Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 6
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
Hallenturnier Village Neuf (F) 0:0 / 0:0 / 0:0 / 2:0 / 1:0 am 10.02.2013
11.02.2013 | von Roger Würsch
Gute Spiele, ausgezeichneter Einsatz, bitteres Resultat...
Mit einer kleinen, aber feinen, Delegation ging es an einem wunderschönen Wintermorgen nach Frankreich (Dreiländereck Basel). Die Delegation erlebte ein spannendes Turnier mit sehr guten Leistungen, aber auch etwas fehlendem Wettkampfglück, was zu einer speziellen – für uns bitteren – Konstellation führte.
Das schöne an solchen Turnieren ist, dass man auf Mannschaften trifft, die man nicht kennt; dementsprechend offen ist jeweils die Ausgangslage. Aber wenn man mit einer Mannschaft, wie dem Ec unterwegs ist, kann (meistens) nicht viel schief gehen; die Kampfbereitschaft und Leidenschaft ist stets (meist) sehr gross; und das ist bereits die halbe Miete. Die Ausgangslage war sehr hart. In einer 6–Gruppe musste man unter die ersten zwei kommen, damit das Turnier nach der Vorrunde nicht zu ende ist, da nur die Ränge 1–4 ausgespielt wurden.
Unsere Gruppe war enorm ausgeglichen! Die ersten drei Spiele waren äusserst intensiv und umkämpft. Gegen den FC Wittenbach, den FC Liestal und den FC Nordstern Basel schaute jeweils ein 0:0 heraus. Die ersten beiden Spiele waren wir leicht überlegen, und hatten auch etwas mehr Chancen. Leider entschieden sich die Schiedsrichter in beiden Spielen bei den heiklen Situationen gegen uns. War das Foul nicht doch im Strafraum, wie wir das gesehen haben; war der Ball nicht doch hinter der Linie, wie wir meinten? So hätten wir diese beiden Spiele auch gewinnen können.
Anders war das Spiel gegen Nordstern Basel. Gleich in den ersten 20 Sekunden hämmerten die den Ball an die Latte. Und so ging es auch weiter. Wir waren 8,5 Minuten unter Dauerdruck. Aber Eric im Tor hielt, was zu halten war. Bei den "Unhaltbaren" war dann eben die Latte, oder ein Bein eines unserer Spieler im Weg. Und dann hatten wir – wie aus dem Nichts – den letzten Angriff auf unserer Seite. Doch auch der Nordstern–Torwart war auf der Hut und parierte den Schuss, wie auch den Nachschuss. Aber diesen Punkt haben wir gewonnen (nicht zwei verloren).
Die erwähnten Mannschaften spielten gegeneinander mehrheitlich 0:0 unentschieden. Nur Liestal verlor gegen Wittenbach, welches aber gegen eine der beiden "schwächeren" Mannschaften patzerte. Das führte zu einer äusserst engen Ausgangslage um die Plätze eins und zwei. Und wir wussten, dass wir die letzten beiden Spiele gewinnen mussten; dies mit möglichst vielen Toren.
Und unser Team war bereit, das auch zu tun. Bei den Spielen gegen den FC Schlierbach und gegen den FV Lörrach–Brombach (D) war von Beginn weg klar, wer gewinnen würde. Unsere Jungs machten Druck von der ersten Sekunde an. Kämpften, und erarbeiteten sich viele Chancen. Gemessen an diesen Chancen sind die beiden Siege (2:0 und 1:0) jedoch viel zu knapp ausgefallen.
Und dann ging die Rechnerei los: Nordstern–Basel: 9 Punkte, +5 Tore / Wittenbach: 9 Punkte +4 Tore / Wallisellen: 9 Punkte, +3 Tore. Dies führte zum bitteren 3. Gruppenrang und zu viel "wer weissen". Die umstrittenen Szenen in den Spielen 1 und 2; aber auch das "Pech" von Wittenbach, welches Nordstern zwei, dreimal auskonterte, den Ball aber nicht versenkte ... Aber so ist dieser Sport!
Die gute Laune wurde aber bald wieder gefunden und die Mannschaft durfte mit dem guten Gefühl nach Hause reisen, dass sich dieser Ausflug wirklich gelohnt hat. Dies lag auch an unseren beiden Gastspielern, die sich problemlos integrierten und sofort ein fester Bestandteil dieser Super–Truppe waren.
Telegramm: Hallenturnier Village Neuf (F) 0:0 / 0:0 / 0:0 / 2:0 / 1:0 am 10.02.2013 - FCW Junioren Ec - Trainer: Pius Brandes / Roger Thurston - Spielort: Le Rive Rhin - Eingesetzte Spieler: Eric Brandes (Tor), Alessandro Amatruda, Dominic Stöpel, Justin Thurston, Mattia Würsch, Gäste Ea: Cyril Fellmann, Elez Sakiri - Tore: Cyril, Dominic, Alessandro
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen