Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 3
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
Walter Kaspar Cup 2012 – Urdorf 4. Platz am 22.01.2012
29.01.2012 | von Roger Furrer
Es wäre definitiv mehr als nur der 4. Platz drin gelegen.
Nur mit einer 100%igen Leistung jedes einzelnen Spielers wäre mehr drin gelegen, nach der guten Ausgangslage
Nachdem 7. Platz (von 12 Mannschaften: 3 Siege, 1 Unentschieden, 1 Niederlage) vom letzten Wochenende beim Hallenturnier in Buttikon SZ, wollten wir an diesem Hallenturnier in Urdorf doch wieder um den Turniersieg mitspielen. Doch dafür braucht es nicht immer nur "Glück", sondern auch in jedem Spiel 100% oder mehr Leistung jedes einzelnen Spielers um Sieger zu werden und wenn es in jedem Spiel ein "Ausfall" gibt, kann man mit einem Mann "weniger" keine Siege davon tragen.
Dabei began es genau nach unseren Vorstellungen. Im 1. Spiel gegen den FC Urdorf b, welches die aufstrebende Jung–Truppe von Urdorf ist (mit haupsächlich 2002er Spielern). Wir legten gleich mit grossen Druck los und erzielten nach 3 Min. das erwartete 1:0 durch einen schönen Weitschuss von Amir. Danach ein taktischer Trainer Fehler (Auswurf in die Mitte) und schon stand es 1:1. Doch unsere Stärke bis zum Schluss zu kämpfen, hielten wir aufrecht und erzielten 2 Min. vor Schluss das siegbringende 2:1 durch Joel.
Im 2. Spiel ging es gegen das starke Team vom FC Wohlen Ea, die im Aargau auch in der Promotion spielen. Und das war schon ein Unterschied gegenüber dem 1. Spiel. Trotzdem hielten wir die Wohlener in den ersten 4. Minuten im Schach und kamen zu guten Torchancen, doch bereits mit dem 1. guten Gegenangriff und der 1. wirklichen Torchance hiess es schon 0:1. Es war zum Haareraufen.... Und wieder begann das Spiel nach vorne. Volle Offensive war das Motto – aber der Dank dafür war 2 Min. vor Schluss das 0:2. Die Niederlage war besiegelt. Ein wenig Unverdient aber clever gespielt vom Gegner.
Im 3. Gruppenspielg ging es um den Einzug ins Halbfinale, was wir natürlich als Minimalziel unbedingt erreichen wollten. Wir spielten gegen den FC Oetwil Geroldswil. Uns reichte bereits ein Unentschieden, doch wir wollten natürlich den Sieg. Es kam wie es kommen musste, nach 4 Minuten erzielten die Oetwiler das 0:1, durch einen unnötigen Abwehrfehler. Nun mussten wir offensiver werden und unbedingt zumindest noch den Ausgleich erzielen, was wir auch taten. Nach 7 Minuten endlich schafften wir es, schön heraus gespielt erzielten wir den Ausgleich 1:1 durch Joel. Und sogar den Sieg durften wir noch feiern, unser Offensivdrang wurde noch belohnt, 30 Sekunden vor Schluss 2:1 Sieg. durch Amir. Halbfinale
Im Halbfinale ging es gegen den Gruppenersten FC Rheinfelden Ea (ebenfalls eine Promotionsmannschaft), die ihre Gruppenspiele alle samt klar gewannen. Hochmotiviert stiegen wir ins Spiel. Es war das spannende Spiel wie erhofft, beide Mannschaften spielten nach Vorne und suchten den Sieg. In den ersten 4–5 Minuten mit klaren Vorteilen auf unserer Seite, jedoch leider wieder ohne Torerfolg und die anderen 4–5 Minuten mit Vorteilen des Gegners, welche Sie dann in der 7. Minute doch noch zum Sieg ausnützen konnten. Wir hatten zwar noch 2 ganz gute Möglichkeiten zum Ausgleich und dem evtl. Penaltyschiessen, doch wie der Titel dieses Berichtes schon sagt, mit einem "Mann" weniger geht dies leider nicht.
Im Spiel um den Platz 3–4 mussten wir nochmals gegen den FC Wohlen spielen. Die Enttäuschung der Mannschaft nach dem verpassten Finale war gross und dies zeigt sich auch im Spiel gegen den FC Wohlen, man kämpfte zwar (auch mit zwei direkt verwandelten Freistosstore durch Hussein, die natürlich nicht anerkannt wurden, da unsere Spieler sich nicht getrauten den Kopf, das Bein, den Bauch oder den Fuss hinzuhalten), es fehlte die 100%ige Leistung jedes Spielers um den 3. Platz wirklich noch zu wollen. Somit endete das Spiel verdientermassen mit 0:2 für den FC Wohlen und für uns der "undankbare" 4. Platz
FAZIT: Vom Rang her eine Steigerung gegenüber dem letzten Turnier in Buttikon, aber mit 2 Siegen und 3 Niederlagen aus 5 Spielen kann man nicht zufrieden sein, vorallem fehlt immer noch der "20ziger" bei einzelnen Spieler, der noch nicht gefallen ist um als zukünftige Promotionsmannschaft den "Unterschied" zu machen gegenüber anderen Promotionsmannschaften. Im Training sind wirklich alle Spieler TOP, noch können Sie es nicht umsetzen auf dem Platz. Es ist zum Glück noch genügend Zeit bis zur Meisterschaft. Vielleicht gelingt es ja dem einen oder anderen Spieler bereits am nächsten Hallenturnier vom kommenden Wochenende 29.1.2012 in Wetzikon.
Ein recht herzliches Dankeschön auch wieder an die mitgereisten Eltern und die gute Fanunterstützung.
Telegramm: Walter Kaspar Cup 2012 – Urdorf 4. Platz am 22.01.2012 - FCW Junioren Ea, Promotions/1.Stärkeklasse Turnier - Trainer: Roger Furrer und Pius Brandes - Spielort: Mehrzweckhalle Zentrum Urdorf - Eingesetzte Spieler: Nils Kubli, Lars Brandes, Shefki Shabedini, Fabio Bauleo, Hussein Haissoun, Joel Bopp, Amir Hoti, Atmir Zekiri, Jesco di Paolo - Tore: 5 Spiele, 2 Siege, 3 Niederlagen - Bemerkungen: ca. 200 Zuschauer
Top
F–Turnier FC Bassersdorf 5. Gruppenrang am 22.01.2012
31.01.2012 | von Roger Würsch
Ein zwiespältiger Start ins neue Jahr
FC Basel, FC Zürich, GC, Kloten, Bassersdorf, Blue Stars, Polizei Oerlikon usw. Ein Blick auf die Teilnehmerliste zeigte sofort, dass es kein einfacher und gemütlicher Sonntag–Nachmittag werden sollte.
Zwei Gruppen 6 Mannschaften umfasste das Turnier. Die ersten beiden pro Gruppe würden sich für die Halbfinals qualifizieren. Eine harte Ausgangslage! Und das Glück stand uns leider nicht zur Seite (wohl spielte auch noch etwas Unvermögen mit).
Gleich die ersten beiden Spiele gegen die Kloten Tigers und Brüttisellen–Dietlikon gingen mit 1:0 verloren. Das hätte nich so sein müssen, ist aber – aufgrund der wenigen Chancen im Spiel, auch nicht nur mit Pech zu begründen.
Danach folgte das Spiel gegen den FC Pratteln, welcher einem an diesem Turnier schon etwas leid tun konnte; war diese Mannschaft doch schlicht überfordert. Hier ergab sich ein mühe– und diskussionsloser 4:0 Sieg. Der nächste Geger, das Heimteam, war ein anderer Brocken. Bis zum Zeitpunkt des aufeinandertreffens hatte der FC Bassersdorf jedes Spiel gewonnen. Für eine kleine Chance für die Halbfinalqualifikation musste demnach ein Sieg her. Es folgte die kämpferisch beste Leistung des Turniers. Es galt aber dasselbe wie bei den ersten beiden Spielen; es ergab eine Niederlage von 1:0. Es galt auch, dass zuwenig Torchancen erarbeitet wurden.
Es folgte dann noch das Schlussspiel gegen den FC Zürich, welcher seinerseits noch eine kleine Chance für die Halbfinalqualifikation hatte. Der Kampfgeist aus dem Spiel gegen Bassersdorf konnte mitgenommen werden. Und vorallem; es konnten Chancen erarbeitet werden, welche auch noch genutzt wurden. Mit einem 3:0 Sieg konnte ein versöhnlicher Abschluss des Turnieres gefeiert werden. Mit dem 5. Gruppenrang wurde die Halbfinalqualifikation jedoch deutlich verfehlt.
Fazit: Resultatmässig fehlte jeweils wenig; und es hätte auch anders herauskommen können. Es viel aber auch auf, dass sich unsere Jungs (mit Girl) doch recht schwer taten mit der Raumaufteilung in der Grosshalle. So war es halt mehrheitlich so, dass sowohl vor dem eigenen, wie auch vor dem Tor des Gegners, immer in leichter Unterzahl gespielt wurde. Dabei hatte die Mannschaft doch am Vorabend im Hallenstadion die Möglichkeit zu sehen, wie sich ein Team gesamthaft vorwärts, wie auch rückwärts bewegt ...Nach dem Turnier fragt man sich, war das jetzt gut oder schlecht? Wenn man nur auf das Resultat schaut ist man ein wenig enttäuscht. Aber bei genaueren Betrachtung bin ich dann doch sehr zufrieden gewesen. In 45 Spielminuten nur drei Tore kassiert und deren 7 geschossen. Die Kampfmoral hat bei allen gestimmt und keiner hat aufgegeben. Es waren gute Spielzüge zu sehen und keine groben Abwehrfehler. Was mich aber am meisten aufbaute war die einfache Erkenntniss, dass alle grosse Fortschritt gemacht haben.
Die nächste Chance kommt aber sogleich. Schon nächstes Wochenende steht der Bellini–Cup in Schlieren an. Dieses Elite–Turnier wird der härteste Brocken der Hallensaison, welchem sich das Team hoffentlich in Bestbesetzung stellen kann. Wir sind gespannt, und freuen uns darauf.
Telegramm: F–Turnier FC Bassersdorf 5. Gruppenrang am 22.01.2012 - FCW Junioren Fa - Trainer: Daniel Donatsch / Roger Thurston - Spielort: Nürensdorf, Sporthalle Hatzenbühl - Eingesetzte Spieler: Maurin (Tor: 1., 2. und 5. Spiel), Mattia (Tor: 3. und 4. Spiel), Allessandro A., Ana Luiza, Valentin, Vincenzo, Cino, Leon, Dominic, Justin, Alessandro C. - Tore: Vincenzo (2), Justin (2), Leon, Maurin, Mattia
Top
Luzern FC Südstern, 3. Rang am 22.01.2012
29.01.2012 | von Michel Schmid
Wetzikon die Bestätigung
Nach Luzern letzte Woche stand nun Wetzikon auf dem Program. Ein Schweres los da in Luzern sehr schönen Fussball zu sehen wahr. Aber eines kann ich sagen alle die nicht kamen verpassten die Bestätigung.
Wir sind im Turnier der starken Mannschaften Jahrgang 2003 mit wenigen 2004 Spielern angemeldet zum Vergleich die Adler sind alle 2004 Jahrgänge . Morgens um 8:00 das erste Spiel ! Gegner der FC Rüti F1a Ich war erstaunt wir wahren wach an unserem ersten Spiel. Das ist nicht normal bei uns wir brauchen immer ein Spiel bis es langsam zu laufen beginnt . 1:1 ging die Partie aus. Spielerisch waren wir leicht überlegen . FC Fällanden war der 2 Gegner 6:1 wow wir schiessen Tore , überlegen in der Spielgestaltung und in den Kombinationen sicher . Super Spiel es ging genau gleich weiter wie letzte Woche . Wir Trainer hatten unsere Freude daran. Gossau 6:0 und Rüti 5:0 waren die nächsten Resultate für uns. Wie oben der Gegner hatte nie eine Chance ins Spiel zu kommen zu sicher waren unsere Kombinationen .
Das Letzte Gruppen Spiel stand an gegen den FC Wetzikon der Sieger ist Gruppe erster .Ein Unentschieden reichte uns da wir viele Tore geschossen hatten .Sehr Kampf betonnt und Spanend war das Spiel . Die einzige Person die im Spiel leider überFordert war , war die Schiedsrichterin .Ich bin sonst nicht so aber Sie hatte mühe eine klare Linie zu finden(nur Fc Wetzikon Brille auf) . Das Spiel war das beste was bis anhin zusehen war an diesem Turnier meinte die Jury. Es gab ein 1:1 .Erkämpft haben wir es uns das Unentschieden ,aber nie das Spielen unter einander vergessen ,. Als Gruppe ersten ging es in die Viertel Finals Gegner FC Rüti Fa1 die hatten 2 Mannschaften . Das Spiel an Spannung kaum zu übertreffen 2:3 verloren und das 2 Sek. vor Schluss . Wenn man das Spiel angeschaut hatte eher glücklich für Rüti ,da wir gedrückt haben , aber am Schluss die Glücklichere Mannschaft gewonnen hatte . Das kleine Final wider gegen den FC Wetzikon die haben Ihr Spiel gegen die Letzikids Verloren . Das Spiel wider hin und her 1:0 für Wetzikon . Da das 1:1 gleich wider wir 1:2 Spanned ohne Ende . Leider hatten wir ein Problem ...... Jeder der mich kennt der weis ich bin nicht so aber heute Explodierte ich Richtiggehend . Warum . Wir hatten wider die gleiche Schiedsrichterin wie im Ersten Spiel gegen Wetzikon .Mohamed an der kleinen Bande( Bänkli) entlang stürmend mit Ball wird Richtig gehend über die Bänke gestossen mit voller Absicht . Sie sagt weiter Spieln Mohamet durften wir aus den Bänken fischen der es eingeklemt hattte . Solche sachen gab es immer wider auch an der Wand der Spieler von uns wird in die Wand gerammt sie sagt weiter Spielen. Auf der Bank seite nochmals das gleiche da war ich schon im Roten bereich . Als Loris einen Ball Stopen konnte und der Gegner über seine eigenen Beine fiel gab Sie Freistoss für Wetzikon .......
Das Beste kam noch . 10Sek vor Schluss ein Spieler von uns Läuft den Gegner den Ball ab , als dank schupst der Gegner in an die Wand und schiesst neben das Tor die Schiri Frau gab Corner .. Unser Goali wollte den Ball hollen für den Abstoss . Der Stürmer schiesst den Goali ab Tor 2:2 Spiel vorbei , da war bei mir fertig nicht wegen dem Tor nein die Aussage es sei kein Foul aber Corner das brachte das Fass zum überlaufen . Nur mit mühe konnte mich ein Verandwortlicher von Wetzikon beruhigen : Die Schiri Frau hatte nie auf die gesundheit der Spieler geachtet nur auf das Tenu der heim Mannschaft . Es kam zum Penalty Schiessen unser Schütze traff, Colin war so frei und stand als Goli vor den schützen und schaute ihn Bösse an . Der schuss ging an den Pfosten wir waren 3 . Gerechtikeit hat gesiegt . Ich ging noch zur Schiri Frau und Endschuldigte mich gab Ihr aber noch den Rat mit , wenn Sie ein Spiel Pfeiffe soll sie an den Wänden und Bänkli lieber einmal mehr Pfeifen als zu wenig das sei besser .
Ich wahr selber erschrocken von mir aber die gesundheit der Spieler war mir zuwichtig um darüber hinweg zusehen . Die Juryleitung gab mir auch Recht .Ich bin sonst nicht so bin ja selber auch Schiri ich weiss es ist nicht einfach aber die gesundheit sollte zu oberst stehen .
Nächstes Turnier Int. In Winterthur am 28.01.2012 Mittags
Telegramm: Luzern FC Südstern 3. Rang am 22.01.2012 - FCW Junioren Fd - Trainer: Michel Schmid und Emanuele Miggiano Enzo Calia - Eingesetzte Spieler: Colin,Loris,Mohamed,Louis,Alex, Fabrizio,Nicolas
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen