Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 10
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FC Gossau – FC Wallisellen 2:2 (2:0) am 09.03.2013
11.03.2013 | von Ivo Schlegel | Bildergalerie... (Bilder von Matthias Heiniger)
Eigentlich in Unterzahl erspieltes Remis
Der FC Gossau musste mit je zwei Spielern pro Halbzeit dem FCW aushelfen.
Die mit zuwenig Spielern angereisten Wallisellern mussten sich mit Spielern des Gegners verstärken ansonsten sie zu zehnt auf dem Rasen gestanden wären. Das die Gossauer nicht ihre stärksten Knipser ausleihten liegt auf der Hand. Somit mussten die Gäste aus dem Glattal sich einmal auf eine neue Situation einstellen. Diese Umstellungen verdauten einige Spieler gut, Andere weniger. Im Laufe der Zeit kam Wallisellen immer besser ins Spiel und die Gastspieler, notabene beide im Sturm eingesetzt, wollten auch mal einen Torerfolg feiern. Der Fc Gossau verbrachte die Pause mit einem 2:0 Vorsprung, dieser war nicht zwingend, aber Tatsache.
Up–Date des Trainers
Die Verschnaufpause wurde sinnvoll genutzt und die Akteure auf ihre Aufgaben eingestellt. Dies trug Früchte und die Walliseller spielten offensiver. Die Verteidigung war solider und schon bald kam eine bessere Spielkultur zu Tage. Und siehe da, auch Tore konnten verbucht werden, deren zwei für die Gäste und keines mehr für das Heimteam.
Eine (hoffentlich!) nicht alltägliche Situation musste heute bewältigt werden. Die Ba Jungs kämpften eigentlich personell auf dem Zahnfleisch. Die Moral und die Art und Weise wie das Team diese Situation gemeistert hat macht uns Trainer stolz. Danke an den Torwart Dimi der uns sehr gut unterstützte. Auch beim FC Gossau bedanken wir uns, sie haben uns ermöglicht dieses Spiel trotz den etlichen Absenzen abzuhalten.
Nächstes Spiel
Sonntag 17.3.2013, FCW – FC United Zürich, 15.00 Uhr Spöde Wallisellen (Testspiel)
Telegramm: FC Gossau – FC Wallisellen 2:2 (2:0) am 09.03.2013 - FCW Junioren Ba, Promotion Gruppe 2 - Trainer: Luigi Bello, Ivo Schlegel - Spielort: Im Riet, Gossau - Eingesetzte Spieler: Sablatura Dimitri, Hablützel Gianluca, Hanselmann Brian, Heiniger Florian, Rao Samuel (C), Elezi Valdrin, Fazekas Siro, Gruber Rafael, Turnbull Maurice, Suzuki Kota, - Tore: Eigentor FCW 1x, FC Gossau 1x, Turnbull 1x, Gastspieler Gossau 1x, - Bemerkungen: 30 Zuschauer, Schiedsrichter Christen, Kunstrasen.
Top
FC Wallisellen – FC Zürich U14 5:2 (0:1) am 09.03.2013
10.03.2013 | von Rolf Schütz
Ein Paukenschlag zum Auftakt in die Vorbereitung!
Mit der U14 des FC Zürich erwartete uns ein spielstarker Gegner im ersten Testspiel nach der Winterpause. Der Respekt der Walliseller Girls war zu Beginn des Spiels spürbar gross. Doch bereits in den ersten Minuten zeigte sich, dass sich die C–Juniorinnen nicht zu verstecken brauchten. Die erste Hälfte hielten die Gastgeberinnen nicht nur mit, sie verzeichneten auch einige gute Torchancen. Ausgerechnet in der letzten Spielminute vor der Pause verlor man dann aber kurz die Übersicht und so konnte der FCZ–Captain durchs Mittelfeld marschieren und den Führungstreffer markieren. Davon liessen sich die Wallisellerinnen aber nicht verunsichern. Vom Anspiel zur zweiten Hälfte weg erzielten sie den verdienten Ausgleich. Der Gast aus der Stadt verlor dann kurzzeitig etwas die Ordnung und Franzi nützte dies zu einem lupenreinen Hattrick innert 15 Minuten. Zwar erzielten die Gäste noch den Anschlusstreffer, die Walliseller Girls hatten aber zwei gute Antworten darauf: das 4:2 und das 5:2! Auch wenn der Sieg vielleicht um ein Tor zu hoch ausfiel – verdient war er auf jeden Fall! Vom wie stets äusserst sicheren Torhüter über die glänzend organisierte Abwehr und dem laufstarken Mittelfeld bis zum effizienten Angriff – die C–Juniorinnen des FC Wallisellen zeigten eine geschlossene Teamleistung, bei der jede für die andere kämpfte und spielte. Sackstark! Ich bin stolz auf Euch!
Obere Reihe von Links: Franzi, Nedisa, Julia, Pascale, Martina, Cassandra
Untere Reihe von Links: Jessica, Richelle, Rebi, Corinne, Alena
Telegramm: FC Wallisellen – FC Zürich U14 5:2 (0:1) am 09.03.2013 - FCW Juniorinnen C - Trainer: Rolf Schütz - Spielort: Sportzentrum Spöde - Tore: 40. FCZ 0:1, 41. Franzi 1:1, 46. Franzi 2:1, 55. Franzi 3:1, 57. FCZ 3:2, 73. Jessica 4:2, 77. Franzi 5:2 - Bemerkungen: 79. Lattenschuss FCZ
Top
FCW Ea– SV Rümlang 4.3 (2:3) am 09.03.2013
11.03.2013 | von Sandro Weiss
Aller Anfang ist schwer !
Besserer Start in der Zweiten Spielhälfte machte den Unterschied
Am heutigen Samstag war der SV Rümlang zu Gast im Spöde. Es sollte das 1. Vorbereitungsspiel im Jahr 2013 sein. Nach ein paar Hallenturnieren und vielen Trainings war es das erste Spiel für die Jungs draussen. Zu jeder Ausbildung jedes Fussballers gehört das Aufstellen und Abräumen des Fussball Platzes. Auch das muss noch vielleicht mehr Trainiert werden. Das Trainertrio hat aus diversen Gründen alle 13 Kaderspieler für dieses Freundschaftsspiel aufgeboten. So konnten wir wie im Hockey immer Blockweise die Spieler auswechseln. Jeder spielte bei diesem Spiel auf jede Position. Sogar auf dem Posten des Goalis, wo Edi unsere Nummer eins ist. Da haben wir im 2. Durchgang mit Gery eine neue Variante entdeckt. Das Spiel begann für uns gut, hatten wir zahlreiche Chancen zur Führung. Leider wurde ein Goal nicht gegeben da der Stürmer bei einem Apraller im Offside stand. So kam es leider das der SV Rümlang gleich seine ersten beiden Angriffe sehr schön abschloss. Beim 0–1 kombinierten sie sich durch unsere Abwehr wie noch vor ein paar Monaten der FC Barcelona. Und das 0–2 war ein wunderschöner Heber über unseren Goali Edi. Kurze Zeit darauf konnten wir den Anschluss herstellen. Nachdem Felix mit einem super Pass in die Tiefe Kevin lancierte, hatte dieser keine Probleme sein 1. Goal für den Fc Wallisellen zu erzielen (1–2). Aber kaum dachten wir dieses Spiel wieder im Griff zu haben landete der Ball nach einem Konter wieder in unserem Tor. (1–3). Kurz vor dem Pausentee konnte Kevin einen schönen Angriff über Links und einer Passfolge von Fabio, Cyrill zum 2–3 abschliessen. Mit einem knappen 2–3 Rückstand ging es in die Pause.
Start erwischt
Nach dem Seitenwechsel machte das Heimteam sofort Druck und konnte gleich durch Fabio zum 3–3 ausgleichen. In der folge hatten beide Mannschaften Ihre Chancen für weitere Tore. Es ging hin und her. Wobei die Jungs von Wallisellen die besseren Chancen hatten. Es dauerte aber bis kurz vor Schluss als Tarik nach zuspiel von Timo das 4–3 und somit das Siegtor erzielen konnte. Bravo Jungs gut gekämpft.
Auf dieser Leistung kann man aufbauen.
Nächstes Spiel
16.03.2013, 11:00 FCW – FC Regensdorf im Spöde, Platz 4
Telegramm: FCW Ea– SV Rümlang 4.3 (2:3) am 09.03.2013 - FCW Junioren Ea, Freundschaftsspiel - Trainer: Ronny Murer, Stefan Albert, Sandro Weiss - Spielort: Spöde Platz 2 - Eingesetzte Spieler: Edi, Felix, Fabio, Cyril, Nikola, Timo, Niki, Diogo, Tarik, Gery, Kevin, Elez, Joel, - Tore: Torschützen: Kevin 2x, Fabio, Tarik je 1x - Bemerkungen: 25 Zuschauer, Schiedsrichter R. Cassela
Top
FC Wallisellen Ec – FC Uitikon Ea (Promotion) 2:7 (1:2) am 09.03.2013
11.03.2013 | von Roger Würsch | Bildergalerie... (Bilder von Suokas Samuli)
Ein harter Test zum Beginn der Saisonvorbereitung
Mit dem FC Uitikon haben sich die Trainer für einen sehr guten Gegner zum Start der Saisonvorbereitung entschieden, welcher in der Promotion spielt. Für uns, die sich an die erste Stärkeklasse gewöhnen müssen, eine harte Ausgangslage.
Eines vorweg; das Resultat täuscht. Das Ec zeigte über sehr weite Strecken ein ausgezeichnetes Spiel und konnte die Partie gegen den höherklassigen und älteren Gegner weitgehend ausgeglichen gestalten. In der ersten Halbzeit war man sogar leicht überlegen. Aber schlussendlich setzte sich die grössere Erfahrung und Kraft doch recht deutlich durch (zu deutlich!).
In der ersten Halbzeit spielten unsere Jungs mit Girl richtig gut. Wir waren agil und konnten stets Gefahr vor dem Tor der Uitikoner produzieren. Sehr gut war aber auch die Defensive mit Eric und Ana, welche nie zurücksteckte und schwer zu überlaufen waren. Das gute Stellungsspiel und die grosse Lauffreude stellten unseren Gegner vor viel grössere Probleme, als sie wohl dachten. Das konnte man auch dem äusserst engagierten Einwirken des gegnerischen Trainers an der Seitenlinie entnehmen. Leider resultierte aus dieser sehr guten Halbzeit nur ein Tor.
In der zweiten Halbzeit musste die Mannschaft aber – je länger das Spiel dauerte – Tribut für den grossen Aufwand zahlen. Zwar kam man in der Offensive zu weiteren guten Chancen (und einem weiteren Tor), gegen hinten kamen wir aber öfters "einen Schritt zu spät"; wobei das schon im Angriff begann. So konnte der FC Uitikon seine Chancen auch vermehrt ausnützen; während uns das nicht gelang. Das Schlussresultat von 2:7 entspricht aber nicht wirklich dem Gesehenen.
Was bleibt? Die Gewissheit, dass im Ec viel Potential steckt. Sie müssen sich wirklich gegen niemanden verstecken. Es zeigt sich aber auch, dass die 1. Stärkeklasse für das nächste Halbjahr die richtige Einstufung ist. Aber bis zum Sommer werden wir uns der Promotion mit Sicherheit weiter annähern.
Nächstes Spiel: Samstag, 16. März 2013, FCW Ec – FC Rümlang, 10.30 Uhr im Spöde Wallisellen.
Telegramm: FC Wallisellen Ec – FC Uitikon Ea (Promotion) 2:7 (1:2) am 09.03.2013 - FCW Junioren Ec, Freundschaftsspiel - Trainer: Pius Brandes / Roger Thurston - Spielort: Sportanlage Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Elia Albanese (Tor), Alessandro Amatruda, Eric Brandes, Ana Luiza Garces Reis, Maurin Frehner, Leon Reymond, Dominic Stöpel, Werner Suokas, Justin Thurston, Mattia Würsch - Tore: 4. FCU, 6. Mattia, 29. FCU, 34. FCU, 42. FCU, 48. Dominic, 52. FCU, 55. FCU, 60. FCU - Bemerkungen: 18. Pfosten Maurin, 21. Pfosten FCU, 33. Pfosten Mattia
Top
F–Turnier 2:0/1:1/2:1/1:2/3:2 am 09.03.2013
10.03.2013 | von Michel Schmid
Dernière an einem F-Turnier
Um 9:40 war Bessammlung im Spöde zum letztem Turnier in der F Karegorie. Leider mussten wir diverse kranke Spieler verzeichnen, so dass wir gerade mit 6 Spieler an das Turnier gingen und einer davon noch gesundheitlich angeschlagen war.
Das Erste Spiel hatten wir gegen den FC Gossau ST.Gallen. Von Anfang an dominierten wir das Spielgeschen. Spielerisch klar überlegen aber in der Chancenauswertung haperte es gewaltig. Deshalb schossen wir nur 2 Tore und dies reichte für den Sieg. Das zweite Spiel gegen den FC Wiesendangen war genau gleich wie das erste Spiel. Klar überlegen im Spiel aber die Chancenauswertung war und ist...na ja. Wir drückten und probierten, leider gab es kein Tor. Es kam noch schlimmer, ein Angriff und ein Tor, Colin im Tor hatte keine Chance. Wir blieben aber am Drücker und dies lohnte sich doch noch, das voll verdiente 1:1 fiel doch noch, dabei blieb es auch, weil wir es nicht verstanden haben weitere Chacen auszunützen.
Das dritte Spiel gegen den SV Schaffhausen, 2:1 für uns. Auch hier das Gleiche wie in den anderen Spielen, deshalb halte ich mich kurz.
Halbfinale, so cool. Gegen den FC Wiesendangen 2 ein hin und her, aber auch weiter überlegen. Diese Chnacenauswertung, hilfe, so kommt es, hald ein Schuss und Tor. Auch hier keine Abwehrchance für Colin. Das 1:1 von unserer Seite voll verdient und erkämpft. Leider konnten wir wieder nicht unsere Chancen ausnützen. Dank Colin im Tor hiess es lange 1:1 weil er immer wieder als Verteidiger aushalf und so die Angriffe unterbinden konnte. Bis auf einmal, ein satter Schuss an die Unterlatte und wir verloren 2:1. Im kleinen Final haben wir es wieder mit dem FC Gossau zu tun. Eine Riesenchance für uns, Konter, das Eins zu Null gegen uns. Schon wieder ging es gleich weiter. Wir reagierten, 1:1. Chancen zuhauf, leider wieder ein Konter und es hiess es 2:1 gegen uns. Super weiter gekämpft Jungs, der Lohn war wieder der Ausgleich zum 2:2. Super weiter so, gleich darauf das 3:2, die erstmalige Führung und die behielten wir auch Dank der reifen Mannschaftsleistung und einem sehr gut mitspielenden Goali Colin, der uns immer im Spiel halten konnte mit super Paraden und klugen Pässen in die Spitzen. Erwähnen muss man alle Spieler die ein super Turnier machten .
Warum ich das mit den Chacen erwähne: Opteisch mit abstand die beste Mannschaft von allen Seiten bestätigt bekommen aber trotzdem nicht im Finale.Zum Vergleich der Turniersieger aus Deutschland schossen in 5 Partien 28 Tore und wir 9 ! Dafür waren die Deutschen Spielerisch nicht so überzeugend,Sie lebten von 2–3 Spielern aber ein Zusammenspiel fehlte ganz.
Fazit : Super gespielt! Ich bin sehr zufrieden.
Nächstes Spiel: 10.03.2013 um 10:30 im Spöde mit Verstärkungen vom Ec, damit wir genügend Spieler haben.
Telegramm: F–Turnier 2:0/1:1/2:1/1:2/3:2 am 09.03.2013 - FCW Junioren Ef - Trainer: Enzo Calia und Michel Schmid - Spielort: Kreuzlingen - Eingesetzte Spieler: Colin , Leandro , Alex , Fabrizio , Stefan und Mohammed - Bemerkungen: Krank : Nicolas , Louis ;Rethish Abwesend : Yann ,Dejan und Timo
Top
FCW – FC Töss 8:7 am 10.03.2013
10.03.2013 | von Michel Schmid
Freundschaftsspiel gegen den FC Töss
Der FC Töss hatten wir in dieser Hallensaison als Gegner und da hatten wir schon mühe gegen Sie zu bestehen. Desshalb dachte ich mir, wir Spielen in der Vorbereitung gegeneinander. Mal schauen, wie wir dann Spielen. Leider konnten nicht alle vom Ef mitspielen. Desshalb wandte ich mich ans Ec und fragte nach Aushilfsspieler, die ich auch bekam. Ein Dank an die 3 Jungs für ihren Einsatz bei uns. Zum Spiel: es ging schnell mal in Richtung des gegnerischen 16er und das erste Tor fiel auch schon. Aber der Schiri sah ein Offside und gab den Treffer nicht. Die Spielrichtung blieb die gleiche, wieder ein Vorstoss und ein Foul im 16er an Mattia (wird nicht das letzte mal sein). Der Penalty durfte der Goali Colin schiessen. Der Torwart konnte den gut geschossenen Penalty halten. Der Konter lief schon und alles rannte zurück. Der erste Schuss konnte Colin im Tor wieder abwehren aber den Nachschuss nicht mehr. So hiess es 0:1. Wir blieben am Drücker und das 1:1 fiel. Das ganze Spiel waren wir am Drücker und kamen zu guten Chancen. Der Torwart beim Gegner konnte immer wieder super abwehren. Die Konter sind immer gefährlich. Leider konnte Colin nicht alle abwehren, aber viele.
Die Walliseller waren mit 3 Toren im Rückstand, aber sie gaben nie auf. Zur Pause hiess es 3:5 für Töss. Nach der Pause und einigen klaren Worten ging es weiter. Das Spiel war das gleiche wie in der 1. Halbzeit: Wir Spielten und hatten ein Chancenplus, aber die Tore schoss der Gegner. Die Spieler versuchten alles und durch einen Doppelschlag von Dejan waren wir wieder im Spiel. Wieder ein Foul im 16er an Mattia und dieser Penalty ging rein. Im Ganzen hatten wir 4 Penaltys: 2 x Trafen wir, 1x hielt der Goal und der andere... na ja, etwas hoch. (Der Gefoulte sollte nicht schissen, er meinte, das geht schon). Der Schlusspunkt mit dem letzem Corner das verdiente 8:7 für nie aufgebende Walliseller. Für die Zuschauer war es schön so viele Tore zu sehen, für die Trainer jedoch noch viel Arbeit. Ich bin zuversichtlich für die Meisterschaft. Wir werden in der 2 Stärkeklasse spielen und unser Gegner spielt schon dort oben. Also, wir müssen uns nicht verstecken und an uns glauben.
Nächster Termin: Vorbereitungsturnier in Neuenhof am 16.3.2013. Start um 13:30 und am Sonntag 17.3.2013 das Spiel gegen den FC Kemptahl um 10:30 im Spöde.
Telegramm: FCW – FC Töss 8:7 am 10.03.2013 - FCW Junioren Ef - Trainer: Enzo Calia und Michel Schmid - Spielort: Spöde - Eingesetzte Spieler: Colin,Alex,Fabrizio,Yann,Dejan,Stefan, aus dem Ec ausgeholfen haben Mattia, Jastin und Dominik danke den 3 Jungs - Bemerkungen: Krank : Nicolas , Louis ;Rethish Abwesend : Leandro,Mohamed, Timo
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen