Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 33
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FC Wallisellen – FC Neftenbach 3:3 (1:1) am 21.08.2011
21.08.2011 | von René Ch. Dieterle
Last–Minute–Ausgleich – mit zehn Mann!
Wenn man in der letzten Minute doch noch den letztendlich verdienten Ausgleich schafft, ist sicher auch immer etwas Glück dabei. Wenn man dies mit zehn Mann realisiert, ist das doch bemerkenswert und zeugt von einer guten Moral und starkem Willen. Überraschend, dass die bei grösster Hitze ausgetragene Partie ein gutes Tempo aufwies und sich in absolut fairem Rahmen abspielte. Der Schiedsrichter sah dies allerdings etwas anderst.
Von Beginn an entwickelte sich ein gutes Spiel, in dem die Gäste vorerst mehrheitlich den Ton angaben. So musste Hüter Hufmann in der 12. Minute erstmals reflexschnell eingreifen, um einen frühen Rückstand zu verhindern. Neftenbach blieb aber weiterhin spielbestimmend, musste sich aber bis zur 33. Minute gedulden, ehe Bernet nach einem kapitalen Bock von Andy Derungs (nicht sein Tag...) alleine vor Hufmann auftauchte und diesen sicher bezwang. In der 36.Minute besass erneut Bernet die grosse Möglichkeit zum Ausbau der Führung, er verzog jedoch knapp. In der 39. Minute kamen die Gastgeber zu einem Eckball, Hüter Stirnimann konnte nur ungenügend klären und Hubmann war zur Stelle. Das Unentschieden zur Halbzeit schmeichelte eher den Platzherren.
Zur zweiten Hälfte mit etwas mehr Vorwärtsdrang in Erscheinung. Mike Frauenknecht zwang in der 54. Minute Hüter Stirnmann zu einer Flugeinlage, der anschliessende Eckball brachte nichts zählbares. Im Gegenzug liess sich die Walliseller Abwehr etwas gar einfach überlaufen, der gut mitgelaufene Gröbli bekundete keine Mühe, die flach Hereingabe zur erneuten Führung zu verwerten. Dann folgte für Andy Derungs der zweite Tiefschlag des Tages. Er wurde von einem Neftenbacher umgerannt, worauf sich dieser sofort für das Foul entschuldigte. Der Schiedsrichter zückte Rot und zeigte diese Farbe dem verduzten Andy Derungs. Angeblich soll dieser am Boden eine Tätlichkeit begangen haben, was allerdings weder der Spieler von Neftenbach gespürt, noch der Gästetrainer, vor dessen Bank sich dieses Rencontre abspielte, gesehen haben. Obwohl beide diesen Sachverhalt gegenüber dem Schiedsrichter bestätigten, blieb dieser bei seiner Sichtweise und schickte Derungs unter die Dusche. Nun musste Wallisellen mit zehn Mann noch mehr Risiken eingehen und kam tatsächlich in der 60. Minute zu einer guten Chance. Stirnimann kratzte jedoch Cappellinis Kopfball mit tollem Reflex von der Linie. In der 72. Minute folgte die vermeintliche Vorentscheidung. Stähli ging völlig vergessen und konnte aus nächster Nähe unbedrängt zum 3:1, Die Reaktion von Wallisellen folgte umgehend, und wie! Mike Frauenknecht erwischte mit einem Freistoss aus 40 Meter (!) den falsch postierten Stirnimann zum Anschlusstreffer. Was folgte, war ein Sturmlauf, während die Gäste, obwohl in Überzahl, vermehrt zu unkontrollierten Befreiungsschlägen zuflucht nehmen mussten. Allerdings mussten die arg ins Schwitzen geratenen Zuschauer bis zur 90.Minute warten, ehe der verdiente Ausgleich Tatsache wurde. Hüter Stirnimann wurde für Zeitspiel verwarnt, den anschliessenden Freistoss nagelte Hubmann mit dem Mute der Verzweiflung zum um Endresultat von 3:3 ins Netz. Ein sichtlich erleichterter Trainer Rohrer nach dem Spiel: "Die erste Halbzeit war nicht gut, das können wir besser. Nach der Pause waren wir besser, der kuriose Platzverweis hat uns aber schon etwas irritiert. Dass wir nach dem Zwei–Tore–Rückstand nochmals zurückgekommen sind, zeugt von Moral und guter Physis. Dafür muss ich meinen Jungs ein Kränzchen winden".rd
Telegramm: FC Wallisellen – FC Neftenbach 3:3 (1:1) am 21.08.2011 - FCW1 - Trainer: - Spielort: Sportzentrum Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Hufmann, Adali, Hubmann, Frauenknecht, Andy Derungs, De Lima (77. Häberli), Rosa Do Nascimento, Staubli (86. Azevedo Ribeiro), Milic (77. Murati), Paglialonga, Cappellini - Tore: 32. Bernet 0:1, 39. Hubmann 1:1, 56. Gröbli 1:2, 72. Stähli 1:3, 73. Frauenknecht 2:3, 90. Hubmann 3:3 - Bemerkungen: 100 Zuschauer, Gelbe Karten: Wallisellen 1, Neftenbach 4; rote Karte: Derungs (Tätlichkeit?)
Top
FCW – FC Bassersdorf 6:2 (2:1) am 20.08.2011
23.08.2011 | von Sandro Weiss
1. Sieg im Derby
Schönes Wetter, Viele Zuschauer. Gutes Spiel !
Beim ersten Freundschaftsspiel der neu Formierten Da Junioren konnte man schon einige gute Ansätze sehen. Die Walliseller waren die klar bestimmende Mannschaft, konnten aber Ihre Chacen nicht nutzen. Der Gegner machte es da anders. Nach einer vergebenen Chance von Launor konnte der FC Bassersdorf durch einen Konter das 1. Tor machen. Immer wieder konnte das Heimteam durch schönes Passspiel diverse gute Chancen erarbeiten. So konnen wir durch Tore von Launor und Nicola mit 2 zu 1 in die Halbzeitpause.
Bessere Chancenauswertung nach dem Pausentee
In der 2. Halbzeit konnte man da anhängen wo wir in der 1. Halbzeit aufgehört haben. ( Vieleicht hatte es im Pausentee von uns ein Supermittel ) Trotz dem heissen Wetter liefen unsere Jungs Hin und Her ( Bei 31 Grad !) Fussball ist eben ein Laufsport ! Tore schiessen: 3x Luca und 1x Lazar konnten die ganze Mannschaft und die Zuschauer immer wieder zum Jubeln bringen. Auf der anderen Seite konnten die Bassersdorfer durch einen direkt verwandelten Freistoss noch Ihr 2. Tor machen. Zu mehr kamen Sie aber nicht mehr. Immer wieder stoppte die Walliseller defensive Ihre Angriffe im Mittelfeld.
Viele Tore geschossen aber zu viele bekommen !!?
Nächstes Spiel
27.08.2011, 10:00 Uhr FCW D – FcZ U14 Frauen im Spöde Platz 2
Telegramm: FCW – FC Bassersdorf 6:2 (2:1) am 20.08.2011 - FCW Junioren Da, Freundschaftsspiel - Trainer: Ronny Murer, Stefan Albert, Sandro Weiss - Spielort: Sportzentrum Wallisellen Platz 3 - Eingesetzte Spieler: Marc. Claudio. Phanowat. Launor. Nicola. Luca. Laurent. Lazar. Timo. Philipp - Tore: Wallisellen: Luca 3x. Launor, Nicola, Lazar - Bemerkungen: 40 Zuschauer und gute Schiedsrichter Leistung von Miri
Top
Rümlang E–Vorbereitungsturnier 3. Platz am 21.08.2011
22.08.2011 | von Roger Furrer
Steigernde Leistung während dem Turnier brachte uns den 3. Platz
Eine zufriedene Leistung mit einer Steigerung während dem Turnier brachten unseren Jungs bereits im Vorbereitungsturnier den 1. Pokal. Gratulation.
Die Vorbereitung in dieser Vorrunde für die Saison 2011/2012 ist sehr kurz. Eine Woche Training, 1 Vorbereitungsturnier, 1 Freundschaftsspiel und dann beginnt es bereits mit der Meisterschaft. Deshalb war es auch wichtig zu sehen, wie sich unsere Mannschaft präsentierte. Der Turniermodus war Jeden gegen Jeden, derjenige der am meisten Punkte hatte, war Turniersieger. Im 1. Spiel mussten wir gegen den FC Wettswill/Bonstetten Ea, welche diese Saison in der Promotion angehen werden. Wir erhielten praktisch alle 3 Minuten ein Tor, was schliessen zum Schlussresultat von 0:6 in 18 Minuten führte. Uffff was für eine Ernüchterung für uns Trainer, aber auch für die Spieler. Das Fussballerherz und der Wille zu gewinnen der Kids war immer noch in den Ferien geblieben. Wir mussten den Spielern "ins Gewissen" reden und den Kämpfergeist wieder wecken.
Im 2. Spiel gegen den FC Schwerzenbach Ea gingen wir gleich anders zur Sache. Die ersten 10 Minuten waren unser Spiel, wir spielten den Gegner regelrecht schwindelig und schnürten Sie in der eigenen Plätzhälfte ein, was dann unweigerlich zu unseren ersten Toren führte. Rojhat, Fabio und Enis mit Toren eines schöner als das Andere erzielten wir bis zu 10. Min. die 3:0 Führung. Doch dann war man sich schon wieder zu sicher und der Gegner kam immer öfters in unsere Platzhälfte. Individuelle Abwehrfehler führten dann z.Teil auch unglücklich zu 3 Toren innerhalt 3 Minuten für den Gegner und so hiess es plötzlich 3:3. Wir wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Jesco ging von der Verteidigung in den Sturm, was sich auszahlen sollte, er schoss 2 herrliche Tore zum 5:3 Sieg. Endlich, der Siegeswille und das Fussballerherz waren wieder auf dem Platz bei unseren Jungs.
Im 3. Spiel ging es gegen den SV Rümlang Eb, welche Ihr ersten Spiel im E absolvierten. Bis zur 8. Minuten war das Spiel sehr spannende und wir führten nur 3:2 (2 x Enis, 1 x Rojhat). Das Spiel war recht ausgeglichen, ehe dann Lars in der 10. Minuten das 4:2 schoss und somit dem Gegner die Kraft in der Sonne nahm. Wir spielten uns danach regelrecht in einen Spielrausch, was auch gut war für unser Selbstvertrauen und wir schossen 6 weitere Tore in den nächsten 8 Minuten zum 10:2 Schlussresultat (2 x Enis, 2 x Rojhat, Jesco und Lars waren die Torschützen). Somit hatten wir zumindest unser schlechtes Torverhältnis aus dem Startspiel wettgemacht, blieb es doch beim höchsten Resultat aller Spiele an diesem Turnier.
Im 4. Spiel ging es gegen den Führenden, den FC Oerlikon–Polizei Ea, welche ebenfalls in der Promotion spielen werden. Sie waren sicherlich mit Abstand die stärkste Mannschaft, wobei eigentlich nur ein Spieler überragte, es war ein "Neueinkauf" aus Togo, der mindestens 1 1/2 Köpfe grösser war als unser grösster Spieler, jedoch gemäss Gegner sogar ein 2003er Jahrgang ist (da man nicht mehr genau wusste wann er geboren wurde ;–)). Der "schwarze" Wirbelwind legte gleich mit 2 Sololäufen in den ersten 6 Minuten die 2:0 Führung hin. Somit konnte der Gegner sehr beruhigt aufspielen. Nach 2 sehr guten Chancen konnte Hussein mit einem sehenswerten Weitschuss das 1:2 erziehlen und damit waren wir definitiv zurück im Spiel. Wir spielten nun auf 1 Tor und versuchten den Ausgleich zu erzielen, doch die "schwarze Perle" schlug wieder zu in 13. Minute zum 1:3. Wir kamen zwar noch zu einem Pfostenschuss, doch zu mehr reichte es leider nicht. Somit war der 2. Platz praktisch bereits weg.
Im Schlussspiel ging es um den 3. Platz und somit noch um einen Pokal gegen den SV Rümlang Ea, welche wie wir die Saison in der 1. Stärkeklasse absolvieren werden. Wir steigerten uns von Spiel zu Spiel und endlich spielten wir so, wie wir Trainer uns das vorgestellt haben. Ein wirklich würdiger Turnierabschluss. Es begann sehr ausgeglichen ehe Hussein in der 7. Min die Führung erzielten. Danach hatten wir das Spiel von A–Z im Griff. Mit wunderschönen Kombinationen erzielten wir danach im 2. Minuten Takt die Tore, 2 x Enis, 2 x Rojhat erzielten die schön herausgespielten Tore zum Schlussresultat von 5:0. Sogar die Zuschauer gaben den Kids "standing ovation" für die gezeigte Leistung. Nun weiss die Mannschaft und die Trainer, für was die Mannschaft fähig sein kann. Es bleibt zwar noch sehr viel Arbeit übrig, doch schön zu sehen, war dass die beiden Verstärkungen und Neuzugänge, Luan und Jesco sich bereits super in die Mannschaft integriert haben. Gratulation dem Team für den 3. Platz und somit bereits zum 1. Pokal in dieser Saison. Den habt Ihr Euch mit einer schönen Steigerung im Laufe des Turniers verdient.
Vielen Dank auch den mitgereisten zahlreichen Fans, die unsere Mannschaft super unterstützen. Weiter so, das nächste Heimspiel am Mittwoch, 24.8.2011 auf dem Spöde um 18.00 Uhr, steht bereits an gegen die FCZ Letzikids U10 (mit Jeremy)
Telegramm: Rümlang E–Vorbereitungsturnier 3. Platz am 21.08.2011 - FCW Junioren Eb, Promotions/1.Stärkeklasse - Trainer: Roger Furrer und Pius Brandes - Spielort: Sportplatz Heuel, Rümlang - Eingesetzte Spieler: Cyrill Donatsch, Lars Brandes, Luan Neeracher, Hussein Haissoun, Fabio Bauleo, Enis Elezi, Jesco di Paolo und Rojhat Sakarya - Tore: 5 Spiele, 3 Siege, 2 Niederlagen, 21:14 Torverhältnis - Bemerkungen: 30 Zuschauer, 30 Grad heiss
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen