Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 11
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FC Wallisellen (2.Liga) – FC Gossau (2.Liga) 0:3 (0:2) am 19.03.2011
20.03.2011
Telegramm
Telegramm: FC Wallisellen (2.Liga) – FC Gossau (2.Liga) 0:3 (0:2) am Samstag 19.03.2011 - FCW1, Testspiel - Trainer: Ersin Adali, Gabriel Hotz - Spielort: Sportzentrum Wallisellen, 50 Zuschauer - Eingesetzte Spieler: Albert (45.Hufmann); Hubmann (45.Keskin), Güney, De Lima (65.T.Müller), Adali; Mendes, Gallo (65.Moor), Mosciaro, Horisberger; Salluce (45. Milic / 55. Salluce), Cappellini. - Tore: 24. 0:1, 34. 0:2, 58. 0:3. - Bemerkungen: nächstes Testspiel: Dienstag 22.03.2011, 20.00 Uhr Sportzentrum Wallisellen, FC Wallisellen (2.Liga) – FC Effretikon (2.Liga)
Nächstes Spiel
22.03.2011, 20.00 Uhr, Testspiel, FCW1 – FC Effretikon (2.Liga), im Spöde Wallisellen
Top
Verbereitung der Junioren Ea
21.03.2011 | von Faustino Politano
Vorbereitung Ea
Die "U–10" ist (fast) komplett
Nach einer (zu) langen Winterpause geht‘s nun endlich wieder los. Wir absolvierten viele Hallenturniere. Einige etwas erfolgreicher, einige weniger. Die Tendenz, dass uns die Hallenturniere nicht so liegen, wurde dabei wieder bestätigt. Da wir in Wallisellen das Glück haben, während der Winterpause den Kunstrasen benutzen zu dürfen, konnten wir uns sehr gut auf diese Rückrunde vorbereiten. Auch wurden wieder einige "Transfers" getätigt. So verliessen mit Chris (Dc), French (Transfer zum FC Wädenswil), Amir und Kevin (beide Eb) gleich 4 Akteure das Team. Dafür kamen mit Melvin, Niklas und Cyrill drei neue Spieler dazu, die unser Team sehr verstärken werden. Mit Cyrill haben wir (endlich) einen Torwart (so wie sich das auch für ein Ea gehört) und mit Melvin und Niklas (Mario Gomez) zwei athletisch und technisch starke Spieler, die uns in der Promotion eine wertvolle Stütze sein werden. Die Idee, unser Team als eine reine U–10 zu präsentieren ist nun (fast) vollbracht.
Erste Freundschaftsspiele
In den letzten 2 Wochen absolvierten wir 2 Freundschaftsspiele und ein Freunschaftsturnier in Wohlen (7 Spiele à 20 Minuten). Die Spiele gegen Red Star (2:8) und das U–10 Team vom FC Winterthur (3:10) gingen zwar verloren, jedoch gabs viel positives (vor allem im Spiel gegen den FC Winterthur!). Und dann hatten wir am letzten Sonntag noch das Vorbereitungsturnier in Wohlen. Die Gegner kamen alle aus der Promotion und der 1. Stärkeklasse, ausser dem Heimteam, FC Wohlen U–11, die bereits bei den D–Junioren mitmischen. Und genau das Spiel war das Highlight des Tages. Wir bekamen früh ein Tor, boten dann aber ein Offensivspektakel. Mit einem richtigen "Powerplay" drückten wir den Gegner permanent in die eigene Platzhälfte, teilweise sogar im eigenen Strafraum, und kamen zu etlichen Chancen. Über rechts, dann über links, durch die Mitte, durch Einzelaktionen....... leider brachten wir es jedoch nicht fertig, ein Tor zu schiessen und verloren 0:1. Es war jedoch für die Zuschauer ein "Leckerbissen" und pure Fussballwerbung. Im grossen und ganzen war es ein sehr positives Turnier, bei dem der Trainer viel ausprobieren konnte und die anwesenden Spieler profitierten enorm davon. Ausser gegen Glattbrugg, waren wir immer die spielbestimmende Mannschaft. Wir gewannen 3x klar, spielten 1x unentschieden und verloren 3x (wobei wir bei 2 Spielen gegen den Spielverlauf verloren). Dieses Turnier war enorm wichtig für unser Team. Wir sind gerüstet und startbereit für die Rückrunde, welche am Samstag, 26. März 2011 sogleich mit einem "Knaller" beginnt. Um 13:30 Uhr gastiert im Spöde der FC Schwamendingen!
Erstes Meisterschaftsspiel
Samstag, 26.3.2011, 13:30 FCW – FC Schwamendingen Ea, Spöde – Platz 3
Telegramm: FCW Junioren Ea - Trainer: Faustino Politano - Spieler: Gianluca, Robin, Gian, Nikola, Marc Brian, Jaron, Melvin, Niklas, Cyrill, Raven, Moritz
Top
Hallenturnier FC Uster 4. Platz am 19.03.2011
20.03.2011 | von Roger Furrer
Mit ein wenig mehr Selbstvertrauen und ein „Quäntchen” Glück wäre mehr drin gelegen
Trotzdem ein guter 4. Platz nach starkem Beginn und starkem Ende.
Natürlich wollten wir nach letztem Wochenende und unserem 1. Turniersieg gleich nachdoppeln. Dies war sicherlich ein schwieriges Unterfangen, waren doch 3 Promotionsmannschaften dabei. Im 1. Spiel mussten wir gegen den FC Uster Eb ran (1. Stärkeklasse). Die Spiele dauerten je 13 Min. was sehr lange war, doch es kam uns auch entgegen. Es war ein richtiges „geknorze” im 1. Spiel, denn wir waren hoch überlegen, doch es wollte uns kein Tor gelingen, Torchancen häuften sich gegen Ende der Spielzeit. Wie immer glaubten wir bis zur letzten Sekunde an den Sieg und tatsächlich, ein schöner Pass von Max zu Enis, welcher den Ball 19 Sekunden vor Schluss am Torhüter zum 1:0 Sieg einschob. Ein verdienter und kämpferischer Sieg.
Im 2. Spiel gings gegen den FC Pfäffikon Ea (1. Stkl.), diese hatten im 1. Spiel gegen den FC Oerlikon–Polizei Ea ebenfalls überragend mit 3:1 gewonnen. Wir zeigten eines der besten Spiele die ich von unserer Mannschaft schon je gesehen hatte. Spielerisch phantastisch - ein unglaubliches Zusammenspiel - kämpferisch phantastisch - es wurde im jeden Ball gefighted, jeder setzte sich für den anderen ein. Es war ein Powerplay über 13 Minuten wie ich es auch von keiner Mannschaft an diesem Turnier sehen würde. Der FC Pfäffikon kam zu KEINER einzigen Torchance während 13 Minuten und wir hatten 2 Latten und 1 Pfostenknaller zu verzeichnen. In der 2 Min. kamen wir durch Enis bereits zum 1:0. Dieser Vorsprung hielt bis zur 9. Min. wo wir endlich das vorentscheidende 2:0 erzielen konnten. Dies war auch das Schlussresultat. Mit dieser Vorstellung hatten wir uns automatisch zum Favoriten hochgespielt :–)
Das 3. und letzte Gruppenspiel mussten wir gegen den FC Oerlikon/Polizei Ea (Promo) spielen. Wir waren bereits fürs Halbfinale qualifiziert und konnten also auch verlieren, im Gegenzug der FC Oerlikon–Polizei welche unbedingt gewinnen musste um sich zu qualifizieren. Und es kam wie es kommen musste. Im Kopf unserer Spieler war alles wie weg gegenüber dem 2. Spiel, die Einstellung stimmte nicht mehr, der Kampfgeist war weg, keiner hilfte mehr dem Anderen, das Zusammenspiel funktionierte nicht mehr, man hätte meinen können, es stände eine andere Mannschaft auf dem Feld, inkl. Torhüter. Am liebsten hätte ich alle Spieler ausgewechselt, doch dann wäre niemand mehr auf dem Feld gestanden. Wir verloren nur 1:4, wobei das Weitschusstor von Hussein noch unser einziges Highlight war. Der FC Oerlikon–Polizei hätte auch 8 oder 9 Tore schiessen können. Der einzige Trost wir waren schon im Halbfinale.
Im Halbfinale nur gerade 10 Min. nach unserem letzten Gruppenspiel mussten wir gegen den Gruppensieger der anderen Gruppe spielen, den FC Unterstrasse Ea (Promo). Für mich eine absolute Herausforderung, die Truppe wieder so motivieren zu können, dass sie das vorherige Spiel im Kopf vergassen und an die ersten Beiden Spiele anknüpfen konnten. Nun es war ein schwieriges Unterfangen. Immerhin stimmte der Kampf und Einsatz der Mannschaft wieder, es happerte am „Teamgeist” (Alle für Einen und Einer für Alle). Immerhin konnten wir den 0:1 Rückstand bereits nach 1 Min. in der 3. Min durch Husseins Weitschuss wieder ausgleichen, ebenso der im Gegenzug erlangte Rückstand 1:2 in der 4. Min. durch Jeremy nochmals mit einem herrlichen Kopftor zum 2:2, doch danach lief nicht mehr viel in unserem Spiel – keine oder nur annähernde Torchancen erspielten wir uns im Gegenzug der FC Unterstrasse, welcher in den letzte 5 Minuten noch zu etlichen super Torchancen kamen und dadurch war das 2:3 in der 10 Min. nur eine Folge darauf, auf welche wir nicht mehr reagieren konnten.
Nun im Spiel um den 3 und 4. Platz kam es wieder gegen den FC Oerlikon–Polizei, welcher Ihr Halbfinale 1:2 gegen den FC Uster 1 Ea (Promo) verloren - sehr unglücklich oder sehr parteiisch ? Jedenfalls wollten wir unsere Revanche gegenüber dem Gruppenspiel und der Kopf der einzelnen Spieler konnte wieder ins rechte „Licht” gerückt werden. Mit super kämpferischer Einstellung (wenigstens von den Meisten Spielern) gingen wir ins Spiel. Es war ein richtiger Fight mit einem unglaublich schnellen Spiel und einem Hin und Her auch mit den Toren: 0:1, 1:1 (Freistoss Hussein, Eigentor), 1:2, 2:2 (Pass Hussein, Jeremy lange Ecke), 3:2 für uns (Enis), dies alles innerhalb von 6 Minuten, danach erhielten wir 1 Min. später den Ausgleich zum 3:3 und es blieb sehr spannend. 2 Min. vor Schluss, also in der 11. Min. erhielten wir mit dem 3. (!) Spitzgugen - Tor der Oerliker–Polizeier das 3:4 was uns leider das Genick brach. Trotz offensivem Wechsel und nochmals einem Pfostenschuss gelang uns der Ausgleich nicht mehr sondern wir erhielten 2 Sekunden vor Schluss noch das 3:5.
FAZIT: Wenn wir die Stärke aus den ersten beiden Spielen und den Kampfgeist aus dem letzten Spiel um den 3. Platz mitnehmen können in die Meisterschaft, denke ich, dass wir eine sehr gute Figur machen werden in der 1. Stärkeklasse. Leider haben wir immer noch zu viele Hochs und Tiefs die uns begleiten. Dennoch es war ein guter 4. Platz (immerhin noch vor dem FCZ Letzi - Kids die 5. wurden).
Damit ist unsere Hallenturniersaison abgeschlossen: 10 Turnier, 1 Sieg, 3 x 2. Plätze, 1 x 3. Platz, 1 x 4. Platz, 1 x 5. Platz, 1 x 6. Platz und 2 x 8. Plätze. D.h. 5 Pokale aus 10 Turnieren davon ein 1. Platz kann sich sehen lassen. Eine gelungene Hallensaison. Gratulation an die Mannschaft nun gehts um eine gleiche Bilanz draussen an der Meisterschaft.
Telegramm: Hallenturnier FC Uster 4. Platz am 19.03.2011 - FCW Junioren Eb - Trainer: Roger Furrer - Spielort: Sporthalle Buchholz Uster - Eingesetzte Spieler: Nils Kubli, Lars Brandes (C), Hussein Haissoun, Fabio Bauleo, Rojhat Sakarya, Jeremy Furrer, Joel Bopp, Enis Elezi, Amir Hoti und Max Stensmaa - Bemerkungen: 70 Zuschauer
Top
FCW - FC Glattfelden Ea 2:6 (1:4) am 17.03.2011
20.03.2011 | von Roger Furrer
Starke Kollektive Leistung des Gegners brachte uns im 1. Vorbereitungsspiel eine Niederlage
Trotz einer Leistungssteigerung in der 2. Halbzeit konnten wir gegen das sehr gute Team vom FC Glattfelden nichts mehr ausrichten gegen die Niederlage.
Trotz der widrigen Wetterverhältnisse während des ganzen Spiel mit starkem Regen auf dem Kunstrasen im Spöde zeigten wir gleich von Anfang an, dass wir auf Angriff spielen wollten. Bereits in der 2. Min kamen wir gefährlich vor das gegnerische Tor, doch der Torwart rette vor Joel in den Eckball. Danach kam der Gegner mit seiner starken kollektiver Leistung immer besser in Spiel und erspielte sich schön heraus gespielt seine Torchancen, was dann in der 8. Min zwangsläufig zum 0:1 führte. Danach war das Spiel sehr ausgeglichen, ein richtiges hin und her, bis dann in der 15. Min. der FC Glattfelden mit einem herrlichen Schuss in die weite Ecke das 0:2 erzielte. Doch bereits im Gegenzug konnten wir unseren 1. wirklich sehenswerten Angriff (schöner Pass von Hussein) gleich mit einem schönen Schuss von links von Jeremy in die weite Ecke den Anschlusstreffer zum 1:2 erzielen.
Leider währte das Aufbäumen nur kurz, denn bereits 1 Min. später erzielte der FC Glattfelden mit einem Freistoss–Tor das 1:3, danach hatte der Gegner das Spiel wieder unter Kontrolle und erhöhte 5 Min. vor der Pause sogar noch zum 1:4. Schade war, dass wir 1 Min. vor der Pause nur die Latte trafen und somit den Anschlusstreffer noch vor der Pause verpassten. Das Verhältnis der Torschüsse von 3:12 zeigt dies schon auf, dass wir nur mit mehr Torschüssen auch zu Toren kommen werden.
Die 2. Halbzeit mit dem neuen Team brachte auch gleich neuen Schwung und vor allem Amir wirbelte in der gegnerischen Abwehr und erspielte sich Chance um Chance, doch der Anschlusstreffer wollte einfach nicht fallen, dies auch dank der guten Leistung des Torhüters vom Gegner. Erst 9 Min. vor Schluss in der 51. Min. konnte Amir nach einer herrlichen Ecke von Max das 2:4 schiessen und wir witterten nochmals die Möglichkeit doch noch ein Unentschieden zu erreichen. Doch leider wie verhext bekamen wir gleich wieder im Gegenzug das 2:5. Der Gegner hatte einfach immer eine Antwort auf unsere Chancen oder Leistungssteigerungen. Ebenfalls nur 2 Min. später in der 54. Min. erzielte dann der FC Glattfelden wieder mit einem herrlich heraus gespielten Spielzug das 2:6 was auch das Schlussresultat bedeutete. Die 2. Halbzeit mit einem Torschussverhältnis von 10:10 war dann doch eine gute Steigerung, aber noch nicht mit der richtigen Effizienz.
Fazit: Es gibt noch viel zu tun vor unserem 1. Meisterschaftsspiel in der 1. Stärkeklasse. Wir müssen wieder zu unserer eigenen Stärke zurückfinden, d.h. Unser Zusammenspiel und das Toreschiessen. Noch haben wir weitere 2 Freundschaftsspiele die wir dafür nächste Woche nützen können. Ein guter Anfang auf dem wir aufbauen können.
Telegramm: FCW - FC Glattfelden Ea 2:6 (1:4) am 17.03.2011 - FCW Junioren Eb - Trainer: Roger Furrer + Pius Brandes - Spielort: Kunstrasen Spöde Wallisellen - Eingesetzte Spieler: 1. Halbzeit Mannschaft: Nils Kubli (C), Lars Brandes, Hussein Haissoun, Fabio Bauleo, Jeremy Furrer, Rojhat Sakarya, Joel Bopp 2. Halbzeit Mannschaft: Nils Kubli (C), Lars Brandes/Fabio Bauleo, Hussein Haissoun, Kevin Küchler, Max Stensmaa, Amir Hoti und Enis Elezi - Bemerkungen: 20 Zuschauer – starker Regen während des ganzen Spiels, Schiedsrichter Sascha (super Leistung)
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen