Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 34
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FC Zürich Affoltern – FCW1 3:0 (1:0) am 29.08.2010
29.08.2010 | von René Dieterle
Zu deutliches Verdikt
Tatsächlich entwickelte sich nach der von den Gastgebern dominierte Startviertelstunde eine ausgeglichene Partie, allerdings stand es da bereits 1:0 für die Maag–Elf. Routinier Sulejmani hatte die Platzherren nach einem Albert–Patzer in der 8. Minute in Führung gebracht, danach war aber auch bei dem favorisierten Interregional–Absteiger nicht mehr viel konstruktives erkennbar. Da Wallisellen seine wenigen Chancen nicht nutzte (Paglialonga, Milic), bedeutete der Treffer von Steiger in der 75. Minute die Entscheidung. Der dritte Treffer in der Nachspielzeit gegen die völlig entblöste Abwehr widerspiegelt das effektive Kräfteverhältnis nur ungenügend, so schlecht war das Adali–Team nicht.
Es war zu erwarten, dass die Gastgeber mit viel Schwung in die Partie gehen würden. Es bedurfte jedoch eines gröberen Albert–Patzers, um die frühe Führung durch Sulejmani zu bewerkstelligen. Nach einer Viertelstunde war es jedoch mit dem Druck der Platzherren vorbei, Wallisellen konnte das Geschehen zusehends ausgleichen. Die beste Ausgleichschance eröffnete sich jedoch erst in der Schlussminute der ersten Halbzeit, Paglialonga verpasste die Hereingabe von Derungs aber um wenige Zentimeter. Im Gegenzug musste Wallisellens Hüter Albert aber sein ganzes Können aufbieten, um den Kopfball von Winzeler unter der Latte hervor zu kratzen, sein Lapsus in der 8. Minute bedeutete deshalb den knappen Pausenstand.
Der zweite Abschnitt begann, wie der erste aufgehört hat. Ausgeglichenes Spiel, Torchancen Mangelware. Wallisellens Trainer Adali versuchte, mit verschiedenen Wechseln mehr Druck zu erzeugen, in der 68. Minute musste jedoch erneut Albert sein ganzes Können aufbieten, um den Abschlussversuch von Steiger über die Latte zu drehen. Auf der Gegenseite verzog Milic seinen Kopfball um Zentimeter, der Ausgleich wäre zu diesem Zeitpunkt sicher verdient gewesen. So kam es halt, wie es meistens kommt. In der 75. Minute stieg Steiger (nomen est omen) am höchsten und erzielte per Kopf das entscheidende 2:0. Obwohl Wallisellen in der Folge alles nach vorne warf, blieb trotz generösem Einsatz ein Erfolgserlebnis verwehrt. Das 3:0 in der Nachspielzeit gegen die nun völlig entblöste Abwehr widerspiegelt auf keinen Fall das effektive Kräfteverhältnis, den Unterschid machte die Effiziennz: Affoltern fünf Chancen – drei Tore, Wallisellen drei Chancen – kein Tor! Trainer Adali: "Das Resultat ist zu hoch ausgefallen, so schlecht waren wir nicht. Wenn wir unsere Chancen genutzt hätten – und daran müssen wir arbeiten – wäre heute mehr drin gelegen." Diese Ansicht teilte auch Trainer Maag (8 Jahre Trainer in Wallisellen): Nach einer guten Startviertelstunde verloren wir den Faden, und haben ihn eigentlich nie mehr richtig gefunden. Für uns ist nach der letzten Saison neu, das wir als Favorit in eine Partie gehen, das müssen wir noch lernen. Mit den drei Punkten bin ich natürlich hoch zufrieden."
Telegramm: FC Zürich Affoltern – FC Wallisellen 3:0 (1:0) am 29.08.2010 - FCW1 - Trainer: Ersin Adali, Gabriel Hotz - Spielort: Fronwald, Zürich - Eingesetzte Spieler: Albert, Neugel, Güney, Hubmann, Celik, Thomas Derungs (65. Wäger), Vaia, De Lima (55. Mosciaro), Cappellini, Paglialonga (77. Adali), Milic - Tore: 8. Sulejmani 1:0, 75. Steiger 2:0, 91. Iker 3:0 - Bemerkungen: 125 Zuschauer, Gelbe Karten: Je 2 (Vaia u. Güney (W))
Top
FCW2 – FC Besiktas Zürich 4:1 (2:1) am 28.08.2010
31.08.2010 | von Andreas Meier
Eine Kür mit zu wenig Toren
Der FC Wallisellen 2 gewinnt zu Hause gegen den FC Besiktas Zürich 1 mit 4 zu 1.
Freundschaftlicher Gruss vor dem Spiel
Noch unter der Woche verlor die zweite Mannschaft ein Freundschaftspiel beim FC Niederweningen deutlich mit 6 zu 1 (Loppacher traf für Wallisellen). Die schwache Leistung galt es am Samstag im zweiten Meisterschaftsspiel gegen den FC Besiktas Zürich zu vergessen. Der technisch beschlagene Gegner war in der Vergangenheit jeweils ein gern gesehener Kontrahent. Wallisellen schlug Besiktas in den letzten Begegnungen immer und so sollte es auch am Samstag sein. Von Beginn an machten die Gastgeber klar wer die Heimmannschaft war und dominierten den Gegner entsprechend. Wallisellen liess dabei mehrere hochkarätige Möglichkeiten ungenutzt. So kam, was in solchen Fällen eben meistens kommt. Der FC Besiktas Zürich nutze eine Walliseller Unkonzentriertheit und ging entgegen dem Spielverlauf mit 1 zu 0 in
Teambildung vor dem Spiel
Führung. Es sollte dies die einzige nennenswerte Aktion des Gäste bleiben. Den nun steigerten sich die Walliseller zunehmend in einen Spielrausch. Noch vor der Pause kehrten Häberli und Marco Horisberger den Spielstand zu Gunsten des Gastgebers.
Mangelnde Chancenauswertung
Die zweite Halbzeit begann mit einem samstäglichen Sonntagsschuss von Jabbes. Das frühe 3 zu 1 gab den Gastgebern Sicherheit und liess sie nun zur Kür ansetzen. Ein Kür die sich jedoch nur noch in einem Treffer äusserte. Hofer traf mit seiner dritten Grosschance zum 4 zu 1 Endstand und war irgendwie beispielhaft für die Leistung vom Samstag. Denn nicht nur er hätte mehr Tore erzielen müssen, sondern auch so manch anderer, der ebenfalls im Abschluss sündigte. Für Wallisellen ist das Fazit aus dieser Partie somit schnell gemacht: die gleiche Leistung plus mehr Tore sollten für die kommenden Spiele eine gute Basis sein.
Zu Bemerken gilt es auch den grossartigen Zuschaueraufmarsch, welcher motivierend auf die Spieler wirkte und zeitweise mit einigen "A's und O's" eine tolle Atmosphäre aufkommen liess.
Nächstes Spiel
05.09.2010, 10:15 FC Schwammendingen 2 – FC Wallisellen 2 im Herrenschürli
Top
FC Herrliberg – FCW 5 :0 am 28.08.2010
13.09.2010 | von Rolf Schütz
Misslungener Start in die Herbstrunde
Dass erst 2 Trainings vor dem ersten Meisterschaftsspiel durchgeführt werden konnten, hat man schnell bemerkt. Konzentrationsschwächen in der ersten Hälfte und ein kleiner "Einbruch" in der letzten Viertelstunde führen zu einem Endergebnis, das um mindestens 2 Tore zu hoch ausfällt.
Obere Reihe von links: Franziska, Sabrina, Rebecca, Julia, Milena
Untere Reihe von links: Corinne, Livia, Natalia, Vanessa, Pascale
Telegramm: FC Herrliberg – FC Wallisellen 5:0 am 28.08.2010 - FCW Juniorinnen C - Trainer: Rolf Schütz - Spielort: Sportanlage Langacker - Tore: 11. FCH 1:0, 13. FCH 2:0, 55. FCH 3:0, 60. FCH 4:0, 67. 5:0
Top
FCW – FCZ Juniorinnen U–16 1:1 (1:0 ) am 28.08.2010
29.08.2010 | von Heiri Hasler
Verdientes 1:1 im 1. Meisterschaftsspiel
Sehr gute Teamleistung während des ganzen Spiels,1:1 gegen die U–16 Juniorinnen des FCZ !
Zum 1.Meisterschaftsspiel der Saison 2010/11 spielen die Cb–Junioren zu Hause gegen die U–16 Juniorinnen des FC–Zürich.Unmittelbar nach dem Anpfiff gehen die Walliseller mit viel Druck in die Offensive.Die ersten Angiffswellen scheitern an der gut stehenden Verteidigung des FCZ,die technisch klar besseren Spielerinnen aus Zürich konterten jeweils unmittelbar,doch die Platzherren machen im Mittelfeld und in der Verteidigung in der 1.Hälfte des sehr spannenden Spiels,einen guten Job.So gestaltet weitgehend das Cb mit Druck die ersten Minuten der Begegnung.In der 27.min erlauft sich Peter,ein durch eine Gegnerin abgefälschter Pass von Dominic und plaziert aus ca.23m den Ball,mit einem herrlichen Schuss zum 1:0! Bis zur Pause bleibt das Spiel weiterhin voller Spannung,die Wallisellerer taten jeweils gut daran die Zürcherinnen früh zu stören,einmal auf Kurs war unsere Verteidigung gefordert,die jungen Damen liessen es sich nicht nehmen unserem Torhüter auf den Zahn zu fühlen.
Nach dem Seitenwechsel versuchen die Glattaler den Druck aufrecht zu erhalten,doch in der 47.min,ein schneller Angriff der Zürcherinnen,unsere Verteidigung wie gelähmt,....der FCZ erziehlt den Ausgleich,1:1. Mit grossem Einsatz kommt das Cb mit zum Teil schönen Spielzügen vor das Tor der Zürcherinnen,dessen Verteidigung jedoch funktionierte und auch die Torhütterin sämtliche Prüfungen bestand. Die jeweiligen Gegenangriffe des FCZ konnten von den Wallisellern erfolgreich abgewehrt werden. 33 kräftezerrende Minuten lang ,suchen beide Teams den Sieg,doch die Chanchen die beidseitig erkämpft werden, können bis zum Schluss des Spiels nicht in Treffer verwandelt werden.
Mit diesem 1:1 gegen den FCZ hat das Cb die Saison gut gestartet und kann sich verdient den ersten Punkt auf die Tabelle schreiben lassen.
Nächstes Spiel
04.09.2010 , 13:00h FC Dielsdorf – FC Wallisellen
Telegramm: FCW – FCZ Juniorinnen U–16 1:1 (1:0 ) am 28.08.2010 - FCW Junioren Cb - Trainer: Christine Hasler, Heiri Hasler - Spielort: Spöde Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Hasler Rolf,Dizdarevic Haris,Heid Dominic,Randolfi Loris,Hasler Peter,Schneider Joshua,Näf Fabian,Casella Leonardo,Fazekas Siro,Barra Marco,Girbau Joel,Senn Robin,Isenaj Mergim,Scherrer Pepe - Tore: 27.Hasler Peter,47.FCZ - Bemerkungen: ca.45 Zuschauer,Schiedsrichter Rene Giger,Wetter: stark bewölkt,während dem Spiel kein Regen,kühl
Top
FC Unterstrass – FCW 0:2 (0:0) am 28.08.2010
05.09.2010 | von Markus Riesen
Sehr gute kollektive Mannschaftsleistung
Der FCW Da startete am Samstag nach kurzer Vorbereitungszeit mit einer jungen Mannschaft in die Saison 2010/11. Die Zeit der Experimente war vorbei und es zählte nur noch die Mannschaftsleistung, welche über Sieg oder Niederlage entschied.
Auf denkbar schlechtem Terrain und ohne unseren Stammtorhüter hatten wir unser erstes Spiel gegen den FC Unterstrass bestritten. Gegen den Stadtclub spielten die Jungs des FCW forsch auf und versuchten Druck aufzubauen. Wir bestimmten vom beginn der Partie das Spielgeschehen jedoch ohne effiziente Chancenauswertung. Somit gingen wir mit einem Halbzeitstand von 0:0 in die Pause.
Doch es kam besser. Nach der Pause haben wir mit noch stärkerem Druck den Gegner zu Fehler verleitet. Ein Foul im gegnerischen Strafraum eröffnet uns die Möglichkeit in Führung zu gehen. Diese Chance konnten wir nicht auslassen und in der 48. Minute hatten wir unser erstes Meisterschaftstor erziehlt. In der Folge hatte sich die Truppe des Gastgebers zurückgezogen, sodass wir praktisch nur noch auf einer Platzhälfte spielten. In der 57. Minute bescherte uns ein unglückliches und nicht einmal zwingendes Eigentor des FC Unterstrass das 0:2.
Eine sehr gute kollektive Mannschaftsleistung unserer Spieler brachte uns die ersten 3 Punkte in der Meisterschaft. Bravo!
Nächstes Spiel
04.09.2010, 14:00 FCW – FC Oerlikon/Polizei im Spöde Wallisellen
Telegramm: FC Unterstrass – FCW 0:2 (0:0) am 28.08.2010 - FCW Junioren Da, Stärkeklasse 1, Gruppe 5 - Trainer: Markus Riesen, Simon Bachmann - Spielort: Sportplatz Schulhaus Milchbuck - Eingesetzte Spieler: Claudio, Sacha, David, Ramon, Luca G., Luca R., Serenus, Laurent, Alvin, Rafael, Henry
Top
Fc Rafzerfeld – FCW 3:0 (1:0) am 28.08.2010
31.08.2010 | von Sandro Weiss
Fussball gespielt aber das Match verloren !!!
1. Meisterschaftsspiel auswärts in Rafz.
Nach mehreren Trainings und Freundschaftsspielen startete man am Samstag in das Abenteuer Meisterschaft. Da man in Rafz spielen musste, traf man sich früher als normal im Spöde. Alle Spieler kamen rechtzeitig zur Besammlung, so konnte man wie geplant frühzeitig abfahren.
Die 1. Halbzeit ist schnell erzählt. Man hatte das Spiel im Griff und liess den Gegner immer wieder ins leere laufen. Aber das Toreschiessen gelang dem FCW nicht. Der Gegner machte es da besser. Mit Ihrer einzigen Chance machten sie das 1 zu 0. Durch einen Konter. Mit einem Lattentreffer und 2 Pfostenschüssen hatten wir sehr gute Chancen, aber das Glück nicht auf unserer Seite.
Nach einer Pausenansprache des Trainers versuchte man in der 2. Halbzeit nochmals Vollgas zu geben. Leider lief es an diesem Tag nicht für die Jungs aus Wallisellen. Wie am Anfang hatte man den besseren Start und mehr Ballbesitz. Aber das Toreschiessen wollte nicht gelingen (Chancenvergleich ca. 5 zu 20 für FCW). Gegen den Schluss als man sogar noch Offensiver spielte, machte der Gegner durch 2 Freistösse, das Schlussresultat von 3 zu 0 perfekt.
Die ersten 3 Punkte müssen noch warten.
Nächstes Spiel
01.09.2010, 19.00 Uhr, FCW – FC Brüttisellen, Freundschaftsspiel im Spöde
11.09.2010, 14:00 Uhr, FCW – FC Buchs, Meisterschaftsspiel im Spöde
Telegramm: FC Rafzerfeld – FCW 3:0 (1:0) am 28.08.2010 - FCW Junioren Db, 2. Stärkeklasse - Trainer: Ronny Murer, Stefan Albert, Sandro Weiss - Spielort: Sportplatz Traube, Rafz - Eingesetzte Spieler: Launor B. Marc D. Dennis H. Otto H. Robin H. Diar I. David M. Joshua I. Andreas N. Marco R. Timo S. Blend T. Effe Y. - Tore: 3:0 ( 1:0 ) - Bemerkungen: 25 Zuschauer
Top
 
30.08.2010 | von Faustino Politano
Vorbereitung
Es herrscht bereits Euphorie.
Bereits während der Sommerpause wurde das Fundament der Mannschaft gebaut. Auf dem Transfermarkt wurde zukunftsorientiert gehandelt. Mit mühe und Not konnte man die begehrten Walliseller Spieler halten. Es kam aber trotzdem zu zwei Abgängen (Joel und Adrian) – dafür kamen mit Amir Hoti, Raven Juhnke und Moritz Juhnke drei richtige "Cracks" ins Team. Die offizielle Ablösesumme wurde bis heute nicht kommuniziert. In der zweiwöchigen Vorbereitungsphase wurde hart trainiert. Zudem waren wir am 21. August 2010 in Altstetten ZH bei einem Vorbereitungsturnier zu Gast. Ohne die drei neuen (Transfer war noch nicht da) und Nikola Senic (bekam wegen der WM eine Woche mehr Urlaub) gingen wir in die Startlöcher. Wir hatten 4 Spiele à je 25 Minuten und es war eine gute Gelegenheit einiges zu testen. Mit 3 Siegen und 1 Unentschieden gewannen wir das Turnier.
Es folgten 2 Freundschaftsspiele
Endlich kamen auch die Transfers für die neuen Spieler und mit dem kompletten Team spielten wir dann das erste Freundschaftsspiel gegen unser Ec. Auch da wurde viel getestet und die drei neuen fügten sich sehr gut ins Team ein. Am Samstag gings dann ins letzte Vorbereitungsspiel gegen den FC Buchs–Dällikon Ea. Die Spieler boten ein fantastisches Spektakel und für die Zuschauer gabs bereits wieder Zauberfussball zu sehen. Das Schlussresultat (13:2) soll uns nicht täuschen. Obwohl es ein 1. Stärkeklasse Gegner war, werden in der Meisterschaft andere Kaliber auf uns warten. Wir sind in der Stadt–Gruppe eingeteilt mit 7 Ea Mannschaften! Wir freuen uns darauf und können es kaum erwarten, dass es endlich los geht. Wir hoffen auf zahlreiches Erscheinen und tatkräftige Unterstützung.
Erstes Meisterschaftsspiel
Sa, 4.9.2010, 13:30 FCW – FC Höngg Ea, Spöde – Platz 3
Telegramm: am - FCW Junioren Eb - Trainer: Faustino Politano - Eingesetzte Spieler: Gianluca, Robin, Gian, Nikola, Marc Brian, Jaron, Chris, Francesco, Kevin, Amir, Raven, Moritz
Top
FCW - FC Mönchaltdorf Eb 14:0 (4:0) am 28.08.2010
28.08.2010 | von Roger Furrer
Ein gelungener Wunschstart nach Mass in die E–Saison
Mit einer fast perfekten Mannschaftsleistung legten wir die anfängliche Nervosität ab und erzielten Tor um Tor zum klaren Sieg.
Der FC Mönchaltdorf Eb war wie wir eine 1:1 Mannschaft aus dem F, die die 1. Saison im E absolviert und beide unser 1. Spiel im E bestritten. Nach der anfänglichen Nervosität kamen wir immer besser ins Spiel. Natürlich lag es auch ein wenig am Gegner, doch wir spielten wirklich wie im Training geübt und gemäss den taktischen Anweisungen (Miteinander, Position halten, Konzentration) und ab der 11. Min. nach einer schönen Einzelleistung durch Jeremy begann der Torreigen. Bis zur Halbzeit stand es 4:0 für uns, dies u.a. Auch weil wir sehr viele Chance ausliessen.
Wir brauchten unser Spiel in der 2. Halbzeit nur so weiter zu spielen wie in der 1. Halbzeit, was wir auch taten und nun vielen auch die Tore am Laufmeter. Zu sagen ist nur eines, ein Tor wurde schöner als das Andere Tor heraus gespielt Sogar 3 klassische ”Konter–Tore“ hinter einander konnten wir aus dem Bilderbuch verwerten. Einfaches Spiel, schöne Doppelpässe, gutes Zusammenspiel, dies war der Erfolg zum Sieg.
14:0 ist sicherlich ein hohes Resultat, aber über das ganze Spiel hinweg völlig verdient. Gratulation an die ganze Mannschaft für diese wirklich super Leistung, wo praktisch alles von A–Z gestimmt hat. Dies stimmt uns sehr positiv für die weiteren Meisterschaftsspiele die folgen werden. Vielen Dank auch an Kevin Küchler (und seinen Trainer Fausto Politano) der kurzfristig eingesprungen ist, da wir sehr knapp an Spieler waren.
Also liebe Ex–Black Panthers weiter so, es macht extrem viel Spass und Freude Euch so zusehen zu können, dies war auch das Feedback der Eltern :–) und es hat sich gezeigt, dass es sich gelohnt hat in der Rückrunde vom F bereits einige E–Spiele zu absolvieren und uns vorzeitig an den 7er Fussball zu gewöhnen.
Nächstes Spiel
4.9.2010, 9.30, FC Dübendorf Ec - FC Wallisellen Ed in Dübendorf
Telegramm: FC Wallisellen Ed - FC Mönchaltdorf Eb 14:0 (4:0) am 28.08.2010 - FCW Junioren Ed, 2. Stärkeklasse, Gruppe 8 - Trainer: Roger Furrer - Spielort: Spöde Sportplatz Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Joel Bopp, Jeremy Furrer, Lars Brandes, Enis Elezi, Kevin Küchler, Rojhat Sakarya, Diogo Teixeira, Javier Pimentel, Hüssein Haissun - Tore: 11. Jeremy (Pass Hüssein) 1:0, 24. Diogo (Enis) 2:0, 27. Kevin (Enis) 3:0, 28. Enis (Kevin) 4:0 /// 35. Jeremy (Joel) 5:0, 38. Joel (Enis) 6:0, 39. Jeremy (Javier) 7:0, 41. Enis (Joel) 8:0, 42. Rojhat (Enis) 9:0, 47. Diogo (Jeremy) 10:0, 50. Diogo (Jeremy) 11:0, 53. Diogo (Jeremy) 12:0, 57. Lars (Joel) 13:0, 60. Rojhat (Joel) 14:0 - Bemerkungen: 20 Zuschauer, Schiedsrichter Dominic Schlegel, 17. Min. Lattenschuss Jeremy, 21. Min. Freistoss–Pfostenschuss Jeremy, 24. Pfostenschuss Kevin, 51. Lattenschuss Jeremy
Top
Fc Greifensee – FCW 1:10 (0:4) am 28.08.2010
30.08.2010 | von Mike Dossenbach
Überraschend klarer Sieg im 1. Meisterschaftsspiel
Für das 1. Spiel als E–Junioren war es insgesamt eine sehr gute Vorstellung. Ich war überrascht, wie schnell die trainierten Details ins Spiel einflossen.
Als der Schiedsrichter das Spiel anpfiff war jeder Junior des Fc Wallisellens sofort bereit. Wir fanden schnell ins Spiel, und setzten den Gegener gleich unter Druck, so dass nach 5 Minuten bereits 0:2 stand. Nun wurde das direkte Spiel aufs Tor immer mehr durch gepflegtes Aufbauspiel ersetzt, und wir spielten sicher von hinten heraus, und setzten den Gegner weiterhin unter Druck, so dass dieser nicht ins Spiel fand. Wir wurden auch immer wieder durch das eine oder andere Tor belohnt, und falls es wirklich mal gefährlich wurde, klärten spätestens unsere Verteidigung oder unser Goalie.
Zu Beginn der 2. Halbzeit liessen wird dann etwas nach, so dass auch unser Gegner zu Chancen kam, und das Spiel mittelfristig ausgeglichener gestalten konnte. Da das uns Trainern gar nicht gefiel, versuchten wir das Spieldiktat wieder an uns zu reissen, was uns dann auch gelang. So dass wir den Gegner in jeder Position gleich unter Druck zu setzen vermochten. So gewannen wir das Spiel schliesslich hochverdient mit 1:10.
Allerdings muss gesagt werden, dass dieser Gegner leider kein wirklicher Gegner war.. Dieses Spiel war sicher ganz gut, dass sich jeder mal auf seiner Position ein bisschen "einleben" konnte. Trotzdem gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten, wie die Kommunikation untereinander.
Wir sind aber sehr zufrieden mit der Leistung der Junioren / –innen. Aber bedenkt bitte, da werden noch ganz andere Gegner kommen! Zum Schluss möchten wir uns noch bei Fausto und seinen 2 Junioren Marc & Gian bedanken, die uns unterstützten, da bei uns einige Spieler abwesend waren.
Nächstes Spiel
04.09.20010, 10:30 FCW – Team Choli–Rike–Wislig c im Spöde Wallisellen
Telegramm: Fc Greifensee – FCW 1:10 (0:4) am 28.08.2010 - FCW Junioren Ee, 3. Stärkeklasse, Gruppe 5 - Trainer: Claudia Donatsch, Mike Dossenbach - Spielort: Milandia Greifensee - Eingesetzte Spieler: Cyrill Donatsch, Shannon, Alissa, Luan, Timo, Allen, Alessandro, Ben, Ismail, Marc & Gian - Bemerkungen: 20 Zuschauer
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen