorallem exzellenten Abwehrleistungen. 12 Min. Powerfussball nur die Tore fehlten. Es blieb beim gerechten 0:0. Im 3. Spiel trafen wir gegen unsere Walliseller Tigers. Nach ca. 8. Min. erzielten wir durch Leo das 1:0, doch postwendend konterte Amir mit einem Solo und erzielte bereits das Schlussresultat von 1:1. Auch dieses Unentschieden war gerecht.
Nun wollten wir im 4. Spiel doch endlich unser 1. Sieg einfahren gegen den FC Pfäffikon Fa. Gleich in der 2. Min. erzielte Enis durch eine super Einzelleistung das 1:0. Doch die starkten Pfäffikoner gaben nicht auf und erzielten nach 6 Min. das 1:1. Wer vorner die Tor nicht macht (wir hatten sicherlich 6 super Chancen zum Sieg), der bekommt die Tore hinten, was dann 1 Min. vor Schluss den Pfäffikoner mit einem schön herausgespielten Tor gelang. Unser einzige Niederlage.
Nach der Pause – gestärkt vom Pausentee – legten wir wie die Feuerwehr los gegen den FC Bassersdorf Fa2, doch durch einen einzigen Konter erhielten wir in der 2. Min bereits das 0:1. Doch noch war genug Zeit das Resultat zu wechseln. Und prompt durch einen wunderschönen Weitschuss von ca. 20 Metern von Jeremy ins Hoch rechte Eck, erzielten wir postwendend das 1:1. Wir drückten weiter aufs Tor und erhielten unsere Chancen. Dann endlich 3 Min. vor Schluss Enis durch herrliche Vorarbeit von Jeremy (Flügellauf, Pass in die Mitte) den Siegestreffer 2:1. Das 6. Spiel war dann wieder ein 2:2 gegen die starken Kloten Fa – Löwen. Super Zweikämpfe und auf beiden Seiten gute Spieler, deshalb stand es am Schluss gerechterweise 5:5 Unentschieden. Im Schlussspiel mussten wir gegen den FC Pfäffikon Fa2 spielen. Jeremy erzielte bereits in der 1. Min. das 1:0, doch gerieten wir durch 2 Unaufmerksamkeiten 1:2 ins Hintertreffen, ehe wir gross auftraten und die Tore wie am Laufmeter erzielten. Rojhat 2, Joel 2 und Enis 1 zum Schlussresultat von 7:2 für uns. Super Leistung und ein wirklich gutes Turnier. Gratulation.
Sonntag, 13.6.2010: An unserem Heim – E – Vorbereitungsturnier wollten wir zeigen, dass wir bereits bestens für die kommende Saisons im "E" vorbereitet sind. Im 1. Spiel spielten wir gegen unsere Walliseller Löwen. Es war eine klare und einseitge Sache, die Löwen kamen zu keiner klaren Torchance auf unserer Seite. 5 Min. Jeremy, 7. und 8. Min. Joel zum 3:0, 10 Min. Enis 4:0 und Nils in der 18. Min. zum Schlussresultat von 5:0. Ein guter Start bereits mit einigen guten Kombinationen.
Im 2. Spiel gings gegen die starken FC Cosenza Dübendorf Fa. Da wir wussten, dass diese unsere Tigers vorher mit 0:4 besiegt hatten, legten wir los wie die Feuerwehr und überranten den Gegner formlich. Joel in der 2. Min. 1:0, Jeremy in der 4. Min. 2:0 und nochmals mind. 5 100%ige Chancen um den Vorsprung zu erhöhen. Aber das "entscheidende" 3:0 wollte einfach nicht fallen. Jeremy verschoss noch einen Elfmeter. Der Gegner kam dann besser ins Spiel und so auch zu den ersten Chancen. 5 Min. vor Schluss bekamen wir einen Penalty gegen uns gesprochen, welcher keiner war, doch der Schiedsrichter hat so entschieden und der Goali der Cosenza erzielt den Anschlusstreffer zum 1:2 unglücklich durch die Beine von Leo. Danach kam noch ein wenig Hektik auf und 1 Min. vor Schluss bekamen die Cosenzaner etwa 20 Meter vor dem Tor ein Freistoss zugesprochen, auch dieser war eigentlich keiner, da zuerst der Ball gespielt wurde. Der indirekte Freistoss wurde noch abgefälscht und viel oben links in die Ecke ins Tor und somit zum 2:2 was eigentlich nicht ganz dem Spielverlauf entsprach. Aber trotzdem eine super Leistung von unserem Team – schlecht belohnt.
Im 3. Spiel mussten wir nach dem Samstag–Spiel bereits wieder gegen unsere Walliseller "Tigers" spielen, diesmal im E–Format. Die Tigers mit einer 2:2:2 Aufstellung, wir mit einem 3:3–System. Wieder legten wir los wie die Feuerwehr und stürmten das gegnerische Tor. 2 Min. Enis 1:0, 5. Min. Javier 2:0, 6. Min. Jeremy 3:0 und durch einen herrlichen Weitschuss von rechts Aussen von Dominic in der 8. Min. zum 4:0. Alle Tore wirklich wunderschön herausgespielt, genau so müssen wir auch im E spielen. Die meisten Spieler haben es bereits erlickt, wie man im "E" spielen muss, Zusammenspiel mit Positionshaltung. Das Spiel plätscherte dann dahin, mit noch einigen Chancen auf beiden Seiten, doch erst 1 Min. vor Schluss erzielte dann Amir noch das 4:1 Schlussresultat.
Wir waren wirklich in guter Form Heute – uns kam das regnerische Wetter entgegen. Im 4. Spiel gegen den FC Cosenza Dübendorf Fa2. Diesmal mit Rojhat im Tor, da sich Leo im vorherigen Spiel noch verletzt hatte. Diesmal legte der Gegner unverhofft los wie die Feuerwehr und bereits in der 1. Min. gerieten wir mit 0:1 in Rückstand. Wir hatten Mühe ins Spiel zu kommen, doch je länger das Spiel dauerte desto mehr hatten wir das Spiel im Griff. Javier erzielte dann mit einem wirklichen Sonntagsschuss von über 20 Meter ins Lattenkreuz in der 14. Min. das 1:1, danach stürmten wir das Tor der Cosenzaner und erzielten in der 18. Min. den Siegestreffer – ebenfalls schön herausgespielt durch Lars, Enis und dann zu Rojhat zum 2:1. 3 Siege 1 Unentschieden ist ein gutes Ohmen für die E–Saison – auch hier Gratulation an alle Spieler. Weiter so....
Bereits nächstes Wochenende nochmals ein Doppeleinsatz, Samstag in Basel, Sonntag an der Mini–WM in Winterthur.
Telegramm: 12.6.2010: F–Talent–Turnier in Bassersdorf. 13.6.2010: E–Vorbereitungsturnier Wallisellen 12.6.2010: 3 Siege, 3 Unentschieden, 1 Niederlage. 13.6.2010: 3 Siege, 1 Niederlage am 12.6.2010 und 13.6.2010 - FCW Junioren Fb Black Panthers - Trainer: Roger Furrer und Pius Brandes - Spielort: 12.6.2010: Bassersdorf /// 13.6.2010: Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Jeremy Furrer, Lars Brandes, Leo Lichtenstein, Joel Bopp, Dominic Thurston, Kevin Martinez, Rojhat Sakarya, Enis Elezi, Javier Pimentel, Nils Kubli, - Tore: 12.6.2010: 6 Jeremy, 4 Rojhat, 3 Enis, 1 Leo, 1 Lars, 1 Joel. 13.6.2010: 3 Jeremy, 3 Joel, 2 Javier, 2 Enis, 1 Dominic, 1 Rojhat
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen