Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 3
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
Hallenturnier FC Wetzikon (2. Stärkeklasse) 2:0 / 3:0 / 5:0 / 2:0 / 2:0 / 2:1 ––> Turniersieg! am 19.01.2013
22.01.2013 | von Roger Würsch
Ein lang ersehntes Ereignis; der 1. Turniersieg!
Darauf haben unsere Jungs (mit Girl) nun wirklich lange gewartet; der erste Turniersieg. Dementsprechend überschwänglich wurde dieses Ereignis auch gefeiert und genossen. Der Weg dorthin war mit einer tadellosen Leistung bis zum Finale verbunden. Das Finale war dann – wir sind es uns ja vom Ec gewohnt – eine dramatische und nervenaufreibende Sache!
Es war wieder sehr früh am Morgen, als das Team in Wetzikon eintreffen und spielen musste. Dieses Mal wurde aber das Startspiel nicht verschlafen. Der FC Russikon wurde stark unter Druck gesetzt und meist in die eigene Platzhälfte zurück gedrängt. Dieses Pressing führte aber auch dazu, dass wir 2–3 x in gefährliche Konter liefen. Trotzdem konnte das Spiel mit 2:0 gewonnen werden. Was wir zu diesem Zeitpunkt noch nicht wussten, war, dass wir diesen Gegner nochmals begegnen würden. Dazu mehr später.
In den folgenden Spielen der Gruppenphase konnte sich unser Team stetig steigern. Es gab immer weniger Unkonzentriertheiten und die Chancen der Gegner wurden rarer. Dies führte zu drei weiteren, sicheren Siege (FC Männedorf Ef, 3:0 / FC Wetzikon Ed; 5:0 / FC Uster, 2:0). Der sichere Gruppensieg mit 0 Gegentoren war das Resultat aus dieser sehr guten Gruppenphase.
Im Halbfinale wartete dann der FC Grüningen auf uns. Es wurde ein Spiel, bei dem wir anfänglich etwas zurückhaltend agierten und trotzdem leicht überlegen waren. Die Überlegenheit wuchs mit dem Laufe der Partie, welche schlussendlich überlegen gestaltet werden konnte. Der 2:0 Sieg hätte auch höher ausfallen können. Die Finalqualifikation war geschafft! Die Freude sehr gross. Und zur Überraschung warteten nicht die FCZ Letzikids als Gegner, sondern wieder der FC Russikon, welcher das andere Halbfinale gewinnen konnte.
Es folgte ein Finale, welches an Dramatik kaum zu überbieten war. Es zeigte sich, dass Gegner, welche in der Vorrunde besiegt werden konnten, meist sehr unangenehme Finalgegner sind. Was sich auch zeigte war, dass eine Finalqualifikation in unseren Jungs (mit Girl) auch noch etwas Angst auslöst; man ist hier noch nicht "sieggewohnt". So folgte eine Partie, welche mit dem Vorrundenspiel nicht verglichen werden konnte. Der Start verlief harzig und es konnte in keiner Phase ein grosser Druck aufgebaut werden, im Gegenteil; Russikon setzte uns zeitweise recht unter Druck. Dann folgte, was folgen musste; kurz vor Spielhälfte gelang Russikon ein durchaus verdienter Treffer. Danach wurde es sehr schwierig für unsere beiden Coaches; es war die schiere Verzweiflung im Team zu sehen und zu spüren. Vereinzelt gab es Tränen und es brauchte viel Einfluss von aussen, um das Team anzutreiben und an seine Chance glauben zu lassen. Es fehlte – wie erwähnt – die Erfahrung der Finalsiege. In der 8. (von 10.) Minuten gelang dann Justin endlich doch noch der Ausgleich. Welch eine Erlösung und Erleichterung! Und schlagartig zeigte sich wieder ein anderes Spiel. Der Druck auf unsere Jungs (mit Girl) nahm ab, während die Angst bei Russikon eher zunahm. Und als bereits alle Spieler, Trainer und Zuschauer mit der fünfminütigen Verlängerung rechneten, gelang Mattia – aus dem Gewühl hinaus – in der letzten Minute der Siegtreffer.
Danach brachen alle Dämme und unser Team feierte und genoss den hochverdienten, längst überfälligen Turniersieg. Auch wir Eltern auf der Tribüne freuten uns mit; wir brauchten aber zuerst einige Sekunden, um uns von den Zuschauerstrapazen des Finalspiels zu erholen.
Für die Zukunft war das sicherlich ein sehr wichtiges Ereignis. Unser Girl (mit Jungs) J wissen nun, dass sie Turniere auch erfolgreich beenden können; selbst aus Extremsituationen heraus. Eine wichtige Erkenntnis! Gespannt und mit Zuversicht darf das Ec (neu) nun die folgenden Turniere in Angriff nehmen. Das nächste bereits am 26. Januar. Es bleibt zu hoffen (nein; man darf davon ausgehen), dass der nächste Turniersieg nicht mehr so lange auf sich warten lässt.
Fazit: Eine tadellose Leistung der ganzen Mannschaft von hinten bis vorne. Hinten liess man nicht allzuviel zu und vorne machte man meistens zum richtigen Zeitpunkt die Tore. Es erziehlten auch fast alle mindestens 1 Tor, was für die Ausgeglichenheit des Teams steht. Im Finale dann etwas Nerven gezeigt, verständlich, aber mit dem Willen dieses Turnier gewinnen zu wollen, eine super reaktion nach dem Gegentreffer gezeigt. Der Staff ist stolz und zufrieden! Weiter so!
Telegramm: Hallenturnier FC Wetzikon (2. Stärkeklasse) 2:0 / 3:0 / 5:0 / 2:0 / 2:0 / 2:1 ––> Turniersieg! am 19.01.2013 - FCW Junioren Ec - Trainer: Pius Brandes / Roger Thurston - Spielort: Sporthalle Wydum - Eingesetzte Spieler: Elia Albanese (Tor), Eric Brandes, Maurin Frehner, Ana Luiza Garces Reis, Leon Reymond, Werner Suokas, Justin Thurston, Mattia Würsch - Tore: Eric, Maurin (3), Leon (3), Werner, Justin (4), Mattia (4)
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen