Suche | Links | Kontakt | Impressum | Sitemap | Home
Alle Berichte der Woche 39
Frontseite
Verein
Mannschaften
Spiele & Resultate
Sportanlagen
Veranstaltungen
Glattstar
Sponsoren
Supporter
Galerie
Archiv
Top
FC Wallisellen – FC Phönix Seen 3 3:0 (2:0) am 28.09.2013
29.09.2013 | von René Dieterle
Pflichtsieg
Wenn der Tabellenführer gegen das Schlusslicht antritt, kann eigentlich nur der Tabellenführer verlieren. Wallisellen erledigte seine Pflichtaufgabe mit gefühlten 70% Ballbesitz, hätte aber aufgrund der deutlichen Überlegenheit gegen einen inferioren Gegner weitaus höher gewinnen müssen. Die Zuschauer konnten sich über drei Punkte freuen, aber auch über die miserable Chancenauswertung ärgern.
Wallisellen begann druckvoll und in der 11. Minute setzte Borilovic eine spektakuläre Direktabnahme an die Latte. In der 17. Minute konnte eben dieser Borilovic nur per Foulspiel gestoppt werden, den fälligen Elfmeter verwandelte Captain Gandolfo sicher zur verdienten Führung. Im Anschluss an einen Eckball in der 22.Minute traf Matumona zum 2:0 und sorgte für klare Verhältnisse. Schrecksekunde für die Platzherren in der 32. Minute. Ein als weites Zuspiel gedachter Ball landete unverhofft am Pfosten, das war aber über 90 Minuten auch gleich die einzige Möglichkeit des äusserst limitierten Gegners. Ein höheres Pausenresultat wäre durchaus im Bereiche des möglichen gelegen, Chancen waren praktisch im Minutentakt vorhanden, wurden aber allesamt zum Teil leichtfertig vergeben.
Kurz nach Wiederanpfiff tankte sich Borilovic durch und erzielte in der 47. Minute das 3:0. Damit war die Partie gelaufen, aufgrund des Offensivpotentials des limitierten Gegners bestanden keine Zweifel mehr am Ausgang der Auseinandersetzung. Allerdings verpasste es Wallisellen in der Folge etwas für das Torverhältnis zu tun. Chancen dafür waren praktisch im Minutentakt vorhanden, wurden aber allesamt zum Teil fahrlässig oder zu eigensinnig vergeben. So kann zum Schluss das lapidare Fazit gezogen werden: Pflicht erfüllt, mehr nicht!
Telegramm: FC Wallisellen – FC Phönix Seen 3 3:0 (2:0) am 28.09.2013 - FCW FCW1 - Trainer: - Spielort: Sporrtzentrum Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Jurleta, Neugel, Andreas Derungs, Nett, Azevedo–Ribeiro, Matumona (67. Gashi), Paglialonga (72. Qafleshi), Gandolfo, Thomas Derungs (57. Paolillo), Zecirovci, Borilovic - Tore: 17. Gandolfo (FE) 1:0, 22. Matumona 2:0, 47. Borilovic 3:0 - Bemerkungen: 80 Zuschauer; Gelbe Karten: je 1; 11. Lattenschuss Wallisellen, 32. Pfostnschuss Phönix
Top
FC Neftenbach – FC Wallisellen 1:8 (1:2) am 29.09.2013
29.09.2013 | von Ivo Schlegel
Ausrufezeichen gesetzt
Mit einem Kantersieg zum Erfolg.
Die Startaufstellung von Trainer Bello rufte einige verwunderte Gesichter hervor. Heute wollte er weitere Optionen testen damit das A–Team auch bei nennenswerten Abwesenheiten funktionierten würde. Die Walliseller lösten diese Aufgabe sehr gut und drängten das Heimteam stetig in die eigene Platzhälfte. Zunächst blieb der Erfolg aber aus und Wallisellen kam mit 1:0 in Rückstand. Kollektives Versagen war das Verdikt. Angestachelt von diesem Treffer lancierte Verteidiger Behluli den in Position gelaufenen Berisha und dieser glich postwendend aus. Dann vergiengen etliche Minuten ohne dass etwas Zählbares herausschaute. In der 38. Spielminute verlor Berisha denn Ball, eroberte ihn wieder zurück und lief alleine auf den Neftenbacher Goali zu und verwertete zum Pausenstand von 1:2
Jetzt gehts los
Um das Tempo hochzuhalten kamen frische Kräfte zum Einsatz. Behluli passte diagonal auf Machado der die Flanke perfekt zur Mitte brachte wo Schlegel nur noch einschieben konnte. Dann übernahm Machado das Toreschiessen selber und liess sich Treffer Nummer 4 und 5 auf sein Konto gutschreiben. Danach war wieder Schlegel an der Reihe. Die Treffer 6,7 und 8 gingen auf sein Konto. Lanciert von Neo Captain Rao, Heiniger von links und Heiniger von rechts dominierten sie den Gegner nach belieben. Danach schalteten die Gäste einen Gang zurück und freuten sich auf das Spielende und den verdienten Sieg.
Diese Mannschaftsleistung verdient grosses Lob. Jeder Einzelne setzte sich voll und Ganz zu diesem Erfolg für das Team ein. Vom Torwart über die Verteidigung, Mittelfeld und Sturm. Gratulation an das ganze Team. Obwohl der Gegner nicht all zu stak war, Wallisellen war heute in dieser Verfassung nicht zu schlagen und steht zur Zeit an der Tabellenspitze. Wow! Wer den Trainerstaff kennt der weiss: das genügt noch nicht, wir wollen nicht einen Teil, wir wollen ALLES!!
Telegramm: FC Neftenbach – FC Wallisellen 1:8 (1:2) am 29.09.2013 - FCW Junioren A, Gruppe 1 - Trainer: Luigi Bello, Ivo Schlegel - Spielort: Sportplatz Pöschwies - Eingesetzte Spieler: Bosshard Sascha, Behluli Nuhi, Lowery Sheldon, Pereira Thomas, Elezi Valdrin, Heiniger Florian, Moor Marc, Machado Ribeiro Luis, Berisha Spetjim, Schlegel Dominic, Senic Petar, Rao Samuel, Ribeiro Helder, Bastos Felipe, Meier Stefan, - Tore: FCN (10'), Berisha (12', 38'), Schlegel (47', 66',67', 78',) Machado Ribeiro (56', 58') - Bemerkungen: Schiedsrichter Ramcilovic Dzafer, 25 Zuschauer,
Top
FC Diessenhofen – FC Wallisellen 0:6 (0:3) am 28.09.2013
28.09.2013 | von Rolf Schütz
Eine ganz feine Teamleistung bringt drei Punkte aus dem Thurgau
Für das Auswärtsspiel beim FC Diessenhofen mussten die Walliseller Girls diesmal bis an die Deutsche Grenze reisen. Dank niedrigem Verkehrsaufkommen und ohne Stau hielt sich die Reisezeit aber im Rahmen. Wach und ausgeschlafen wirkten die B–Juniorinnen aus Wallisellen von der ersten Minute an. Doch es dauerte eine Weile, bis zwingende Torchancen erspielt werden konnten. Zuerst musste nämlich Rebi mit einem unnachahmlichen Hechtsprung die Führung der Gastgeberinnen verhindern. Danach spielte aber vor allem der FC Wallisellen, Sophia schoss mit Links das erste Tor der Partie und Corinne erzielte ihr erstes "Doppelpack". Mit dieser komfortablen Führung ging es in die Halbzeitpause. Die zweite Hälfte starteten die Wallisellerinnen genau so konsequent und konzentriert wie die erste. Das Spiel fand vornehmlich in der Hälfte des FC Diessenhofen statt und die wenigen Gegenangriffe wurden meist von den Abwehrspielerinnen aus Wallisellen souverän abgefangen. Dank einem weiteren Doppelpack (diesmal von Shannon) und einem sehenswerten "Kung–Fu–Tor" von Jessica erhöhten die Gäste das Score auf 0:6. Der Sieg war aber auch in dieser Höhe absolut verdient, zeigten die Walliseller Girls doch wieder einmal, dass sie ein eingeschworenes und eingespieltes Team sind.
Obere Reihe von Links: Nedisa, Martina, Juli, Pascale, Liliana
Untere Reihe von Links: Sophia, Shannon, Jessica, Rebi, Corinne, Richelle, Gabi
Telegramm: FC Diessenhofen – FC Wallisellen 0:6 (0:3) am 28.09.2013 - FCW Juniorinnen B - Trainer: Rolf Schütz, Melisa Demirayak - Spielort: Prakerwiesen, Diessenhofen TG - Tore: 13. Sophia 0:1, 15. Corinne 0:2, 26. Corinne 0:3, 59. Shannon 0:4, 64. Shannon 0:5, 70. Jessica 0:6 - Bemerkungen: 33. Pfostenschuss Pascale, 58, Pfostenschuss Shannon, 68. Lattenschuss FCD
Top
FCW – FC Blue Stars ZH 1:4 (1:1) am 28.09.2013
30.09.2013 | von Tobias Müller
Eine knappe Niederlage
Auch eine Super Leistung reichte nicht gegen den FC Blue Stars ZH.
Nach Vier Siege in Serie wartete am Samstag mit dem FC Blue Stars ZH den mit Abstand besten Gegner dieser Gruppe auf die Wallisellerinnen. Das erste Spiel gegen diesen Gegner ging knapp mit 5:3 Verloren und darum wollten die Mädels dieses Spiel zuhause unbedingt gewinnen. Und das Sie gewinnen wollten zeigten sie von Anfang an. Es war ein Match auf sehr hohem Niveau, denn beide Teams spielten einen tollen Fussball. Viele Tormöglichkeiten gab es nicht, denn bei beide Mannschaften stand die Verteidigung sicher. In der 15 Minuten war der Ball einmal gefährlich vor dem Walliseller Tor und bei dem versuch den Ball wieder nach vorne zu spielen wurde er leider von der Mitspielerin ins eigene Tor gelenkt. Statt sich zu ärgern spielte das Heimteam noch besser und machte richtig druck, kurz vor der Pause konnte Anouk einen Pass im Mittelfeld abfangen und spielte schnell zur Gioia die alleine auf Tor ziehen konnte und zum verdienten Ausgleich traf.
Die zweite Halbzeit ging genau so los wie die Erste. Das Spiel fand mehrheitlich in der Mittelzone statt, mit seltenen Chancen auf beiden Seiten. Aber mitte der zweiten Hälfte wurde der Gegner immer stärker und die Wallisellerinnen konnten nicht mehr so Gut mithalten. 10 Minuten vor dem Ende brachte man den Ball nicht mehr aus der eigenen Hälfte und der FC Blue Stars ZH konnte mit einer frühen Balleroberung zur 1:2 führung einschiessen . Mit dem Versuch noch einmal ein Tor zu schiessen wurde die Defensive ein wenig vernachlässigt und dies nutzten die Gäste noch für 2 Tore zum Endresultat von 1:4. Die Enttäuschung nach dem Spiel war gross, aber die Mädchen können Stolz auf sich sein. Es war das beste Spiel dieser Saison und alle Spielerinnen haben Super gespielt.
Gruss Tobi
Telegramm: FCW – FC Blue Stars ZH 1:4 (1:1) am 28.09.2013 - FCW Juniorinnen E - Trainer: Tobias Müller - Spielort: Spöde Wallisellen - Eingesetzte Spieler: Irina, Minou, Livia, Gioia, Giuliana, Giorgia, Michelle, Luca, Anja, Anouk, Lenia - Tore: Gioia (1)
Top
SFV Kids–Festival 0:0 / 2:0 / 10:0 / 1:0 / 1:1 (3:2 n.P.) / 0:1 am 29.09.2013
30.09.2013 | von Roger Würsch
Ein gelungenes Turnier
In einer 11er–Liga ergibt es sich, dass für jede Mannschaft ein spielfreies Wochenende ansteht. Es wäre aber wohl nicht das Ea, wenn der Ausdruck "spielfreies Wochenende", bekannt wäre. Nein; die Mannschaft stellte sich dem Abenteuer "SFV Kids–Festival" in Kölliken; und das sehr erfolgreich.
Infolge Verletzung und doch ein paar Eltern, deren "spielfrei" nicht ungelegen kam, wurde das Kader mit drei Spielern des Ec aufgestockt. Die drei reihten sich nahtlos ins Team ein, und haben ihre Sache sehr gut gemacht. Die Vorrunde begann mit einem sehr anstrengenden und ausgeglichenen Spiel gegen den FC Frick 1. Das 0:0 war ein gerechtes Resultat; die beiden Mannschaften neutralisierten sich weitgehendst. Auch das zweite Spiel war ein hartes Stück Arbeit, konnte aber mit einem frühen und einem späten Tor erfolgreich mit 2:0 absolviert werden. Das dritte Spiel, gegen das völlig überforderte FC Kölliken 3 wurde gleich 10:0 gewonnen. Drei Spiele, 7 Punkte, 0 Gegentore. Das genügte für den ersten Gruppenplatz der Vorrunde.
Auch das folgende Spiel der Zwischenrunde gegen den FC Oftringen wurde hochüberlegen gestaltet. Ausser ein, oder zwei Entlastungsangriffen hatte Oftringen unserem Ea nichts entgegen zu setzen. Aber irgendwie wollte der Ball einfach nicht ins Tor. Es gab Chancen über Chancen, aber kein Angriff konnte erfolgreich abgeschlossen werden; bzw. fast kein Angriff. Ein Schuss aus der zweiten Reihe führte bereits in der 4. Minute zu einem unglücklichen Eigentor, welches schlussendlich auch schon das Endresultat bedeutete. Der Sieg war aber hochverdient.
Das Spiel um den Finaleinzug wurde dann zum Krimi. Die Begegnung gegen den FC Muri verlief sehr ausgeglichen, auch wenn wir ein kleines Chancenplus verzeichnen konnten. Das 1:0 für uns viel schon früh (5.). In der 7. Minute hatten wir dann bei einem Lattenknaller das Glück auf unserer Seite. Eine Minute vor Schluss viel dann doch noch – der nicht unverdiente – Ausgleich. Das Penaltyschiessen musste die Entscheidung bringen. Während der erste Schütze von Muri verschoss, versenkten alle unsere drei Schützen (Elez, Alex und Elia) ihren Penalty. Der Final war geschafft, wo der FC Frick nochmals auf uns wartete.
Das Finale verlief wiederum wie das erste Vorrunden–Spiel. Zwei gleichwertige Gegner spielten sehr guten Fussball; vor allem sehr disziplinierten Fussball! So kam es, dass sich die beiden Mannschaften wieder praktisch neutralisierten. Es gab nur sehr, sehr wenige Torszenen. Und als alles schon mit dem Penaltyschiessen rechnete, stand Sekunden vor Schluss plötzlich ein Fricker ganz alleine vor unserem Torhüter. Die Chance wurde sehr abgeklärt verwertet. Schade! Trauer, oder gar Ärger kam allerdings nicht gross auf; zu müde waren wohl alle (und Ärger wäre wohl auch nicht angebracht gewesen; die beiden besten Teams des Turniers waren absolut auf "Augenhöhe"; der Glücklichere hat schlussendlich gewonnen). Bravo Ea; das habt ihr gut gemacht!
Nächstes Spiel: Donnerstag, 3. Oktober 2013, FC Wallisellen Ea – FC Pfäffikon Ea, Spöde. Das Team hofft nochmals auf zahlreiche Unterstützung, bevor die verdienten Herbstferien folgen.
Telegramm: SFV Kids–Festival 0:0 / 2:0 / 10:0 / 1:0 / 1:1 (3:2 n.P.) / 0:1 am 29.09.2013 - FCW Junioren Ea - Trainer: Pius Brandes, Roger Thurston - Spielort: Sportstätte Walke - Eingesetzte Spieler: Elia Albanese (T), Eric Brandes, Ana Luiza Garces Reis, Elez Sakiri, Werner Suokas, Mattia Würsch; Gäste Ec: Alex & Fabrizio Cali, Stefan Stanojevic (herzlichen Dank!) - Tore: Mattia (5), Eric (3), Alex (2), Elez (2), Fabrizio - Bemerkungen: Kaltes Herbstwetter; Bise. Man konnte zum ersten Mal in diesem Herbst frieren .
 
Copyright © 2005-2013 FCWallisellen