Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 33
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Inhalt:
Top
FC Neftenbach – FC Wallisellen 0:2 (0:0) am 18.08.2013
18.08.2013 | von René Dieterle
Gelungener Auftakt
Mit einer feinen Leistung entführt Wallisellen die Punkte bei einem Mitfavoriten. Der 2.Liga–Absteiger konnte nicht überzeugen und blieb nur dank einer grossen Leistung seines Torhüters bis zur Halbzeit im Spiel. Die Tore durch Neuzugang Zecirovci und dem eingewechselten Ngoy besiegelten aber im zweiten Durchgang das Schicksal der Gastgeber. Der Sieg geht absolut in Ordnung und macht Lust auf mehr.
Bereits in der 8. Minute eröffnete sich Thomas Derungs eine gute Chance, Hüter Zellweger war auf dem Posten. Zwei Minuten später rettete ein Neftenbacher Verteidiger auf der Linie, nachdem Borilovic den Hüter gekonnt düpiert hatte. Zecirovci scheiterte in der 33. Minute am besten Neftenbacher, genau wie Adali in der 45.Minute. Neftenbach mit seinen gewohnten langen Zuspielen in die Spitze konnte sich gegen die gut organisierte Abwehr von Wallisellen kaum in Szene setzen, der torlose Halbzeitstand schmeichelte den Platzherren.
In der 59.Minute war es Neuzugang Zecirovci, der sich von der linken Seite gekonnt in den Strafraum tankte und Hüter Zellweger mit einem Schuss ins lange Eck keine Abwehrmöglichkeit liess. Da die Gastgeber ihr Heil weiterhin in weiten Zuspielen suchten und zudem angesichts des Rückstandes zur vermehten Offensive gezwungen waren, eröffneten sich Wallisellen gute Kontermöglichkeiten. Die vermeintliche Vorentscheidung schien in der 75. Minute zu fallen, Ngyo bezwang zwar Hüter Zellweger, sein Abschlussversuch landete jedoch am Pfosten. Nur eine Minute später überlief Zecirovci die Abwehr und bediente mustergültig Ngoy, der diesmal sicher verwertete. Damit war die Entscheidung gefallen, Neftenbach konnte nicht zuletzt auch wegen den hohen Temperaturen nicht mehr zusetzen und Wallisellen brachte den Vorsprung problemlos über die Zeit. Ein verdienter Sieg im Startspiel ist immer schön, bereits am nächsten Samstag muss aber diese Leistung gegen Rafzerfeld – einem weiteren Mitfavoriten in dieser Hammergruppe 5 – erneut abgerufen werden. (rd)
Telegramm: FC Neftenbach – FC Wallisellen 0:2 (0:0) am 18.08.2013 - FCW FCW1 - Trainer: - Spielort: Pöschenriet Neftenbach - Eingesetzte Spieler: Bunjaku, Andreas Derungs, Nett, Hubmann, Azevedo Ribeio, Thomas Derungs (80. Staubli), Paglialonga, Gandolfo, Adali (55. Ngoy), Zecirovci (90. Zulji), Borilovic - Tore: 59. Zecirovci 0:1, 76. Ngoy 0:2 - Bemerkungen: 110 Zuschauer, keine karten! 75. Ngoy Pfosten
Top
FC Buchs–Dällikon – FC Wallisellen (Cup) 4:1 (3:0) am 18.08.2013
18.08.2013 | von Ivo Schlegel
Cupspiel verloren, Erfahrung gewonnen
Es gibt viel zu Tun, packen wir's an!
Eines kann vorneweg genommen werden, das "New A" hat sich noch nicht gefunden. Viele Fehlpässe, fehlende Spielpraxis und neue Positionen die gespielt werden mussten erschwerten das Spiel. Hohe Temperaturen, angefutterte Ferienkilos usw. machten sich in der Lauffreudigkeit bemerkbar. Aber, je länger das Spiel dauerte desto besser wurden die Spielzüge. Das Spiel ging mit 4:1 verloren. "Kein Beinbruch" sagte Trainer Bello am Schluss, schade aber, da diese Mannschaft über grosses Potential verfüge. Nun folgt eine Trainingsintensive Woche mit einem zusätzlichen Testspiel. Alle Spieler sollten aus den Ferien zurück sein, dann sollte aus dem Vollen geschöpft werden können. An dieser Stelle bedankt sich das A–Team bei den Spielern vom B für das Aushelfen.
Jetzt heisst es nach Vorne schauen. Dieser Haufen Rohdiamanten muss noch geschliffen werden. Es werden Spähne fliegen, Schweisstropfen fallen und sich aneinander gewöhnt werden müssen. Ich bin aber auch sicher, dass nach der Herbstrunde eine positive Bilanz herausschauen wird. Packen wir's an Leute!
Nächstes Spiel
Mittwoch 21.8.2013, FCW A – SC Veltheim A (P), Testspiel, 20.00 Uhr, Spöde Wallisellen,
Telegramm: FC Buchs–Dällikon – FC Wallisellen (Cup) 4:1 (3:0) am 18.08.2013 - FCW Junioren A, Gruppe 1 - Trainer: Luigi Bello, Ivo Schlegel - Spielort: Sportplatz Gheid, Dällikon - Eingesetzte Spieler: Sablatura Dimitri, Heid Dominic, Behluli Nuhi, Elezi Valdrin, Heiniger Florian, Turnbull Maurice, Moor Marc (C), Machado Ribeiro Luis, Berisha Spetjim, Schlegel Dominic, Hanselmann Brian, Sascha Gross, Fazekas Siro, Zulji Dijan, Felipe, David, - Tore: FC B–D (17',24',46',73,) Berisha (76') - Bemerkungen: 30 Zuschauer, schönes Wetter, 29 Grad, 1gelbe Karte B–Dällikon,
Top
E–Turnier des FC Niederweningen (Promotion/1. Stärkeklasse) 0:3 / 1:0 / 0:3 /6:0 / 2:0 ––> Rang 5 von 10 Mannschaften am 18.08.2013
19.08.2013 | von Roger Würsch
Ein Zwiespältiger Start ins Abenteuer "Promotion"
Eigentlich hätte alles gestimmt. Schönes Wetter, gute Plätze, gute Organisation, guter Mannschaftsmix und gut gelaunte Ea–Akteure freuten sich – nach dem Highlight vom Mittwoch, mit dem Besuch des Länderspiels Schweiz–Brasilien – auf einen schönen Start ins neue Fussballer–Jahr. Leider fehlten aber einige "Schlüsselspieler", sodass das Turnier schwieriger wurde und auch nicht die gewünschten Aufschlüsse für den Saisonstart von nächstem Samstag ergaben.
Sofort viel auf, dass die Gegner plötzlich nicht mehr solche "Fätzen" waren. Das Ea ist zwar immer noch kein Team von "Riesen", aber rein körperlich sieht das nun schon sehr viel ausgeglichener aus; eine erfreuliche Feststellung zur neuen Saison. Es hat sich aber auch gezeigt, dass auch andere Teams guten Fussball spielen können, und dass unser eher schmales Team auf seine Akteure angewiesen ist; es verträgt nicht zu viele Absenzen.
Der Turnierverlauf ist rasch erzählt. Unser Team hatte die schwächeren Teams gut im Griff und hat einen guten Kampfgeist gezeigt. Bei den gleichwertigeren Gegnern machten sich die Absenzen rasch und brutal bemerkbar. Da es kaum gelang, Angriffe sauber auszulösen, waren unsere Jungs in diesen Spielen permanent verunsichert und unter Druck. Erfreulich war das knappe Spiel gegen den FC Oetwil–Geroldswil, bei dem sich die ganze Mannschaft bis zum Schluss nicht zu schade war, mit viel Einsatz in der Defensive den knappen 1:0 Vorsprung über die Zeit zu bringen. Die weiteren Resultate: Wallisellen Ea–FC Windisch 0:3 / Wallisellen Ea – FC Niederweningen Ea 0:3 / Wallisellen Ea – FC Zürich–Affoltern Eb 6:0 / Wallisellen Ea – FC Zürich–Affoltern Ea 2:0).
Als positiv verzeichnet kann werden, dass die Jungs zeigten, dass sie sich darauf freuen, wieder wettkampfmässig Fussball zu spielen. Das Verhalten auf dem Platz war einstellungsmässig wie auch verhaltensmässig tipp topp. So darf das weiter gehen. Erkenntnisse für die neue Saison konnten jedoch nicht viel gesammelt werden. Am nächsten Sonntag geht es los! Dann wird die Mannschaft wohl bereit sein.
Nächstes Freundschaft–Spiel: Donnerstag, 22.08.2013, Spöde, 18.15 Uhr Meisterschaft, Sonntag, 25. August 2013, GC Zürich – FC Wallisellen Ea, GC–Campus in Niederhasli. Das Abenteuer Promotion beginnt mit einem Knüller; das Ea freut sich auf zahlreiche Unterstützung.
Telegramm: E–Turnier des FC Niederweningen (Promotion/1. Stärkeklasse) 0:3 / 1:0 / 0:3 /6:0 / 2:0 ––> Rang 5 von 10 Mannschaften am 18.08.2013 - FCW Junioren Ea - Trainer: Pius Brandes, Roger Thurston, Roger Furrer - Spielort: Mamutwies, Niederweningen - Eingesetzte Spieler: Timo Repke (Tor, Gast Eb), Alessandro Amatruda, Eric Brandes, Elez Sakiri, Dominic Stöpel, Werner Suokas, Justin Thurston, Mattia Würsch - Tore: Alessandro, Eric, Dominic , Werner, Justin, Mattia - Bemerkungen: Schönstes Wetter, heisse Temperaturen, leider einige gewichtige Absenzen
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen