Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 35
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FCW1 – FC United Zürich 0:5 (0:2) am 05.09.2010
05.09.2010 | von René Dieterle
Klare Verhältnisse
Von Beginn weg stand die Abwehr der Platzherren unter Dauerdruck. Das Fehlen der kopfballstarken Frauenknecht und Mörgeli machte sich deutlich bemerkbar, führten die Gäste doch nach 20 Minuten bereits mit zwei Toren, beide erzielt per Kopf. Wallisellen fand auch nach der Pause nicht ins Spiel, das schlussendlich deutliche Verdikt entspricht dem Geschehen.
Bereits in der 8. und 14. Minute musste Albert sein ganzes Können aufbieten, um einen frühen Verlusttreffer zu verhindern. Gegen den Kopfball von Previtali im Anschluss an einen Eckball war er aber ebenso machtlos wie in der 20. Minute, als Di Jorio nach schöner Vorarbeit von Kavelashvili ebenfalls per Kopf auf zwei Treffer erhöhte. Die grosse Chance zum Anschlusstreffer bot sich dem jungen Adali in der 30. Minute. Sein Abschlussversuch kratzte ein Gästeverteidiger von der Linie. Hüter Albert war aber bis zum Pausentee stark beschäftigt, liess sich jedoch nicht mehr bezwingen.
Nach Wiederanpfiff änderte sich an der Spielanlage nichts. United kontrollierte das Geschehen und erhöhte in der 59. durch Rizzo auf 0:3. Bezeichnenderweise fiel auch dieser Treffer per Kopf im Anschluss an einen Eckball. Trotz dem vollen Ausschöpfen des Wechselkontingentes konnte Wallisellen den Gegner nicht in Verlegenheit bringen. Im Gegenteil waren es die Gäste, die ihre spielerische Überlegenheit in weitere Tore ummünzten. Das Schlussresultat spricht eine deutliche Sprache. Es wird langsam Zeit, dass die Adali–Truppe mit dem Punktesammeln beginnt. Ein Verlassen auf eine erfolgreiche Rückrunde könnte fatale Folgen haben.
Telegramm: FC Wallisellen – FC United Zürich 0:5 (0:2) am 05.09.2010 - FCW1 - Trainer: Ersin Adali - Spielort: Sportzentrum Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Albert, Neugel, Hubmann, Güney, Celik, Azevedo–Ribeiro (62. Cappellini), Mosciaro (75. De Lima), Vaia, Wäger (54. Paglialonga), Derungs, Adali - Tore: 15. Previtali 0:1, 20. Di Jorio 0:2, 59. Rizzo 0:3, 76. Bolli 0:4, 85. Di Jorio 0:5 - Bemerkungen: 125 Zuschauer, gelbe Karten je 1 (Cappellini W, Rizzo U)
Top
FC Witikon – FCW 2 : 3 am 03.09.2010
07.09.2010 | von Thomas Gehrig
Geglückter Meisterschaftsstart der FCW Senioren
Zum ersten Mal in der langen FCW Geschichte konnten die Senioren ein Eröffnungsspiel in der Meisterklasse gewinnen. Dies ist umso bemerkenswerter, als mit dem FC Witikon eine spiel– und kampfstarke Truppe gegenüberstand.
Zu Beginn stand die Mannschaft des Neo–Trainers Hampe Fröhlich zwar vermehrt unter Druck, konnte aber mit Können und zum Teil auch mit etwas Glück einen Rückstand verhindern.
Dennoch ging der FC Wallisellen nicht unverdient durch einen Weitschuss von Scherer nach 24 Minuten in Führung. Doch der FC Witikon konnte durch einen wunderschönen Treffer noch vor der Pause ausgleichen.
Nach nur 5 Minuten in der zweiten Halbzeit ging Witikon dann sogar in Führung. Danach zeigte sich ein ausgeglichenes, umkämpftes Spiel. Mit etwas Glück gelang nach 64 Minuten der Ausgleich durch Gehrig (nur ca. 150 Meter von seiner Wohnstätte entfernt..).
Die Krönung einer guten Leistung der Senioren war dann das herrliche Siegtor von Di Paolo 5 Minuten vor Schluss. Mit den letzten Kräften konnte die Führung über die Zeit gebracht werden.
Fazit: Auf diesem Spiel kann aufgebaut werden und wenn auch noch einer unserer Stürmer irgendwann trifft, dann kann ja ein richtiger Torsegen erwartet werden!
Top
FCW - Team Egg–Mönchaltorf 4:1 am 04.09.2010
13.09.2010 | von Rolf Schütz
Gelungene Heimspiel–Premiere
Nach ausgeglichener 1. Halbzeit haben die Girls des FC Wallisellen in der 2. Hälfte das Spiel kontrolliert und verdient gewonnen. Ohne die herausragenden Paraden von Rebecca wäre der Sieg allerdings knapper ausgefallen.
Obere Reihe von links: Livia, Natalia, Julia, Ursula, Franziska
Untere Reihe von links: Corinne, Vanessa, Rebecca, Pascale, Giulia
Telegramm: FC Wallisellen - Team Egg–Mönchaltorf 4:1 am 04.09.2010 - FCW Juniorinnen C - Trainer: Rolf Schütz - Spielort: Sportzentrum Spöde - Tore: 15. Franziska 1:0, 30. Team Egg 1:1, 45. Giulia 2:1, 55. Natalia 3:1, 63. Franziska 4:1
Top
FC Dielsdorf – FC Wallisellen 7:3 (2:3) am 04.09.2010
05.09.2010 | von Heiri Hasler
Kräftezerrendes 2. Meisterschaftsspiel in Dielsdorf
Eine gute 1.Halbzeit für Wallisellen, mit einem vielversprechendem 2:3 geht es in die Pause. Die Kräfte lassen während der 2.Halbzeit deutlich nach, die Dielsdorfer können Ihr Spiel bis zu Ende spielen,1.Saisonniederlage für Wallisellen.
Schon in der 4.Minute geht Dielsdorf in Führung,doch schon in der 9.Min verwertet Dominic den Freistoss von Fabian zum Ausgleich.Nun ist das Spiel lanciert,die spielstärkeren Dielsdorfer suchen durch geziehlte Angriffe,die jedoch von den Wallisellern pariert werden,die Führung wieder zu übernehmen.In der 13.Miute gelingt es jedoch den Glattalern,durch ein Eckball von Peter der zu einem Eigentor des Gegners wird,die Führung weiter auszubauen. Nur 5 min später trifft Marco,herrlich aus 18m,"mit Links" und baut die Führung zum 3:1 aus.Die Platzherren finden immer mehr in ihr Spiel und erzielen in der 24.Min den Anschlusstreffer zum 2:3.Bis zur Pause gelingt es den Gästen,keine ihrer Chanchen zu verwerten,jedoch können die Gastgeber erfolgreich gestört werden und deren gut organisierten Angriffe abzuwehren.
Nach dem Seitenwechsel erhöht Dielsdorf den Druck auf die Junioren aus Wallisellen zusehends,in der 49.Min gleicht Dielsdorf zum 3:3 aus. Bis zur 60. Min kämpfen unsere Jungs tapfer,doch die sichtbar nachlassenden Kräfte führten leider zu keinen weiteren Treffern,den Gastgebern gelingt in der 60.Min den Treffer zum 4:3! Nun machen die "ex D–Elite–Junioren" aus Dielsdorf mächtig Druck und bauen ihre Führung bis zur 69.Min zum 7:3 aus. In den letzten 10 Minuten bündeln die Walliseller ihre letzten Kräfte und es gelingt ihnen,dank Teamgeist und Wettkampfgeist nochmals alles zu geben und das Resultat zu halten.
Eine Niederlage ist immer hart,aber wir wollen auch aus diesem Spiel das Positive mitnehmen und auf diesem Positiven weiter aufbauen.
Nächstes Spiel
Samstag,11.09.2010,13:00h,"Spöde": FC Wallisellen – FC Oerlikon/Polizei
Telegramm: FC Dielsdorf – FC Wallisellen 7:3 (2:3) am 04.09.2010 - FCW Junioren Cb, 2.Stkl. Gruppe 3 - Trainer: Christine Hasler, Heiri Hasler - Spielort: "Erlen" Dielsdorf Platz 1 - Eingesetzte Spieler: Hasler Rolf,Dizdarevic Haris,Senn Robin,Heid Dominic, Isenaj Mergim, Randolfi Loris, Hasler Peter, Schneider Josuha, Naef Fabian; Ademi Ardit, Fazekas Siro, Schirmer Ansel, Barra Marco, Stoll Liam - Tore: 4.FCD,9.Dominic Heid,13.ET FCD,18.Marco Barra,24.FCD 49.FCD 60. FCD 63.FCD 66.FCD 69.FCD - Bemerkungen: ca.40 Zuschauer,Schiedsrichter Hermann Keller,Wetter: Schön und Heiss
Top
FC Kosova – FCW 3:14 (2:8) am 04.09.2010
06.09.2010 | von Wädi Fazekas
Start nach Mass gegen einen harmlosen Gegner
Unwartet gute Mannschaftsleistung nach minimalem Trainingsaufwand und ohne Einlaufen !
Nachdem unser erstes geplantes Meisterschaftsspiel wegen des Rückzuges unseres Gegners flöten ging, erwarteten wir mit Spannung den ersten fussballerischen Höhepunkt dieser Saison.
Mit einem Paukenschlag ging's gleich los. Kaum hatte jeder von uns einmal den Ball so richtig berührt – geschweige denn unser Gegner – zappelte der Ball nach einem völlig unnötigen Hands auch schon im Netz. Stetig erhöhten wir das Tempo, so dass der Ballzauber unserer Jungs in regelmässigem Abstand Früchte trug – unverhofft und sehr zur Freude des Trainers. Südländische Ballkombinationen, die im Training noch Mangelware darstellten, klappten genauso überraschend wie die Flügelläufe von links und rechts. Folglich kreierten wir uns Chancen im Minutentakt, die bis zur Pause zu stattlichen 8 Toren führten. Trotzdem zeigten die zwei Gegentore, dass wir uns im Zweikampfverhalten noch deutlich verbessern müssen.
Die zweite Halbzeit nutzten wir, um allen Spielern die Möglichkeit zu geben, auf einer anderen Position zu spielen. Das brachte teilweise ein bisschen Verwirrung in unser System, doch durften wir eine solche Chance, in einem derart harmlosen Spiel etwas auszuprobieren, nicht leichtsinning vergeben. Trotz der drückenden Hitze und unserer schwindenden Kondition gelangen uns wiederum ein paar sehenswerte Spielkombinationen mit weiteren 6 Toren.
Mit diesem Sieg gelang uns ein Meisterschaftsauftakt nach Mass, was uns Zuversicht für die nächsten Tarinings und Spiele gibt !
Nächstes Spiel
11.09.2010 15:00 FCW Cc – FC Turbenthal (im Spöde)
Telegramm: FC Kosova – FCW 3:14 (2:8) am 04.09.2010 - FCW Junioren Cc, C/9 – Gruppe 1 - Trainer: Wädi Fazekas - Spielort: Juchhof 1 - Eingesetzte Spieler: Philippe (T), Abdo (C), Anas, Armin, Christof, Dejan, Denis, Leo, Michael, Tiago - Tore: 2' Abdo (P), 13' Dejan, 16' Anas, 19'/23' Armin, 28'/32' Anas, 38' Denis, 44' Denis, 49' Abdo, - Bemerkungen: Improvisation beim Aufbieten zusätzlicher Spieler und Orientierungsschwierigkeiten bei der Platzsuche fürhten zu einer glatten Verspätung.
Top
FC Dübendorf Ec – FCW Ed 2 : 12 (1:3) am 04.09.2010
05.09.2010 | von Roger Furrer
Bravuröse Leistung im 1. Auswärtsspiel
Mit einer weiteren sehr guten Mannschaftsleistung kamen wir vor allem auch dank unserer konditionellen Leistung wieder zu einem hohen Sieg.
Der FC Dübendorf Ec begann stark, hatte er doch die 1. fast hundertprozentige Chance, doch dann druckten wir dem Gegner doch unsere Spielweise auf und sie gerieten stark unter Druck. Bis zur Hälfte der 1. Halbzeit hatten wir doch 3 Gehäusetreffer zu verzeichnen und nur 1 Tor. Doch unsere Überlegenheit zeigte sich bis zur Pause nur mit 2 weiteren Treffern. Eines durch einen ca. 20 Meter getretenen wunderschönen Freistoss von Hussein. Das 1:3 kurz vor der Pause musste nicht sein, doch damit war die Mannschaft "gewarnt", weiter so in der 2. Halbzeit zu spielen.
Und so legten wir los wie die Feuerwehr, in den ersten 10 Min. der 2. Halbzeit erzielten wir 4 Treffer, davon ein glatter Hattrick von Jeremy. Danach ging der Torreigen weiter bis zum 9:1 für uns ehe Joel mit einem wunderschönen Kopftreffer in unser eigenes Tor das 2:9 ermöglichte. Durch eine weitere tadellose Leistung unseres Torhüters Nils, der sicherlich 4–5 Stürmer eliminierte, welche alleine auf ihn zogen :–) und so erzielten wir auch in den letzten 10 Min. der 2. Halbzeit noch 3 Tore zum Schlussstand von 12:2.
Wieder ein hohes Resultat welches doch unsere spielerische Klasse aufweist, die wir als starke F–Mannschaft ins E mitgenommen haben. Und durch zwei weitere Verstärkungen wie Max, welcher als Regisseur und 4–5 wunderschönen Pässen und Vorbereitungen bereits glänzte. Rocco mit seiner Schnelligkeit wird sich sicherlich ebenfalls gut ins Team einbinden.
Mit diesem hohen Sieg führen wir natürlich nach 2 Runden die Tabelle weiterhin an.
Nächstes Spiel
11.9.2010, 10.30, FC Wallisellen Ed - FC Küsnacht Ec (Heimspiel - Spöde)
Telegramm: FC Dübendorf Ec – FC Wallisellen Ed 2 : 12 (1:3) am 04.09.2010 - FCW Junioren Ed, 2. Stärkeklasse, Gruppe 8 - Trainer: Roger Furrer und Pius Brandes - Spielort: Sportplatz Zelgli Dübendorf - Eingesetzte Spieler: Joel Bopp, Jeremy Furrer, Lars Brandes, Max Steensma, Rojhat Sakarya, Diogo Teixeira, Javier Pimentel, Hüssein Haissun, Rocco Kreis, Nils Kubli - Tore: 10. Min. Max (Pass Jeremy) 0:1, 17. Min. Jeremy (Pass Rojhat) 0:2, 24. Min Hussein (Freistoss) 0:3, 29. Min. Dübi 1:3, 33 Min. Rojhat (Freistoss Jeremy) 1:4, 35. Min. Jeremy (Pass Max) 1:5, 38. Min. Jeremy (Pass Hussein) 1:6, 40. Min. Jeremy (Pass Max) 1:7, 42. Min. Diogo (Pass Rojhat) 1:8, 44. Min. Diogo (Pass Max) 1:9, 48. Min. Eigentor Joel per Kopf 2:9, 55 Min. Jeremy (Pass Joel) 2:10, 56. Min. Hussein (Pass Jeremy) 2:11, 58. Min. Jeremy per Penalty (Javier gefoult) 2:12 - Bemerkungen: 30 Zuschauer, Schiedsrichter ehemaliger 2. Bundesliga Spieler, 8. Min. Lattenschuss Jeremy, 14. Min. Lattenschuss Jeremy, 16. Pfostenschuss Jeremy
Top
FCW – Team Choli–Rike–Wislig c 1:1 (0:0) am 04.09.2010
06.09.2010 | von Mike Dossenbach
1:1 verloren im 2. Meisterschaftsspiel
In einem interessanten Spiel, indem der FC Wallisellen überlegen war, spielten wir doch nur Unentschieden, da wir den Sack einfach nicht zu brachten.
Wie im 1. Meisterschaftsspiel, wollten wir gleich loslegen wie die Feuerwehr. Wir mussten allerdings anerkennen, dass unser Gegner auch weiss wie man Fussball spielt. Unsere Defensivabteilung erhielt überhaupt keine Arbeit in der 1. Halbzeit. Wir starteten Angriff um Angriff, aber wir kamen nur selten in die wirklich gefährliche Zone des Gegners, und unsere Weitschüsse waren zu wenig präzise.. So gingen wir mit dem Unentschieden in die Garderobe.
Beim Pausentee war es dann auch schnell gesagt, was wir verbessern müssen. Viel schneller in die gefährliche Zone vor das gegnerische Tor, und so viel wie möglich den Torwart beschäftigen, jedoch hinten kompakt stehen bleiben. So rannten wir sofort wieder an. Und nach etlichen Versuchen gelang uns dann der verdiente Führungstreffer. Jetzt hatten wir Lunte gerochen, und wollten den Sack zu machen. Doch wir scheiterten immer wieder, an der Verteidigung, am Goalie, an der Torumrandung, und vorallem immer wieder an unserer fehlenden Kaltschnäuzigkeit vor dem Tor. Jedoch wurde der Gegner durch Konter immer gefährlicher. Bis er dann nach unzähligen Angriffen von uns, einen Konter geschickt zu Ende spielte. Die Walliseller waren zu weit aufgeschlossen, und so entstand eine 3 gegen 2 Situation, in der unser Gegner den Ausgleich erzielen konnte. Wir mobilisierten nochmals alle Kräfte, und rannten an, aber es wollte uns kein Tor mehr gelingen. Zu allem Unheil, konnten wir dann auch einen Penalty sehr, sehr knapp nicht verwerten.
So blieb es dann beim 1:1 Unentschieden, was sich für uns wie eine Niederlage anfühlte.. Trotz allem war es eine starke Leistung unserer Mannschaft. Wir hoffen dass die Mannschaft die Lektion gelernt hat: "Wer die Tore nicht schiesst, bekommt Sie.."
Zum Schluss möchten wir uns noch für die SUPER Unterstützung durch die Zuschauer bedanken, ob Verwandte, Freunde oder auch andere Trainer, ihr wart super. An die Mannschaft: Kopf hoch! Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen.
Nächstes Spiel
11.09.20010, 10:00 Team Fehraltorf/Russikon c – FCW
Telegramm: FCW – Team Choli–Rike–Wislig c 1:1 (0:0) am 04.09.2010 - FCW Junioren Ee, 3. Stärkeklasse, Gruppe 5 - Trainer: Claudia Donatsch, Mike Dossenbach - Spielort: Spöde Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Cyrill Donatsch, Cyrill Daume, Cyril Fellmann, Alissa, Luan, Timo, Alessandro, Ben, Jesco, Ismail & Yannick - Bemerkungen: 30 Zuschauer
Top
FC Wallisellen – FC Niederweningen 6:3 am 04.09.2010
05.09.2010 | von Ivo Schlegel
Der erste Sieg
Die ersten Fortschritte sind sichtbar geworden.
Was noch vor Wochenfrist gezeigt wurde war schnell vergessen. Die Walliseller nahmen von Beginn weg das Heft in die Hand und führten bereits nach wenigen Minuten. Der konsequente Druck auf den Gegner bescherte den einheimischen mehr Tore und einen unterbeschäftigten Torwart. Nach den ersten Auswechslungen musste aber der Keeper mehrmals rettend eingreifen um die Pausenführung zu halten.
Können sie durchhalten?
Nach dem Wiederanpfiff gelang es dann den Gästen aus Niederweningen sich mehrmals bis vor das walliseller Tor zu spielen. So langsam machte sich die Müdigkeit bemerkbar doch Wallisellen blieb spielbestimmend. Die kleinen individuellen Fehler konnten meistens wieder korrigiert werden. So gelang dem jungen Team ein achtsamer Erfolg, der Wille und die Spielfreude waren da. Die teilweise clever gespielten Pässe waren der Schlüssel zum Erfolg, konnte doch mit dieser Spielweise der Gegner ausgehebelt werden. So gab es dann vom Trainer auch lobende Worte über dieses Spiel.
Dieser Erfolg ist das Ergebnis aus guter Team Arbeit. Darauf kann aufgebaut werden. Weiter so Mädels und Jungs!
Nächste Spiel
8.9.2010, FC Embrach – FC Wallisellen 18.30 Uhr in Embrach
Telegramm: FC Wallisellen – FC Niederweningen 6:3 am 04.09.2010 - FCW Junioren Ef, 3. Stärkeklasse, Gruppe 8 - Trainer: Michi Grambor, Christian Lanner, Ivo Schlegel - Spielort: Wallisellen, Spöde - Eingesetzte Spieler: Buess Cassandra, Dimic Alexandar, Furrer Naomi, Konev Andrej, Randolfi Andrea, Schirmer Richelle, Schlag Joshua, Stucke Marco, Thurston Dominik, Zihlmann Maximilian, Zihlmann Niklas, - Bemerkungen: 25 Zuschauer, Schiedsrichter Dominic Schlegel, Wetter schön und warm
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen