Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 32
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FCW1 – SC Veltheim 4:6 n.P. (1:1) am 13.08.2011
15.08.2011 | von Robi Rohrer (rr)
Cup out im Penaltyschiessen
Der gleichklassige Gegner SC Veltheim zeigte von Beginn weg eine starke läuferische Leistung. Wallisellen startete etwas mühsam und musste so bereits in der 15. Minute den Führungstreffer der Gäste hinnehmen. Noch vor dem Pausentee konnte jedoch Mike Frauenknecht mit einem direkt verwandelten Freistoss den 1:1 Ausgleich erzielen. Wallisellen musste in der zweiten Halbzeit bereits ab der 52. Minute in Unterzahl agieren, nachdem Güney die rote Karte gezeigt bekam. Die Gäste taten sich jedoch schwer, ein Tor zu erzielen, und trotz Unterzahl erarbeitete sich Wallisellen vereinzelte gute Chancen. Nach 90 Minuten stand es noch immer 1:1, und das direkt folgende Penaltyschiessen konnte Veltheim für sich entscheiden und hält sich so weiter im Cup–Wettbewerb.
Das erste Pflichtspiel nach der Sommervorbereitung auf die kommende Saison 2011/2012 stand mit der Cup–Partie gegen den SC Veltheim an. Die Aufgabe für dieses Heimspiel war klar kommuniziert, und mit Freude ging es ins Spiel. Die Gäste starteten jedoch besser in die Partie und zeigten gleich ihre läuferische Stärke. Aus einem Freistoss von der linken Seite gelang Veltheim per Kopf bereits in der 15. Spielminute der Führungstreffer zum 0:1. Wallisellen hatte sehr viele einfache Ballverluste zu verzeichnen, was den Gegner immer wieder stark machte. Nach einer halben Stunde konnte Wallisellen ins Spiel zurück finden und erarbeitete sich Chancen. In der 37. Minute setzte sich Mike Frauenknecht den Ball für einen Freistoss von der rechten Seite. Mit voller Entschlossenheit versenkte er diesen direkt in die Maschen des Veltheimer Gehäuses zum umjubelten 1:1–Ausgleich. Noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte eröffnete sich Loris Paglialonga eine Grosschance, die vom Gästekeeper mirakulös, mittels Extremreflex, noch an die Latte abgewehrt werden konnte. So blieb es zur Pause beim Unentschieden.
Nach dem Pausentee startete Wallisellen wiederum engagiert, fand aber nicht sofort wieder in den selben Takt. Ein anderer Takt musste Wallisellen definitiv ab der 52. Spielminute gehen, als Schiedsrichter Studer dem Walliseller Oguzhan Güney die direkte rote Karte zeigen musste. Das Team von Trainer Rohrer stellte in der Abwehr sofort selbständig um und startete den neuen Takt. In der 68. sowie 79. Minute erarbeitete sich Wallisellen gute Möglichkeiten welche jedoch von David Cappellini wie auch Marc Staubli keinen Torerfolg brachte. Die Gäste liefen auch in Überzahl auf eine gut organisierte Abwehr und konnte keine Akzente mehr setzen. So blieb es nach der offiziellen Spielzeit beim Unentschieden, und das Penaltyschiessen musste die Partie entscheiden. Lukas Hufmann stand zuerst zwischen den Pfosten für Wallisellen. Die ersten drei Schützen beider Mannschaften versenkten souverän (De Lima, Paglialonga, Adali). Der vierte und fünfte wurde von den Gästen ebenfalls im Tor untergebracht. Wallisellens Murati sah seinen Elfmeter vom Gästekeeper pariert. Die Entäuschung stand ihm ins Gesicht geschrieben. "Ein Kompliment an meine Mannschaft. In Unterzahl konnte sie dagegen halten und auch weitere Chancen erarbeiten. Ebenso Klasse, dass jeder nach dem vergebenen Penalty Enis Murati weiteren Mut und auch Trost zusprach. So funktioniert eine Mannschaft", dies das Statement von Trainer Robi Rohrer nach dem Spiel.
Telegramm: FCW1 – SC Veltheim 4:6 n.P. (1:1) am 13.08.2011 - FCW1 - Trainer: Robi Rohrer - Spielort: Sportzentrum, Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Hufmann, Staubli, Güney, Hubmann, Frauenknecht, Adali, De Lima, A. Derungs, Milic (74. Murati), Cappellini, Paglialonga - Tore: 15. Veltheim 0:1, 37. Frauenknecht 1:1 – Penaltyschiessen 3:5 (4:6) - Bemerkungen: 75 Zuschauer, Schiedsrichter Roger Studer, 1 rote Karte (52.) Wallisellen, 3 gelbe Karten Veltheim
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen