Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 34
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FC Wallisellen – FC Kloten 0:4 (0:2) am 28.08.2011
28.08.2011 | von René Dieterle
Bittere Derby–Niederlage!
Wallisellen verteilte grosszügig Geschenke und stand am Schluss als klarer Verlierer da. Zu viele Spieler standen neben den Schuhen und für ein Fehlpass–Festival gibt es nun mal keine Punkte.
Wallisellen begann gut und bereits in der 5. Minute landete ein Kopfball Häberlis in den Maschen. Der Schiedsrichter versagte jedoch dem Treffer wegen eines vorangegangenen Foulspiels die Anerkennung. In der 15. Minute folgte der erste Black–out von De Lima. Völlig unbedrängt spielte er im Strafraum Egli an, der sich nicht zweimal bitten liess und die Führung bewerkstelligte. Dieser Rückschlag brachte Wallisellen völlig aus dem Konzept und in der Folge passte nichts mehr zusammen. Gegen Ende der ersten Halbzeit schienen sich die Platzherren endlich etwas erholt, da folgte der zweite Aussetzer von De Lima. Sein genaues Zuspiel (!) auf El Nashar bedeutete die klare Zwei Tore–Führung für die Gäste.
Nach der Pause durfte De Lima in der Kabine bleiben, sein Platz nahm der junge Neugel ein. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff verkamen allerdings die guten Vorsätze der Gastgeber zu Makulatur. Eine Reflexbewegung von Hubmann führte zu einem klaren Handspiel, den fälligen Elfmeter verwandelte Zumberovic souverän. Die Chance zum Anschlusstreffer bot sich in der 58. Minute Paglialonga. Gekonnt umspielte er Hüter Hauser, zögerte aber mit dem Abschluss einen Schritt zu lange und weg war die Chance. Als hätten die Platzherren noch nicht genug Geschenke verteilt, half nun auch noch der Schiedsrichter mit. Einen harmlosen Korperkontakt von Mike Frauenknecht wertete Herr Dürr als penaltywürdiges Foul, den Elfmeter verwandelte Alic sicher. In der Folge folgte Fehlzuspiel auf Fehlzuspiel, die Partie war gelaufen. Bezeichnenderweise kassierte der völlig entnervte Captain Mike Frauenknecht in der 79. Minute noch Gelb–Rot wegen Reklamieren, das passte zu dieser Vorstellung. Trainer Rohrer: "Ich bin sehr enttäuscht. Die Vorstellung war einfach nur schwach. Gegen Rümlang muss eine Reaktion her, aber die Personaldecke wurde mit dem Platzverweis weiter ausgedünnt. Einfach wird es nicht."
Telegramm: FC Wallisellen – FC Kloten 0:4 (0:2) am 28.08.2011 - FCW1 - Trainer: Robi Rohrer - Spielort: Sportzentrum Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Hufmann, Adali, Staubli, Hubmann, Frauenknecht, De Lima (46. Neugel), Milic, Häberli, Azevedo Ribeiro (68. Murati), Cappellini, Paglialonga - Tore: 15. Egli 0:1, 45. El Nashar 0:2, 48. Zumberovic 0:3 (HP), 60. Alic 0:4 (FP) - Bemerkungen: 100 Zuschauer, Schiedsrichter: Hr. Dürr; 35. Lattenoberkanten Egli (K); Gelbe Karten: Wallisellen 2, Kloten 3, Gelb–Rot: 79. Frauenknecht (W)
Top
FC Oerlikon Polizei – FC Wallisellen 2:0 am 28.08.2011
30.08.2011 | von Ivo Schlegel
Meisterschaftsbeginn
Das Spiel lag auf Messers Schneide.
Bei bestem Fussballwetter begann die Meisterschaft für die B–Junioren mässig. Vieles war neu, die Mannschaft, das Trainerduo etc. Nach nur einem Vorbereitungsspiel und drei Trainingseinheiten wehte dem Team aus Wallisellen heftiger Gegenwind entgegen. Man konnte sehen wie der Gegner sofort Druck ausübte. Nichts desto Trotz versteckten sich die Walliseller nicht und hielten gut dagegen. In der 38. Minute gelang den Stadtzürchern nach einer Unsicherheit der Gäste den minimalen Torevorsprung bis zur Pause.
Es war noch gar nichts entschieden
Nach dem Seitenwechsel bauten die Gelb–Blauen mehr Druck auf und kamen mehrmals zu Torchancen die aber nicht verwertet werden konnten. Ein Freistoss aus 25 Metern hämmerte der walliseller Captain leider nur an die Latte und der Abpraller brachte nichts ein. Oerlikon musste sich auf die Konter beschränken und in der 75. Spielminute kam nach einer schönen Hereingabe ein vergessener Zürcher zum freien Torschuss welcher das Endresultat von 2:0 sicherstellte. Die nachfolgenden Angriffe der Walliseller brachten nichts Zählbares ein so musste sich der FCW mit einer ersten Niederlage abfinden.
Knapp daneben ist auch vorbei. Wallisellen hatte mehrere Torchancen und in der zweiten Halbzeit den Gegner besser im Griff. Das Spiel muss effizienter werden denn nur gut spielen bringt keinen Blumentopf.
Nächstes Spiel
31.08.11 Cupspiel, 20.00 Uhr Spöde Wallkisellen, FCW – FC Urdorf
Telegramm: FC Oerlikon Polizei – FC Wallisellen 2:0 am 28.08.2011 - FCW Junioren B, 1. Stärkeklasse Gruppe 2 - Trainer: Stefano Scaglioni, Ivo Schlegel - Spielort: Neudorf - Eingesetzte Spieler: Sablatura Dimitri, Bosshart Sascha, Behluli Nuhi, Brun Leonhard, Dillena Andrin, Dizdarevic Haris, Djferi Muhadin, Elezi Valdrin, Fazlic Armin, Loue Ivan, Mbita Dylan, Näf Fabian, Schlegel Dominic, Rao Samuel, Bajrami Edison, Helder Ribeiro, - Bemerkungen: 40 Zuschauer, Schiedsrichter Sven Friedland,
Top
FC Effretikon – FC Wallisellen 3:0 (2:0) am 27.08.2011
28.08.2011 | von Rolf Schütz
Das Toreschiessen fällt weiterhin schwer...
Das Heimteam gab vom Anpfiff an den Ton an und schnürte die Walliseller Girls schon in den ersten Minuten in der eigenen Hälfte ein. Die schnelle Führung nach nur 6 Minuten war die logische Folge. Zum Glück konnten die Effretikerinnen ihre weiteren Chancen bis kurz vor der Pause nicht nutzen. Mit etwas mehr Schuss–Glück wäre sogar der zu diesem Zeitpunkt nicht verdiente Ausgleich möglich gewesen. So ging es aber mit einem 2:0 Rückstand für das Gästeteam in die zweite Halbzeit. Leider wurde sehr schnell der vorentscheidende dritte Treffer kassiert. Doch plötzlich spielten die Wallisellerinnen mit und schuffen sich sogar Torchancen. Wie schon im Cupspiel einige Tage zuvor wurden diese aber nicht konsequent genutzt. Nicht einmal das Ehrentor wollte fallen. Es bleibt die Erkenntnis, dass das Torschuss–Training verstärkt wird und die Hoffnung, dass sich der "Knoten" in den folgenden Spielen löst.
Obere Reihe von Links: Laura, Corinne, Sarah, Lucia, Sophia
Untere Reihe von Links: Martina, Ursula, Julia, Vanessa, Pascale, Rebi
Telegramm: FC Effretikon – FC Wallisellen 3:0 (2:0) am 27.08.2011 - FCW Juniorinnen C - Trainer: Rolf Schütz - Spielort: Eselriet, Effretikon - Tore: 6. FCE 1:0, 32. FCE 2:0, 37. FCE 3:0 - Bemerkungen: 55. FCW verschiesst Handspenalty
Top
Cup: FC Herrliberg – FC Wallisellen 3:1 (2:1) am 24.08.2011
28.08.2011 | von Rolf Schütz
Kurzes Cup–Abenteuer...
Gegen ein verjüngtes Team von Herrliberg gelang der Start ins Cup–Abenteuer wunschgemäss. Bereits nach 6 Minuten wurde die erste Torchance genutzt. Leider wurden die weiteren Chancen in einer bis zur 25. Minute überlegen geführten ersten Hälfte aber fahrlässig vergeben. Die letzten 10 Minuten vor der Pause ging dann die Ordnung komplett verloren und wir kassierten verdientermassen zwei Gegentore. In der Halbzeit wurden nochmals unsere Vorgaben besprochen: konzentrieren, ruhig spielen und Positionen halten. Ein immer stärker aufkommendes Gewitter verhinderte dann aber eine erfolgreiche Umsetzung und im strömenden Regen fiel das vorentscheidende 3:1 für das Heimteam. Weil sich zu diesem Zeitpunkt das Gewitter direkt über dem Platz entlud und die Blitze bereits gefährlich nahe schienen, entschieden sich die beiden Trainer mit dem Schiedsrichter das Spiel zu unterbrechen. Und nach kurzer Beratung musste man sich leider sogar zum Abbruch durchringen. Weil nur noch 10 Minuten zu spielen gewesen wären, wurde bestimmt, dass der Spielstand von 3:1 als Endresultat gemeldet wird. Die wichtigste Erkenntnis aber war: die Walliseller Girls brauchen dringend mehr Torschuss–Training!
Obere Reihe von Links: Sarah, Laura, Vanessa, Julia, Lucia
Untere Reihe von Links: Ursula, Martina, Rebi, Corinne, Pascale
Telegramm: Cup: FC Herrliberg – FC Wallisellen 3:1 (2:1) am 24.08.2011 - FCW Juniorinnen C - Trainer: Rolf Schütz - Spielort: Sportzentrum Spöde - Tore: 6. Pascale 0:1, 30. FCH 1:1, 35. FCH 2:1, 60. FCH 3:1 - Bemerkungen: Spiel nach 60 Minuten wegen starkem Gewitter direkt über dem Platz abgebrochen, Spielstand trotzdem gewertet.
Top
AC–Palermo – FC Wallisellen 9:0 (5:0) am 27.08.2011
31.08.2011 | von Heiri Hasler
Fehlstart in die neue Saison
Der Start in die Herbstrunde verpassen die Walliseller, kein Wunder bei diesen Verhältnissen im Juchhof 2!
Schon in den ersten Spielminuten wird sichtbar, dass Wallisellen seine Leistungen die in den Traingsspielen gezeigt wurden, in diesem 1. MS–Spiel,gegen AC Palermo nicht bestätigen kann. Man lässt den Gegner gewähren,nicht etwa weil der Gegner überlegen wäre,offensichtlich kann man Heute nicht so wie man eigentlich könnte..... und geht mit 5:0 in die Pause.
Findet Wallisellen in der 2. Hälfte ins Spiel?
Nach der Pausenansprache,die sehr klar ausfiel ,sollten die Jungs in der 2.Halbzeit einen besseren Auftritt zeigen. Trotz einiger guten Ansätzen,findet Wallisellen auch in der 2. Hälfte "den Faden"nicht.
Wie immer,im Juchhof 2, unorganisiert von A–Z.Im Aufgebot spielt man auf Platz 1,vor Ort ist Platz 5 Aktuell,schlussendlich wartet man neben dem Platz 4 bis er frei ist und darf 12 min verspätet mit dem Spiel beginnen.Dass der Verband AC–Palermo die Bewilligung erteilt Spieler mit Jg.96 (B–Junioren) bei den C–Junioren spielen zu lassen,sofern der Gegner jeweils einverstanden ist,ist nicht nur seltsam,sondern bringt zusätzlich völlig unnötige Diskusionen und Gerüchte in die Spielvorbereitung und beeinflusst den Spielverlauf nicht unwesentlich!
Nächstes Spiel
Sa 10.09.2011 im Spöde 14:00h
Telegramm: AC–Palermo – FC Wallisellen 9:0 (5:0) am 27.08.2011 - FCW Junioren Cb, 1.Stkl. - Trainer: Christine Hasler, Heiri Hasler - Spielort: Juchhof 2 Schlieren Platz 4 - Eingesetzte Spieler: 1 Nino , 3 Robin , 4 Mergim , 5 Fatlum , 6 Stanko , 8 Siro , 9Abdo , 10 Diar , 12 Marco , 13 Blend , 15 Pepe , 2 Joshua , 7 Peter , 11 Ayan - Bemerkungen: 30 Zuschauer , Fjolla Muslijaj
Top
FCW – FC Brüttisellen–Dietlikon 0:12 am 27.08.2011
30.08.2011 | von Marianne Mauch
Schützenfest
Aufmerksame Brüttiseller nutzten die fehlende Spielpraxis der Walliseller Dd Spieler aus.
Es muss ja nicht immer ein Sieg sein, nein man muss auch nicht zwingend die Tabelle anführen obwohl von unten gesehen ist das Walliseller Dd ja auf dem ersten Platz. Nein einfach war dieses erste Meisterschaftsspiel nicht. Die Spieler konnten durch die mangelnde Spielpraxis und Erfahrung in der ersten Halbzeit nichts ausrichten. Die Bälle des Gegners fanden stets den Weg des geringsten Widerstandes und landeten ohne Abwehr in unserem Goal.
Nach der Pause und den neu verteilten Rollen war eine kurze Motivationsspritze im Dd zu spühren, der Gegner wurde immer mal wieder bei seinen kleveren Spielzügen durch die Walliseller gestört. Die Bälle fanden jedoch nach wie vor nur das Netz der Heimannschaft wenn auch nicht mehr in der gleichen Anzahl wie in der ersten Halbzeit.
Fazit des ersten Meisterschaftspiels: die Dd Junioren werden das Feld von hinten aufholen und wenn es die Rückrunde überdauert, mit genügend Spielpraxis, regelmässigen Trainigseinheiten und auch viel Disziplin können es die Jungs schaffen. Drücken wir Ihnen die Daumen das Sie die Motivation am Fussball nicht verlieren und geben wir Ihnen die Chance zu spielen.
Nächstes Spiel
Mittwoch 07.09.2011 18.00 Uhr FC Fällanden–FC Wallisellen
Telegramm: FCW – FC Brüttisellen–Dietlikon 0:12 am 27.08.2011 - FCW Junioren Dc - Trainer: Otto Lanner , Marianne Mauch - Spielort: Kunstrasen im Spöde - Eingesetzte Spieler: Enens, Simon, Raoul, Edon, Kevin, Marc, Dirishan, Dominic, Noël, Marc, Ciryll, Max, Marco - Bemerkungen: 10 Zuschauer, Wetter Sonne und Regen im Wechsel
Top
GC – FC Wallisellen 2:7 am 27.08.2011
30.08.2011 | von Faustino Politano
Sensationeller Auftakt
Mutig!
Die neue Saison begann gleich mit einem Big–Match! Wir gastierten im GC Campus. Zuerst war alles ein "Staunen". Der Campus, das Internat, die GC Kabine… Aber kaum hatten wir unser FCW Tenue an, war jeder Spieler konzentriert und heiss auf das Spiel. Nach einer kurzen Teamsitzung (Thema: Mutig sein) und einem intensiven Einlaufen gings endlich los. Wir waren sofort Spielbestimmend, doch der Gegner hielt nicht nur dagegen, sondern versuchte ebenfalls sein Spiel aufzuziehen. Es dauerte einige Minuten, bis wir richtig ins Spiel kamen. Doch dann druckten wir die Hoppers zunehmend in Ihre eigene Platzhälfte bis zur verdienten 1:0 Führung durch einen abgefälschten Schuss von Marc. Kurz darauf wurde Gianluca, der alleine aufs Tor marschierte vom Schiedsrichter zurückgepfiffen (er wusste leider nicht, dass das Offside erst ab der Straufraumgrenze gilt) und im Gegenzug erhielten wir das 1:1 (hier war der Gegner jedoch klar im Offside). Egal – wir steckten das weg und spielten munter weiter. 5 Minuten später gingen wir wieder in Führung. Gianluca spielte die gesamte GC Abwehr schwindlig und erzielte mit einem Prachtschusss ins linke, obere Eck das 2:1. Nun kamen wir zunehmend zu Chancen, doch verspielten diese Leichtfertig. Nach einer gelungen Kombination kam dann das dritte Tor.Raven schob den Ball gekonnt ins untere, rechte Eck. Pausenstand 3:1
Zauberfussball
In der zweiten Halbzeit gingen wir mit noch mehr Selbstvertrauen ins Spiel. Jetzt war Zauberfussball angesagt. Auf der linken Seite packten Gian und Marc die Trickkiste aus und kamen zu herrlichen Kombinationen. Auf der anderen Seite spielte Moritz keinen einzigen Ball weg, sondern erkämpfte sich jeweils den Ball, umdribbelte den Gegner und spielte dann weiter zu Robin oder Gianluca. Robin, der GC Fan in unserer Reihe, wollte es dem Gegner zeigen und spielte berauschend. Torhüter Cyrill, war einige Zeit "arbeitslos", auch dank unserer starken Abwehr um die unbezwingbaren Jaron, Moritz und Gian. Doch wenn der Gegner in Tornähe kam, zeigte Cyril sein ganzes können! Die Einwechslungen von Niklas, Ben und Raven hielten unser Tempo hoch. Tja und in diesem Spielrausch schossen wir Tor um Tor (3x Robin und ein Eigentor), wobei unser letztes Tor reine Fussballwerbung war. Links zauberte Marc, dann Pass zur Mitte zu Raven, dieser Direkt in den Lauf von Marc, der direkt in die Mitte spielt, wo Robin direkt ins Tor schiesst! Dazwischen schoss GC noch seinen zweiten Treffer, jedoch lag in dieser Szene unser Torwart Cyrill verletzt zu Boden...
Gratulation an die Mannschaft. Jeder einzelne trat selbstbewusst und mutig auf. Wir gewannen nicht nur, sondern zogen auch unser Spiel auf und das Resultat hätte weit aus höher ausfallen können. Auch wenn GC mit dem jüngeren Jahrgang (02) spielte, so kann jeder einzelne Stolz auf diese Leistung sein. Das war nun der erste Schritt in diese neue Saison. Wir wollen weiter zaubern! Ein Dank auch den vielen mitgereisten Eltern. Sie sorgten für super Stimmung.
Nächstes Meisterschaftsspiel
Do, 8. September 2011, 18:15 Uhr, FC Wallisellen – FC Oberwinterthur, Spöde, Platz 3
Telegramm: GC – FC Wallisellen 2:7 am 27.08.2011 - FCW Junioren Ea, Promotion, Gruppe 2 - Trainer: Faustino Politano - Spielort: GC Campus, Platz 5 - Eingesetzte Spieler: Cyrill, Moritz, Jaron, Gian, Marc, Robin, Gianluca, Niklas, Ben, Raven - Tore: 3x Robin, 2x Eigentor, Gianluca, Raven - Bemerkungen: Walisellen komplett
Top
FC Wallisellen Eb – FC Witikon Ea 7:4 (2:2) am 27.08.2011
28.08.2011 | von Roger Furrer
Der Glaube und Wille zum Sieg verhalf uns schlussendlich zu diesem klaren 1. Meisterschaftssieg.
Ein fast gleiches Spiel wie gegen den FCZ am Mittwoch, brachte uns in der Schlussphase durch eine starke spielerische und kämpferische Leistung den Sieg.
Das Spiel begann wie gegen den FCZ stürmerisch durch unsere Mannschaft und wir gingen bis zur 8. Min. mit 2 herrlich herausgespielten Treffern, beide Male von Enis über den Flügel vorbereitet, Flanke zu Amir, welche beide Tore herrlich erzielte 2:0, danach kam der FC Witikon stärke auf und wir begannen wieder mit unseren individuellen Fehler zu kämpfen, was den Gästen in der 13. Min. den Anschlusstreffer ermöglichte (direkt verwandelter Eckball) und in der 20. Min. sogar den Ausgleichstreffer zum 2:2. Ein wenig verunsichert ging es in die Pause.
Pius und ich gaben dem Team Mut und zeigten nochmals den Ablauf des FCZ Spiels vor Augen und dass wir immer die kämpferischere Mannschaft sind. Weiterspielen, zusammenspielen und dann fallen auch die Tore für uns.
Doch wie beim FCZ Spiel, spielten zuerst die Gäste und erzielten in der 38. Min. das 2:3, 42. Min. Rojhat (Pass Joel) 3:3, 45. Min. 3:4, unser Team fand einfach nicht zum Spiel es war ein hin und her und das Spiel konnte auf die eine wie auch auf die andere Seite kippen. Erst der Pfostenschuss durch Shefki in der 48. Min. leitete die Wende ein, gleich danach erzielte Hussein , nach Pass von Jesco durch einen Weitschuss den Ausgleich zum 4:4. Danach spielte nur noch 1 Team. UNSER. 54. Min. Joel (Pass Rojhat), 56. Min. Enis (Pass Hussein) und so spielten wir den Gegner weiter aus und schnürten Sie in Ihrer Hälfte ein.
Den schönen Schlusspunkt erzielte Joeal nach Pass der Linie entlang von Luan zum Schlussresultat von 7:4, welches die Mannschaft wiederum in den letzten 10. Min. durch eine starke Mannschaftsleistung und Kampf und dem Willen zum Sieg erarbeitet hat.
FAZIT: GRATULATION der Mannschaft für diese tolle Leistung, wobei wir noch an den individuellen Fehlern und den Hochs und Tief während dem Spiel arbeiten müssen. Doch die ersten 3. Punkte sind UNSER :–))) so kann es weitergehen. Wiederum ein herzliches Dankeschön an die Fangemeinschaft und die tolle Unterstützung.
Telegramm: FC Wallisellen Eb – FC Witikon Ea 7:4 (2:2) am 27.08.2011 - FCW Junioren Eb, Meisterschaft - Trainer: Roger Furrer + Pius Brandes - Spielort: Sportplatz Spöde Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Nils Kubli, Jesco di Paolo, Hussein Haissun ©, Rojhat Sakarya, Enis Elezi, Amir Hoti, Luan Neeracher, Shefki Shabedini, Fabio Bauleo, Joel Bopp, Lars Brandes - Tore: 6. Min. Amir (Flanke Enis) 1:0, 8. Min. Amir (Flanke Enis) 2:0, 13. Min. 2:1, 20. Min. 2:2 /// 38. Min. 2:3, 42. Min. Rojhat (Pass Joel) 3:3, 45. Min. 3:4, 50. Min. Pfosten Shefki, 52. Min. Hussein (Pass Jesco) 4:4, 54. Min. Joel (Pass Rojhat) 5:4, 56. Min. Enis (Pass Hussein) 6:4, 58. Min. Joel (Pass Luan) 7:4 - Bemerkungen: 30 Zuschauer, Gute Schiedsrichterleistung
Top
FC Wallisellen Eb – FCZ LetziKids U10 9:4 (4:3) am 24.08.2011
28.08.2011 | von Roger Furrer
Starke Leistung im 1. Vorbereitungsspiel führte zu verdientem Sieg
Im "Ablöse–Spiel" von Jeremy konnt unser Team vorallem in der 2. Halbzeit spielerisch und kämpferisch überzeugen und deshalb der hohe verdiente Sieg.
Unser Team wollte natürlich den FCZ Letzi Kids U10 zeigen wie gut sie spielen können und wir legten gleich los und überraschten den FCZ in der 1. Min. bereits mit einem herrlichen Angriff, Flanke Amir und Enis erzielte das 1:0, dann in der 6. Min. ein Eckball durch Rojhat, welcher Amir herrlich versenkte und es stand 2:0. Danach zeigte der FCZ Ihre spielerischen qualitäten welche das "im Moment noch zusammen gewürfelte Team" besitzt und erzielte innerhalb von 2. Min. den Ausgleich zum 2:2. Ausgeglichen gings weiter. Enis erzielte das 3:2 in der 11. Min. danach hielt sich das Spiel in der Waage bis dann der FCZ in der 25. Min. wiederum den Ausgleich zum 3:3 erzielte. Kurz vor der Pause in der 27. Min. erzielte dann Enis durch einen schönen Pass von Rojhat die Pausenführung zum 4:3.
Nun wir waren mit dem gezeigten in der 1. Halbzeit zu frieden. Auch die 3 neuen Spieler hatten sich schon sehr gut ins Team eingeführt und zeigten eine gute Leistung (Luan, Jesco und Shefki). Einfach die individuellen Fehler müssen in der 2. Halbzeit noch weg....
Nur 3. Min waren gespielt in der 2. Halbzeit ehe Jeremy sich in unserer Abwehr durchspielte und SEIN Tor für den FCZ gegen uns erzielte zum wiederholten Ausgleich 4:4. Doch dann spielten nur noch wir, unsere Spielstärke sowie auch die köpferliche und läuferische Stärke zeigte sich gegen Ende des Spiels immer mehr und wir konnten uns in der gegnerischen Hälfte festsetzen.
38. Min. Pass Fabio zu Enis, welcher wieder ein Tor erzielte 5:4, 42. Min. Hussein von Hinten lancierte Enis, welcher alleine aufs Tor zog und das 6:4 markierte. 48. Min. Enis lief durch zur Grundlinie, wunderschöne Flanke zu Rojhat welcher den Ball annahm und gleich Abzog zum 7:4, in der 55. Min. Enis nach einem individuellen Goalifehler welcher den Ball in die Füsse von Enis spielte und er lobte den Ball zum 8:4. In der 58. Min. dann das Schlussresultat, gleiche Situation wie bei Enis, aber diesmal war es Hussein zum 9:4.
FAZIT: gute 1. Leistung welches uns Mut und Zuversicht gibt für das 1. Meisterschaftsspiel am Samstag, 27.8. gegen den FC Witikon Ea – wenn wie so spielen sollten wir auch dieses Spiel gewinnen, obwohl die Witikoner dann mit 2001er Spieler kommen und nicht wie der FCZ mit den U10er (alles 2002er). GRATULATION TEAM und auch Danke für die Tolle Unterstützung der Eltern. Weiter so.
Telegramm: FC Wallisellen Eb – FCZ LetziKids U10 9:4 (4:3) am 24.08.2011 - FCW Junioren Eb, Freundschaft - Trainer: Roger Furrer + Pius Brandes - Spielort: Sportplatz Spöde Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Nils Kubli ©, Jesco di Paolo, Hussein Haissun, Rojhat Sakarya, Enis Elezi, Amir Hoti, Luan Neeracher, Shefki Shabedini, Fabio Bauleo - Tore: 1. Min. Enis (Pass Amir) 1:0, 6. Min. Amir (Eckball Rojhat) 2:0, 7. Min. 2:1, 9. Min. 2:2, 11. Min. Enis 3:2, 25. Min. 3:3, 26. Min. Enis (Rojhat) 4:3 /// 33. Min. 4:4 Torschütze für den FCZ Jeremy, 38. Min. 5:4 Enis (Fabio), 42. Min. Enis (Hussein) 6:4, 48. Min. Rojhat (Enis) 7:4, 55. Min. Enis (Fehler FCZ) 8:4, 58. Min. Hussein (Fehler FCZ) 9:4 - Bemerkungen: 40 Zuschauer, Gute Schiedsrichterleistung von Pius !!!
Top
FC Kempttal – FCW 5:0 (3:0) am 27.08.2011
30.08.2011 | von Roberto Fasanella
Aller Anfang ist schwer
Schwierige erste und klare Leistungssteigerung in der zweiten Halbzeit, gaben durchaus positive Aspekte für die den weiteren Verlauf der Vorrund.
Mit einigen Absenzen angetreten, fing das Spiel relativ ausgeglichen an. Der FC Kempttal in seinen Reihen jedoch einige talentierte Spieler, welche den Unterschied ausmachten. Dies mussten wir dann auch in den ersten 5–10 min. feststellen, denn nach den ersten 10 min. stand es auch bereits 2:0 für den Gegner. Meiner Jungs kämpften aber tampfer weiter und versuchten die eine oder andere Chance herauszuspielen. Leider war die Göttin Fortuna nicht auf unserer Seite. Einige gute Möglichkeiten wurden unsererseits ausgelassen, sodass der FCK immer besser ins Spiel fand und bis zur Halbzeit ein weiteres Tor erzielen konnte.
Klare Steigerung in der zweiten Halbzeit
In der zweiten Halbzeit gingen wir dann einwenig entschlossener in die Zweikämpfe und versuchten ein geordnetes Spiel aufzuziehen. Doch immer wieder stolperten wir über unsere eigenen Beinen und verursachten Fehler, welche der Gegener kaltschneuzig ausnutzte. Die Tore 4 und 5 waren dann so schwer zu verdauen, dass wir nichts mehr dagegen zu setzen hatten. Alles in allem bin ich aber mit der Gesamtleistung der Mannschaft zufrieden. Jungs, es gilt aus den Fehlern zu lernen und weiter zu machen.
Wir sehen dem weiteren Verlauf der Saison positiv entgegen, aber es gibt viel zu tun.
Nächstes Spiel
10.09.2011, 15:00 FC Schwamendigen – FCW, Anlage Herrenschürli Schwamendingen
Telegramm: FC Kempttal – FCW 5:0 (3:0) am 27.08.2011 - FCW Junioren Ef, 3. Stärkenklasse, Herbstrunde Gruppe 11 - Trainer: Roberto Fasanella - Spielort: Anlage Grafstal, Grafstal (Kempttal) - Eingesetzte Spieler: Peter Andersen, Jan Betschart, Domenico Fasanella, Laurin Gubler, Eron Latifaj, Lucas Lopes, Aleksandar Petronijevic, Raphael Stahl, Lani Wagner - Tore: 5. FCK, 10. FCK, 25. FCK, 40. FCK, 55. FCK - Bemerkungen: ca. 20 Zuschauer, Wetter leicht regnerisch, Stimmung gut
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen