Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 38
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FCW1 – FC Einsiedeln 2:3 (2:1) am 25.09.2010
26.09.2010 | von René Dieterle
Starker Auftritt ohne Belohnung
Mit der wohl besten Saisonleistung brachte Wallisellen den favorisierten Tabellenführer in arge Bedrängnis. Das Heimteam offenbarte sein Potenzial mit einer konzentrierten Leistung und ging gar zweimal in Führung. Den hochverdienten Punktgewinn vermasselte eine Unaufmerksamkeit kurz vor Spielende. Trotzdem kann auf dieser Vorstellung aufgebaut werden.
Rasch war klar, warum Einsiedeln die Tabellenspitze ziert. Beendruckend jedoch, wie Wallisellen dagegen hielt. Tatsächlich war es Thomas Derungs, der die erste Chance des Spiels bekam, Sein wuchtiger Abschlussversuch wurde jedoch von Gästehüter Roth mirakulüs aus dem Kreuz gefischt. Auf der Gegenseite musste Hüter Albert und seine Vorderleute ebenfalls gefährlich Situationen bereingen, der erste Treffer fiel aber erst in der 37. Minute, als Azevedo einen ungenügend abgewehrten Freistoss von Vaia über die Linie bugsierte. Noch im Freudentaumel folgte die Ernüchterung. Im Gegenzug zirkelte Dominguez einen Ball über Hüter Albert zum Ausgleich. Keines Falls geschockt spielten die Platzherren weiter munter nach vorne. So enteilte Paglialonga – herrlich von Hubmann in die Tiefe lanciert – der gegnerischen Abwehr und erzielte den doch etwas überraschenden Pausenstand.
Nach Wiederanpfiff verstärkten die Gäste ihre Offensivbemühungen und kamen in der 53. Minute im Anschluss an eine Ecke zum Ausgleich. Ochsner konnte fast unbehelligt einnicken. In der Folge glich sich das Geschehen aus. Klare Torchancen waren jedoch Mangelware, zu konzentriert gingen die Abwehrreihen zur Sache. Als männiglich bereits mit einer verdienten Punkteteilung rechnete, nahte das Unheil in Form eines schnell geführten Konters der Gäste. Der grossgewachsene Beier verwertete den Flankenball zum Siegtreffer. Somit war Wallisellen für seinen starken Auftritt schlecht bedient. Immerhin war eine deutliche Leistungssteigerung erkennbar, bleibt zu hoffen, dass sich dies in Bälde auch in Punkten ausdrücken wird.
Telegramm: FCW1 – FC Einsiedeln 2:3 (2:1) am 25.09.2010 - FCW FCW1 - Trainer: Ersin Adali - Spielort: Sportzentrum Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Albert, Neugel (35. Staubli), Güney, Hubmann, Andreas Derungs, Vaia, De Lima (80. Mosciaro), Mendes, Azevedo (71. Adali), Thomas Derungs, Paglialonga - Tore: 36. Azevedo 1:0, 37. Dominguez 1:1, 40. Paglialonga, 2:1, 53. Ochsner 2:2, 88. Beier 2:3 - Bemerkungen: 100 Zuschauer, Gelbe Karten: Wallisellen 2, Einsiedeln 1
Top
FCW 2 – FCW A–Junioren 3:1 (2:0) am 20.09.2010
22.09.2010 | von Andreas Meier
Erfahrung schlägt Jugend
Der FC Wallisellen 2 gewinnt in einem vereinsinternen Testspiel gegen die A–Junioren mit 3 zu 1.
Am kommenden Wochenende steigt die zweite Mannschaft wieder in die Meisterschaft ein. Es erwartet sie ein hartes Spiel gegen die zur Zeit auf dem zweiten Platz rangierte Mannschaft aus Oetwil am See. Um wieder in den Spielrhythmus zu kommen trat man in einem vereinsinternen Testspiel gegen die A–Junioren an. Das Spiel wurde erwartungsgemäss von der Aktivmannschaft dominiert, wobei die A–Junioren gefällige Ansätze zeigten. Die zweite Mannschaft darf vor allem mit der schwachen Chancenauswertung nicht zufrieden sein, es hätten deutlich mehr als drei Tore erzielt werden müssen. Am Schluss machte die bessere Physis und vor allem die grössere Erfahrung den Unterschied aus in diesem interessanten Vergleich zwischen Aktiv– und Juniorenmannschaft.
Nächstes Spiel
25.09.2010, 18:30 FC Wallisellen 2 – FC Oetwil am See 1a im Sportzentrum Wallisellen
Telegramm: FC Wallisellen 2 – FC Wallisellen A–Junioren 3:1 (2:0) am 20.09.2010 - FCW2 - Trainer: Gino Schlegel, Rocco Paglialonga - Spielort: Sportzentrum Wallisellen - Tore: 1:0 Meier, 2:0 Meier, 2:1 FCW A, 3:1 Müller T.
Top
FCW – FC Galatasaray 2:0 am 20.09.2010
27.09.2010 | von Thomas Gehrig
Nicht vollkommen überzeugend in die dritte Cup–Runde
Nach einem eher durchzogenen Spiel gingen die FCW Senioren mit einem alles in allem nie gefährdeten Sieg vom Platz.
Eher ungewöhnlich für die Senioren war der Beginn des Spiels. So ging man mit dem ersten Angriff durch Di Paolo in Führung (normalerweise benötigt man mindestens fünf hundertprozentige Chancen dazu). Danach hatte man das Spiel mehr oder weniger im Griff, ohne wirkliche Glanzpunkte zu setzen bzw. klare Torchancen zu kreieren (wenn man die geschätzten fünf 40–Meter–Weitschuss–Versuche von Roher nicht dazu zählt). Galatsaray blitzte zwar hin und wieder mit einer feinen Technik auf (man kann sich nicht erinnern, dass so viele Walliseller, einige mehr, einige weniger, an einem Abend "getunnelt" wurden), aber wirklich gefährliche Szenen vor unserem Tor waren nicht auszumachen. Nach einem schönen Angriff über Campigotto erhöhte Di Paolo mit einem satten Schuss auf 2:0. Dies war eigentlich schon die Vorentscheidung in dieser Cup–Partie.
Die zweite Halbzeit gehört dann eher zur Rubrik "Momente, die man schnell vergessen sollte". Einerseits lag das spielerische Niveau auf beiden Seiten auf einem bescheidenen Niveau, andererseits prägten mehr und mehr Diskussionen und kleinere oder auch grössere Provokationen das Geschehen. Und so war dann letztendlich niemand unglücklich, als das Spiel abgepfiffen wurde.
Fazit: Die Senioren können sicherlich mehr, als sie an diesem schönen Montagabend gezeigt haben, aber immerhin ist man ziemlich mühelos in dritte Cup–Runde vorgestossen.
Top
FC Stäfa – FC Wallisellen 4:4 (3:2) am 25.09.2010
27.09.2010 | von Rolf Schütz
Aufholjagd im strömenden Regen
Trotz gutem Beginn haben uns einige individuelle Fehler und Fehlentscheidungen des Schiris (Ball war im Out, Gegner hat weitergespielt) in Rückstand gebracht. Kurz nach der Pause fiel das äusserst unglückliche 4:2 durch ein Eigentor. Das Team hat sich aber nie aufgegeben und im strömenden Regen praktisch ununterbrochen auf das Tor von Stäfe gespielt. Immerhin konnten noch zwei Tore zum höchst verdienten Ausgleich erzielt werden.
Gespielt haben: Julia, Rebecca, Corinne, Sophia, Franzi, Giulia, Pascale, Natalia und Ursula
Telegramm: FC Stäfa – FC Wallisellen 4:4 (3:2) am 25.09.2010 - FCW Juniorinnen C - Trainer: Rolf Schütz - Spielort: Sportplatz Frohberg - Tore: 6. Franzi 0:1, 8. FCS 1:1, 10. FCS 2:1, 17. Giulia 2:2, 34. FCS 3:2, 37. FCS 4:2 (ET), 60. Ursula 4:3, 62. Ursula 4:4 - Bemerkungen: 12. Pfostenschuss von Franzi
Top
FC Wallisellen – SV Schaffhausen 3:2 am 25.09.2010
26.09.2010 | von Manfred Glaser
Bei strömenden Regen den ersten Sieg eingefahren
Bei nasskalten Wetter waren die Jungs von der ersten Minute an parat, was man vom Gegner (SV Schaffhausen) nicht behaupten kann. Was die Spieler in der ersten Halbzeit auf den Rasen zeigten, war Spass pur. Die ersten 20 Min. spielte nur eine Mannschaft und das waren wir. Der Tabellenerste konnte kaum Akzente setzen, somit war die 2:0 Führung in der Pause verdient. Die Torschützen waren nach 12 Min. Helder, und in der 24 Min. Sheldon mit einen schönen Hochweitschuss. Es gab schöne Spielkombinationen und wenn wir vorne nicht zu verspielt agiert hätten, wäre noch ein höheres Pausenresultat möglich gewesen.
Nach der Pause hatten die Ersatzspieler auch ihren Einsatz, aber die Mannschaft spielte um eine Klasse schlechter, somit bauten wir den Gegner auf, und nach 15 Min. stand es 2:2. Zur gleichen Zeit musste Goalie Sascha wegen Verletzung ausgewechselt werden, somit konnte Sheldon im Tor zeigen was er drauf hatte. Nach diversen Umstellungen und Auswechslungen konnten wir wieder Parole bieten und Florian schoss in der 63 Min. das entscheidende Siegestor.
Bei garstigen Wetter gingen auch die Zuschauer mit der Mannschaft voll mit. Auch für die Moral war dieser Sieg wichtig, denn wir brauchen gegen den Abstieg jeden Punkt, und hoffen weiterhin auf famose Unterstützung der Eltern und Fans.
Telegramm: FC Wallisellen – SV Schaffhausen 3:2 am 25.09.2010 - FCW Junioren Ca, Promotion, Gruppe 2 - Trainer: Christine Hasler, Manfred Glaser - Spielort: Spöde Wallisellen
Top
FCW – FC Oberglatt 3:3 (2:1) am 25.09.2010
26.09.2010 | von Heiri Hasler
Unentschieden gegen den Tabellenführer
Überzeugende 1.Halbzeit, verhaltener Start in die 2. Halbzeit und viel Pech in der letzten Spielminute führt zum Unentschieden gegen den stark aufspielenden FC Oberglatt.
Schon in der 5. geht Wallisellen,durch Penalty,souverän versenkt von Peter, mit 1:0 in Führung.Die Gäste erhöhen sofort den Druck und in der 9. steht das Spiel 1:1. Das Spiel ist nun lanciert,mit Druck suchen beide Teams,die Fürung zu übernehmen,dem Gastgeber gelingen schöne Angriffe,jedoch fehlt es an der Qualität der Abschlüsse.Nach einem Eckball in der 25.,herrlich, Dijan verwandelt zum 2:1. Obwohl die Angriffe der Gäste meist schon im Mittelfeld oder in der Verteidigung gestopt werden,gelingt es den Gästen bis zur Pause einigemale unseren Torhüter zu Testen,jedoch gelingt der Ausgleich in der 1. Halbzeit nicht.Die Walliseller erspielen sich in der 1.Halbzeit ein klares Chanchenplus,bei der Verwertung zu "zählbarem",tut sich Wallisellen jedoch zu schwer,mit 2:1 geht es in die Pause.
Oberglatt erhöht Druck in der 2. Hälfte
Druckvoll beginnt Oberglatt die 2. Hälfte,zu Verhalten nimmt Wallisellen nach dem Pausentee das Spiel in Angriff,in der 49.gleicht Oberglatt aus. Nun kommt auch in die Reihen der Gastgeber wieder Leben,man traut sich etwas zu und versucht das Spiel wieder in die richtigen Bahnen zu Lenken,es ist Liam,der in der 66. zur Stelle ist und ein Abpraller sehr schön zum 3:2 verwandelt.Bis in die letzte Spielminute verändern sich weder die äusserst misslichen Wetterbedingungen,noch der Spielstand .In der 80. und letzten Spielminute gelingt den Gästen, der Ausgleich zum 3:3,sicher war dieses Tor für viele ein"Schock",aber für den Spielverlauf der 2.Halbzeit, nicht unerwartet gefallen.
In der 1. Halbzeit drei Punkte gewonnen, und in der 2. Halbzeit zwei Punkte verloren,ergibt 1 Punkt in einem sehr spannenden Spiel, gegen den Tabellenführer.
Nächstes Spiel
2.10.2010,13:00h: BC Albisrieden – FC Wallisellen, Letzi, Zürich Platz 2
Telegramm: FC Wallisellen – FC Oberglatt 3:3 (2:1) am 25.09.2010 - FCW Junioren Cb, 2.Stkl.Gruppe 3 - Trainer: Christine Hasler, Heiri Hasler - Spielort: "Spöde" (KR) Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Hasler Rolf , Dizdardevic Haris , Senn Robin , Heid Dominic , Randolfi Loris , Hasler Peter , Turnbull Maurice , Schneider Joshua , Näf Fabian , Zulji Dijan , Basha Fatlum , Cassella Leonardo , Ademi Ardit , Fazekas Siro , Scherrer Pepe , Stoll Liam - Tore: 5. Peter, 9. FCO, 25. Dijan, 49. FCO, 66.Liam, 80. FCO - Bemerkungen: 25 Zuschauer, Schiedsrichter Robert Meier, Witterung: sehr starker Regen, kalt und windig
Top
FC Seebach - FCW 1:4 (0:2) am 25.09.2010
09.10.2010 | von Simon Bachmann
Gute Mannschaftsleistung brachte 3 Punkte
Strömender Regen erwarteten die Spieler, als sie Samstag früh das Spielfeld betraten. Der FCW war konzentriert und wollte ihre Siegesserie fortsetzen. Die vom Trainerduo geforderte Mannschaftsleistung wurde wie in den vorherigen Spielen konsequent umgesetzt.
Von der ersten Spielminute an, lies der FCW den Ball laufen und kam dadurch bereits früh zu Tormöglichkeiten. In der 15. Minute konnten die mitgereisten Walliseller Fan–Gemeinde das 0:1 bejubeln. Ein schönes Zusammenspiel war der Schlüssel für diese Führung. Noch vor dem Pausentee, konnten die FCW Junioren ein weiteres Tor erzielen. Mit einem 0:2 Polster ging es in die Pause.
Am Spielmuster änderte sich auch in der 2. Hälfte nicht viel, zwar versuchte der FC Seebach den Druck weiterhin aufrecht zu erhalten, konnte jedoch das 0:3 nach einem Eckball nicht verhindern.Nur wenige Minuten später konnten die Walliseller einen herrlichen Konter eiskalt abschliessen und die Führung ausbauen. Trotz der 0:4 Führung verlor das Spiel nicht an Attraktivität. In Folge sahen die Zuschauer ein ausgeglichenes Spiel mit Torchancen auf beiden Seiten. 60 Minuten waren gespielt als dem FC Seebach das Ehrentor gelang.
Fazit: Das Trainerduo bedankt sich beim Team für die klasse Mannschaftsleistung. Weiter so!!
Am kommenden Samstag gastiert der FC Wallisellen beim FC Zürich–Affoltern. Spielbeginn auf der Sportanlage Fronwald ist um 12.30 Uhr.
Telegramm: FC Seebach - FCW 1:4 (0:2) am 25.09.2010 - FCW Junioren Da, Stärkeklasse 1, Gruppe 5 - Trainer: Markus Riesen, Simon Bachmann - Spielort: Sportplatz Eichrein - Eingesetzte Spieler: Ernst, Sacha, David, Ramon, Luca G., Luca R., Serenus, Lazar, Jovan, Rafael, Henry
Top
FCW – Fc Glattfelden 10:6 (2:3) am 25.09.2010
29.09.2010 | von Sandro Weiss
Es regnet, regnete und regnete weiter !!!
3. Sieg in Serie !!!
Trotz des schlechten Wetters waren unsere Jungs voll motiviert in diese Begegnung gegangen. Mit dem Fc Glattfelden kam der Tabellen 2. in den Spöde. Schnell war jedoch klar das wir die bessere Mannschaft waren. Die Gegner hatten einen guten Spieler der uns fast im Alleingang schlug. Wir gingen zwar durch Josh mit 1 zu 0 in Führung, aber danach machte diese Nummer 7 unseren Spielern das Leben schwer und schoss 3 Tore. Die erste Hälfte endete 2:3
Leistungsteigerung in der zweiten Hälfte
In der 2. Hälfte steigerten wir uns Enorm. Alle wollten bei diesem Wetter nochmals alles geben. ( Natürlich vorallem weil es sehr kallt war) ( Trainer, betreuer, Zuschauer alle bewegten sich ) Das trieb alle an. Durch diverse Umstellungen bekamen wir den Gegner viel besser in den Griff und konnten sogar auf 7 zu 3 davon ziehen. Nach einem tollen Schlussspurt und vielen schönen Toren gewannen wir dieses Spiel sehr verdient mit 10 zu 6.
Mit diesem Sieg stehen wir nun langsam bald da wo wir stehen wollen. Weit OBEN !!
Nächstes Spiel
9.10.2010 14.00 Uhr FC Wallisellen Db – Fc Dielsdorf Dc , Meisterschaftsspiel, Sportplatz Spöde
Telegramm: FCW – Fc Glattfelden 10:6 (2:3) am 25.09.2010 - FCW Junioren Db, 2. Stärkeklasse - Trainer: Stefan Albert, Sandro Weiss - Spielort: Sportplatz Spöde, Platz 3 - Eingesetzte Spieler: Marc D. Joshua M. Timo S. Dennis H. Blend T. Diar I. Launor B. David M. Alvin K. Francesco. Otto H. Ramon M. - Tore: David 2x, Alvin 1x, Dennis 3x, Josh 1x, Launor 2x, Blend 1x - Bemerkungen: 20 Zuschauer.
Top
FC Zollikon Ea – FCW 7:10 am 25.09.2010
28.09.2010 | von Faustino Politano
Klar überlegen!
Lockere 1. Halbzeit.
Nach dem letzten harten Spiel gegen Unterstrass, hatten wir uns heute vorgenommen, wieder die bessere Seite von uns zu zeigen. Wir hatten diese Woche super trainiert und so spielten wir auch. Bereits nach wenigen Minuten gingen wir durch eine sehenswerte Ballstaffette in Führung. Wir spielten richtig gut zusammen. Der Gegner wartete hinten mit seinen 3 Verteidigern auf einer Linie – die kamen nicht mal nach vorne, wenn sie den Ball hatten(!) und so wurde es jedesmal eng im gegnerischen Strafraum und wir scheiterten etliche male. Der Gegner hingegen kam etwa 3–4 mal nach vorne und schoss jeweils ein Tor. Es stand plötzlich 1:3 aus unserer Sicht und dies obwohl eigentlich nur eine Mannschaft auf dem Platz spielte. Doch wir spielten ruhig weiter und erzielten noch vor der Pause zwei Tore zum Pausenstand von 3:3. Eigentlich stände es 4:3 für uns, doch der Schiri sah kurz vor dem Abpfiff nicht, wie der Ball hinter die Linie rollte. Man muss aber auch sagen, dass es schwer zu sehen war.
Steigerung im zweiten Durchgang
Weil es heute sehr fest regnete gingen wir in die Kabine den Tee trinken. Unser Trainer sagte uns, wir sollen so weiter spielen und Geduld haben. Die 2. Halbzeit fing wieder mit einem Fehlentscheid an. Der Ball rollte ganz über die Outlinie, doch der Schiri (der übrigens sehr gut das Spiel leitete) sah es nicht und der Gegner schoss ein Tor. Egal – auch dies steckten wir weg. Nun spielten wir nur noch in der gegnerischen Platzhälfte – doch der Ball wollte einfach nicht rein. Und so kam es, dass der Gegner in der Zwischenzeit zwei weitere Tore schoss. 3:6 für Zollikon! Ein raunen ging durch die Menschenmenge. Doch der Trainer, sowie die Spieler blieben locker und setzten noch einen drauf. Als dann der Anschlusstreffer zum 4:6 kam, platzte der Knoten! Nun war es ein Torfestival und wir schossen Tor um Tor. Einige davon herrlich herausgespielt, ein sehenswertes Freistosstor, ein Weitschusstor und Einzelaktionen. Die Palette war voll und die Zuschauer kamen auf Ihre Kosten. Am Schluss hiess es verdient 10:7 für uns.
Das war genau die Antwort, die man erwarten durfte nach der Niederlage vom letzten Samstag. Das Team zeigte sich von seiner besten Seite und spielte wieder herrlich zusammen. Jetzt müssen wir dran bleiben und am nächsten Samstag endlich mal Zuhause gewinnen. Ein Dank an die vielen mitgereisten Eltern, die sich, trotz Regenschauer, das Spektakel der Jungs nicht entgehen lassen wollten.
Nächstes Meisterschaftsspiel
2.10.2010, 13:30 FCW – FC Witikon Eb, Spöde – Platz 3
Telegramm: FC Zollikon Ea – FCW 7:10 am 25.09.2010 - FCW Junioren Eb, 1. Stärkeklasse, Gruppe 7 - Trainer: Faustino Politano - Spielort: Riet, Platz 1 - Eingesetzte Spieler: Gianluca, Robin, Jaron, Chris, Gian, Raven, Moritz, Marc, Francesco, Nikola - Tore: 3x Gianluca, 2x Gian, 2x Chris, Gian, Moritz, Robin - Bemerkungen: Wallisellen ohne Amir und Kevin (nicht im Aufgebot)
Top
Turnier Wallisellen am 26.09.2010
03.10.2010 | von Tobi Müller
Die Wilden Drachen starteten voll konzentriert in das Heimturnier. Im ersten Match spielten sich die Kits zwei mal hervoragend durch und gewannen gegen Uitikon2 mit 2:0. leider stimmte die leistung im 2. Spiel nicht mehr und es wurde mit 0:1 verloren. Danach stieg die Konzentration wieder und die weiteren Spiele gegen Dielsdorf und Uitikon1 wurden beide mit 3:0 gewonnen. bei den Technik Übungen wurde super gekämpft und alle verdient gewonnen. das turnier hat richtig spass gemacht und ich freue mich schon auf das nächste!
Nächstes Turnier
02.10.2010 Spöde Wallisellen
Telegramm: Turnier Wallisellen am 26.09.2010 - FCW Junioren Fa - Trainer: Tobi Müller - Spielort: Spöde Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Tarik, Alex, Gerant, Joel, Niki, Raphael
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen