Rücktritt

Rücktritt von Geschäftsführer und Vorstandsmitglied
Pascal Oliver Hauser


In seinem 20. Amtsjahr als Funktionär des FC Wallisellen hat sich Pascal Oliver Hauser entschieden, auf den 30. September 2022 als Geschäftsführer und Vorstandsmitglied des Ressorts Strategie & Projekte zurückzutreten. Dieser Entscheid ist ihm sehr schwer gefallen, liegt ihm das Wohl und die Zukunft des FC Wallisellen doch sehr am Herzen.

Der FC Wallisellen, der grösste Verein in der Gemeinde Wallisellen und einer der grössten der Fussballregion Zürich, ist nach seinem 100-Jahr-Jubiläum im 2021 ein sehr gut strukturierter, finanziell gesunder und hervorragend geführter Fussballverein. «Ich kann meine Aufgaben und Tätigkeiten mit gutem Gewissen in neue Hände legen», meint Hausi.


«
Ich habe in den vergangenen 8 Jahren als Geschäftsführer, 16 Jahren als Vorstandsmitglied, 20 Jahre als Trainer, Technischer Leiter, Koordinator und Funktionär sowie 47 Jahre als Vereinsmitglied unendlich viele tolle, lehrreiche, emotionale und unvergessliche Momente im und rund um «meinen» Fussballclub Wallisellen erleben dürfen und viele wunderbare Menschen kennen und schätzen gelernt. Hierfür möchte von ganzem Herzen DANKE sagen.» Pascal Oliver Hauser ist wohl einer der langjährigsten und verdienstvollsten Ehrenamtlichen und Funktionären des FC Wallisellen in der Vereinsgeschichte.


Pascal Oliver Hauser – Ein Leben für den FC Wallisellen
Hausi ist seit seinem 6. Lebensjahr (1975) ununterbrochen Mitglied des FC Wallisellen und hat in seiner Zeit als Spieler immer die Walliseller Farben gelb/blau getragen. Er hat von 1975 bis 1989 sämtliche Stufen von den Junioren E bis zu den Junioren A durchlaufen und konnte mit den B- und A-Junioren in den Saisons 1985/1986 und 1987/1988 die Aufstiege in die Eliteklasse feiern. Danach war er während zwei Jahren Teil der 2. Mannschaft, bevor er zwischen 1991 und 1998 während 7 ½ Jahren dem Fanionteam des FC Wallisellen angehörte und den Aufstieg in die 2. Liga in der Saison 1994/1995 miterleben durfte. Da er sich anschliessend berufsbegleitenden Weiterbildungen widmete, einerseits während vier Jahren zum Betriebsökonom und andererseits während zwei Jahren zum Finanzberater, musste er den Trainingsaufwand reduzieren und spielte in der Folge zwischen 1998 und 2004 in der 2. und 3. Mannschaft. In diese Zeit fallen die Aufstiege des legendären «Crème de la Crème»-Teams mit ehemaligen Spielern der 1. Mannschaft in die 4. Liga in der Saison 1988/1999 und mit dem gleichen Team in die 3. Liga in der Saison 2001/2002. Nach der Aktivzeit war Hausi, neben seinen Engagements als Trainer und Technischer Leiter im Juniorinnen- und Frauenfussball beim FC Wallisellen noch während 6 Jahren Teil des Senioren 40+-Teams. In dieser Zeit durfte er die Aufstiege mit den Senioren in die Meisterklasse in der Saison 2006/2007 und den Senioren 40+ ebenfalls in die Meisterklasse in der Saison 2015/2016 feiern. Ein Höhepunkt war sicherlich das gleichzeitige Erreichen des Regionalen und Schweizer Cupfinals mit den Senioren 40+ in der Saison 2017/2018, bevor er nach seinem zweiten Kreuzbandriss im August 2018 die Fussballschuhe an den Nagel hängte und seine Spielerkarriere beendete.

Seit 2002 und nunmehr 20 Jahren ist Pascal OIiver Hauser in verschiedenen Funktionen, meist auch in Doppel- und Mehrfach-Funktionen, als Ehrenamtlicher tätig. Nach einem Jahr als Co-Trainer der Junioren A und zwei Jahren als Co-Trainer der Senioren war er von 2005 bis 2009 Trainer der stark wachsenden Juniorinnen-Bewegung in den Teams D bis A und gleichzeitig Technischer Leiter Juniorinnen & Frauen. Darüber hinaus engagierte er sich an den Vereinsanlässen wie dem Dorf-, Vereins- und Schülerturnier und dem X-MAS-Hallenturnier als OK-Mitglied. Zudem war Hausi während mehrerer Jahre Haupt- und Mitorganisator des jährlichen Nachwuchs-Trainingslagers und des Trainer-Weiterbildungs- bzw. Wertschätzungs-Weekends.


«
Besonders bedanken möchte ich mich bei allen aktuellen und ehemaligen Vorstandsmitgliedern und langjährigen Wegbegleiter, welche mir Vertrauen geschenkt und mich in vielerlei Hinsicht unterstützt, gefördert aber auch gefordert haben und wir gemeinsam zahlreiche Erfolge für den FC Wallisellen erzielen konnten und Herausforderungen gemeistert haben.»


Persönliche Highlights
von Pascal Oliver Hauser waren unter anderem die Mitarbeit im Projektteam für die ersten Kunstrasenplätze im «Spöde» und seine Berufung in den Vorstand im Jahr 2006, der Aufbau und die Etablierung der ersten Frauen/Juniorinnen-Abteilung beim FC Wallisellen in den Jahren 2005 bis 2009, die Ehrung mit dem «Zertifikat für ehrenamtliche Tätigkeit im Sport» an der Generalversammlung im Jahr 2010, die unvergesslichen und emotionalen Erlebnisse im Kreise der FCW-Familie als Trainer und Organisator des Nachwuchs-Trainingslagers in den Jahren 2006 bis 2018 sowie die tollen, teamübergreifenden Freundschaften, welche über all die Jahre in den Trainingslagern der 1. Mannschaft im In- und Ausland, an Pfingstturnieren, an Skiweekends und an Trainer-Wertschätzungs-Weekends gepflegt wurden.


Highlights seiner langen Amtstätigkeit als Funktionär
des FC Wallisellen waren unter anderem die 17 aufeinanderfolgenden Auszeichnungen des FC Wallisellen als Vorbildlicher Verein der Fussballregion Zürich, die an Vereine vergeben werden, welche im Bereich der Vereinsführung, der Jugendarbeit, dem sozialen und gesellschaftlichen Engagement und der Administration hervorragende und nachhaltige Leistungen erbringen. Weitere Erfolge waren der 1. Rang in der Regionalen Sanitas Challenge für das Projekt Mitmensch im Jahr 2008, die Realisierung der neuen, modernen FCW-Website und der Clubzeitung «Heimspiel» im Jahr 2014, die Realisierung der ersten offiziellen FCW-Facebook-Site im 2015 und der ersten offiziellen FCW-Instagram-Site im 2017, beide zum damaligen Zeitpunkt als eine der ersten Breitensportvereine im Kanton Zürich. Im Jahr 2015 war Pascal zudem Projektleiter für das erste, vollumfängliche vereinseigene Fussballsammelalbum in der Geschichte des FC Wallisellen mit 715 Sticker auf 96 Seiten, welches zur Lancierung im Oktober 2015 über 500 Spielerinnen und Spieler, Trainerinnen und Trainer und FCW-Fans ins Foyer der Mehrzweckhalle Wallisellen lockte. In den Jahren 2016 und 2017 war Pascal Oliver Hauser Projektmitglied bei der Erarbeitung der ersten vereinseigenen Spiel- und Ausbildungsphilosophie des FC Wallisellen und in den Jahren 2019 und 2020 hat er als Projektleiter zusammen mit Fachspezialisten die Vereinsstauten totalrevidiert und den aktuellen Gegebenheiten angepasst.


«Meinem Verein, dem FC Wallisellen, wünsche ich einen erfolgreichen Fortbestand in den kommenden Jahren, dass die Visionen und Vereinsziele erreicht werden und dass alle FCW-Urgesteine, die Gemeinde Wallisellen und alle FCW-Fans, -Supporter und -Sympathisanten noch lange stolz auf den über 100-jährigen Fussballclub Wallisellen sein können.»

Der Vorstand bedankt sich, stellvertretend für alle FCW-Mitglieder, bei Hausi für seine langjährigen, besonderen Verdienste für den FC Wallisellen und wünscht ihm von Herzen alles erdenklich Gute.

Der Vorstand

Fan-Shop

Gerne präsentieren wir Ihnen die Fan-Kollektion und -Accessoires des FC Wallisellen. Die Fan-Artikel des FC Wallisellen sind das ideale Geschenk zum Geburtstag, zu Weihnachten oder einfach für zwischendurch. Neu sind ab sofort der FCW-Schlüsselanhänger, die FCW-Fähnchen, die FCW-Flip-Flops und der FCW-Sportbeutel sowie vieles mehr erhältlich. Jetzt zugreifen!

Funktionäre & Ehrenamtliche gesucht

Du hast Lust, Dich freiwillig zu engagieren? Hier findest Du eine Übersicht aller vakanten Funktionen und Ehrenämter beim FC Wallisellen.