Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 13
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FC Wallisellen – FC ZH–Affoltern 2:1 (0:0) am 02.04.2011
03.04.2011 | von Gabriel Hotz
Überraschungssieg
Nach der 0:3 – Blamage in Schwamendingen gewinnt der FCW gegen das Top–Team aus ZH–Affotltern, was wichtiges Selbstvertrauen für die weitere Meisterschaft gibt.
Der FCW begann konzentriert und hatte bereits nach vier Minuten die erste Chance, als dem Torwart von Affolten ein Pass misslang und Cappellini den Ball erlief. Wallisellen hatte mehr Spielanteile und die besseren Torchancen, während Affolten für einen Favoriten erstanunlich defensiv spielte und sein Glück mit Weitschüssen und Freistössen versuchte. Die nächste gute Chance hatte Wallisellen mit einem Freistoss aus 20 Metern, den Goali Christ herrlich parierte. In der 31. Minute ging ein Kopfball von Frauenknecht nach einem Corner knapp daneben und in der 33. Minute rettete die Latte nach einem herrlichen Schuss von Thomi Derungs für Affoltern.
Gesteigerte Effizienz beim FCW, Unsicherheiten in der Abwehr von Affolten
Nach der Pause klappte es dann für den FCW. Goali Christ konnte einen scharfen Schuss von links nur ungenügend abwehren, Mosciaro war an die richtige Stelle gelaufen und konnte sicher zum 1:0 einschiessen. Die Partie wurde zunehmends intensiver. Wechsel bei Affoltern und erste gelbe Karten zeigten, dass Affoltern das Spiel noch nicht aufgegeben hatte. Die Angriffe waren aber selten zwingend, Weitschüsse und Standardsituationen des FCA fanden den Weg nicht ins Tor. Die guten Torszenen häuften sich ab der 70.Minute: Freistoss Th. Derungs von Christ pariert. 72. Weitschuss Milic von Christ gehalten. 73. Christ trifft nach einer Goalirückgabe den Ball nicht richtig, dieser rollt aber knapp am Tor vorbei. 77. Prellball von Gallo, den der Schlussmann von Affoltern wiederum hält. 78. Chance für den FCA: Albert lässt einen Weitschuss nach vorne abprallen, Winzeler schiesst knapp vorbei. Praktisch im Gegenzug lanciert Th.Derungs mit einem Steilpass Milic, der verdient zum 2:0 einschiesst. 83. Minute Freistoss für Affoltern, Spezialist Petkovic zirkelt den Ball herrlich um die FCW–Mauer in Lattenkreuz, 2:1.
In der hektischen Schlussphase gab es noch drei Spielerwechsel und drei gelbe Karten, aber keine zwingende Torchancen mehr, am Spielstand änderte sich nichts. Ein verdienter Sieg für den FCW, der viel engagierter und effizienter spielte als noch vor Wochenfrist.
Nächstes Spiel:
Sonntag, 10.04.2011, 11.45 Uhr Sportplatz Buchlern ZH–Altstetten
Telegramm: FC Wallisellen – FC ZH–Affoltern 2:1 (0:0) am 02.04.2011 - FCW1, Meisterschaft 2.Liga - Trainer: Ersin Adali, Gabriel Hotz - Spielort: Sportzentrum Wallisellen - Eingesetzte Spieler: FCW: Albert; A.Derungs, Frauenknecht, Güney, Adali; Mendes, Th.Derungs, Moschiaro, Azevedo (71.Gallo); Milic (91.Paglialonga), Cappellini (92. De Lima) - Tore: 56. Moschiaro 1:0, 81. Milic 2:0, 83. Petkovic 2:1 (Freistoss) - Bemerkungen: 100 Zuschauer, Schiedsrichter Pilipovic, 5 gelbe Karten 2(W), 3(A). 33. Lattenschuss Th.Derungs (W)
Top
FCW2 – FC Volketswil 2 (4.) 4:2 (2:1) am 03.04.2011
03.04.2011 | von Sandro Weiss
2. Sieg gegen den FC Volketswil
Wie schon in der Hinrunde konnte man sich über den Kampf die 3 Punkte holen.
Die 2. Mannschaft des Fc Wallisellen startete so schnell in die Rückrunde, das wahrscheinlich nicht mal alle Zuschauer das 1:0 durch Simone R sahen. Mit dem 1. Angriff konnte man das schnellste Tor der 2. Mannschaft bejubeln. (1 Min.) Aber nur kurze Zeit später (7min.) war das Spiel wieder ausgeglichen. Nach einem Freistoss konnte Mätti den Ball nicht im 1 Vesuch festhalten und so konnte ein Volketswiler den Apraller zum 1:1 ausnützen. In der 40 Minute war es dann Loris P der eine Flanke von Simone R zum 2:1 einschob. So hiess es zur Halbzeit 2:1.
In der 2. Halbzeit hatte der FCW 2 die Partie im Griff. Man schadete sich zwischendurch nur selber. In dem Mann sich die Pässe zu lang spielte oder einfach zu ungenau. Dan verschoss Töbi noch einen Elfmeter. Man dachte schon an das Schlimmste. Aber als Christian in seinem 1. Spiel für den FCW geich seine 1. Chance zum 3:1 nutze war die Partie gelaufen. In der 71. Minute konnten die Gäste nochmals nach einem schönen Freistoss auf 2:3 verkürzen. Aber wiederum ein Angriff später konnte Loris P. nach einem schönen Solo das 4:2 schiessen. Endresultat 4:2
Aller Anfang ist schwer. Das Trainerduo hat noch viel arbeit vor sich, will man sein Saisonziel erreichen.
Am nächsten Wochenende muss man zum Fc Besiktas. In der Hinrunde konnte man einen Sieg (4:1) bejubeln.
Nächstes Spiel
Sonntag 10.04.2011, 14:00 Uhr FC Besiktas Zürich 1– FCW2 in Seebach, Eichrein R1
Telegramm: FCW2 – FC Volketswil 2 (4.) 4:2 (2:1) am 03.04.2011 - FCW2, Testspiel - Trainer: Gino Schlegel, Rocco Paglialonga - Spielort: Sportzentrum Wallisellen Platz 2 (Kunstrasen) - Eingesetzte Spieler: Mätti M. Serkan Y. Lukas T. Fabian H. Sandro W. Oliver Z. Töbi M. Semir J. Beat R. Timi C. Simone R. Marco H . Chrys D. Loris P. Chriastian S. - Tore: 1. Simone R, 7. FCV 1:1, 40. Loris P, - Bemerkungen: 50 Zuschauer, Gelbe Karten: 1x Rimone R, 1x Chrys D
Top
FC Wallisellen – Racing Ramibühl 7:2 (3:0) am 03.04.2011
04.04.2011 | von Joey Suter
Erfolgreich in die neue Saison gestartet!
Erstes Spiel der neuen Saison, ein klares 7:2. Wie wichtig das erste Spiel sein kann, muss man einem Fussballer nicht erklären. Doch die Aufgabe wurde souverän gelöst.
Strahlend blauer Himmel an diesem herrlichen Fussball–Sonntag. Spürbar waren vor dem Spiel vor allem zwei Dinge. Einerseits die Aufregung bei jedem einzelnen Spieler, andererseits dieser gewisse Heisshunger auf die neue Saison. Klar war auch, ein Sieg musste her. Durch kluge Kombinationen und grossen Einsatz fielen dann auch die ersten Tore. Mit einem 3:0 gings in die Pause. Nochmals motivierten Trainer und Betreuer die Spieler alles zu geben. Daraus resultierten zwei schnelle Tore nach der Pause. Das Spiel nahm seinen Lauf und der Gegner fand sich trotz zwei erzielten Toren schon frühzeitig mit der Niederlage ab. Mit dem Schlussresultat von 7:2 für den FC Wallisellen kann man durchaus zufrieden sein. Motivation und Mut für die folgenden Spiele hat man dadurch sicherlich genug bekommen.
Lange und intensive Vorbereitungsphase vor dem Saisonstart
Die Spieler hatten im Vorfeld keinerlei Ruhe. Angefangen mit dem Trainingslager in Benidorm (ES) Ende Februar, über die fünf Freundschaftsspiele in den letzten vier Wochen bis hin zu 3 mal Training in der Woche. Man wurde gefordert und gefördert. Doch die harte Arbeit hat sich bezahlt gemacht. Der eine oder andere Spielzug wurde im Spiel deutlich umgesetzt. Daran wird man in nächster Zeit bestimmt noch intensiver arbeiten.
Die Aa Junioren haben für diese Saison ein ganz klares Ziel, der Aufstieg in die Promotion. Mit diesem Sieg hat man schon einen grossen Schritt in diese Richtung gemacht. Doch die Saison ist noch lang, wir werden alles geben um unser Ziel zu erreichen.
Nächstes Spiel
17.04.2011, 13:30 FC Altstetten – FCW, Sportanlage Buchlern Altstetten
Telegramm: FC Wallisellen – Racing Ramibühl 7:2 (3:0) am 03.04.2011 - FCW Junioren Aa - Trainer: Marino Crivellaro, Franco Fiorentino - Spielort: Sportzentrum Wallisellen, Platz 2 - Eingesetzte Spieler: Perparim, Fuat, Kevin, Marko, Hekuran, Timotije, Joey, Mule, Valmir, Marc, Milan, Enis, Fatos, Ardian, Rade, Amrush, Arian - Tore: 2x Valmir, 2x Fatos, 2x Rade, 1x Mule - Bemerkungen: 2 gelbe Karten für den FCW, Penalty für den FCW (durch Valmir verwandelt)
Top
FC Wallisellen – FC Phönix Seen 1:0 am 02.04.2011
03.04.2011 | von Ivo Schlegel
Minimalpflicht erfüllt
Mit einer bescheidenen Leistung glücklich zum Sieg.
Beide Teams begannen eher verhalten. Die Stärken waren ausgeglichen. Bei den Einheimischen konnte man eine bessere Technik ausmachen und bei den Gästen die bessere Lauffreudigkeit. Es kam beidseits zu Torchancen. Wallisellen war gefährlicher vor dem Tor, sei es mit Eckbällen oder Freistössen. Zu etwas Zählbarem führte das nicht. Es war der walliseller Torhüter der sich mehrmals excellent in Szene setzte. Phönix kam alleine auf den Schlussman los aber der walliseller Goali rettete bravourös. Bei mehreren Schüssen des Gegners aus Winterthur brauchte der Torwart jeden Centimeter seiner Körperlänge um seinen Kasten rein zu halten.
Zuviel Eigensinnigkeit
Die zweite Halbzeit begann besser. Wallisellen drückte mehr und konnte sich mit gut kombiniertem Spiel, was in der ersten Hälfte fehlte, den Gegner unter Druck setzen. Die Gegenangriffe von Phönix öffneten die Kontermöglichkeiten der Glattaler. Dann zappelte der Ball im Netz der Winterthurer. Der Treffer wurde aber vom Unparteiischen annulliert. Er, und nur er, hatte ein Foul eines Wallisellers gesehen. So drückten die Gelben weiter und eine Minute später jubelten die Walliseller verdient. Nun warf Phönix alles nach vorne und die Walliseller wehrten sich erfolgreich gegen die verzweifelt kämpfenden Gäste. Da es in der Verteidigung heute nicht zum Besten stand brauchte es der Einsatz aller Spieler um den Sieg ins Trockene zu bringen.
Dieser Sieg tut gut und die Punkte werden dringend gebraucht. Es benötigt aber eine klare Steigerung der Laufbereitschaft und des Zusammenspiels da in dieser Gruppe noch stärkere Gegner warten.
Nächstes Spiel
9.4.2011, 16:00 in Meilen
Telegramm: FC Wallisellen – FC Phönix Seen 1:0 am 02.04.2011 - FCW Junioren Ca, Promotion, Gruppe 2 - Trainer: Manfred Glaser, Mike Frauenknecht, Paul Rindlisbacher - Eingesetzte Spieler: Sablatura Dimitri, Zbinden Robin, Dillena Andrin, De Rinaldis Dario, Lowery Sheldon, Gruber Rafael, Schlegel Dominic, Rao Samuel, Elezi Valdrin, Loue Armand, Al Kaysi Murteda, Hablützel Gianluca, Genetelli Kevin - Tore: Al Kaysi, 55' - Bemerkungen: 40 Zuschauer, Wetter schön ca. 23 Grad
Top
FC ZH–Affoltern Db – FCW Db 2:6 (2:2) am 02.04.2011
03.04.2011 | von Sandro Weiss
Auftakt geglückt
Nach verschlafenem Start nochmals die Wende geschaft!
In der 1. Halbzeit konnte das Heimteam durch diverse Missverständnisse und mit etwas Glück schnell mit 2:0 in Führung gehen. Aber nach einigen Umstellungen konnte der FCW das Spiel durch 2 Tore von Captain Dennis noch zum 2:2 ausgleichen. Beim 1 Goal konnte er einen Eckball von Ramon schön einköpfeln (2:1). Beim 2 Tor wurde er gekonnt von Diar in die Tiefe geschickt und schob den Ball zum 2:2 ins Goal. Mann hätte sogar in Führung liegen können. Aber leider traf Joshua 1x und Dennis gleich 2x nur den Pfosten. So hiess es zur Pause 2:2.
Nach der Pause drehten die Walliseller nochmals auf. (40 min.) Auch nach einem verschossenem Elfmeter von Ramon, wollte man den Sieg. Die 2 Hälfte gehörte den Gästen. Durch diverse schöne Kombinationen erarbeitete man sich Chance um Chance. Nach einer Ecke von Launor konnte Stanko sich ein Kopfballtor zuschreiben 2:3. Gleich beim nächsten Angriff legte David den Ball Launor so hin, das dieser das 2:4 ohne Probleme erzielte. 10 Minuten vor Schluss war es wieder Stanko der seinen Schuss in die linke, tiefe Ecke setzte. (2:5) Das letzte Tor schoss dann noch Ramon, der so seinen verschossenen Elfer wieder etwas vergessen machte.
Mit einer besseren Chancenauswertung hätten wir noch viel mehr Tore erzielen können. Aber das sparen sich die Jungs für die nächsten Spiele auf.
Der FCW gewann verdient mit 6:2.
Nächstes Spiel
09.04.2011, 14:00 Uhr FCW Db – FC Seefeld im Spöde
Telegramm: FC ZH–Affoltern Db – FCW Db 2:6 (2:2) am 02.04.2011 - FCW Junioren Db, Stärkeklasse 1, Gruppe 5 - Trainer: Ronny Murer, Stefan Albert, Sandro Weiss - Spielort: ZH– Affoltern Platz R1 - Eingesetzte Spieler: Joshua, Launor, Panuwhat, Diar, David, Stanko, Ramon, Denis, Marc, Andreas, Nicola - Tore: Stanko 2x, Launor 1x, Dennis 2x, Ramon 1x - Bemerkungen: 15 Zuschauer.Schussverhältnis FCW 19, ZH– Affoltern
Top
FCW Eb - FC Choli–Rike–Wislig Ea 2:7 (1:2) am 02.04.2011
03.04.2011 | von Roger Furrer
Starkes Kollektiv und Spritzigkeit des Gegners führten zu dieser Niederlage
Dank dessen dass das Team vom Gegner schon die 3 „Saison” zusammenspielte und praktisch aus reinen 2000er Bestand und diese Ihre Spritzigkeit ausspielen konnten ging die Niederlage in Ordnung.
Bei sommerlichen Temperaturen konnten wir unser 1. Heimspiel bestreiten. Nach unserem Sieg im 1. Meisterschasftsspiel letzten Samstag gegen den FC Glattbrugg wollten wir natürlich zu Hause gleich nach doppeln. Wir begann wie immer sehr druckvoll und kamen gleich in den ersten 5 Minuten zu zwei guten Chancen, doch leider nicht zum Torerfolg. Es war ein sehr ausgeglichenes Spiel mit guten Szenen von beiden Mannschaften. In der 11. Min. erhielten wir einen Freistoss an der Mittellinie welcher von Hussein getreten wurde. Der Ball kam hoch hinein und konnte von einem gegnerischen Verteidiger mit dem Kopf „nur” ins eigene Tor abgelenkt werden zu unserer 1:0 Führung. Doch dann kam der Gegner immer besser ins Spiel und Ihr starkes Kollektiv und die Spritzigkeit einzelner Spieler machen dann den Unterschied aus. 2 Mal kamen die Stürmer alleine vors Tor in der 22. Min. und in der 23. Min. und schon hiess es 1:2 für den Gegner. Auch noch ein Pfostenschuss konnte der Gegner verzeichnen. Mit diesem Resultat gings in die Pause.
In der Pause gaben wir den Jungs nochmals Mut und so starteten wir auch gleich wie in der 1. Halbzeit begonnen mit viel Druck und kamen bereits mit der 1. Chance von Links durch Jeremy welche sich durchsetzte gegen 2 Gegenspieler zum Schuss welcher der Torhüter nur gerade vor Enis abwehren konnte und Enis das 2:2 erzielte. Jetzt waren wir wieder im Spiel. Es war unsere beste Phase des Spiels mit einem herrlichen Pfostenschuss in der 36. Min. durch Jeremy und weiteren Chancen durch Max und Enis jedoch wollte uns der Führungstreffer leider nicht gelingen. Nach unserem 10 Min. Ansturm kam nun der Gegner wieder besser ins Spiel wie in der 1. Halbzeit.
Innerhalb von 2 Min. erzielte der Gegner zwei herrliche Tore zum 2:4, dies zwischen der 38. und 40. Min. Dies war dann leider bereits die Vorentscheidung. Denn der Gegner erhöhte den Druck und sie kamen ein wenig in einen Spielrausch, wo ihnen auch alles gelang. In der 43. und 45. Min. erhöhten Sie auf 2:6 und somit war der Sieg vom FC Choli–Rike–Wislig Ea klar. In der 50. Min. kam dann noch das 2:7. Trotzdem hängten wir den Kopf nicht in den Sand sondern spielten und kämpften munter weiter. Wir konnten dann sogar den Gegner in den letzten 8 Min. noch stark unter Druck setzen und kamen zu 4–5 weiteren guten Torchancen, doch wollte der Ball am guten Torhüter nicht vorbei ins Tor oder die Verteidigung konnte in starker Bedrängnis den Ball noch wegschlagen. Somit blieb es bis zum Schluss bei diesem Resultat und unserer 1. Niederlage.
Fazit: Man merkte dass der Gegner schon seit längerer Zeit mit dieser Mannschaft zusammenspielte und auch durch die vielen 2000er körperlich stärker war und der Unterschied machte die Spritzigkeit der einzelnen Spieler aus und auch das gute Kollektiv was zu diesem schlussendlich klaren Resultat widerspiegelte. Unsere Mannschaft kann sich überhaupt nichts vorwerfen. Super gekämpft, gute Mannschaftsleistung, leider eine schlechte Torausbeute. Aber die 1. Stärkeklasse ist ein anderes „Pflaster” und an dieses Niveau müssen wir uns noch gewöhnen. Die Saison ist ja noch lange. Dank auch wieder an die Eltern für die gute Unterstützung.
Unser nächstes Spiel am kommenden Samstag, 9.4.2011 auswärts um 13.00 Uhr gegen den FC Kempttal Ea.
Telegramm: FCW Eb - FC Choli–Rike–Wislig Ea 2:7 (1:2) am 02.04.2011 - FCW Junioren Eb - Trainer: Roger Furrer und Pius Brandes - Spielort: Rasen Spöde Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Nils Kubli, Lars Brandes, Hussein Haissoun, Fabio Bauleo, Jeremy Furrer (C), Rojhat Sakarya, Leo Lichtenstein, Amir Hoti, Joel Bopp, Rojhat Sakarya und Enis Elezi - Bemerkungen: 30 Zuschauer
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen