Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 22
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
SC Siebnen – FC Wallisellen 3:1 (1:0) am 05.06.2011
05.06.2011 | von René Dieterle (rd)
Mattia schiesst Wallisellen in die 3. Liga!
Den Unterschied zwischen den beiden Kellerkinder machte Luca Mattia. Mit seinen drei Treffer schoss er Wallisellen praktisch im Alleingang in die dritte Liga. Auf der Gegenseite vermochten Vaia und Salluce aus guten Positionen den gegnerischen Hüter nicht zu bezwingen. Nach dem Ausgleich durch Thomy Derungs sorgte erneut Mattia für die Entscheidung. Da die Konkurrenz zur Zeit nicht schwächelt, dürfte das Abentuer 2. Liga beendet sein.
Wallisellen begann forsch und bereits nach 10 Minuten eröffnete sich Vaia eine Chance, sein Schuss wurde noch abgelenkt und somit für Hüter Spiess erreichbar. Nur drei Minuten später tauchte Salluce seitlich alleine vor Spiess auf, konnte ihn aber nicht bezwingen. In der Folge liess der Druck der Gelb–Blauen etwas nach, Die Gastgeber mit dem omnipräsenten Mattia tauchten vermehrt gefährlich vor Hüter Hufmann auf. In der 30. Minute entwischte eben dieser Mattia und bezwang Hufmann mit einem präziesen Kopfball. Kurz vor der Pause verzog Mattia aus guter Position, die Führung hätte höher ausfallen können.
Im Wissen, dass die Konkurrenz am Vormittag nicht schwächelte, suchte Wallisellen den raschen Ausgleich. In der 58. Minute passte Mosciaro präzies zu Thomy Derungs, der mit etwas Glück den verdienten Ausgleich realisierte. Doch nur fünf Minuten später entwischte Mattia und stellte die erneute Führung der Gastgeber sicher. In der Folge fehlte es dem Walliseller Spiel an Präzision – und wohl auch etwas am Glaube – gute Ausgleichschancen waren Fehlanzeige. Auch die Auswechslungen brachen wenig Zug nach vorne und somit blieb es Mattia (wem sonst?) in der 84. Minute vergönnt, die weit aufgerückte Abwehr zu überlaufen und den siegsichernden Treffer zum 3:1 zu markieren. Damit war die Partie gelaufen, erwähnenswert allerdings noch die 91. Minute. Güney stieg nach Ansicht des Schiedsrichters penaltyreif ein, doch Hufmann hielt den von Dietiker geschossenen Elfmeter reflexschnell. Ein schwacher Trost!
Telegramm: SC Siebnen – FC Wallisellen 3:1 (1:0) am 05.06.2011 - FCW1 - Spielort: Sportplatz Ausserdorf - Eingesetzte Spieler: Hufmann, Andreas Derungs, Güney, Frauenknecht, Adali, Thomas Derungs (64. Azevedo Ribeiro), De Lima (77. Etemi), Vaia, Mosciaro, Paglialonga (73. Miliic), Salluce - Tore: 30. Mattia 1:0, 58. Thomas Derungs 1:1, 63. Mattia 2:1, 84. Mattia 3:1 - Bemerkungen: 100 Zuschauer, Gelbe Karten: Siebnen 1, Wallisellen 2; 91. Hufmann hält Foulelfmeter von Dietiker
Top
FC Neumünster – FC Wallisellen 0:2 (0:1) am 05.06.2011
07.06.2011 | von Joey Suter
AUFSTIEG in die Promotion!
Dieses Wochenende konnten die Aa–Junioren den Sack zumachen. Mit einem Sieg würde man in die Promotion aufsteigen. Und da war er. Der 2:0 Sieg für den FCW. Adieu 1. Stärkeklasse, Hallo Promotion!
Aufregung und Nervosität waren, auch wenn es viele nicht zugeben wollten, auf jeden Fall da. Das war auch verständlich, denn mit einem Sieg für den FCW wäre die Saison entschieden. Der Anpfiff konnte kaum erwartet werden. Als es dann endlich losging, begann Wallisellen sofort mit viel Druck aufs gegnerische Tor. Der FC Neumünster stand tief in der eigenen Hälfte und verteidigte sehr gut. Angriffe wurden nur durch weite Bälle in die Spitze lanciert, blieben aber weitgehend ungefährlich. Anders Wallisellen, die mit gekonntem "Chügele" den Ball in den eigenen Reihen hielten und mit Kombinationen versuchten vorzustossen. Die starke Defensive der Gegner konnte die Walliseller Angriffe meist früh unterbinden, der eine oder andere Ball flatterte jedoch auch mal an ihnen vorbei. Marc Staubli setzte sich auf der rechten Seite stark durch und wurde knapp an der Strafraumgrenze gegrätscht. Der Schiedsrichter entschied auf Elfmeter. Es war Enis Murati, dem der nächste Elfmeter schon lange versprochen war, welcher ihn auch eiskalt versenkte. Mit diesem 1:0 ging es dann auch in die Pause, mit leichten Vorteilen für den FCW.
Langes Warten auf den Abpfiff – dann war es geschafft!
In der zweiten Hälfte ging es gleich weiter. Wallisellen griff an, versenkte den Ball aber nicht im Tor. Schon in der ersten Hälfte wurde mindestens eine 100–prozentige Chance nicht genutzt. Viele Eckbälle fanden den Weg ins Tor nicht, man kam vor dem Tor immer einen Schritt zu spät und so blieb es lange beim 1:0. Dann war es Patrice Wäger der sich durch die Abwehr tankte, sich den Ball nicht mehr abnehmen liess und nur noch durch ein Foul im Strafraum gestoppt werden konnte. Er setzte sich den Ball gleich selbst und setzte 4 Minuten vor Abpfiff noch den Schlusspunkt zum 2:0. Die Partie war entschieden. Nach dem Abpfiff floss der Champagner, das Bier schäumte auf und die anwesenden Fans feierten mit der Mannschaft. Es ist geschafft. Nach 8 Spielen und 8 Siegen steigen die Aa–Junioren eine Klasse höher in die Promotion. Sie haben es mehr als verdient und hart dafür gearbeitet. Herzliche Gratulation an dieser Stelle für die aussergewöhnliche Leistung.
Nach dem Spiel wurde angemessen gefeiert, die Spieler und Trainer hatten sich das verdient. 8 Spiele – 8 Siege – 44 Tore geschossen – 4 Tore erhalten – 4 Strafpunkte. Eine mehr als ideale Saison. Bei unserem letzten Heimspiel am 19.06. würden sich die Aa–Junioren nochmals freuen, so viele Fans wie möglich begrüssen zu dürfen.
Nächstes Spiel
19.06.2011, 13:00 Uhr, FCW – BC Albisrieden, Sportzentrum Wallisellen
Telegramm: FC Neumünster – FC Wallisellen 0:2 (0:1) am 05.06.2011 - FCW Junioren Aa - Trainer: Marino Crivellaro, Franco Fiorentino - Spielort: Witikon, Zürich – R2 - Eingesetzte Spieler: Perparim Bernjashi, Fuat Keskin, Marko Milojevic, Timotije Joksimovic, Marc Staubli, Michael Häberli, Lavdim Murati, Mule Basha, Enis Murati, Fatos Suljevic, Joey Suter, Patrice Wäger, Amrush Hoti, Arian Faruolo, Hekuran Ilijazi, Valmir Elezi - Tore: Enis Murati (P.), Patrice Wäger (P.) - Bemerkungen: 1 gelbe Karte für FC Neumünster
Top
FC Egg – FCW 2:5 ( 1:2 ) am 04.06.2011
05.06.2011 | von Heiri Hasler
Punkte für Wallisellen?
Kann Wallisellen seine gute Leistung im Spiel, vor 14 Tagen gegen den Tabellenersten Rümlang, bestätigen und gar Punkte nach Hause bringen?
Es sollten wieder einmal den Wallisellern 3 Punkte gutgeschrieben werden können! Im Spiel gegen den Tabellenersten Rümlang zeigten die Walliseller ein sehr gutes Spiel.Kann das Team die spielerische Leistung gegen den Tabellennachbarn FC Egg bestätigen, sollten eigentlich 3 Punkte für Wallisellen drinliegen.Leider sind viele Spieler abwesend,(Verletzt,privat) ,doch das Team Ca hilft uns mit Robin , Valdrin und Dominic ,dass wir mit genügend Spieler nach Egg fahren können.An dieser Stelle, vielen Dank für Euren Einsatz.Zu früh geht Egg ,nach einem Freistoss , in Führung , dass ist so nicht geplant ,ein herber Dämpfer zu Beginn dieser sehr spannenden Partie.Doch die Walliseller erholen sich zusehends von diesem Tiefschlag und können trotz ständigem Druck des Gegners die 1. Halbzeit mit 1:2 für sich entscheiden.
Druckvoll durch die 2. Hälfte
Kämpferisch und mit Druck gehen die Walliseller in die 2. Hälfte , 1:3 ,der Gegner wird unruhig ,Wallisellen bleibt konstant, auch während Wallisellen in Unterzahl spielt , wird mit Druck gespielt , ja sogar das 1:4 erzielt.Beide Teams Kämpfen um jeden Ball , da,Wallisellen lässt die Zügel zu Locker , 2:4 ! Das gibt dem stark spielendem FC Egg Auftrieb,Wallisellens Abwehr und Torhüter werden nochmals hart geprüft! Doch was ist den das? Egg lässt Wallisellen ca. 25m vor dem Tor gewähren,Wallisellen kommt aus dieser Distanz zum Endresultat von 2:5 !
Jungs, herzliche Gratulation zum verdienten Sieg!
Nächstes Spiel
18.06.2011 , 14:00 FC Schwerzenbach – FCW , Schwerzenbach, Zimikerried Platz 1
Telegramm: FC Egg – FCW 2:5 ( 1:2 ) am 04.06.2011 - FCW Junioren Cb, 1. Stärkeklasse , Gruppe 4 - Trainer: Christine Hasler, Heiri Hasler - Spielort: Schürwies, Egg , Platz 1 - Eingesetzte Spieler: 1 Bosshart Sascha , 3 Senn Robin , 7 Dizdarevic Haris , 9 Zbinden Robin , 10 Schneider Joshua , 11 Basha Fatlum , 12 Schlegel Dominic , 13 Heid Dominic , 15 Barra Marco , 16 Elzi Valdrim , 17 Hasler Peter ; 4 Sablatura Janos , 14 Isenaj Mergim - Bemerkungen: ca. 20 Zuschauer ( ca.15 treue Walliseller–Fans,vielen Dank für Eure super Unterstützung ) ; Schiedsrichter Lakna Milaim, 1 gelbe Karte
Top
FCW Eb - FC Niederweiningen Ea 3:1 (3:0) am 01.06.2011
02.06.2011 | von Roger Furrer
Trotz starkem Spiel nur ein knapper aber verdienter Sieg
Der Grundstein zum Sieg wurde in der 1. Halbzeit gelegt und am Schluss gut verteidigt.
Mit einer grundlegenden Umstellung in der Verteidigung, haben wir uns verstärkt mit Marc Brian und Timo Hurter, sowie dazu gekommen Kevin und Javier, dies bewirkte, dass wir uns Hinten zuerst finden mussten. Dennoch begannen wir wie immer mit enormen Druck nach Vorne und hatten schnell gute Chancen, doch anstatt richtige Schüsse aufs Tor zu machen, gaben wir dem gegnerischen Torhüter Rückpässe. Erst in der 8. Min. mit unserem richtigen Angriff der schön heraus gespielt wurde erzielten wir das 1:0 durch Jeremy, nach Pass von Amir. Danach hatten wir in unserer besten Druckphase zwischen der 10. und 20. Minute noch zwei Torumrandungen zu klagen ehe dann Joel nach schönen Flankenzuspiel von Jeremy das 2:0 erzielt wurde. Niederweiningen hatte praktisch keine 100%ige Torchancen heraus gespielt bis dahin und so war es wieder Jeremy, nach schönen Steilpass von Marc, der in der 23. Min. das vorentscheidende 3:0 erzielte. Nils musste in der 1. Halbzeit nur 3 x wirkliche Schüsse vom Gegner halten.
Trotzdem dass ich unsere Mannschaft gewarnt hatte, dass wir das Spiel noch nicht gewonnen hatten, gingen meine Messages links ins Ohr hinein und rechts wieder heraus....
Denn die 2. Halbzeit war wie das Gegenteil der 1. Halbzeit. Wir hatten zwar in den ersten 5. Minuten wieder 2 sehr gute Chancen doch dann kam Niederweiningen Ea mit guten Aktionen immer wieder gefährlich vor unser Tor. In der 36. Min. viel dann auch der vermeintliche Anschlusstreffer, doch die Schiedsrichterin gab Offside, was sogar für mich verwunderlich war - doch gut für uns. Wieder hatten wir danach 3–4 sehr gute Chancen doch ging der Ball nicht ins Tor, auch hatten wir in der 44. Minute durch einen Weitschuss von Marc wiederum einen Pfostenschuss zu beklagen. Dann durch eine schöne Aktion des Gegners kam der verdiente Anschlusstreffer 3:1, nun war es ein hin und her, wie auch wir konnte der Gegner aber kein Profit aus den vielen Torchancen erzielen. Bei uns hielt entweder Nils grossartig oder die Bälle gingen knapp nebens Tor. Dem Gegner fehlten einfach 1–2 Knipser und somit konnten wir den Vorsprung doch noch über die Zeit retten und gewannen alles in allem verdient mit 3:1.
Fazit: Nun wiederum hatten wir sehr gute Chancen für 10 Tore, doch diesmal konnten unsere Stürmer denn Ball einfach nicht im gegnerischen Tor unterbringen, wobei man auch die Torhüterleistung des Gegners loben muss. Immerhin konnte die umgestellte Abwehr mit Marc als bester Mann auf dem Platz hinten die Abwehr gut halten und mit einem starken Nils im Tor konnten wir den Vorsprung ins Ziel bringen. Wichtig für unseren angestrebten 5. Schlussplatz waren die 3. Punkte welche schlussendlich für uns auch verdient waren.
Tja für das kommende U10–Auffahrtsturnier in Klagenfurt müssen sich die Jungs noch um einiges steigern, ansonsten gibt es in den 2o–Minutenspiele gegen die übermächtigen Gegner rechte "Klatschen".... hoffen wir aufs Beste, immerhin hatten wir immer nach einem weniger guten Spiel wieder ein gutes Spiel das folgte.
Telegramm: FCW Eb - FC Niederweiningen Ea 3:1 (3:0) am 01.06.2011 - FCW Junioren Eb - Trainer: Roger Furrer und Pius Brandes - Spielort: Sportplatz Spöde Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Nils Kubli, Kevin Küchler, Marc Brian, Timo Hurter, Jeremy Furrer (C), Rojhat Sakarya, Javier Pimentel, Amir Hoti, Joel Bopp, Enis Elezi, Max Steensma - Tore: 8. Min 1:0 Jeremy (Amir), 18. Min. 2:0 Joel (Jeremy), 23. Min. 3:0 Jeremy (Marc) // 45. Min. 3:1 - Bemerkungen: 30 . Zuschauer, Schiedsrichter Julia Csanadi – gute Leistung, 10. Min. Pfostenschuss Jeremy, 20. Min. Lattenschuss Rojhat, 36. Min. Offsidegoal von Niederweiningen nicht gegeben, 44. Min. Pfostenschuss Marc, 56. Min. Lattenschuss Niederweiningen
Top
Turnier in Frick - 1. Rang und 4. Rang am 02.06.2011
05.06.2011 | von Michel Schmid
Weiterer Turniersieg des Junioren F Team Adler in Frick (AG)
Einen weiteren Turniersieg konnte das Junioren F Team Adler am internationalen Auffahrtsturnier vom 02.06.2011 in Frick (AG) einfahren.Damit allen Spielern genug Spielpraxis gegeben werden konnte,trat man das Turnier mit zwei Teams aus den eigenen Reihen an. Schon früh entpuppte sich die eine Mannschaft als Titelkandidaten,während sich das andere Team vor allem auf das Grichisch – römisch(Ringen)während den Spielpausen konzentrierten und damitdie Luft durch den Kraftverschleiss bei den Spielen jeweils bereits von Beginn weg draussen war.Trotzdem konnte sie mit Kampfeswillen eine kleine Aufholjagd starten und belegten dank Siegen in den beiden letzten Spielen den 4 Schlussrang und verpassten damit das Podeum nur knapp. Bei der anderen Mannschaft lief von Beginn weg alles optimal und es konnten Siege um Siege eingefahren werden .Bereits vor der letzten Begegnung stand der Turniersieg fest!Damit wurden sie ungefährdet ihrer Favotitenrolle gerecht und konnten schlussendlich verdientermassen den Siegerpokal in die Höhe Strecken .
Einen weiteren Turniersieg konnte das Junioren F Team Adler am interregionalen Auffahrtsturnier vom 02.06.2011 in Frick (AG) einfahren.
Telegramm: Turnier in Frick - 1. Rang und 4. Rang am 02.06.2011 - FCW Junioren Ff, Adler im Höhenflug - Trainer: Michel Schmid, Emanuele Miggiano, Enzo Calia - Eingesetzte Spieler: Eingesetzte Spieler (beide Teams):Alex Calia,Fabrizio Calia,Janik Cenic,Leandro Maione, Loris Miggiano,Davin Schläpfer,Colin Schmid,Dario Nussbaumer,Mohamed Ferarha,Jarno Garbinato,Luis Oliviera
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen