Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 33
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FC Wallisellen – FC Schwamendingen 1:2 (0:1) am 22.08.2010
22.08.2010 | von Gabriel Hotz
Meisterschaftsstart ohne Punkte
Überlegene Gäste in der ersten Halbzeit.
Der Aufsteiger aus Schwamendingen begann die Partie überzeugend. Mit präzisen Pässen und gutem Flügelspiel brachten sie Wallisellen immer wieder in Schwierigkeiten. Die Angriffe des FCW endeten hingegen meist schon im Mittelfeld nach einem Fehlpass oder verlorenen Zweikampf. In der 26. Minute zahlte sich die spielerische Überlegenheit für die Gäste aus: Einen zurückgelegten Ball verwertete Matumona mit sattem Schuss in die hohe Torecke zur verdienten Führung. Trainer Adali musste bereits reagieren; er brachte Neugel für Güney als Aussenverteidiger, um die Abwehr zu stabilisieren. Bis zur Pause kam Schwamendingen noch zu einer guten Chance, doch Albert rettete gegen den guten Schuss von Pinto. Die Pausenführung war verdient.
Gute Schlussoffensive von Wallisellen
Auch nach der Pause war Schwamendingen die spielbestimmende Mannschaft. In der 51.Minute konnte A. Derungs einen guten Schuss erst auf der Linie abwehren. Der Wechsel von Cappellini für A.Derungs (Frauenknecht rückte auf die Aussenverteidigerposition zurück) brachte in der 59. Minute dem Walliseller Angriff neuen Schwung. Die Gäste verlegten sich aufs Kontern und erzielten nach 63 Minuten prompt das 0:2. Matumona erlief sich einen weiten Ball (Abseits ?) und schoss ihn überlegt am herauseilenden Albert vorbei ins Tor. Der FCW musste nun noch offensiver spielen. Für De Lima kam Wäger im Sturm, Adali wechselte nach hinten ins zentrale Mittelfeld. Die Einheimischen waren nun überlegen und setzten den FCS unter Dauerdruck. In der 75. Minute verlängerte Paglialonga einen Pass zur linken Seite, wo Cappellini alleine stand und zum Anschlusstreffer einschiessen konnte. Der FCW glaubte wieder an seine Chance und kam zu weiteren guten Chancen. Die dichte Abwehr und der gute Torhüter von Schwamendingen standen jedoch immer im Weg. Der Ausgleich lag in der Luft, doch er fiel nicht. Die Schlussoffensive kam zu spät.
Punktemässig gelang der Meisterschaftsstrat nicht. Spielerisch vermochte immerhin die Schlussoffensive zu überzeugen. Nächsten Sonntag folgt das schwere Spiel gegen den Absteiger Zürich Affoltern mit Ex–FCW–Trainer Thomas Maag.
Nächstes Spiel
29.08.2010, 10.00 Uhr FC Zürich–Affoltern – FC Wallisellen, Sportplatz Fronwald, Zürich
Telegramm: FC Wallisellen – FC Schwamendingen 1:2 (0:1) am 22.08.2010 - FCW1, 2.Liga Gruppe 2 - Trainer: Ersin Adali, Gabriel Hotz - Spielort: Sportzentrum Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Albert; A.Derungs (59. Cappellini), Mörgeli, Hubmann, Güney (31. Neugel); Frauenknecht, De Lima (66. Wäger), Vaia, Th. Derungs; C.Adali, Paglialonga - Tore: 26. Matumona 0:1, 63. Matumona 0:2, 75. Cappellini 1:2 - Bemerkungen: 100 Zuschauer. Schiedsrichter: Renggli. Gelbe Karten 56. Avdyli (FCS) Foulspiel, 63. Frauenknecht (FCW) Reklamieren.
Top
FC Volketswil 2 - FCW2 2:3 (0:1) am 22.08.2010
23.08.2010 | von Andreas Meier
Siegreich dank starkem Comeback
Der FC Wallisellen 2 gewinnt zum Saisonauftakt verdient mit 3 zu 2 beim FC Volketswil 2.
Nach anfänglichen Startschwierigkeiten übernahm die zweite Mannschaft des FC Wallisellen schnell das Spieldiktat. Der FC Volketswil konnte sein zu Beginn angeschlagenes Tempo nicht lange halten und musste der Hitze bald einmal Tribut zollen. Wallisellen wusste über die ganze Spieldauer besser mit seinen Kräften umzugehen. Trotz Feldüberlegenheit der Gäste kamen die Volketswiler aber immer wieder zu guten Möglichkeiten. Wallisellen sorgte mit Stellungsfehlern im Mittelfeld in regelmässigen Abständen dafür, dass es unnötig unter Druck geriet. Zur Halbzeit stand es trotzdem 1 zu 0 für Wallisellen. Jabbes traf zur verdienten Führung.
Wallisellen mit Kämpferherz
Nach der Pause war Wallisellen zu Beginn erneut vom Tempospiel des FC Volketswil überfordert. Dieses Mal nutzten die Gastgeber jedoch gleich zweimal ihre Freiräume und gingen mit 2 zu 1 in Führung. Doch Wallisellen zeigte nun sein Kämpferherz und profitierte von einer qualitativ gut besetzten Ersatzbank. Zuerst scheiterte noch der eingewechselte Marco Horisberger mit einer sehenswerten Direktabnahmen aus der Distanz. Danach aber trafen der Reihe nach die beiden ebenfalls eingewechselten Loppacher und Simone Rifici und kehrten damit das Spiel wieder zu Gunsten der Gäste. Diese Führung liess sich Wallisellen nun nicht mehr nehmen und feierte zum Ende nach eindrücklichem Comeback den ersten Saisonsieg.
Unter der Woche wird ein weiteres Mal getestet. Wallisellen tritt am Mittwoch, 25. August 2010, beim FC Niederweningen 2 an. Angespielt wird um 20 Uhr auf der Sportanlage Huebwies.
Nächstes Meisterschaftsspiel
28.8.2010, 17:00 FC Wallisellen 2 - FC Besiktas Zürich 1 im Sportzentrum Wallisellen
Top
 
19.08.2010 | von Andreas Meier
Mit erfrischendem Fussball erfolgreich sein
Praktisch ohne Unterbruch vermochte die zweite Mannschaft in der Vorbereitung auf die Saison 2010/11 an die guten Leistungen der Rückrunde 2009/10 anknüpfen. Damals spielte man sich mit erfrischendem Fussball auf den vierten Schlussrang. Entsprechend lautet das Ziel für die kommende Spielzeit, nähmlich dort weiterzumachen, wo man zuletzt aufhörte. In der Tabelle werden sich gute Resultate entsprechend niederschlagen, sind sich Trainerteam und Spieler einig.
Die Vorbereitung lässt wie bereits bemerkt auf eine Fortsetzung der guten Leistungen hoffen. Drei Spiele wurden bestritten, zwei klare Siege gegen Rümlang und Opfikon und eine knappe Niederlage gegen RedStar resultierten daraus. Aufschlussreich waren die Spiele aber nicht nur wegen dem gut konservierten Formstand, sondern auch weil zuletzt zweimal in einem neuen Spielsystem gespielt wurde. Dieses erwies sich nach anfänglichen Schwierigkeiten, zuletzt als effektiv und gut zugeschnitten auf die Attribute der Mannschaft.
In der kommenden Spielzeit trägt die zweite Mannschaft seine Heimspiele mehrheitlich am Samstagabend aus. Trainerteam und Spieler hoffen auf regen Support der FCW–Familie.
Der Saisonstart erfolgt am kommenden Sonntag, 22. August 2010, auswärts beim FC Volketswil 2. Angespielt wird um 10.00 Uhr auf dem Sportplatz Griespark.
Vorbereitungsspiele der zweiten Mannschaft:
SV Rümlang – FC Wallisellen 0:3, Tore: Jabbes, Frattaroli (2x)
FC Wallisellen – RedStar 1:2, Tor: T. Müller
FC Wallisellen – FC Opfikon 4:0, Tore: Neugel (2x), T. Müller, S. Rifici
Top
Cupspiel FC Ellikon–Marthalen – FCW 4:1 (2:0) am 22.08.2010
07.09.2010 | von Marino Crivellaro
Trotz Niederlage positive Anzeichen
Trotz Niederlage Positive Anzeichen. Vielen Dank an die Spieler die ausgeholfen haben. Es gibt noch viel zu tun.
Erstes Meisterschaftsspiel am 8.9.2010 um 20.00 Uhr
Telegramm: Cupspiel FC Ellikon–Marthalen – FCW 4:1 (2:0) am 22.08.2010 - FCW Junioren A, Gruppe 1 - Trainer: Crivellaro Marino, Fiorentino Franco - Spielort: Wyland–Arena Marthalen - Eingesetzte Spieler: Faruolo Arian,Vollenweider Joel,Appenzeller Patrick,Keskin Fuat,Basha Ardian,Joksimovic Timotje,Elezi Valmir,Staubli Marc,Arnold Joel,Von Büren Dino,Ilijazi Hekuran,Basha Mule. - Tore: 79.beim Stande v. 3:0 für FCEM ,Staubli Marc - Bemerkungen: Sehr heiss
Top
FCW – GC U–14 Juniorinnen 2:3 (0:1) am 21.08.2010
24.08.2010 | von Sandro Weiss
Niederlage zum Auftakt
Eine Niederlage die man als Sieg sehen kann.
Mit den U–14Juniorinnen vom Grasshopper Club Zürich wartete im Spöde ein starker Gegner auf unsere Jungs.Diverse Mädchen waren nicht nur älter, sonder auch viel grösser als die Wallisellen Db Junioren. Was aus meiner Sicht schon immer eine FcW Krankheit ist und war:–) ( gehöre Ich doch auch zu den Kleineren )
In der 1. Halbzeit konnte man gut mit dem Gegner mithalten, musste Ihnen aber zu viele Schüsse zugestehen. Einer dieser sorgte für die 1 zu 0 Pausenführung. Diese war verdient, da der Gegner mehr Ballbesitz hatte.
In der 2. Hälfte sah das Spiel schon anders aus. Der FCW machte immer wieder Druck über die Flügel und man errarbeitete sich mehrere gute Chancen. Ein Angriff über rechts sorgte auch dan durch Dennis für den 1:1 Ausgleich. Nur kurze Zeit später konnte eine Stürmein nur mit einem Foul im Strafraum gestopt werden, wodurch der Schiedsrichter zurecht Penalty gab. Diesen konnte Marc zwar mit dem Arm abwehren, er war aber zu hart geschossen. 1:2.Marc konnte danach leider nicht mehr weiterspielen und musste das Spiel verletzt von der Ersatzbank mit anschauen. Ramon ging für Ihn ins Tor. Durch grossen Kampf konnte sich Timo im Strafraum durchtanken und erzielte sein erstes Goal. Mit diesem Spielstand war der FCW aber nicht zufrieden und kam noch zu sehr guten Torchancen. Wie es aber so ist machte der Gegner das Tor in letzter Sekunde. Ein Schuss wurde von 3 Spielern noch abgefälscht und so hatte Ramon im Tor nur das nachsehen. Dieses 2:3 kam in der letzten Sekunde. Danach war das Spiel vorbei.
Kopf hoch Jungs, Trotz der Niederlage haben wir immer gekämpft, 2 mal einen Rückstand aufgeholt. Diverse Spieler hatten noch fast :–) kein Training im Fuss, viele waren abwesend ( Ferien ) und für einige war es das erste Spiel in dieser Kategorie
Nächstes Spiel
25.08.2010, 19:00 FCW – FC Kloten im Spöde Wallisellen
Telegramm: FCW – GC U–14 Juniorinnen 2:3 (0:1) am 21.08.2010 - FCW Junioren Db, 2. Stärkeklasse - Trainer: Sandro Weiss - Spielort: Sportzentrum Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Timo, Marco, Marc, Ramon, Otto, Robin, Lazar, Sascha, Effe, Denis, - Tore: 0:1 GC, 1:1 Denis, 1:2 GC Penalty, 2:2 Timo, 2:3 GC - Bemerkungen: 40 Zuschauer. Marc nach Penalty verletzt ausgeschieden, ersetzt durch Ramon. Schiedsrichter Benedict Bitibiri
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen